Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Vermisstenfall Petra Schetters

225 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Essen, Friedhof ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:44
Zitat von soomasooma schrieb:Ja, für mich ist es ein grammatisch geschlossener Satz - aber da will ich mich nicht auf den Artikelschreiber verlassen, dass das wirklich so gemeint ist.
Im FF wurde ein Zettel gezeigt; auf dem war nur die Notiz zu lesen, dass sie zum Friedhof gegangen sei. Von einem Handy stand dort nichts. Dies war wahrscheinlich nicht der Originalzettel; ich gehe allerdings davon aus, dass das aber die Originalnachricht war.

@JuleD war schneller.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:53
Ich kann mir vorstellen, dass Frau S., schon den Entschluss gefasst hatte Suizid zu begehen bevor sie das Haus verlies. Dafür spricht für mich, dass sie ihr Handy zu Hause belassen hat. Sie wusste ja nicht, wie lange ihr Mann schlafen würde und wollte auf keinem Fall ( durch Anruf ), von ihrem Vorhaben abgebracht werden. Den Schlüssel von der Praxis lies sie auch zuhause, war ja nicht ihr Eigentum.
Die Handtasche hat sie nur mitgenommen, weil ( denke ich ), ihre Ausweispapiere darin waren und sie vielleicht schnell identifiziert werden wollte, damit ihr Mann zeitnah Gewissheit über ihr Schicksal bekommt. So könnte ich mir das Ganze vorstellen.


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 14:02
Zitat von AusgeplaudertAusgeplaudert schrieb:Ich kann mir vorstellen, dass Frau S., schon den Entschluss gefasst hatte Suizid zu begehen bevor sie das Haus verlies. Dafür spricht für mich, dass sie ihr Handy zu Hause belassen hat.
Na ja, ich lasse mein Handy auch manchmal zuhuse, ganz einfach deshalb, weil ich das nervige Ding nicht immer dahin mitschleppen will, wo ich es nicht brauche. Deshalb kann mir aber wohl keiner Suizidabsichten unterstellen,oder? :D
Zitat von AusgeplaudertAusgeplaudert schrieb:Sie wusste ja nicht, wie lange ihr Mann schlafen würde und wollte auf keinem Fall ( durch Anruf ), von ihrem Vorhaben abgebracht werden.
Dann hätte sie ihr Handy mitgenommen, u.hätte es ausgeschaltet. Wenn das Handy eingeschaltet zuhause liegt, würde ihr Mann im Falle eines Anrufes doch wohl geweckt werden. Und wer sich das Leben nehmen will, macht sich keine Gedanken um einen Schlüssel oder seine Ausweispapiere, da dürften einem ganz andere Dinge durch den Kopf gehen...aber nein, da bringt einer diese Suizidtheorie auf, u.schon springen einige darauf ein, weil sie sich nichts anderes vorstellen können.


2x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 14:03
Das ist richtig @Maifalter, aber bei Suizid gibt es meist Vorzeichen...
Häufig erzählen die Verwandten/Bekannten von irgendwelchen Therapien/Behandlungen etc...
die irgendwann mal stattgefunden haben...Ich könnte mir auch vorstellen, dass es Suizid war.
Aber weshalb hat dann ihr Ehemann, Bekannte und Freunde nichts davon erwähnt...
Das Problem ist auch das manche Männer der Meinung sind, es war doch alles in Ordnung und es gab keinen Grund und wundern sich dann weshalb ihre Frauen plötzlich weg sind...

Natürlich war das keine Hermès Birkin Bag...
Es wurden auch allerdings auch schon Personen wegen 10 Euro getötet...
Auch auf Friedhöfen wurde schon Grabschmuck aus Kupfer, Messing, Bronze, von den Gräbern gestohlen...
Zitat von TritonusTritonus schrieb:Das kann nur bedeuten, dass die Polizei ein Verbrechen nicht ausschließt.
Ja, wäre möglich...


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 14:08
Kann mir jemand sagen ab welcher Minute der Fall bei xy gezeigt wird? Ich habe die Sendung vom 09.06.2021 zwar bei YouTube gefunden, finde aber den Fall nicht darin...
Oder vielleicht hat jemand einen Link davon?
Danke.


1x zitiertmelden
melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 14:26
Zitat von Nussknacker13Nussknacker13 schrieb:Kann mir jemand sagen ab welcher Minute der Fall bei xy gezeigt wird? Ich habe die Sendung vom 09.06.2021 zwar bei YouTube gefunden, finde aber den Fall nicht darin...
Oder vielleicht hat jemand einen Link davon?
Danke.
Youtube kannste vergessen, das ist nicht die Sendung von gestern, was dort zu sehen ist.
Guck mal hier: https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest/aktenzeichen-xy-ungeloest-vom-9-juni-2021-100.html


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 14:49
Ich finde der xy Beitrag war diesbezüglich sehr ausgeglichen, in alle Richtungen möglich dargestellt.
Die Polizei die Suizid nicht ausschließt oder ein verlassen des Ehemanns, der Ehemann der aus seiner Sicht alles ausschließt und sagt es müsse ein Verbrechen passiert sein. Das schließt die Polizei auch nicht aus, gibt aber zu bedenken das es mitten am Tag war und mitten in der Stadt.
Wie ihre Blicke schauspielerisch dargestellt wurden halte ich für nicht so wichtig.
Da hat AZ xy schon andere Fälle gezeigt, die viel viel eindeutiger bewusst in eine Richtung gelenkt wereen sollten. Der hier war okay mMn.


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 15:36
Zitat von Pestilenz_61Pestilenz_61 schrieb:Dann hätte sie ihr Handy mitgenommen, u.hätte es ausgeschaltet. Wenn das Handy eingeschaltet zuhause liegt, würde ihr Mann im Falle eines Anrufes doch wohl geweckt werden. Und wer sich das Leben nehmen will, macht sich keine Gedanken um einen Schlüssel oder seine Ausweispapiere, da dürften einem ganz andere Dinge durch den Kopf gehen...aber nein, da bringt einer diese Suizidtheorie auf, u.schon springen einige darauf ein, weil sie sich nichts anderes vorstellen können
Doch viele Suizidenten machen sich sehr wohl um ihre Hinterbliebenen Gedanken. Das kannst du mir glauben. Mein Vater zb hat uns alles geordnet hinterlassen. Mit Plan, was jetzt alles zu beachten ist.

Ich bin da vielleicht ein extremer Fall, aber würde sogar noch die Wohnung vorher aufräumen und den Müll raustragen (bin allein lebend). Naja, mir war es schon immer wichtig, was andere über mich denken.

Handy hätte ich auf lautlos in ihrem Fall gestellt. Damit er nicht aufwacht und hinterherkommt.


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 17:01
Bei XY wurde gesagt, sie konnte schwimmen. Wenn man unfallbedingt ins Wasser fällt, dann geht man ja nicht sofort unter, sondern versucht sich zu retten und macht auf sich aufmerksam. Es war auch Mai, also nicht kalt, die Gegend ist bewohnt und von Drogen, Medikamenten, Alkohol wurde auch nichts gesagt. Auch sich durch Ertrinken das Leben zu nehmen ist nicht einfach. Selbst in suizidaler Absicht hat der Körper noch einen Rest Überlebenstrieb und versucht in letzter Sekunde, sich doch noch zu retten. Deshalb beschweren sich Suizidenten meistens mit Gewichten.
Es war heller Nachmittag und keine einsame Gegend. Also irgendwie komisch ist das schon.


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 17:11
Zitat von TritonusTritonus schrieb:Bei XY wurde gesagt, sie konnte schwimmen. Wenn man unfallbedingt ins Wasser fällt, dann geht man ja nicht sofort unter, sondern versucht sich zu retten und macht auf sich aufmerksam. Es war auch Mai, also nicht kalt, die Gegend ist bewohnt und von Drogen, Medikamenten, Alkohol wurde auch nichts gesagt. Auch sich durch Ertrinken das Leben zu nehmen ist nicht einfach. Selbst in suizidaler Absicht hat der Körper noch einen Rest Überlebenstrieb und versucht in letzter Sekunde, sich doch noch zu retten. Deshalb beschweren sich Suizidenten meistens mit Gewichten.
Es war heller Nachmittag und keine einsame Gegend. Also irgendwie komisch ist das schon.
Da stimme ich mit dir überein, hatte ich nicht alles bedacht!


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 17:16
@Tritonus

Jap, daher ist der Suizid durch ertrinken auch eher unwahrscheinlich. Das tagsüber zu machen, wo jederzeit andere Spaziergänger vorbei kommen könnten (gerade Sonntag Nachmittags, wo viele gern einen Spaziergang machen) und sie dabei beobachten und retten könnten wollen, ist mMn noch unwahrscheinlicher.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 17:22
Zitat von GrüblerinGrüblerin schrieb:Doch viele Suizidenten machen sich sehr wohl um ihre Hinterbliebenen Gedanken. Das kannst du mir glauben. Mein Vater zb hat uns alles geordnet hinterlassen. Mit Plan, was jetzt alles zu beachten ist.
Das mag ja alles so sein, aber du kannst deshalb deinen Vater nicht zum Maßstab für alle anderen machen.
Zitat von GrüblerinGrüblerin schrieb:Naja, mir war es schon immer wichtig, was andere über mich denken.
Was andere über mich denken, war schon zeitlebens das unwichtigste überhaupt für mich. Mir ist es egal, was andere machen, oder wie andere leben, u.von daher habe ich mein Leben immer meinen eigenen Bedürfnissen angepaßt, aber ganz bestimmt nicht nach den Vorstellungen anderer gelebt.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 17:37
@Pestilenz_61
Du bist schon den ganzen Thread hinweg derjenige, der nur von sich selbst ausgeht. Du hast doch behauptet, dass jemand, der sich suizidieren will, keine Gedanken um Schlüssel und Ausweis macht. Das ist eine Pauschalisierung. @Grüblerin hat das nur richtig gestellt. Sie hat niemals behauptet, dass das ALLE so machen.

Du hast doch behauptet, wenn sie sich suizidieren hätte wollen, hätte sie ihr Handy mitgenommen - das kannst du doch gar nicht wissen!
Du hast gesagt, dass der Ehemann ja dann aufgewacht wäre, wenn das Handy zuhause war und gebimmelt hätte - Kann man ein Handy vielleicht lautlos machen?

Du bist doch auch nicht der Maßstab aller Dinge, formulierst hier aber jede Aussage so, dass sie dieses und jenes gemacht hätte - da gehst du doch auch nur von dir selbst aus!


Und ich habe hier in diesem Thread auch niemanden gesehen, der gesagt hat, dass das 100% ein Suizid war. Aber es ist eben eine von mehreren Möglichkeiten. Wie wahrscheinlich das ist, weiß ich nicht und kann ich nicht beurteilen, das kann in diesem Thread hier aber niemand.


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 17:41
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:@Pestilenz_61
Du bist schon den ganzen Thread hinweg derjenige, der nur von sich selbst ausgeht. Du hast doch behauptet, dass jemand, der sich suizidieren will, keine Gedanken um Schlüssel und Ausweis macht. Das ist eine Pauschalisierung. @Grüblerin hat das nur richtig gestellt. Sie hat niemals behauptet, dass das ALLE so machen.
Du hattest doch geschrieben, das du nicht mehr auf meine Äußerungen eingehen würdest...warum tust du es dann trotzdem, u.machst dich noch gleichzeitig zum Sprachrohr für andere??? Damit widersprichst du dir doch in deinen eigenen Prinzipien. Also, verschone mich damit, u.such dir ein anderes Opfer. BYE!


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 17:49
Zum Thema, es wurde gesagt sie kann schwimmen, wollte ich als Leistungsschwimmer sagen, dass viele Menschen behaupten sie können schwimmen, aber sie schwimmen diesen Pseudobruststil mit Kopf permanent über Wasser. Das mag für kaffeeklatsch-Schwimmen im Hallenbad, wo man gemütlich seine Bahnen zieht, reichen, aber wenn man in Panik ist im offenen Wasser, reicht das nicht. Es geraten ja viele Triathleten im offenem Wasser in Panik und ertrinken, falls man sie nicht entdeckt. Zeitgleich hatte sie eine Herzerkrankung und war Kettenraucherin.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 17:50
Letztlich gibt es ja folgende Möglichkeiten, warum jemand verschwindet (die Reihenfolge spiegelt nicht die Wahrscheinlichkeit wieder):

1. Unfall
2. Suizid
3. Verbrechen
4. Gedächtnisverlust
5. freiwilliges Abtauchen

Hab ich was vergessen?

Hier wurde ja behauptet, dass Aktenzeichen XY keine Fälle zeigt, wenn der Verdacht auf einen Unfall oder Suizid gegeben ist. Ist das Tatsache? Selbst, wenn eine kleine Wahrscheinlichkeit besteht, zeigt AZ XY das nicht?
Weil dann könnte man ja 1. und 2. ausschließen.

3. Verbrechen: Könnte ein Fremder gewesen sein oder auch eine Beziehungstat. Beziehungstaten dürfen hier nicht diskutiert werden, wenn es keinen Verdächtigen gibt. Jemand fremdes? Möglich. Aber wo sollte das draußen passieren? Wie gesagt, waren ja viele Leute unterwegs an diesem Maisonntag. Die Strecke zum Friedhof konnte sie ja gehen, da muss man also nicht davon ausgehen, dass sie getrampt wäre.

4. Gedächtnisverlust: Halte ich für sehr unwahrscheinlich und würde ich jetzt auch nicht weiter in Betracht ziehen.

5. freiwilliges Abtauchen: Dazu müsste man halt mehr wissen. Gab es Kontobewegungen? Wahrscheinlich wurde das geprüft und die gab es nicht, sonst würde man die gute Frau ja wahrscheinlich in Ruhe lassen, wenn man davon ausgeht, dass sie woanders ein neues Leben begonnen hat.

1. Trotzdem nochmal zur Unfalltheorie: Ich glaube auch nicht, dass sie einfach in den Kanal gefallen und ertrunken ist. Als Erwachsener ist man sich der Gefahr ja bewusst und geht dann zum einen nicht so nah an den Rand. Sollte es doch passiert sein (was ja auch dennoch immer mal sein kann), dann gehe ich davon aus, dass man sie gefunden hätte. Ob das jemand beobachtet hätte, stelle ich allerdings in Frage. Zum einen ist Ertrinken eher ein stummer Tod und das läuft nicht so ab, wie man das in den Filmen oft sieht. Dass jemand noch wild mit den Händen winkt und um Hilfe schreit, ist meistens nicht so. Ist auch die Frage, ob das gestern bei AZ XY wirklich die Stelle war, an der die Hunde sie zuletzt gerochen haben oder ob die Stelle nicht irgendwo abseits war oder eher an einer unzugänglichen bzw. unfrequentierten Stelle.


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 18:20
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:1. Unfall
2. Suizid
3. Verbrechen
4. Gedächtnisverlust
5. freiwilliges Abtauchen

Hab ich was vergessen?

Hier wurde ja behauptet, dass Aktenzeichen XY keine Fälle zeigt, wenn der Verdacht auf einen Unfall oder Suizid gegeben ist. Ist das Tatsache? Selbst, wenn eine kleine Wahrscheinlichkeit besteht, zeigt AZ XY das nicht?
Ich denke nicht, dass AZXY bewusst Fälle ausschließt, die auf einen Suizid hindeuten.

Ich nehme mal als Beispiel den leider noch immer unaufgeklärten Fall der DWD-Mitarbeiterin Birgit Ameis, die am 05.04.2015 nach ihrer Nachtschicht am Flughafen Hahn unauffindbar verschwand.

Auch hier gab es zwei "Lager" bei Allmy. Das eine, das Suizid jahrelang für denkbar hielt. Das andere, welches das nicht glaubte. Es war also alles offen.

Nach über 5 Jahren wurden per Zufall die sterblichen Überreste der Frau gefunden. Knochen und einige persönliche Dinge. Die daraufhin folgenden Untersuchungen ( Gerichtsmedizin / Spurentechnik ) ergab eindeutig, dass sie gewaltsam zu Tode gekommen ist.

WIE ist leider bis heute noch unbekannt. Bzw. die Öffentlichkeit weiß es nicht. Wir wissen aber jetzt, dass es kein Suizid war.


2x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 18:48
@Klarmann
Der Fall Birgit Ameis war aber nie bei aktenzeichen xy, obwohl man ja von Anfang an von einem Tötungsdelikt ausging, zumindest seit das Auto gefunden wurde. Aber das gehört nicht hierher.

Ich kann mich in diesem speziellen Fall hier irgendwie auf nichts festlegen, ich könnte mir evtl vorstellen, dass sie nach dem Besuch auf dem Friedhof noch jemanden zufällig getroffen hat, derjenige dann mit ihrem Verschwinden zu tun hat oder es war doch ein Unfall am Kanal.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 18:49
Zitat von KlarmannKlarmann schrieb:Ich denke nicht, dass AZXY bewusst Fälle ausschließt, die auf einen Suizid hindeuten. Ich nehme mal als Beispiel den leider noch immer unaufgeklärten Fall der DWD-Mitarbeiterin Birgit Ameis, die am 05.04.2015 nach ihrer Nachtschicht am Flughafen Hahn unauffindbar verschwand.
Gab es schon einen Aktenzeichen XY Beitrag zum Fall Birgit A.?
Oder bringst du da etwas durcheinander?

Dann ist dein Beispiel schlecht gewählt.

Abgesehen davon, dass die Polizei in ihren Veröffentlichungen nie einen Selbstmord in Erwägung gezogen hat.
Nur einige Allmy Foristen waren vom Selbstmord überzeugt.


melden