Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Vermisstenfall Petra Schetters

290 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Essen, Friedhof ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 12:01
Ich habe nun den Beitrag von AZ xy gesehen und bin etwas verwirrt ob der Aussagen hier im Thread und der Darstellung in der Sendung.
Der Spanien Urlaub, der mit der Freundin geplant war, sollte sich ja nachprüfen lassen bei der Freundin. Wenn dieser schon konkret in Planung war, wirds entsprechende Belege geben, die der Polizei vorliegen.
Vielleicht wurde dieser von Petra nicht auf der Arbeitsstelle thematisiert, weil es für diesen Zeitraum keinen eingereichten Urlaub gab sondern dann evtl mittels AU abgesichert werden sollte. Kenne so einige Kollegen und auch Eltern der Mitschüler meiner Kinder, die eben dann zum Arzt gehen um in einem bestimmten Zeitraum in den Urlaub zu fahren/fliegen zu können. Es wäre zumindest eine (spekulierte) Möglichkeit warum der Urlaub dann nicht freudig thematisiert wurde, so wie es eher ihrer Art entsprach.

Die geschönten finanziellen Verhältnisse halte ich für nicht ungewöhnlich. Spielen für ihr Verschwinden wahrscheinlich keine Rolle und warum sollte man da die wirtschaftlichen Verhältnisse offen legen. Das würde ja nur interessant, wenn sich ein direkter Zusammenhang zum Verschwinden ergeben würde.

Ein Suizid ist zwar nicht auszuschließen, auch wenn man noch Planungen hatte (gibt so einige Suizidale, die im Vorfeld noch planen und sich verabreden - wahrscheinlich weil die Gedanken schon öfter kreisten und solche Verabredungen etc sie dann nochmal zur innerlichen Umkehr bewogen haben) - aber hier vermute ich eher einen Unfall am Kanal. Durch nichts belegbares begründet, nur ein Gefühl. Die Stimmung nach dem Friedhofsbesuch könnte dafür gesorgt haben, dass sie etwas unaufmerksam beim nachdenklichen Spaziergang war. Der entsprechende Kanalbereich soll ja, laut Polizei, auch ungesichert gewesen sein und ein Unfallszenario eher begünstigen.

Ihr Handy könnte sie einfach vergessen haben. Im Beitrag lag es ja noch auf dem Küchentisch. Vllt dachte sie beil losgehen, dass es bereits in der Handtasche wäre. Das der Schlüssel von der Arbeitsstelle zuhause blieb verwundert auch nicht. Es war ja Wochenende, gäbe keinen Grund ihn da mitzunehmen, obgleich er unter der Woche vielleicht immer mitgeführt wurde. Meinen Chip-Coin hatte ich am We zB auch nie bei mir weil ich einfach Angst hatte ihn zu verlieren.

Ich wünsche ihrem Ehemann sehr, dass es baldige Aufklärung gibt. Es muss schlimm sein solang im Ungewissen zu sitzen. Vorallem kann man bei dem ungeklärtem Sachverhalt auch einfach nicht abschließen, ist wahrscheinlich immer innerlich Unruhig. Den Hinterbliebenen von vermissten Personen kann man nur viel Kraft wünschen.


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 12:12
Wenn man hier von einem Unfall, Suizid ausgeht mit ertrinken im Kanal und auch die Polizei davon ausgeht, warum sollte der Fall dann überhaupt bei aktenzeichen xy vorgestellt werden, ich seh da dann keinen Nutzen drin, was sollte das bringen.
Und was das Handy betrifft, warum sollte sie das mit zum friedhof schleppen.
Man kann nur hoffen, dass sich trotzdem noch Anhaltspunkte ergeben nach der Sendung und vor allem, dass man sie endlich findet.


2x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 12:31
Zitat von melody46melody46 schrieb:Wenn man hier von einem Unfall, Suizid ausgeht mit ertrinken im Kanal und auch die Polizei davon ausgeht, warum sollte der Fall dann überhaupt bei aktenzeichen xy vorgestellt werden, ich seh da dann keinen Nutzen drin, was sollte das bringen.
Das sehe ich ganz genau so. Aber wenn man sich hier mal die anderen Fälle anschaut, wo die Ehefrau verschwunden ist, u.der Ehemann der letzte war, der sie gesehen hatte, dann ist es das gleiche wie hier: Die meisten tippen auf Suizid, oder einen Unfall. Die Realität erzählt dann aber oft eine andere Wahrheit...


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 12:31
@melody46
Das habe ich mich auch gefragt, weshalb wird dieser Fall bei AZ XY vorgestellt..
---------------------------
Bei den ersten Ergebnissen ist ein Hinweis vom näheren Bekanntenkreis eingegangen..
Den die Kripo höchst interessant findet, ich bin gespannt...
https://teletext.zdf.de/teletext/zdf/?seite=707 Seite 4


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 12:47
Ich hoffe auch, dass der Hinweis aus dem näheren Bekanntenkreis weiterhilft.

Ansonsten finde ich einen Suizid persönlich auch nicht so abwegig, insbesondere da sich ja auch Pyrilia dazu geäußert hat.

Letztlich ist es so, dass in Deutschland im Schnitt 25 Personen pro Tag Suizid begehen. "
Im Jahr 2019 haben sich deutschlandweit 9.041 Menschen das Leben genommen. Damit sterben in der Bundesrepublik mehr Menschen durch Suizid als durch Verkehrsunfälle, Drogen, Mord und HIV zusammen.
Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/318378/umfrage/anzahl-der-suizide-in-deutschland-im-vergleich-zu-ausgewaehlten-todesursachen/

Klar kann man nicht gleich immer rufen, dass das bestimmt Suizid war, aber mir fällt das in einigen Threads hier auf, dass einige User das kategorisch ausschließen. Vielleicht sind sich manche auch nicht bewusst, wie häufig Suizide eigentlich vorkommen, weil das Thema halt nicht groß angesprochen wird in den Medien.

Das wollte ich nur mal generell loswerden, ohne, dass ich mich jetzt darauf versteifen will, dass es ein Suizid bei Petra S war.


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 12:50
Zitat von MissWexfordMissWexford schrieb:@melody46
Das habe ich mich auch gefragt, weshalb wird dieser Fall bei AZ XY vorgestellt..
Das kann nur bedeuten, dass die Polizei ein Verbrechen nicht ausschließt.
Zitat von melody46melody46 schrieb:Und was das Handy betrifft, warum sollte sie das mit zum friedhof schleppen.
Naja, angeblich "schleppt" sie es ja auch sonst überall mit hin, wo ist da der Unterschied. Aber o.k., man kann das natürlich auch mal vergessen.

Mich würde die exakte Stelle am Kanal interessieren, an der die Spur sich verliert. Es wurde zwar bei XY kurz eine Stelle gezeigt, aber bei einem Film weiß man nie, ob das die Originalstelle war, meistens eher nicht.


2x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:00
Zum Thema Michael Kors Handtasche: die kosten 200-300 Euro, teilweise sind sie sogar noch günstiger und zudem tragen teilweise auch Schülerinnen diese Taschen, sind also weit verbreitet und in meinen Augen kein Luxussymbol.
Auch finde ich, dass Petra S relativ normal aussieht und nicht reich, ohne, dass das jetzt böse gemeint ist.

Einen Überfall nur aufgrund der Tasche kann ich mir nicht vorstellen.
Auch kommt es ja im Normalfall nicht vor, dass Taschendiebe dann gleich noch zu Mördern werden und ihr Opfer so gut verstecken, dass es jahrelang nicht gefunden wird.

Und zum Handy: Natürlich kann man sein Handy auch mal zuhause lassen, aber ich finde, dass es darum jetzt auch gar nicht geht (bzw ich musste auf dem Friedhof sogar mal die 112 wählen, da eine alte Dame kollabiert ist, ich war heilfroh um mein Handy in dieser Situation).
Aber das sieht sowieso jeder anders und manche haben ihr Handy immer in der Hand, reagieren sofort auf Nachrichten und manche lassen es oft zuhause liegen und melden sich erst Stunden später.

Aber letztlich geht es ja um Petra S und ihr Handyverhalten und nicht wie jeder einzelne User hier im Thread das handhabt. Wenn das wirklich so eindeutig ist, dass sie ihr Handy immer bei sich hatte, dann ist das eben schon sehr ungewöhnlich, dass sie es an diesem Tag nicht dabei hatte. Und auch genau dann verschwindet. Ableiten könnte man hier mehrere Möglichkeiten und vielleicht war es ja auch nur Zufall, wird man hoffentlich noch sehen.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:04
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:Letztlich ist es so, dass in Deutschland im Schnitt 25 Personen pro Tag Suizid begehen.
Das ist bekannt, u.die Polizei dürfte davon mit Sicherheit auch Kenntnis haben. Aber noch mal: Fälle, bei denen der Verdacht auf einen Suizid oder Unfall besteht, werden nicht bei Aktenzeichen XY gezeigt.
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:Ansonsten finde ich einen Suizid persönlich auch nicht so abwegig, insbesondere da sich ja auch Pyrilia dazu geäußert hat.
Ach ja...ist ja nix neues, wenn Außenstehende mehr wissen wollen als der Ehepartner...von daher gebe ich rein gar nichts darauf!
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:Klar kann man nicht gleich immer rufen, dass das bestimmt Suizid war, aber mir fällt das in einigen Threads hier auf, dass einige User das kategorisch ausschließen.
Aus gutem Grund, weil solche Fälle in der Vergangenheit meistens was ganz anderes ans Tageslicht brachten. Außerdem sollte man die XY-Filmfälle nicht 1:1 in die Realität umsetzen, weil es schlicht nicht funktioniert! Im Filmfall agieren Schauspieler, u.nicht mal die Orte sind die gleichen.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:16
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Ihr Handy könnte sie einfach vergessen haben. Im Beitrag lag es ja noch auf dem Küchentisch. Vllt dachte sie beil losgehen, dass es bereits in der Handtasche wäre.
Zitat von TritonusTritonus schrieb:Aber o.k., man kann das natürlich auch mal vergessen.
Es hieß ja, dass sie eigentlich am Nachmittag beide gemeinsam zum Grab ihrer Eltern wollten, aber dann:
Gegen Mittag legte sich der Mann dann hin, machte ein Nickerchen. Als er etwa zwei Stunden später wieder aufwachte, war seine Frau verschwunden. Sie hinterließ lediglich eine mysteriöse Notiz: Sie sei zum Friedhof vorgegangen, das Handy habe sie nicht mitgenommen.
Hier ist mir nicht klar: Stand in der Notiz, sie habe es nicht mitgenommen oder ist der letzte Satz nur angehangen?

Und weiter:
Christina Böhme von der Kripo Essen erklärte in der Sendung zudem, dass die Nachricht und das zurückgelassene Handy zusätzliches Kopfzerbrechen bereite: „Dass Frau Schetters ihr Handy zurücklässt, ist absolut ungewöhnlich und untypisch. Selbst im Keller hatte sie ihr Handy dabei. Und auch eine Handtasche mit Dokumenten trug sie mit sich.”
Die Tasche und ihre Schuhe, die sie trug, sind im Artikel auch nochmal abgebildet:

aktenzeichenxy-kripo-schetters2
https://mobil.express.de/image/38472332/max/600/450/14aaeb8c6fbf25ee6877c3499ef5f93f/Ab/aktenzeichenxy-kripo-schetters2.jpg


2x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:20
Zitat von soomasooma schrieb:Hier ist mir nicht klar: Stand in der Notiz, sie habe es nicht mitgenommen oder ist der letzte Satz nur angehangen?
Laut Film stand da nur, das sie auf dem Friedhof ist.
Ich finds auch komisch, dass sie ihr Handy liegen lässt und ausgerechnet an diesem Tag verschwindet.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:20
Zitat von soomasooma schrieb:Es hieß ja, dass sie eigentlich am Nachmittag beide gemeinsam zum Grab ihrer Eltern wollten, aber dann:
Ja, das hat mich auch etwas stutzig gemacht. Im xy Beitrag sagte sie auch, dass sie sich ebenfalls hinlegen wolle, nach der Zigarette.
Ob sie das getan hat weiss man gar nicht.
Zitat von soomasooma schrieb:Hier ist mir nicht klar: Stand in der Notiz, sie habe es nicht mitgenommen oder ist der letzte Satz nur angehangen?
Dazu wäre der Originalzettel ganz hilfreich gewesen. Weiss man ob dieser den Ermittlern vorlag?
Aber du hast recht, gabz eindeutig ist das nicht.


Zu dem Handy bin ich zwiegespalten, ich nehme meins auch überall mit hin... Kommt aber selten dennoch vor, das ich es mal vergesse weil ich fälschlicherweise denke, es bereits eingesteckt zu haben.


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:23
@Maifalter oder Maiblume, oder wie auch immer: Wenn eine Handtasche für 300 Euro kein Luxus ist: Wann fängt der Luxus denn bei dir an?


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:27
@Pestilenz_61
Du agierst hier ziemlich unverschämt und dein Ton ist unangemessen. Solange du nicht respektvoll schreiben kannst, werde ich mich zu dir nicht mehr äußern.

Auch finde ich es ein Unding, wie du Pyrilias Ansicht abtust. Auch als Aussenstehender, wie z. B. als Kollegin, kann man ein Bild von anderen Personen haben. Es ist nicht immer nur der Ehepartner, der jemanden einschätzen kann.


3x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:31
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:Du agierst hier ziemlich unverschämt und dein Ton ist unangemessen. Solange du nicht respektvoll schreiben kannst, werde ich mich zu dir nicht mehr äußern.
Ich agiere nicht unverschämt, mir geht manchmal nur diese unerträgliche Naivität auf die Nerven.
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:Auch finde ich es ein Unding, wie du Pyrilias Ansicht abtust. Auch als Aussenstehender, wie z. B. als Kollegin, kann man ein Bild von anderen Personen haben. Es ist nicht immer nur der Ehepartner, der jemanden einschätzen kann.
Jo, so nach dem Motto: Wenn du was über mich wissen willst, dann frag die anderen, die wissen eh alles besser!


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:31
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:Auch finde ich es ein Unding, wie du Pyrilias Ansicht abtust. Auch als Aussenstehender, wie z. B. als Kollegin, kann man ein Bild von anderen Personen haben. Es ist nicht immer nur der Ehepartner, der jemanden einschätzen kann.
Ich sehe es aber ähnlich und finde auch nicht das @Pestilenz_61 die Ansicht von Pyrilias abtut. Ich bin bspw. ein sehr offener Mensch und trotzdessen kann ich von mir behaupten das keiner meiner Kollegen o ä. auch nur irgendeine richtige Einschätzung über mein Privatleben geben könnte.

Ich finde es auch in Ordnung das Pyrilias sich nicht weiter äußern möchte - Aber Ihre Begründungen hinsichtlich eines Suizides sind für mich absolut unverständlich.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:33
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:Solange du nicht respektvoll schreiben kannst, werde ich mich zu dir nicht mehr äußern.
Da wäre ich dir sehr dankbar, ich lege nämlich absolut keinen Wert auf deine Äußerungen.


melden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:36
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Dazu wäre der Originalzettel ganz hilfreich gewesen. Weiss man ob dieser den Ermittlern vorlag?
Aber du hast recht, gabz eindeutig ist das nicht.
Das wäre sehr interessant, ob der Zettel noch existiert. Wenn Zettelchen zum Alltag gehörten und er nicht alarmietend erschien, könnte der Ehemann ihn möglicherweise erstmal nicht als wichtig empfunden worden sein.

Ja, für mich ist es ein grammatisch geschlossener Satz - aber da will ich mich nicht auf den Artikelschreiber verlassen, dass das wirklich so gemeint ist.


1x zitiertmelden

Der Vermisstenfall Petra Schetters

10.06.2021 um 13:44
https://www.nwzonline.de/panorama/essen-duesseldorf-mannheim-kriminalitaet-wenn-menschen-ploetzlich-verschwinden_a_50,6,2156353522.html

"Bin auf dem Friedhof" stand laut des Artikels von 2019 auf dem Zettel.


melden