Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Hinterkaifeck

46.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Hinterkaifeck, Hinterkeifeck, Sechsfach Mord, Einödhof
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 12:06
@frauzimt, was Du hier schreibst klingt plausibel, und wird in der Zeit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht "einfacher" gewesen sein.
Du schreibst :"Und nun stell Dir vor dass die auf HK noch nicht einmal elektrisches Licht hatten."
Für mich impliziert das eine noch kräftigere Einstellung bezüglich der eigenen Lebensweise. Ich glaube, auch wie Du, wenn ich es richtig herausgelesen habe, HK hat da "sein Ding durchgezogen".

Und das hat einer Nahestehenden Person auf Dauer gar nicht gefallen.
Da musste etwas dagegen "getan" werden.

Das vorhergehende Thema bezüglich der "Händler" :), will mir gar nicht gefallen.

Liebe Grüße


melden
Anzeige

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 12:08
Echooo schrieb:Ich glaube, auch wie Du, wenn ich es richtig herausgelesen habe, HK hat da "sein Ding durchgezogen".

Und das hat einer Nahestehenden Person auf Dauer gar nicht gefallen.
Da musste etwas dagegen "getan" werden.
Das Erste glaube ich auch.

Das Zweite sehe ich nicht so.
Nicht zwingend jedenfalls. Wem soll das nicht gefallen haben?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 12:10
@hallo-ho
hallo-ho schrieb: Ich frage mich eher, wie vor/während/nach dem Urteil das "soziale Standing" dieser Familie gewesen sein mag
Hier findest Du alles, was mal jemand über die einzelnen Personen oder die Familie als solche gesagt hat.
Konzentrierter geht´s nicht:
http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Familie_Gruber#Andreas_Gruber

@der_wicht

Ich muss mich an dieser Stelle mal sehr positiv über die Moderation des threads in den letzten Tagen äußern.

Hier wurde nicht durch nur einfaches Löschen oder Sperren trollhaftem Verhalten Einhalt geboten, sondern durch ( interessierte? ) gezielte und sachorientierte Fragen seitens der Moderation eine intensive und objektive Ausleuchtung eines Teilaspektes des Falles vorangetrieben. Danke.

Für die Quellen, die hierbei freigelegt und zugänglich gemacht wurden, natürlich mein Dank an die entsprechenden user.

MfG

Dew


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 12:11
@frauzimt
Ich bin mir nicht ganz sicher, meine aber das der Name hier nicht gerne gelesen, bzw. zu nennen unerwünscht ist.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 12:21
"Bemerken möchte ich noch, dass mir der verlebte Gruber am Donnerstag den 30. März 22 vorm. gegen 11 Uhr auf dem Felde zugerufen hat, dass er in der vergangenen Nacht von Einbrechern heimgesucht worden sei. Er habe die Spuren im Neuschnee bemerkt und verfolgt, habe aber dabei keine Spur die vom Haus wegführt, gefunden. Dabei habe er bemerkt, dass an der Tür des Motorhauses der Verschluß aufgerissen sein. Die Einbrecher (2) wären auch im Motorhaus gewesen, hätten aber nichts mitgenommen. Ferner sagte Gruber, dass an der Türe zur Futterkammer Eindrücke von Brechwerkzeugen ersichtlich sind."

Quelle: http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Aussagen:_1922-04-05_Schlittenbauer_Lorenz

Konnte diese Aussage verifiziert werden?

Theoretisch hätte er doch die Spuren auf dem Stadldachboden legen können.
OK. Die Schindeln, (Ziegel) sahen schon seit längerer Zeit abgedeckt aus.
Plane ich gut, untermauere ich mit solchen Vorbereitungen meine zukünftige Aktion.
Allzu viel Grips, den ich der Person aber durchaus zutraue, Bedarf es dafür meiner Meinung nach nicht.

Liebe Grüße


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 12:24
@Sonnenschein81
Sonnenschein81 schrieb:Ich weiß nicht, warum sich die Aussage der angeblichen Abgeschiedenheit so lange hält. Hinterkaifeck lag gerade mal 500 m von Gröbern entfernt und zudem in Sichtweite. Von Abgeschiedenheit kann also keine Rede sein
Das wird nun mal geglaubt. Wenn das Wort "Einödhof" fällt, kriegt jeder solche Bilder in den Kopf, wie auch von @frauzimt weitergesponnen.

Hat aber mit der Realität vor Ort nicht viel zu tun. Ich war überrascht, wie nah das alles beisammen liegt. Der persönliche Eindruck vor Ort ist ein völlig anderer, als der anhand von Karten oder den alten Bildern.
Ich gehe zudem davon aus, dass HK in Farbe stattfand.

Die Entfernung beträgt weniger als 400 m, es ist ein sanfter Hügel dazwischen. Man kann aber die Dächer von Gröbern sehen. Die Landschaft ist ansonsten flach und eher freundlich.

@Echooo

Damals keinen Strom zu haben, war auf dem Land normal. Es unterstreicht also keinesfalls irgendeine Einstellung zum Leben oder eine gewählte Lebensweise. Die HKer waren keinesfalls abgeschnitten oder sozial isoliert. Lass´ Dir da nix einreden.

MfG

Dew


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 12:28
@Dew

"@Echooo

Damals keinen Strom zu haben, war auf dem Land normal. Es unterstreicht also keinesfalls irgendeine Einstellung zum Leben oder eine gewählte Lebensweise. Die HKer waren keinesfalls abgeschnitten oder sozial isoliert. Lass´ Dir da nix einreden."

Ich bin mir da nicht so sicher, lasse mich jedoch gerne Überzeugen.

Liebe Grüße


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 12:36
@Echooo

Auch Dir nochmal zum Nachlesen empfohlen, wie die HKer von Zeitzeugen "bewertet" wurden.
Dew schrieb:Hier findest Du alles, was mal jemand über die einzelnen Personen oder die Familie als solche gesagt hat.Konzentrierter geht´s nicht:http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Familie_Gruber#Andreas_Gruber
MfG

Dew


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 12:44
@Echooo
Echooo schrieb:OK. Die Schindeln, (Ziegel) sahen schon seit längerer Zeit abgedeckt aus.
Woher hast Du das denn?

MfG

Dew


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 12:50
@Dew

Ich bin mir sehr sicher das auch auf von Dir genannten Wiki gelesen zu haben.
Den genauen Link kann ich gerade aber nicht anbieten. Ich dachte das wird als gegeben angenommen.
'Meine das kommt aus einer Aussage von den Polizeibeamten aus München.

Die Vermutung, die hier auch schon Diskutiert wurde, war ja das jemand über "längere" Zeit (undefiniert) von dort
den Vorplatz des Anwesens beobachtet haben könnte.

Liebe Grüße


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 12:53
@Echooo

Stimmt nicht.

Wiessner beschreibt das in seinem Augenscheinsprotokoll nämlich recht deutlich anders:

http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Berichte:_1922-04-06_Wiessner_Konrad,_Oberamtsrichter
Diese Dachziegeln waren erst vor ganz kurzer Zeit zurück gezogen worden, das konnte man an der Färbung des weiter unten lieg. Ziegels deutlich erkennen. Soweit nämlich der zurückgezogene Ziegel den weiter unten liegenden Ziegel bedeckt gehabt hatte, war der weiter unten liegende Ziegel noch vollständig neu, schön hellrot u.nicht verwittert, während im übrigen die Ziegel die Farbe aufwiesen, wie sie eben ein Jahre hindurch dem Wetter u.dem Rauch ausgesetztes Ziegeldach zeigt.
Hervorhebung von mir.

MfG

Dew


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 13:02
@Dew
Danke.
Wie komme ich darauf? Hmm... Komisch 😃

Gesetzt den Fall ich kann nichts gegenteiliges liefern erstärkt sich mein Verdacht um so mehr.
Siehe mein Beitrag um 12:11 Uhr.

Dennoch bemühe ich mich darum weiter nachzuforschen; ich bin der Meinung es anderst gelesen zu haben.

Das macht diesen Fall ja so spannend.

Liebe Grüße

P.S.: Ich habe alle Seiten des Threads gelesen. Ich bin jedoch weder stärker involviert, noch setzte ich ein
Allzu Großes Interesse in die Lösung des Falles. Der Vorfall ist einfach zu interessant. Vielleicht wollte ich auch nur eine andere Richtung einschlagen. 😉


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 13:04
@Echooo
Wir hatten mal viele Antenauszüge zu den Spuren im Schnee gesammelt. Die Bewertung der einzelnen Quellen ist Dir überlassen, aber die Auflistung hilft vielleicht schon mal: http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Sachverhalte:_Die_Spuren_im_Schnee


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 13:17
@jaska
Dankeschön.

Eine Frage noch: Hat L.S. für den 30. eigentlich ein Alibi?
Sry.

Liebe Grüße


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 13:25
Dew schrieb:Die Entfernung beträgt weniger als 400 m, es ist ein sanfter Hügel dazwischen. Man kann aber die Dächer von Gröbern sehen. Die Landschaft ist ansonsten flach und eher freundlich.
Und vor allem konnte man von Gröbern aus den Hof sehen. Andersrum nur die Dächer, da das Gelände von Hinterkaifeck nach Gröbern ansteigt.

Es ist eine schöne Gegend - weder düster noch geheimnisvoll. Und "Einöde" geht anders - auch damals schon


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 13:38
Auch in der Dunkelheit/Nachts von Gröbern aus Gut zu Sehen? Ich bezweifle das.


Bezüglich Alibi L.S. Frage ich für die Nacht des 31.3:

"Nach den Erhebungen kann kein Zweifel sein, daß die Ermordung der sämtlichen Hauseinwohner in der Nacht vom 31.März(Freitag) auf den 1.April 1922 (Samstag) erfolgt ist, da am Donnerstag, den 30.März der alte Gruber noch mit Stegmeier und Schlittenbauer gesprochen hatte, am 1.April aber verschiedene vorübergehende Personen schon die auffallende Stille auf dem Anwesen und die vermeintliche Abwesenheit der Anwesensinwohner bemerkt hatten."

Quelle: http://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Dokumente:_1926-11-06_Zusammenstellung_des_Staatsanwaltes_Pielmayer


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 13:42
Dew schrieb:Ich muss mich an dieser Stelle mal sehr positiv über die Moderation des threads in den letzten Tagen äußern.

Hier wurde nicht durch nur einfaches Löschen oder Sperren trollhaftem Verhalten Einhalt geboten, sondern durch ( interessierte? ) gezielte und sachorientierte Fragen seitens der Moderation eine intensive und objektive Ausleuchtung eines Teilaspektes des Falles vorangetrieben. Danke.
Da möchte ich mich gerne anschließen. Und wenn ich moderationsgebeutelter User schon mal die Moderation lobe, dann mag das was heißen. Ganz lieben Dank @der_wicht


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 13:46
Echooo schrieb:Auch in der Dunkelheit/Nachts von Gröbern aus Gut zu Sehen? Ich bezweifle das.
Warst du mal vor Ort?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 13:57
Ja. Bis vor einem Jahr habe ich noch bei einem bekannten Automobilhersteller in Ingolstadt gearbeitet. Von da aus ist es nicht Weit. Da mich der Fall damals schon interessiert hat, war klar da wenigstens Mal vor Ort gewesen sein zu wollen.

Mein Eindruck war, dass sich die damalige Gebäudesituation Heute nicht einfach Beurteilen lässt.
Ich wollte daraus auch nie irgendwelche Schlüße ziehen. Wahrscheinlich war ich in den Bann gezogen von
der allgemein Schönen Gegend und der Mentalität der Leute.

Dennoch: Wie bereits angesprochen wurde, es ist sehr Wahrscheinlich das es in den 20er Jahren dort Abends nicht
unbedingt Heller war als Heute. 😉

Liebe Grüße


melden
Anzeige

Mordfall Hinterkaifeck

20.02.2018 um 14:17
@Sonnenschein81
Sonnenschein81 schrieb:Und vor allem konnte man von Gröbern aus den Hof sehen. Andersrum nur die Dächer, da das Gelände von Hinterkaifeck nach Gröbern ansteigt.
Sorry, da scheinst Du was nicht verstanden zu haben. Zwischen Gröbern und HK ist ein Hügelrücken. Von der ehemaligen Hofstelle HK aus kann man gerade die oberen Viertel einiger Dächer von Gröbern sehen.

Dasselbe galt andersrum, der Hügel war schon damals undurchsichtig. Um den Hof von Gröbern aus zumindest teilweise sehen zu können, hätte man schon aufs Dach steigen müssen. Ansonsten gab´s auch nur ein bisschen Dach zu sehen.

MfG

Dew


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.639 Beiträge