Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Rombachmord

212 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bluttat Im Forsthaus Rombach, Forsthaus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Rombachmord

14.12.2011 um 14:12
@topfsekre1

Nein, ist es nicht. Du solltest meinen gesamten Beitrag lesen.


melden

Der Rombachmord

14.12.2011 um 14:25
@Merlina

Es kann aber nicht rechtens sein, dass "Deutschlands Schuld" von einer handvoll Zivilpersonen ausgebadet werden muss, die gequält und getötet wurden. Ich beziehe mein Wissen daraus, dass meine Familie selbst davon betroffen war, zum Glück nicht durch Mord und Totschlag, aber durch Vetreibung, Enteignung, Folter und Internierung. Das ging von 1945 bis in die frühen 50er Jahre teilweise in manchen ehemals deutschen besetzten Gebieten, und das sind Kriegsverbrechen, die nichts mit Deutschlands Schuld und nichts mit dem Kriegsgeschehen an sich zu tun haben, sondern illegale Verbrechen von Menschen an Menschen zu tun hatten. Deutschland hat auch jahrzehntelang für seine Schuld, die es auf sich geladen hat, bezahlt und tut es teilweise noch. Die Bezahlung darf aber nicht darin aussehen, dass einzelne Privatpersonen dafür mit Leib und Leben zahlen müssen.

Natürlich haben deutsche Soldaten solche Dinge andersherum auch an der Zivilbevölkerung gemacht in Russland, Frankreich etc., und deren Taten sind ebenso verwerflich. Leider wird aber eben oft nur DIESE Seite gezeigt (Deutschlands Schuld), aber nicht die andere Seite, denn da wird, wie du es ja auch zu empfinden scheinst, dann eben vielfach gedacht, Naja, die Deutschen, die haben es ja auch nicht anders verdient. Wer sind denn "die Deutschen"? Haben die Alten, Frauen und Kinder, an denen sich hier meist vergriffen wurde, wirklich so viel Schuld auf sich geladen? Die meisten von diesen Menschen haben als einziges "Verbrechen" begangen, dass sie Deutsche waren.


melden

Der Rombachmord

14.12.2011 um 14:34
@Comtesse

Versteh mich nicht falsch, ich will diese Verbrechen damit überhaupt nicht verharmlosen.
Nur frage ich gerne mal genau nach. Hat ja noch nie geschadet, gell?

Du musst also nicht gleich beißen.^^


melden

Der Rombachmord

14.12.2011 um 14:44
@Merlina

Ich beiße nicht, ich belle nur. ;) Sorry, wenn es kribitzig rüber kam, aber es kam bei mir so an, als ob du denkst, es ist irgendwie selbst verschuldet von den Opfern solcher Greueltaten. Reagiere etwas allergisch, wenn einem ganzen Volk eine Kollektivschuld gegeben wird, meist trifft es ja genau die, die am Wenigsten dafür konnten, und die, die diese Bestrafungen eigentlich verdient hatten, saßen schon längst in Südamerika.

Ich sehe Menschen gern als Personen, nicht als Teil ihrer Nation, denn es gibt immer "so'ne und so'ne", überall auf der Welt. Aber in Kriegszeiten ist es ja leider normal, dass es zu solchen Übergriffen kommt


melden

Der Rombachmord

14.12.2011 um 16:29
@Comtesse

Hättest du gründlich gelesen, dann hättest du gesehen, dass ich es überhaupt nicht so gemeint habe. Aber gut, Schwamm drüber jetzt


melden

Der Rombachmord

04.02.2012 um 18:22
Wer Fragen hat zum Zeitgeschehen in der Rombach nach 57 Jahren kann nun Rombachmord ansprechen.


melden

Der Rombachmord

05.02.2012 um 09:57
@rombachmord: Die Kernfrage ist ja nach wie vor unbeantwortet. Haben also französische Soldaten dieses Verbrechen begangen? Und warum? Allgemeine Entmenschlichung im Rahmen dieses Krieges und/oder eine verhängnisvolle Ereigniskette auf dem Rombachhof in jener Nacht?


melden

Der Rombachmord

05.02.2012 um 18:08
Ja ist die absolut Antwort.Der tragische Mord wurde ein Tag vor dem Tode abends ausgekundschaftet um zu sehen die Lage des Anwesens und die Moeglichkeit das Verbrechens,Vergewaltigung der Insassen zu begehen mit dem tragischen Ende.Der Mord an ,,Alle" wurde geplant um Zeitzeugen auszuschalten nach der Verwaltigung.Die Art des brutalen Geschehens weist eindeutig auf einen Lustakt hin ,nach der Einnahme dieser Region durch die franzoesischen Truppen,Algerier, Marokkaner,Tunesier vorgeschoben, das so genannte
Kanonenfutter der allierten Truppen (sprich in diesem Fall die franzoesisch Vorschubs bei der Uebernahme der Region).Weiter ist zu berichten ,viele angestellte Recherchen der brutalen Behandlung seitens der Foersterfamilie ist eine reine Unterstellung.Die waerend des Krieges gezwungenen rumaenischen Zwangsarbeiter wurden taeglich angefahren und waren nicht vor Ort
stationiert noch wurde von Seiten Frau Schultheiss das Essen vorbereitet.(Perfil von Frau Schultheiss lange Jahre in der USA wohnhaft)Die Familie Schultheiss hatte immer mit Respekt die Truppe behandelt.Oft spielte der Eine oder Andere mit den Kindern der Foersterfamilie oder reparierten die selbstgefertigten Spielzeuge aus Holz,von Herrn Schultheiss gefertigt ,Geschenke zu Weihnachten wie kleiner Lastwagen oder fuer die Tochter Mariluise sein Lieblingskind ein Puppenhaus und anderes mehr.Vom Krieg wie wir alle wissen im Sueden hat man wenig bemerkt,praktisch erst im Jahre 1944 kamen die ersten Luftangriffe und Bombenabwuerfe in der Region(bestehen Fotos),Die Kinder noch in der Schule taeglich von der Rombach nach Enzkloesterle und zurueck,wurden ploetzlich durch Luftangriffe in den Nachmittagsstunden Sommer Herbst 44 in den Graben gezwungen nur wenige hunderte Meter von deren Zuhause.Es bekann eine unruhige Zeit.Beim Einmarsch der fr.Truppen noch vor der Kapitulation Maerz/Abril Kriegs-Ende anfangs Mai 45) wurde das Forsthaus,alias das Economiegebaeude vom Volkssturm ,deutschen Truppen als Lazarret benuetzt.Man musste schaurige Bilder vom Hause aus mitansehen.Kurz danach,die Wehrmacht verdraengt kamen die fr.Truppen und haben Herrn Schultheiss mitgenommen,denn seine Forstkleidung die man als eines Militaers bezeichnete.Jene Uniform war unter einer Sitzbank im Keller ,wo sich die Familie im Krisenfall immer aufgehanden hatte wenn die Artillerie beider Seiten im Einsatz waren. Zum Abschluss dieses heutige Thema ist noch zu sagen ,der Foerster Schuldheiss ein grossherzoglicher Beamter wurde gezwungen in die Partei einzutreten(bestehen Dokumente) um nicht seinen Posten zu verlieren.Er war nie politisch taetig,mit eine grossen Geduld aussenstehenden Karakter,liebte er seinen Wald,die Menschen und die ihm auferlegten Pflichten,Regeln wurden mit grosser Zufriedenheit erfuellt,daher die vielen erhaltene Ehrenurkunden,(Dankesschreiben seiner Jagdgaeste bestehendes Archiv) im Laufe seiner Lebensjahre die oft nicht einfach waren,denn in all diesen Jahre verlor er seine 3 Lebensgefaehrtinnen ,seine Kinder(weniger den Sohn Friedrich (Fritz) und Verwandte ,sowie Personen denen er vertraute, unterstuetzte und dann betrogen oder hintergangen wurde. Auch dessen Sohn Zeit zurueck in Allmystery,Kommentar eines Mitgliedes schon als tod erklaert wurde.


melden

Der Rombachmord

05.02.2012 um 19:51
@rombachmord
Vielen Dank für die Auskunft - ich hatte so etwas Ähnliches befürchtet.
Mir bleibt nur noch die Frage: Woher weißt du so genau über diesen Fall Bescheid?


melden

Der Rombachmord

06.02.2012 um 15:04
@rombachmord

Ist Dir denn der Film von Kurt Hieber "Der Rombachmord, Untertitel: Vom Leben und Sterben in einer Zeit zwischen den Zeiten" bekannt?

Er wird hier ziemlich am Anfang in einem Beitrag von @sarafin7 erwähnt. Ich kenne den Film nicht.

In dem Beitrag von @sarafin7 ist zu lesen, dass im Hieber-Film die schlechte Behandlung der Zwangsarbeiter durch die Familie Schultheiss erwähnt worden sei. Sie konnte sich aber wohl an Einzelheiten nicht mehr recht erinnern, da sie den Film vor vielen Jahren gesehen hatte.


Beitrag von sarafin7 (Seite 1)


melden

Der Rombachmord

09.02.2012 um 18:51
Ich hatte rund ein Jahr, von 2009 bis 2010, in diesem Fall wegen eines zeitgeschichtlichen Buchprojektes recherchiert. Es blieb bis jetzt unvollendet. Im Zuge meiner Recherche konnte ich sowohl mit Familienmitgliedern als auch mit Zeitzeugen sprechen. Aus ethischen und moralischen Gründen war es mir persönlich sehr wichtig das Einverständnis bzw. die Mitwirkung von Herrn Schultheiss für dieses Buchprojekt zu gewinnen. Leider ist es nicht dazu gekommen, dies ist aber 100% zu respektieren und findet mein vollstes Versändnis.

Es liegt in der menschlichen Natur schreckliche Ereignisse wie diese zu verstehen und (sich) erklären zu wollen. Trotzdem stehe ich einer großangelegten Diskussion in einem "Mystery" Forum etwas skeptisch gegenüber und halte aus Gründen der Pietät andere diskretere Plattformen für sinnvoller.
Besonders wichtig ist meiner Meinung nach auch bei einem solch sensiblen Thema ein gewisses Niveau der sachlichen Diskussion sicherzustellen.

Die Dokumentation von Herrn Hieber habe ich gesehen bzw. kann diese gerne Interessenten zur Verfügung stellen. Über diesen Film gibt es geteilte Meinungen von involvierten Personen, dies möchte ich kurz der Ordnung halber anmerken.

Wenn jemand mit mir in Kontakt treten möchte stehe ich zur Verfügung, gerne auch per privater Nachricht in diesem Forum.

Viele Grüße


melden

Der Rombachmord

10.02.2012 um 11:23
@django: Ich kann deine Haltung durchaus nachvollziehen - vor allem, was das Einfordern eines gewissen Niveaus betrifft.

Da der Fall sicher viele Menschen hier schockiert hat, halte ich eine Diskussion in diesem Forum aber nicht per se für problematisch. Als unangemessen empfinde ich sie nur dann, wenn unbewiesene Vermutungen ins Kraut schießen, die die Opfer in ein negatives Licht rücken.
Das gilt aber nicht nur für diesen Fall, sondern auch für alle anderen hier behandelten.

Da ich die v.a. von "rombachmord" geschilderten Auskünfte bezüglich der Klärung für glaubhaft halte, habe ich zu diesem tragischen Fall ansonsten nichts mehr hinzuzufügen.


melden

Der Rombachmord

08.03.2012 um 14:59
Wir bedanken uns fuer Ihre so possitive Aeusserung von django 02 und haddock. Erst einige Zeit zurueck kamen wir durch Zufall auf Allmistery ein interessantes Programm ,doch im Falle des so tragischen Geschehens,leider gibt es viele Andere,haben wir von Anfang an die Rombachmord gestellten Recherchen ,Kommentare gelesen wo der eine oder andere Beteiligte Wuensche aeusserte, wissen wollte wie war die Intimsphaere der Familie Schultheiss ist man mit der Etic etwas zuweit gegangen. So auch in dem Film von K.Hieber um ihn fuers Publikum schmackhaft zu machen,eine treue Hausangestellte Frau M.H. diese praktisch ignorierte und deren Aussagen nicht verwendet wurden.Zum Glueck ist sie dieser Schreckensnacht entgangen,hatte einige Zeit zuvor gekuendigt und deren Posten wurde von der traurig ums Leben gekommene M.T.abgeloest.Viele Jahre spaeter haben wir Frau M.in ihrem Heimat Geburtsort aufgesucht(alias auch der Geburtsort von Frau Schultheiss) und stundelang ueber die Vergangenheit ,dem Leben der Menschen in der Rombach(der Frau Schultheiss dem Herrn Schultheiss und deren Mitbewohner,geplaudert.Eine statistische Erklaerungmuss moechten wir noch beifuegen ,dass der damals ueberlebende Fritz als Kind mit Fritzle angeredet wurde, in Reichental Rombach,jetzt Gernsbach, unter dem Namen Friedrich Max Schultheiss geboren und wie uns bekannt aus ganz engen Kreisen nach wie vor aktiv taetig ist. Diese Information ist aus absoluter ersten Quelle und soll dienen weitere Recherchen zu vermeiden,es waere eine Hilfe natuerlich wenn man die orginal-Akten der franzoesischen Behoerde finden koennte,doch ein Versuch ueber einen vertrauten Rechtsanwalt an das Zeitgeschehen heranzukommen ist bis zu dieser Stunde negativ verlaufen.


1x zitiertmelden

Der Rombachmord

01.05.2012 um 17:56
@sarafin7 Diskussionleiter,
Gestatten Sie uns ueber Sie den Beitrag, alias niveauloser Beitrag,persoehnlicher Angriff an den Zeitzeugen, von Rohnbach, zu beantworten.

Wir wundern uns ,dass man in diesem Programm den Text von rohnbach nicht einer Censur unterzogen hat ,denn jener welche diese Aeusserung gemacht hat ist von Etic und Moral weit entfernt, schlichthin eine Beleidigung des Zeitzeugens gegenueber .Wer immer es sein mag ist wohl irregefuehrt worden eines seiner Vorfahren.Wiedereinmal ein Mitmensch,noch Zeitzeuge,noch das Alter hat ,noch dem engen Kreis der Familie zugehoerend ,einen Toden beleidigt den er vieleicht nicht einmal persoehnlich kannte, noch mit DU anredet,leider kann nun Max ,so Rohnbach, nicht mehr reden noch antworten stehen,wieder einmal eine traurige Unterstellung eines pietlosen Mitbuergers.
Kann unseres Wissen nach belangt werden, stoesst doch gegen die Regeln von Allmystery oder irren wir uns hier,o.k irren wir uns ist dies unsere letzer Beitrag ,denn jetzt verliert dieses Programm sein Niveau,denn hier wurde der Sohn von Max Schultheiss direkt angesprochen ist wohl nicht im Interesse von Allmystery oder irren wir uns auch hier??
Man geht doch davon aus ,dass man Recherchen anstellt ,wer und warum wurde eine fast ganze Familie ermordet.Wir glauben,dass dies doch der Mittelpunkt des Allmysterys darstellt,oder nicht!!!


melden
melden

Der Rombachmord

30.05.2012 um 11:36
@rombachmord,
Zitat von rombachmordrombachmord schrieb am 08.03.2012:doch ein Versuch ueber einen vertrauten Rechtsanwalt an das Zeitgeschehen heranzukommen ist bis zu dieser Stunde negativ verlaufen
Waren denn die franz. Behörden kooperationsbereit, oder wurde die Anfrage einfach abgewiesen?
Ein 100jähriger Verschluss der Akten ist ja schon ungewöhnlich. Evtl. über einen europäischen Gerichtshof Akteneinsicht verlangen?
Wurden eigentlich die Projektile untersucht?


1x zitiertmelden

Der Rombachmord

16.06.2012 um 22:36
Sehr oberflaechlich.(Ministere de la Justice) Franzoesische Verbindungsrichterin in Deutschland zur Sache.Angeblich keine Documente auffindbar im Dez.2009.Danach Schreiben an die Franz.Botschaft Pariser Platz 5 Berlin.Von dort wurde mitgeteilt,dass eventuel Unterlagen vorhanden sind, in Calw,Rottweil eventuel Enzkloesterle .Antwortschreiben Rottweil keine Documente gefunden.Nun zusammenfassend wurde festgestellt,dass das fr.Heer ueber kein Archive der Militaerpolizei im Kreis Calw ,zustaendig fuer den Ort(Stadt) Enzkloesterle im Jahre 1945 verfuegte.Der- service historique de la defense- geht davon aus ,dass diese Documente nicht archiviert wurden und vermuten,dass sie vernichtet wurden.(Antwortschreiben an den Rechtsanwalt in Sache Rombachmord ,Berlin 26.Abril 2010 in franzoesischer Sprache,Unterschrieben vom Le Colonel J.L.Sal.... Chefe du departement Gendarmerie,Par ordre le chef d'escadron E.E......,Chef du Bureu Etude,Enseignement, Recherche France.Dieses fr.Schreiben wurde dem Bundesministerium der Justiz im Berlin uebergeben und weitergereicht an die Rechtsanwaltskanzlei welche das Anliegen von
Herrn Schultheiss bearbeiteten und ser entgegen- kommend waren.Danach wurden weitere juristische Aktivitaeten im Falle der Rombachmord eingestellt.
Ihre Frage ueber einen europaeischen Gerichthof ,wer weis.wer traegt die Kosten?Denn die schon ausgefuehrten Versuche ,waren mit Honorare verbunden.
Herr Schultheiss sieht dieses tragische Ereignis,Zeitzeuge,einziger Ueberlebende als abgeschlossen an und bittet um Verstaendnis.


1x zitiertmelden

Der Rombachmord

17.09.2012 um 14:19
Das finde ich sehr bedauerlich, dass "rombachmord" sich weiterer Mitarbeit jetzt verschließt. Eine Antwort von der Forumsleitung hätte er ja wenigstens verdient gehabt. So fallen wiederum weitere Spuren und Hinweise, die der Zeitzeuge vielleicht noch hätte geben können, erneut ins Dunkel zurück.

Ich bin selbst in der Gegend ganz kurz nach der Tatzeit geboren und meine Eltern haben mir, als ich etwas größer war erzählt, die Familie sei von marokkanischen Soldaten überfallen worden und nur der kleine Junge habe überlebt, weil er sich unter dem Bett verstecken konnte.

Schade, vielleicht hat "rombachmord", den von ihm beanstandeten Beitrag auch einfach nicht mit dem Link "melden" bearbeitet, denn ich glaube nicht, dass von der Forumsleitung noch jemand intensiv mitliest, wenn ihm ein Beitrag nicht "gemeldet" wird.

Von der Stuttgarter Staatsbibliothek, von der ich mir den Hieber-Film bestellen wollte, habe ich auch nach jetzt zwei Wochen keine Antwort bekommen.

Es wäre wertvoll, wenn sich "rombachmord" nochmals entschließen könnte, wieder mitzumachen.


melden