Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

3.620 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Aktenzeichen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

10.07.2022 um 11:45
Zitat von OliverCromwellOliverCromwell schrieb:Er wurde einfach auf dem Tisch in Heikes Zimmer liegen gelassen und nicht beachtet.
Weil der Ring für die weiteren Ermittlungen uninteressant war. Es wurden Fotos vom Tatort aufgenommen und später ausgewertet. Der Ring war nicht vom Interesse. Was hätte denn der Ring für eine Bedeutung gehabt? interessant wäre es geworden wenn dieser dem Täter oder den Tätern hätte zugeordnet werden können. Alle für die weiteren Ermittlungen nicht relevanten Gegenstände wurden der Familie übergeben.

@OliverCromwell
Das ist richtig man hat ihn bemerkt nicht mehr nicht weniger.


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

10.07.2022 um 11:54
Zitat von DuvalDuval schrieb:Der Ring war nicht vom Interesse. Was hätte denn der Ring für eine Bedeutung gehabt?
Wenn es ein Ehering gewesen sein sollte, dann wären dort 2 Namen und ein Datum eingraviert gewesen. Man hätte somit einen Tatverdächtigen gehabt, der erst einmal folgeschlüssig hätte erklären müssen, wie sein Ehering dort auf den Tisch gelangte.


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

10.07.2022 um 13:06
Zitat von OliverCromwellOliverCromwell schrieb:hätte somit einen Tatverdächtigen gehabt, der erst einmal folgeschlüssig hätte erklären müssen, wie sein Ehering dort auf den Tisch gelangte.
Es hätte mehrere Gründe dafür geben können das allein reicht nicht aus.


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

10.07.2022 um 13:28
Zitat von DuvalDuval schrieb:Es hätte mehrere Gründe dafür geben können das allein reicht nicht aus
Sicherlich, aber diese Person hätte sich erst einmal erklären müssen, wie sein Ehering dorthin gelangte.


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

10.07.2022 um 14:30
Zitat von OliverCromwellOliverCromwell schrieb:Sicherlich, aber diese Person hätte sich erst einmal erklären müssen, wie sein Ehering dorthin gelangte.
Was soll dass denn beweisen?


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

10.07.2022 um 15:24
Zitat von DuvalDuval schrieb:Was soll dass denn beweisen?
Hätte man damals die Spuren richtig gesichert, hätte man nachweisen (oder ausschließen) können, ob der Besitzer des Ringes zu einer der DNA Spuren an Heikes T-Shirt oder des Slips gehört hat.

Ebenso hätte man, sofern es sich um einen Ehering gehandelt haben sollte, ausschließen können, das es sich um das Geschenk des Ex-Freundes gehandelt hat.


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

10.07.2022 um 19:51
Zitat von OliverCromwellOliverCromwell schrieb:einer der DNA Spuren an Heikes T-Shirt oder des Slips gehört hat.
Die DNA war unbrauchbar bzw. nicht verwertbar.


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

10.07.2022 um 20:09
Zitat von DuvalDuval schrieb:Die DNA war unbrauchbar bzw. nicht verwertbar.
Ja, als Beneke sie fand. Das war viel später. Damals wäre sie frisch und voll auswertbar gewesen.


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

10.07.2022 um 20:20
Zitat von OliverCromwellOliverCromwell schrieb:Ja, als Beneke sie fand. Das war viel später. Damals wäre sie frisch und voll auswertbar gewesen.
Nein sie war schon davor nicht verwertbar gewesen da alles was die Ermittler für relevant hielten in die Blauen Säcke reingeschmissen wurde. Mit der Technik von heute und bei sachgerechter Lagerung hätte man mit Sicherheit Rückschlüsse drauf ziehen können.


melden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

10.07.2022 um 20:39
20220709 121848Original anzeigen (5,3 MB)

Ich war gestern Vormittag auch mal vor Ort und habe mir das Haus von außen angeguckt. Bei dieser exponierten Lage in dieser winzigen Ortschaft könnte ich mir schon vorstellen, dass niemand etwas mitbekommen hat. In "Schreinähe" ist einfach nicht viel.


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

11.07.2022 um 11:46
Zitat von Domino420Domino420 schrieb:Ich war gestern Vormittag auch mal vor Ort und habe mir das Haus von außen angeguckt. Bei dieser exponierten Lage in dieser winzigen Ortschaft könnte ich mir schon vorstellen, dass niemand etwas mitbekommen hat. In "Schreinähe" ist einfach nicht viel.
Bis auf die Familie, die nichts mitbekam, weil sie wohl alle am Montag ab 6 Uhr nicht zu Hause waren. Wenn von einem Todeszeitpunkt davor ausgegangen wird, bleiben die Fragen, warum keiner etwas hörte.


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

11.07.2022 um 12:18
Zitat von DiarmuidDiarmuid schrieb:Bis auf die Familie, die nichts mitbekam, weil sie wohl alle am Montag ab 6 Uhr nicht zu Hause waren. Wenn von einem Todeszeitpunkt davor ausgegangen wird, bleiben die Fragen, warum keiner etwas hörte.
So ist es. Wenn man von einem "externen Täter" ausgeht (liebe Mods, dies soll KEINE Unterstellung in Richtung Familienangehörige sein! 😉), dann hat er ab dem Zeitpunkt, an dem die Familie das Haus verlassen hatte, meiner Meinung nach freie Bahn für seine Tat gehabt. Ein Schreien von Heike müsste von niemandem, der sich nicht im Haus befand, wahrgenommen worden sein. Dafür sind die örtlichen Gegebenheiten einfach zu weitläufig.

@Duval
Du schriebst mal, dass die Feuerwehr in der Nähe ist. Ja, das stimmt natürlich. Aber die ist nunmal a) am anderen Ende der Straße und b) ist das doch so eine typische Dorf-Feuerwehr, mit nem winzigen Gerätehaus und mit Sicherheit nicht rund um die Uhr besetzt. Die einzige Gefahr für den Täter wäre meiner Meinung nach ein Zeitungsbote gewesen.


melden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

12.07.2022 um 22:00
@Domino420
Es ging mir um die Einsatze der Feuerwehr das ist nicht vorhersehbar der Zeitungsbote hatte eine feste Zeit das wäre kalkulierbar gewesen auch das Polenlager hatte feste Zeiten.


melden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

08.08.2022 um 13:13
Wie man es auch dreht und wendet:

Entweder wusste der / die Täter sehr gut Bescheid über die Lebensumstände / alltäglichen Gewohnheiten der Familie Rimbach oder aber der / die Täter hat ein ziemlich hohes Entdeckungsrisiko in Kauf genommen.

Bei ersteren Szenario muss wohl davon ausgegangen werden, dass der / die Täter die Familie schon länger kannte, bei zweiteren, dass der / die Täter entweder einfach nur enormes Glück hatten und deshalb die Tat so vollkommen unbemerkt vonstatten gehen konnte oder aber man landet fast zwangsläufig wieder beim ersten Szenario, dass der / die Täter eben sehr gut informiert waren und somit wussten, dass sich Heike zur Tatzeit alleine zu Hause aufhalten würde.


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

28.08.2022 um 23:51
Zitat von ThoFraThoFra schrieb am 08.08.2022:Entweder wusste der / die Täter sehr gut Bescheid über die Lebensumstände / alltäglichen Gewohnheiten der Familie Rimbach oder aber der / die Täter hat ein ziemlich hohes Entdeckungsrisiko in Kauf genommen.
Meiner Meinung nach war(en) der (die) Täter eventuell über die Familie informiert, aber nicht sehr gut informiert.
Man wusste vielleicht, dass die Familie um 6 Uhr morgens das Haus verließ (verließ auch Heike normalerweise um diese Zeit das Haus, wann war ihr Arbeitsbeginn bzw. wie lange ihre Fahrzeit zur Arbeitsstelle?).
Jedoch wusste man offenbar nicht, dass sich der wöchentliche freie Tag von Heike kürzlich auf Montag geänderr hatte.
Meiner Meinung nach wurde(n) der (die) Eindringling(e) davon überrascht, dass Heike noch im Haus war.


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

29.08.2022 um 00:01
Zitat von eldeceldec schrieb:Jedoch wusste man offenbar nicht, dass sich der wöchentliche freie Tag von Heike kürzlich auf Montag geänderr hatte.
Meiner Meinung nach wurde(n) der (die) Eindringling(e) davon überrascht, dass Heike noch im Haus war.
Auch eine interessante Theorie. Aber sie zieht ganz natürlich die Frage mit sich, was dann der/die Eindringling/e dort gesucht haben? Einen normalen Einbruch sehe ich eher im Hintergrund (allein schon durch den Zustand des Hauses). Ich denke nicht, dass jemand dort größere Reichtümer vermutet hat.


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

29.08.2022 um 00:18
Zitat von OliverCromwellOliverCromwell schrieb:Auch eine interessante Theorie. Aber sie zieht ganz natürlich die Frage mit sich, was dann der/die Eindringling/e dort gesucht haben? Einen normalen Einbruch sehe ich eher im Hintergrund (allein schon durch den Zustand des Hauses). Ich denke nicht, dass jemand dort größere Reichtümer vermutet hat.
Was man dort genau wollte, weiß ich natürlich auch nicht. Könnte mir aber einige Szenarien vorstellen.

- Rimbachs kamen aus dem Westen, vielleicht war doch jemand der Meinung, dort wäre was zu holen.

- Vielleicht wollte man nur mal nachsehen, wie es denn jetzt in dem Haus aussah, man kannte das Haus vielleicht noch aus der Zeit vor der Wende, als es leergestanden hatte und man dort manchmal eingestiegen war (und kannte daher womöglich auch die diversen Möglichkeiten, es ohne Schlüssel zu betreten.

- Nach dem, was alles auf dem Firmengelände der Rimbachs vorgefallen war, könnte es auch sein, dass diese Täter sich jetzt mal das Privathaus eines der Firmeninhaber vornehmen wollten, Diebstahl, Vandalismus oder einfach nur Eindringen in die Privatspähre der Rimbachs, vielleicht um diese zu vertreiben.

usw.


2x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

29.08.2022 um 00:27
Zitat von eldeceldec schrieb:Rimbachs kamen aus dem Westen, vielleicht war doch jemand der Meinung, dort wäre was zu holen.
Mag sein, sehe ich aber eher nicht. Die Söhne hatten oft Besuch von Freunden aus dem Ort. Dieser ist nicht sonderlich groß, daher vermute ich, dass jeder wusste, dass es sich um einen normalen, sogar vielleicht unterdurchschnittlich ausgestatteten Haushalt (1 TV bei 3 Jugendlichen Kindern) handelte.
Zitat von eldeceldec schrieb:Vielleicht wollte man nur mal nachsehen, wie es denn jetzt in dem Haus aussah, man kannte das Haus vielleicht noch aus der Zeit vor der Wende, als es leergestanden hatte und man dort manchmal eingestiegen war (und kannte daher womöglich auch die diversen Möglichkeiten, es ohne Schlüssel zu betreten.
Schon wahrscheinlicher, aber was sollte sich für ein Szenario entwickelt haben, dass in einem solchen Massaker endete?
Zitat von eldeceldec schrieb:Nach dem, was alles auf dem Firmengelände der Rimbachs vorgefallen war, könnte es auch sein, dass diese Täter sich jetzt mal das Privathaus eines der Firmeninhaber vornehmen wollten
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann wurden diese jugendlichen Täter ermittelt, bevor es zu dem Mord an Heike kam.

Ich werfe mal eine weitere Theorie in den Raum und schreibe jetzt bewusst DIE Täter (Fremd-DNA an T-Shirt und Strick von 2 Männern laut Dr. Made): Haben die Täter eventuell Material gesucht, dass sie auf irgendeine Art und Weise belastet hätte, dass sie bei Auffliegen mit Haftstrafen hätten rechnen müssen? Spielt hier eventuell auch der "Selbstmord" (mit dem ich immer noch nicht im Reinen bin) von Alfred eine Rolle?

Aber die Diskussion bringt mich auf eine interessante Idee. Ich werde morgen mal den RA und Dr. Made anschreiben. Vielleicht ist (mit sehr viel Glück) doch noch nicht ganz Hopfen und Malz verloren...


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

29.08.2022 um 00:32
Zitat von OliverCromwellOliverCromwell schrieb:Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann wurden diese jugendlichen Täter ermittelt, bevor es zu dem Mord an Heike kam.
Das ist mir neu.


1x zitiertmelden

Mordfall Rimbach in Lüttgenrode/Harz

29.08.2022 um 08:43
Zitat von eldeceldec schrieb:Das ist mir neu.
Das ist mir tatsächlich auch so in Erinnerung, allerdings suche ich gerade verzweifelt nach einer Quelle. Wurde es vielleicht in einem Filmbeitrag erwähnt? @OliverCromwell


melden