weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

2.893 Beiträge, Schlüsselwörter: Mordfall, Ramsey, Jonbenét Patricia Ramsey
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 15:17
Ein grässlicher Fall. Vor allem das dieser Fall nach sovielen Jahren immer noch nicht aufgeklärt ist.

An die Familienmitglieder mag ich nicht so richtig glauben, dass sie es waren. Das ganze ist sehr mysteriös und unübersichtlich.


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 17:50
@whitelight

Das wäre auch eine Möglichkeit, aber gehört Ananas auf eine Weihnachtsfeier?

@Sherlock2016

Naja, Sadisten vielleicht aber es spricht relativ wenig dafür, dass es tatsächlich ein Fremder war.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 17:53
@Warmerfebruar
Glaubt doch auch keiner, dass es ein Fremder war.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 18:02
Comtesse schrieb: Allerdings, und das stört mich an seiner Teenager-Intruder-Theorie, würde ich bei einem jugendlichen unerfahrenen Täter erwarten, dass er überall im Haus seine Fingerabdrücke und sonstige Spuren hinterlassen hätte.
Die haben viele Spuren gefunden. Vllt. konnte derjenige ja begründen, warum er ab und zu in dem Haus war. Teenager oder junger Erwachsener schrieb er. In Amerika sind sie doch erst mit 21 volljährig. Das sind ja dann keine "dummen" Kinder mehr.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 18:13
diese seite scheint mir interessant zu sein

7 bizarre facts about...

https://www.bustle.com/articles/183952-7-bizarre-facts-about-the-jonbenet-ramsey-case


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 18:21
@frauzimt
The strangulation came 45 minutes to two hours after the head strike, based on the swelling on the brain.
Wenn das stimmt, dann lag Douglas falsch. Er ging davon aus, dass die Strangulation vor dem Schlag erfolgte. Sie begründeten das u.a. damit, dass kein Blut gefunden wurde. Also wenn sie schon tot ist, kann sie nicht mehr bluten. In der Dokumentation sagten sie auch, die Strangulation wäre zuletzt gewesen.
Was stimmt denn jetzt?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 18:35
Das ist eine der Stellen, an der ich auch gestutzt habe.


Der andere Punkt:

Stimmt es, dass beide Eheleute gemeinsam befragt worden sind?
Nicht getrennt voneinander?
Da waren die Ermittler wohl anfangs sehr sicher, dass der Mord von einem Externen durchgeführt worden ist.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 18:41
gibt es zu diesem fall eine doku auf deutsch?

finde leider nichts...


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 18:52
Ventil schrieb:gibt es zu diesem fall eine doku auf deutsch?

finde leider nichts...
Ich hab leider noch nichts entdeckt - und wenn, sind die Texte zweifelhaft.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 18:55
@Ventil
Mir nicht bekannt. Aber es gibt wohl einen Film: "Es geschah in Boulder", aber ob der was taugt, weiß ich nicht. Vllt findest du ja eine Doku mit Untertitel?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 18:58
Ich hab den Film gegooelt. Das ist ein Spielfilm, also Augenmerk auf Unterhaltung.




Kino + DVD >
Filmarchiv >
Es geschah in Boulder (1)

Es geschah in Boulder (1)
Krimi, USA 2000, (85 Min.)


Im US-Städtchen Boulder wird die kleine Tochter reicher Eltern ermordet. TV-Krimi nach einem wahren, bis heute ungeklärten Fall (2. Teil am 6.8.)

Zweiter Weihnachtstag 1996 in Boulder, Colorado: Die heile Welt der Familie Ramsey stürzt jäh zusammen, als die sechsjährige Tochter entführt wird. Am selben Tag findet der Vater (Ronny Cox) im Keller die Leiche. Mutter Patsy (Marg Helgenberger) ist völlig verzweifelt. Weil die Eltern die Kooperation mit der Polizei verweigern, machen sie sich verdächtig. Doch die örtlichen Ermittler verschlampen Beweise. Kann der zugereiste Profi Smit (Kris Kristofferson) Licht ins Dunkel bringen? Die unsympathischen Eltern und die schreckliche Synchronisation machen den Einstieg nur schwer erträglich. Erst gegen Ende des ersten Teils kommt so etwas wie Spannung auf. Und Kristofferson-Fans sei gesagt, dass ihr Held erst eine Viertelstunde vor Schluss die Szene betritt…


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 19:10
danke euch!


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 19:21
@Sherlock2016

Ja, aber dass es der Sohn gewesen sein könnte glauben auch die wenigsten.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 20:04
@Warmerfebruar
Stimmt doch gar nicht. Lies dir mal die aktuellen Artikel über den Fall durch. In der Doku wurde das auch aufgegriffen. Die Gründe dafür wurden auch genannt. Es gibt auch Aufzeichnungen, wo er verhört wurde. War schon komisch irgendwie. Es gibt übrigens auch ein aktuelles Interview von ihm. Wurde hier im Thread bereits gepostet.

Es gab noch andere Verdächtige. Kurz zusammengefasst:

Chris Wolf. Wurde von seiner Ex (?)Freundin beschuldigt. Er hatte kein Alibi, war in dieser Nacht verschwunden und hatte angeblich ein T-Shirt mit dem Aufdruck SBTC (Santa Barbara Tennis Club). Hätte sich seltsam verhalten nach den Mord und war wohl auch besessen davon.

Oder Michael Helgoth. 26 Jahre zu der Zeit. Er hat sich kurz nach dem Mord selbst getötet. Aber die Selbstmordversion wird angezweifelt. Angeblich hätten die Schuhabdrücke am Tatort mit Stiefeln von ihm übereingestimmt und er hätte zu einem Freund unvermittelt gesagt, wie leicht es doch wäre, einen Kopf einzuschlagen. Sie gehen davon aus, dass er einen Komplizen hatte und der ihn angeblich umgebracht hat.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 20:17
Kann es denn sein,daß man kein Blut fand,weil der Fundort nicht der Tatort war?

Stimmt es wirklich,daß man Jb erst Stunden nach dem Vermisst melden fand?
Dann verstehe ich nicht,daß die Polizistin Jb unter den Tannenbaum gelegt hat.

Überhaupt: wenn ich einen erpresserbrief erhalte,in den steht,daß mein Kind entführt wurde.....
suche ich dann wirklich in meinem Haus nach dem Kind?
Und dann noch in der entlegensten Ecke?
wurde denn auch in den Kleiderschrank,unters Bett und IM Bett gesucht?

Kein Blut,keine Tatwaffe. ...irgendwer wird hier gedeckt.
Ein Unfall könnte auf dieser Feier passiert sein,kenne dazu leider keine Abläufe oder Zeugenaussagen.
ein Unfall hätte auch auf dem Nachhauseweg passiert sein können mit dem Pkw.


@Warmerfebruar
Bei einem Catering mit kaltem Büffet würde ich mir Ananas vorstellen.
Hatten die ramseys einen Tag vorher,also am 25.12.
eine riesenparty im eigenen Haus ?


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 20:29
Was wisst ihr über die DNA-Spur, die 2006 dazu geführt hat, dass die Familie von den Vorwürfen entlastet wurde?

Es ist zwar nur die Sun, aber manchmal steht in Massenblättern auch etwas Wahres.

JonBenét’s older brother, Burke Ramsey, now 29, filed a defamation lawsuit earlier this month against a forensic pathologist who said that he killed JonBenét when he was 9 years old.

He’s seeking at least $150 million in damages, according to the Associated Press.

Lacy, the former district attorney, did not respond to repeated requests for comment, including messages sent by email, US mail and some left at her home.

Former Colorado Gov. Bill Owens said Lacy’s exoneration of the Ramseys made little sense to him eight years ago and is even more concerning now.

“She knew, based on your investigation, that this DNA wasn’t necessarily from one person and that it, in fact, was potentially accumulated DNA,” Owens told the Daily Camera and 9NEWS.

“She knew it at the time, and why she used this evidence to clear the Ramsey family … is something I can’t explain. And she should explain.”


https://www.thesun.co.uk/news/2072826/new-shocking-dna-evidence-in-the-jonbenet-ramsey-murder-case-casts-doubt-on-parent...


Das hier ist aus:

Chief Greg Testa said investigators have collected 1,500 pieces of evidence, including the analysis of 200 DNA samples, traveled to 18 states to interview about 1,000 people and have received, reviewed or investigated more than 20,000 tips, letters or emails.

CBS is airing a six-part television docuseries “The Case of: JonBenet Ramsey” in which investigators are teaming up with new experts to re-examine the evidence using today’s technology and forensics. The first episode aired Sept. 18.


http://www.denverpost.com/2016/10/06/jonbenet-brother-burke-ramsey-files-defamation-suit-against-pathologist/


Babelfish-Übersetzung des Sun-Ausschnittes oben:

JonBenéts älterer Bruder, Burke Ramsey, jetzt 29, reichte eine Verleumdungsklage früher in diesem Monat gegen einen forensischen Pathologen ein, der sagte, dass er JonBenét getötet hat, als er 9 Jahre alt war. Er sucht mindestens $ 150.000.000 an Schäden, nach der Associated Press. Lacy, der ehemalige Bezirksstaatsanwalt, antwortete nicht auf wiederholte Anträge auf Anmerkung, einschließlich der Mitteilungen, die durch eMail, US-Post und einige in ihrem Haus gelassen wurden. Der ehemalige Colorado Gouverneur Bill Owens sagte, dass die Entbehrung von Lacy von den Ramseys vor acht Jahren wenig Sinn machte und noch mehr betrifft. "Sie wusste, basierend auf Ihrer Untersuchung, dass diese DNA nicht notwendigerweise von einer Person war und dass es in der Tat potenziell akkumulierte DNA war", sagte Owens der Daily Camera und 9NEWS. "Sie wusste es zu der Zeit, und warum sie diese Beweise verwendet, um die Ramsey-Familie zu löschen ... ist etwas, das ich nicht erklären kann. Und sie sollte es erklären. "


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 20:35
@whitelight
whitelight schrieb: Kein Blut,keine Tatwaffe. ...irgendwer wird hier gedeckt.
Tatwaffe soll die Taschenlampe sein und eine Garrote. Beides wurde vor Ort gefunden. Blut fand sich auch nicht an ihrem Kopf/Haaren. Frisch gewaschen wurde das Haar nicht.
whitelight schrieb: Stimmt es wirklich,daß man Jb erst Stunden nach dem Vermisst melden fand?
Dann verstehe ich nicht,daß die Polizistin Jb unter den Tannenbaum gelegt hat.
Überhaupt: wenn ich einen erpresserbrief erhalte,in den steht,daß mein Kind entführt wurde.....suche ich dann wirklich in meinem Haus nach dem Kind? Und dann noch in der entlegensten Ecke? wurde denn auch in den Kleiderschrank,unters Bett und IM Bett gesucht?
Der Vater hat die Tochter gefunden und unter den Tannenbaum gelegt.
Die Polizei hat veranlasst, im Haus zu suchen. Natürlich überall.
whitelight schrieb: Kann es denn sein,daß man kein Blut fand,weil der Fundort nicht der Tatort war?
Wo sollte denn der Tatort sein? Reicht das Zeitfenster dafür aus, sie aus dem Haus und wieder rein zu schaffen? Und wäre das möglich gewesen? Mit einer Leiche aus dem Kellerfenster und wieder rein? Ziemlich umständlich und risikoreich.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 20:40
Sherlock2016 schrieb:Tatwaffe soll die Taschenlampe sein
ich hab irgendwo gelesen, dass die Taschenlampe nur als Tatwaffe infrage kam.
(Fragt mich nicht wo ich´s las). Das soll nicht feststehen.


melden

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 20:44
@Sherlock2016
Tatwaffe soll die Taschenlampe und eine garrotte sein.
Soll oder ist?

Falls jemand von irgendwem gedeckt wird,z.b. im Falle eines Unfalles ist es nicht ausgeschlossen,daß Jb nicht im Haus starb, oder?


melden
Anzeige

Mordfall JonBenét Patricia Ramsey

19.12.2016 um 20:45
Und das mit der "Garotte". Ein Wort, das bisher nur in meinem passiven Wortschatz existiert hat

Auszüge aus Wikipedia

Eine Garrotte (auch Garotte oder Garrota, von spanisch garrote vil = schändlicher/niederträchtiger Stock; im Deutschen auch Halseisen, Würgeisen oder Würgschraube genannt) ist ein Hinrichtungsinstrument.... Die Garrotte wurde und wird auch heute noch als Folterinstrument verwendet.

Im Gegensatz zur Strangulation, bei der die Halsschlagader abgeschnürt wird, erfolgt bei der Garrotte ein Zusammenpressen der Luftröhre. Das Opfer wird erdrosselt, der Tod tritt langsam durch Ersticken ein.
In frühen Versionen legte der Henker eine Schlinge (Äußere Spanische Winde) von hinten um den Hals des Opfers, die er mittels eines Stocks langsam zudrehte.

Mit der Garrotte als Mordwerkzeug kann der Mörder in der Regel sein Opfer von hinten erdrosseln, ohne dass es laute Geräusche von sich gibt.


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden