Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Somerton-Mann

519 Beiträge, Schlüsselwörter: Adelaide, Taman Shud, Somerton

Der Somerton-Mann

26.01.2009 um 22:34
Sieht irgendwie nach Enima-Verschlüsselung aus.


melden
Anzeige

Der Somerton-Mann

26.01.2009 um 23:03
Also ich hab jetzt mal ein wenig mit der letzten Zeile der Nachricht herumgespielt und folgendes Ergebnis erzielt:
Original: I T T M T S A M S T G A B

IT (I)S GAB (of) SPINO THALAMIC TRACT TIME(:) AM
->Es ist die Gabel (des) tractus spinothalamicus, Zeit(:) ante meridian
->Es ist die Gabel (des) tractus spinothalamicus, Zeit(:) Vormittag

Wenn man davon ausgehen möchte, dass es sich um einen Code handelt, dann wäre dies eine Möglichkeit für eine Nachricht, eventuell wollte er damit irgendwie klarmachen, dass er an diesem Punkt, den er ,,Gabel (des) tractus spinothalamicus" nennt, verletzt wurde und das am Vormittag.
Eventuell wurde er ja verfolgt und durfte sich deshalb keine Klarnachricht erlauben.

Die anderen Zeilen habe ich noch nicht ausprobiert. Ach übrigens: Bei mir blieb am Ende nur noch ,,STT" übrig, welches unter anderem eine Abkürzung für ,,Spinothalamic Tract -> tractus spinothalamicus" ist.

Was sagt ihr zu meiner Idee?


melden

Der Somerton-Mann

26.01.2009 um 23:23
Also so wie ich Google verstehe hat "Tractus spinothalamicus" diese Bedeutung:

"Der tractus spinothalamicus lateralis ist ein Teil der wichtigsten, im Vorderseitenstrang des Rückenmarks zu Hirnstamm"

Naja.... komische Sache....
Außerdem ist das irgendwie ein bisschen weit hergehohlt, oder?


melden

Der Somerton-Mann

26.01.2009 um 23:30
Naja, es war einfach nur eine Spielerei.

Aber es würde in die Vermutung passen, dass der Mann vielleicht eine Art Agent war oder sonst eine besondere Person und er an einem unbekannten Gift starb.
Vielleicht wollte er damit irgendwie anzeigen, wo er eine mögliche Injektion erhalten hat.


melden

Der Somerton-Mann

26.01.2009 um 23:47
Also nochmal zusammenfassend.

Der Mann hat vor seinem Tod vielleicht das Buch in das Auto des Arztes geworfen. Er hat einen Hinweiß bei sich gelassen, der zu diesem Buch führt. Vielleicht wusste er schon, dass er sterben wird, und wollte irgendetwas wichtiges hinterlassen.

In dem Buch steht aber nur ein Code, den bis Heute niemand entschlüsseln konnte. Dabei sieht der Code so aus (auf dem Bild), solange es sich um ein Original-Bild handelt, als ob er eben in maximal 5 Minuten in das Buch geschrieben wurde. Viel Überlegung steckt deshalb wahrscheinlich nicht dahinter.

Wenn der Typ wirklich ein Agent war, dann gab es bestimmt irgendwelche Grunde, warum er "beseitigt" werden musste. Vielleicht eine verschwörung der Regierung.... ;) :D

Wenn mir morgen langweilig ist, werd ich mir den Code mal ausdrucken und in Ruhe drübergucken. Vielleicht ist es ja nur unsinn, und das ist nie passiert. Trotzdem ist es irgendwie eine Herrausforderung so ein Geheimnis zu lüften ^__^


melden

Der Somerton-Mann

28.01.2009 um 14:02
@Gruselschinken
"muss" natürlich nicht, aber gibt es auf diesem Planeten irgendeinen, der kein Privatleben hat? Mir fällt keiner ein.... ;-)

@light
Enigam-Verschlüsselung? Das hat was!! Immerhin ist er 1948 gestorben. Werde mal googlen, ob man daraus was machen kann.


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Somerton-Mann

28.01.2009 um 14:22
http://www.ssynth.co.uk/~gay/anagram.html


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Somerton-Mann

28.01.2009 um 15:12
Spannende Geschichte...hatte ich auch noch nicht gehört* :)
Anagramm war auch das erste was mir in den Sinn kam. na erst mal informiren.
Gute Geschichte.
http://www.policejournalsa.org.au/0004/16a.html


melden

Der Somerton-Mann

28.01.2009 um 15:17
@Kc
Kc schrieb:IT (I)S GAB (of) SPINO THALAMIC TRACT TIME(:) AM
->Es ist die Gabel (des) tractus spinothalamicus, Zeit(:) ante meridian
äääh du weisst schon das Gabel eigentlich Fork auf English heisst^^?


melden

Der Somerton-Mann

28.01.2009 um 15:19
Dann wohnen Bella und Edward in "Gabel?" Wie bescheurt ist das denn?... ok wir haben auch Seckenhausen... und Hodenhagen...


Vielleicht war das auch ein komplott? Vielleicht musste er sterben, wer sagt uns das er sterben wollte? Würde es um den Zettel in siener Hand gehen, so hätte er doch gleich zu den Polizisten gehen können und hätte nicht den Freitod wählen müssen.


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Somerton-Mann

28.01.2009 um 15:50
Also eigentlich wurde gar kein Gift festgestellt? Oder....das soll ja erst norm. Leichengift nach dem Tod gewesen sein, lt Autopsiebericht ^^


melden

Der Somerton-Mann

28.01.2009 um 16:14
@Gruselschinken

Ja, eigentlich heißt ,,Gabel" ,,fork".

Ich habe selber auch ein wenig überlegt und nach einer passenden Übersetzung gesucht und in einem Wörterbuch stand als Übersetzung für ,,Gab" eben ,,Gabel".
Es muss ja jetzt nicht unbedingt die Gabel gemeint sein, die wir zum Essen benutzen.
Vielleicht sollte das nur eine bestimmte Stelle kennzeichnen, die umgangssprachlich oder fachsprachlich so genannt wird.

Oder es handelt sich bei ,,Gab" um eine Abkürzung.

@Samnang
Ich dachte, der Typ soll an Gift gestorben sein? OO


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Somerton-Mann

28.01.2009 um 16:48
@ Kc
Also lt. Bericht
http://www.policejournalsa.org.au/0004/16a.html
von oben, wenn man es übersetzt nicht...dann sei die Vergiftung erst nachher gefunden worden...., und es muß ein recht gutaussehender Mensch/Mann gewesen sein....anscheinend auch überstreckte waden, wie sie Frauen haben, die viel hohe Absätze tragen..... Füße wie ein Profitänzer evt.....
kann dir gerne die (nicht so tolle) Übersetzung reingeben....

Ich guck nochmal nach....


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Somerton-Mann

28.01.2009 um 16:56
Zwei Tage später wurde ein Autopsie durchgeführt, erneut.. Bis dahin wurdegedacht dass der Mann an natürlichen Ursachen gestorben war. Aber jetzt fing ein Rätsel an zu entstehen : trotz zahlreicher Prüfungen konnte keine Todesursache entdeckt werden.

Der Körper wurde gefunden, das von einem großen 45-Jahr-alten in ausgezeichnetem psich. Zustand und Bedingung. Er wurde gesagt, von europäischem Aussehen zu sein und kleidete sich in Qualitätskleidung.
Mit nachweisbarer Vergiftung wurde in seinem wurde sein Magen nichts gefunden, aber mit Blut verstopft, und sein Herz war gescheitert.

Aber Prüfungen enthüllten kein Gift.
Es schien, dass jemand nur genmeint hatte , dass Gifte hatte den Tod des Mannes herbeigeführt hätten..

blieben noch noch nicht nachweisbare Gifte ...aber es ist ja angebl.bis jetzt ein Rätsel und bei den heutigen Methoden....


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Somerton-Mann

28.01.2009 um 17:29
http://www.sapolicehistory.org/Oct07.html

man muß ein wenig scrollen......
jedenfalls scheint bei Vergiftung , entweder sich jemand sehr gut ausgekannt zu haben, oder er hatte es unwissentlich eingenommen?


melden

Der Somerton-Mann

29.01.2009 um 08:29
lt. wikipedia hieß es, er sei an einem unbekannten (also nachweisbar, aber eben unbekannt) gestorben, welches in der Pastete enthalten war:

aus wikipedia: "In seinem Magen wurden später die Überreste einer Pastete gefunden, zudem wurden Rückstände eines unbekannten Gifts festgestellt"

So habe ich es auch aus jedem anderen Bericht enthemen können. Die Todesurasche war Herzversagen mit gleichzeitigem Magenbluten.


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Somerton-Mann

29.01.2009 um 10:02
^^ Ja könnte aber auch ein Gift aus verdorbenem Essen gewesen sein....jedenfalls ein bis dato unerkanntes Gift, habs vielleicht falsch interpretiert....PASTE...könnte auch absichtlich gewählt worden sein, damit sich die tödlichen Stoffe erst nach einer gewissen Zeit freisetzen

Thallium-Vergiftung. (Mord mit Zeliopaste.) Nur mal als Beispiel....weol das vielleicht zu schnell erkannt worden wäre ??

http://www.swr.de/odysso/-/id=3598232/property=download/nid=1046894/jo7e2p/Odysso_080612.pdf


melden
aryan44
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Somerton-Mann

04.02.2009 um 01:17
hallo, bin neu hier und von diesem fall gefesselt. zu dem code : seid ihr sicher, dass es sich dabei um lateinische buchstaben handelt ? und zu dem übersetzungsversuch : solange die codesprache unbekannt ist, macht es keinen sinn, den code zu übersetzen.

ich habe mir die fotografie des toten angesehen. der tote soll von einem seehafen nach adelaide gereist sein ( es werden drei seehäfen genannt ) . ihm wird der besitz eines koffers zugeschrieben, der einem seemann gehörte. harte körperliche arbeit soll er nicht verrichtet haben. meine hypothese : er war passagier eines schiffes oder gehörte zum personal, z. b. als steward. da ihm die physiognomie eines tänzers zugeschrieben wird, könnte er bspw. alternativ als künstler auf einem kreuzfahrtschiff beschäftigt gewesen sein. dann hat er sich - mit dem koffer des seemanns - abgesetzt. gemeldet wurde das aber anscheinend nicht. frage : wer hat zu der zeit abgängige passagiere oder schiffspersonal nicht gemeldet ? genau : diejenigen, die dann in ihrem heimatland " probleme " fürchten mussten. es war die hochzeit des stalinismus. -


melden

Der Somerton-Mann

04.02.2009 um 10:02
Das war doch einfach nur eine Transe und sowas wurde zu der Zeit nicht gern gesehen....im Ernst, nach Yog'Tze nun das nächste Rätsel was überhaupt keinen Sinn ergibt :(


melden
Anzeige
aryan44
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Somerton-Mann

04.02.2009 um 12:17
beim y.-fall ist aber die identität des opfers bekannt. und ein unverständliches wort ist noch kein vermeintlicher code. rätsel sind dazu da, gelöst zu werden.


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt