Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Somerton-Mann

519 Beiträge, Schlüsselwörter: Adelaide, Taman Shud, Somerton

Der Somerton-Mann

27.08.2013 um 09:11
Hab den Link der Petition gefunden:
https://www.change.org/petitions/solve-the-taman-shud-mystery-by-identifying-somerton-man


melden
Anzeige

Der Somerton-Mann

03.09.2013 um 01:59
Hallo, jetzt war ich ein paar Tage nicht hier... Tut mir leid! Zum Glück habt ihr die Petition ja gefunden :)

Naja, es gibt schon Gesichter, die einen 'unschuldigen' Eindruck machen, und das ist hier in meinen Augen der Fall. Und wäre er ein Spion, hätte er diese Unschuld nicht mehr gehabt, manche Dinge machen ein Gesicht hart.

Irgendwo stand, er sei von dem Kriminellen sterbend an den Strand getragen worden, man habe das beobachtet, aber falsch gedeutet. Aber das kann ja behauptet worden sein, einer schreibt vom anderen ab und bauscht es auf, klar.

Mit der Zigarette soll das Vergiften nicht möglich gewesen sein, da es den Tabak zu nass gemacht hätte (wobei ich finde, Gift könnte ja auch trocken sein, pulverig irgendwie), aber könnte er nicht auch etwas getrunken haben? Wasser wäre bei der Obduktion doch vermutlich gar nicht aufgefallen, vielleicht nicht einmal Milch, wegen der Fleischpastete?

Ich glaube immer noch, er war der Vater dieses Kindes, das ja, wie gesagt, ihm nicht nur ähnlich sah, sondern auch einige ''Missbildungen'' mit ihm teilte und der kriminelle neue Freund der Mutter hat ihn aus dem Weg geschafft. Das Buch im Auto war für den Fall gedacht, dass Spuren gesichert werden.
Die Frau hat sich ja auch sehr seltsam verhalten (Namen nicht nennen, konnte die Büste nicht ansehen usw.) In meinen Augen war er Großhändler und kam mit nem Schiff, daher die Frachtgutsachen im Koffer, und wollte bei der Gelegenheit sein Kind und seine Freundin sehen und lief in seinen Tod.

Ach, und hatte ich geschrieben, dass der ''''Code im Buch doch einfach Telefonnummern sein könnten? Als ich ganz klein war, hatte ich ein Spielzeugtelefon, da waren Buchstaben an der Wählscheibe und seitdem weiß ich, dass das auch schon früher in Amerika so üblich war, und manche Leute merken sich ja Buchstaben besser. Dass außerdem die Telefonnummer der Frau in Ziffern drin stand, kann einfach daher kommen, dass sie sie ihm in Ziffern gegeben hat.


melden

Der Somerton-Mann

03.09.2013 um 07:17
Brunnennöck schrieb:Naja, es gibt schon Gesichter, die einen 'unschuldigen' Eindruck machen, und das ist hier in meinen Augen der Fall. Und wäre er ein Spion, hätte er diese Unschuld nicht mehr gehabt, manche Dinge machen ein Gesicht hart.
Sorry, aber das ist totaler Quatsch. Ein Spion kann jeder sein, sogar die Omi von nebenan! Gerade das Unauffaellige macht einen Spion naemlich aus.
Brunnennöck schrieb:Mit der Zigarette soll das Vergiften nicht möglich gewesen sein, da es den Tabak zu nass gemacht hätte (wobei ich finde, Gift könnte ja auch trocken sein, pulverig irgendwie), aber könnte er nicht auch etwas getrunken haben? Wasser wäre bei der Obduktion doch vermutlich gar nicht aufgefallen, vielleicht nicht einmal Milch, wegen der Fleischpastete?
Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Mageninhalt insgesamt auf Gift getestet wurde und man nicht die Fleischpastete vom Wasser oder der Milch getrennt haette!


melden

Der Somerton-Mann

03.09.2013 um 07:44
Vielleicht wusste die Frau, das der Mann gegen Fleischpastete (oder irgendeinem Stoff in dieser Pastete) allergisch war.
Sein Tot könnte auch eine allergische Reaktion gewesen sein und nach den Berichten wurde bei dem Fall nicht weiter nachgeforscht.

Die mangelnde Nachforschung und der Mangel an Beweisen bzw. der Beweisaufnahme lassen allerdings wieder auf einen Spion schließen.

Ich denke aber wenn dies der Fall gewesen wäre, wäre der Fall nie so an die Öffentlichkeit gelangt.

Hm schwierig.


melden

Der Somerton-Mann

03.09.2013 um 09:05
chocobo schrieb:Sein Tot könnte auch eine allergische Reaktion gewesen sein
Einen anaphylaktischen Schock haette man nachweisen koennen. Abgesehen davon waere er dann ziemlich sicher erstickt, und das war nicht der Fall.


melden

Der Somerton-Mann

03.09.2013 um 22:02
Alari, das ist kein Quatsch! Es ist doch logisch, dass das Tun das Gesicht verändert. Ich habe nach dem Tod meiner Mutter ein verändertes Gesicht bekommen, ich war vorher trotz über dreißig Jahren noch irgendwie 'kindlicher', plötzlich hatte ICH den Wind im Gesicht, musste ein Begräbnis organisieren und so, eben das, was sonst immer von der 'älteren Generation' erledigt wurde. Sogar jetzt, nach Jahren, kenne ich noch Leute meines Alters, denen Pappi die Hütte renoviert. Die wirken anders als ich!

Wenn jemand ein Spion ist, muss er aufpassen, wachsam sein usw, und das 'härtet' die Züge, man sieht 'gespannter' aus.

Hm... wie soll man denn ein Glas Wasser von einer Pastete trennen? Das Wasser könnte doch Bestandteil sein.

Es wurde schon nachgeforscht. Aber wenn die Frau sagt, sie wolle aber nicht in den Akten genannt werden und man dem unverständlicherweise Rechnung trägt, dann wird eben viel unter den Tisch fallen gelassen.

Übrigens ist er ja im Grunde erstickt, das Digitalis (von dem wird ja ausgegangen) hat sein Herz quasi gelähmt. Da kam dann kein Sauerstoff mehr in den Körper, logisch. Aber ich weiß schon, du meinst, der Hals wäre zugeschwollen.


melden

Der Somerton-Mann

04.09.2013 um 07:35
@Brunnennöck
Findest Du, dass diese Frau ein "hartes Gesicht" hat?

mataa-hair-2

Ob das, was man tut, die Gesichtszuege veraendert, haengt in erster Linie einmal von der eigenen Persoenlichkeit ab. Ohne Frage hat der Tod Deiner Mutter Dich sehr mitgenommen. Spione werden von ihrer Taetigkeit NICHT mitgenommen. Die fuehlen sich im Recht. Wenn man Spionen tatsaechlich ansehen koennte, dass sie Spione sind, wuerden sie sehr sehr schnell auffliegen, das muss Dir doch klar sein!
Brunnennöck schrieb:Hm... wie soll man denn ein Glas Wasser von einer Pastete trennen?
Eben. Das geht nicht. :) Du hast gesagt
Brunnennöck schrieb:aber könnte er nicht auch etwas getrunken haben? Wasser wäre bei der Obduktion doch vermutlich gar nicht aufgefallen, vielleicht nicht einmal Milch, wegen der Fleischpastete?
Womit er Gift zu sich genommen hat, ist im Endeffekt ja vollkommen egal, denn es wurde ja keines nachgewiesen! Dass er vergiftet wurde ist allenfalls eine Theorie.


melden

Der Somerton-Mann

04.09.2013 um 07:53
Alles was wir erwähnen ist theorie ;D


melden

Der Somerton-Mann

04.09.2013 um 09:33
@Brunnennöck
Brunnennöck schrieb:Alari, das ist kein Quatsch! Es ist doch logisch, dass das Tun das Gesicht verändert. Ich habe nach dem Tod meiner Mutter ein verändertes Gesicht bekommen, ich war vorher trotz über dreißig Jahren noch irgendwie 'kindlicher', plötzlich hatte ICH den Wind im Gesicht, musste ein Begräbnis organisieren und so, eben das, was sonst immer von der 'älteren Generation' erledigt wurde. Sogar jetzt, nach Jahren, kenne ich noch Leute meines Alters, denen Pappi die Hütte renoviert. Die wirken anders als ich!

Wenn jemand ein Spion ist, muss er aufpassen, wachsam sein usw, und das 'härtet' die Züge, man sieht 'gespannter' aus.
Sehr richtig1 Um so unverständlicher ist mir, dass man nicht mehr in dieser Richtung forscht. Die Wissenschaft Verbrecher anhand ihrer Gesichtszüge erkennen zu können, wäre gerade in dieser, vom Verbrechen gebeutelten, Zeit höchst hilfreich.


melden

Der Somerton-Mann

04.09.2013 um 09:59
@Pan_narrans
Hat man in dieser Richtung nicht schonmal geforscht....??? Soll ja auch Menschen gegeben haben, die glaubten anhand der Gesichtszuege einen Juden zu erkennen.....


melden

Der Somerton-Mann

04.09.2013 um 10:02
@Alari
Alari schrieb:Hat man in dieser Richtung nicht schonmal geforscht....???
Ja, aber aus Gründen der Political Correctness ist das heute verpönt.
Alari schrieb: Soll ja auch Menschen gegeben haben, die glaubten anhand der Gesichtszuege einen Juden zu erkennen.....
Um so wichtiger, dass in der Richtung weiter geforscht wird!


melden

Der Somerton-Mann

05.09.2013 um 14:45
Wobei so gut wie erwiesen ist das Mata Hari keine richtige Spionin war. ;)

Es hat hier doch einer ein Bild eines jungen Mannes gepostet. Die beiden Männer sehen sich echt SEHR ähnlich. Wird nicht mal diskutiert ob es sein könnte das es ein und die selbe Person ist nur gut 30 Jahre später?

Witzig ist es wie immer wieder Leute von brauner Kleidung auf Nazis kommen. xD Dabei steht ja auch deutlich dort das braun und grau in der Zeit die "Trendfarben" waren.

Am interessantesten ist noch die Geschichte mit der Krankenschwester. Die nicht weit weg wohnte und schon mal einem Mann dieses Buch geschenkt hatte. Ist ja echt ein erstaunlicher Zufall bei einem Buch was wohl wirklich nicht zu den Bestsellern gehörte. Und das sie doch erschrocken war, obwohl sie als Krankenschwester sowas ja gewöhnt sein müsste. Das mit dem Sohn ... Ist diese Info wirklich belegt?

Wenn dieser Mann länger auf Reisen war, zu seiner Freundin und dem Kind kam und sah das sie ein anderes Leben, ohne ihn führte ... Vielleicht wär das wirklich auch eine Möglichkeit für Selbstmord gewesen. So aufs Meer guckend und nachdenkend ...

Das er schick angezogen war, auch unpassend für die Jahreszeit, zeigt auch das es ihm wichtig war in diesem Moment gut auszusehen. Kann geschäftliche Hintergründe haben, oder, eine Frau ...

Schade das man es nie klären wird.


melden

Der Somerton-Mann

05.09.2013 um 15:00
@Blueday
Na fuer den deutschen Geheimdienst gearbeitet hat sie jedenfalls. Ob sie keine "richtige" Spionin war aus Mangel an Talent oder Gelegenheit ist ja letzten Endes egal.


melden
quader
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Somerton-Mann

05.09.2013 um 15:16
@Blueday

Du hast glaube ich was falsch verstanden, es gab einen Mann dem die Krankenschwester besagtes Buch schenkte. Man dachte zuerst der Somerton Mann könnte er sein, aber dem dem Sie das Buch schenkte wurde gefunden, er Lebte noch, hatte das Buch noch und besagte Seite, war noch ganz.


melden

Der Somerton-Mann

05.09.2013 um 15:21
Sie hat sich schon vorher in gehobenen Kreisen bewegt. Sie hat dann halt von den Deutschen Geld bekommen. Aber richtig spioniert hat sie nie. Sie hat ein paar Dinge über Politiker erzählt, was sie so bei den Veranstaltungen erfahren hat. Klatsch und Tratsch. Eher unwichtige Dinge. Das meiste ist ziemliche Legende. Sie hatte ein luxuriöses Leben und wollte es auch weiter behalten. Sie hat ja des öfteren bei Gesellschaften Geldgeschenke angenommen. Aber ein Spion ist echt was anderes ... ;)

Nein Quader, ich hab es schon richtig verstanden. Ich meinte ja damit das es ein komischer Zufall war das sie so ein Buch einem anderen Mann geschenkt hatte. Wenn es ein gängiges Buch gewesen wär, okay. Aber was ist das für ein Zufall das gerade dieses Buch auch noch eine Verbindung bringt? Zufälle gibt es zwar immer, aber das ist schon ein sehr zufälliger Zufall ... Deswegen ist für mich die Verbindung zu der Krankenschwester die logischte aller möglichen Theorien.


melden
quader
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Somerton-Mann

05.09.2013 um 15:25
@Blueday
ah entschuldige, dann hab ich dich falsch verstanden ;) sorry


melden

Der Somerton-Mann

07.09.2013 um 14:34
Zudem finde ich, sie HAT ein hartes Gesicht. Und zwar, ohne dass ich gewusst hätte, dass das Mata Hari ist.

Diese Geschichte mit 'anhand von Gesichtszügen einen Juden erkennen' verbitte ich mir ganz AUSDRÜCKLICH; ich lasse mir so etwas auch nicht spielerisch unterstellen! Das ist, mit Verlaub, eine Frechheit. Ich rede nicht von Rassenmerkmalen, sondern davon, dass ein Mensch, der in Ruhe und Frieden lebt, ein weiches und freundliches Gesicht hat, da er noch keine Härten verspüren musste, die, wie man so schön bildreich sagt, 'Spuren ins Antlitz gruben'. Und ein solcher Mensch wird auch argloser sein und leichter in sein Unglück laufen als jemand, der Tag und Nacht auf der Hut ist.

Ist ja auch müßig, wir können das jetzt noch Jahre so halten, dass ich schreibe, dass eine gefährliche Tätigkeit durch die geforderte Aufmerksamkeit usw das Gesicht verhärtet und du, Alari, sagst, dass es das nicht tut. Solange nicht heraus ist, wer der Tote ist, ist das ein Streit um des Kaisers Bart.

Der Sohn der betreffenden Frau ist ja nun bekannt, und wie gesagt, der hat die gleichen 'Anomalien' und sieht ihm ähnlich. Zufall kann das nicht sein! Die Anomalien sind sehr selten. Und damit ist ihre Aussage, ihn nicht zu kennen, schon mal gekippt.
Und sie hat sich im Angesicht der Büste auch seltsam benommen (dazu gibt es noch die Aussage des anwesenden Beamten bei Youtube). Deshalb, ich halte ihn für einen Handelsreisenden (irgendwo stand, er roch stark nach Ingwer und es wurde deshalb angenommen, er sei ein Ingwerfarmer, ich glaube aus Neuseeland, und das hätte auch die zu warme Kleidung erklärt und die Arbeitsgeräte, die man zum Verfrachten von Ware nun mal braucht), der seine vermeintliche Freundin und sein Kind besuchen wollte und nichts vom (kriminellen) Nebenbuhler ahnte, der ihn dann 'fertigmachte'.

Das Gift konnte nicht nachgewiesen werden, das stimmt, aber auch nichts anderes, und tot war er ja nun mal, darum tippte man auf Digitalis, das ist ja rasch nicht mehr nachweisbar.


melden

Der Somerton-Mann

07.09.2013 um 14:37
@Blueday: sehe ich ganz genauso (das mit der Verbindung zur Krankenschwester). Das Buch schon alleine, und dann alles andere... Neenee, das steht für mich fest. Und ich vermute auch, dass die Identität des Somerton-Mannes gestohlen wurde; dass also der, der mit dem Buch bei der Polizei erschien und dort nachwies, dass er noch lebe, die Papiere des Toten verwendete.


''Witzig ist es wie immer wieder Leute von brauner Kleidung auf Nazis kommen. xD Dabei steht ja auch deutlich dort das braun und grau in der Zeit die "Trendfarben" waren.''
Das kann ich auch nicht begreifen. Die Nazis sind ja nun nicht in braunen Anzügen rumgelaufen; das war die Farbe z.B. der BDM-Kleidung, aber doch nicht der normalen Männeranzüge (nicht mal bei Goebbels oder so) , und insbesondere kurz nach dem Krieg hätten Hardcorenazis sich kaum entsprechend uniformiert.

''Das er schick angezogen war, auch unpassend für die Jahreszeit, zeigt auch das es ihm wichtig war in diesem Moment gut auszusehen. Kann geschäftliche Hintergründe haben, oder, eine Frau ... ''
Ganz genau. Ja, der Sohn ist belegt, ich habe auch sein Bild, ich suche es mal, wenn es dich interessiert, Blueday, allerdings muss ich hier zu schreiben aufhören, da die Bearbeitungszeit abläuft :(


melden

Der Somerton-Mann

07.09.2013 um 14:45
@Brunnennöck
Jo, verbitte Dir das mal. Das ändert leider nichts an der historischen Tatsache, dass die gleichen Menschen, die an den Gesichtern Verbrecher feststellen, ebenfalls Juden über die Gesichter erkennen wollten.

Aber mal was anderes: Wenn man Berufsverbrecher am Gesicht erkennen kann, wieso gibt es dann sehr erfolgreiche, professionelle Betrüger?


melden

Der Somerton-Mann

07.09.2013 um 14:50
Pan:Narrans, weißt du, du hast die Ehre, als erster bei mir auf Igno zu kommen. Du bist offenbar nicht in der Lage, differenziert zu lesen und Dinge zu verstehen, und dies auch nach nochmaliger Erläuterung nicht, und darum sind deine Beiträge für mich eine Zumutung. Tschüß, Troll.


melden

Der Somerton-Mann

07.09.2013 um 15:00
@Brunnennöck
Kleines Glossar:

Troll (Netzjargon): Jemand, der absichtlich Störkommunikation betreibt. Ein Kommunikationsguerilla.

Troll (Allmyjargon): Jemand, der eine andere Meinung, als man selber hat.

BTW, bei jemanden, wie @Brunnennöck auf Igno zu kommen, kann man wohl als Auszeichnung werten. Es gibt im übrigen auch ein Blog, ganz für Leute, wie Dich @Brunnennöck :
http://hs911pirat.jimdo.com/2013/06/12/allmystery-die-trolle-von-allmystery/


melden

Der Somerton-Mann

09.09.2013 um 12:14
Brunnennöck schrieb:Ist ja auch müßig, wir können das jetzt noch Jahre so halten, dass ich schreibe, dass eine gefährliche Tätigkeit durch die geforderte Aufmerksamkeit usw das Gesicht verhärtet und du, Alari, sagst, dass es das nicht tut.
Und ich bleibe dabei, dass es das nicht tut. Ich arbeite fuer die US Armee und sehe taeglich junge Soldaten, die schon von ihrer vierten Tour in den Irak zurueckkommen und trotzdem noch aussehen als waeren sie grade aus der Wiege gefallen!


melden

Der Somerton-Mann

11.09.2013 um 17:45
Also das mit den Zettelchen in den Klamotten ist schon nicht doof - sollte die tatsächlich ein fremder rausgeschnitten haben - wären das keine h&m Klamotten ließe sich da doch
viel herausfinden über die Herkunft.

Naja was mich vielmehr wundert - was ist denn mit diesem Bild des Großvaters dieser einen Frau aus dem 1. Weltkrieg? Ist das nicht vielleicht wirklich ein guter Ansatz?


melden

Der Somerton-Mann

24.09.2013 um 17:44
Dr.Venkman schrieb am 05.09.2012:In June 2010, Abbott obtained a photograph of Jestyn's son that clearly showed his ears and teeth.
Ich bin vielleicht ein bisschen spät ;) aber gibt es einen Link zu dem Foto von Jestyn's son?


melden
Anzeige

Der Somerton-Mann

24.09.2013 um 18:07
@Pan_narrans

oh. wusste garnicht das ich auf nerven Todes...eh...warn Liste stehe.


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt