Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Tristan

21.234 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Frankfurt, Aktenzeichen Xy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

13.06.2021 um 15:36
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Mag sein, wobei ich generell glaube, dass hier dem "Fall Boris" zu viel Bedeutung beigemessen wird. Nur weil es keine öffentlich zugänglichen Informationen über ihn gibt, muss das noch lange nicht heißen, dass er eine neue Identität bekommen hat und jetzt irgendwo, gut geschützt vom BKA (oder wem auch immer) lebt weil hinter der ganzen Sache das große internationale Geheimnis steckt.
Da bin ich bei dir. Ich denke auch nicht das er eine neue Identität bekommen hat. Ein Umzug weiter weg reicht da als Schutzmaßnahme mMn völlig aus. Mir als Elternteil wäre zB erstmal nur daran gelegen das mein Kind aus diesen Bahnhofskreisen rauskommt. Aus den Augen, aus dem Sinn, quasi.
Zitat von Niederbayern23Niederbayern23 schrieb:Man kann davon ausgehen, dass Boris mit besten Wissen und Gewissen seine Aussage gemacht hat. Das sollte auch im Sinne der Eltern gewesen sein.
Was weiter von ihm ausgesagt worden ist, wissen wir nicht. Fakt ist, hilfreiche Aussagen zur Identifizierung des Zopfmanns konnte er nicht liefern.
Ja und damit dürfte er auch einfach nicht weiter wichtig in der Mordsache gewesen sein.
Man darf eben auch nicht vergessen, dass wir da über Kinder sprechen. Die kann man nocht pausenlos befragen und versuchen noch mehr Infos rauszufinden, wenn da einfach nichts ist, was sie beitragen können.
Nur weil sie eng befreundet waren heisst es ja nicht, dass Boris mehr wusste als wie er sagte.
Zitat von Niederbayern23Niederbayern23 schrieb:Was Boris definitiv wusste/ weiß ist, ob Tristan Schmerzen hatte oder ob es ein Vorwand war. Freunde wissen dazu immer die Wahrheit.
Das würde ich auch nicht so pauschal sagen.
Es gibt genug die dazu nicht die Wahrheit sagen, auch den Freunden nicht weil man immer Gefahr läuft, dass diese einen verraten könnten.
Ständiger Streit und darauffolgendes sich wieder vertragen ist zB in dem Alter völlig normal, heute Freunde morgen Freunde übermorgen Freunde. Und wenn man dann fragt wie das Verhältnis so ist, dann wird gesagt "wir sind beste Freunde"
Heisst nicht das es bei den beiden so gewesen sein muss, ich meine nur generell, dass das durchaus Gründe sein können warum sich auch beste Freunde untereinander (gerade in dem Alter) nicht alles erzählen.
Ich denke, wenn Boris was gewusst hat, dann wird er es den damaligen Ermittlern mitgeteilt haben.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

13.06.2021 um 21:07
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Das würde ich auch nicht so pauschal sagen.
Es gibt genug die dazu nicht die Wahrheit sagen, auch den Freunden nicht weil man immer Gefahr läuft, dass diese einen verraten könnten.
Ständiger Streit und darauffolgendes sich wieder vertragen ist zB in dem Alter völlig normal, heute Freunde morgen Freunde übermorgen Freunde. Und wenn man dann fragt wie das Verhältnis so ist, dann wird gesagt "wir sind beste Freunde"
Heisst nicht das es bei den beiden so gewesen sein muss, ich meine nur generell, dass das durchaus Gründe sein können warum sich auch beste Freunde untereinander (gerade in dem Alter) nicht alles erzählen.
Ich denke, wenn Boris was gewusst hat, dann wird er es den damaligen Ermittlern mitgeteilt haben.
Irgendwas muss Boris dazu gebracht haben, Tristan zu suchen und im Vorfeld durch die Fußgängerzone zu laufen. Es wirkt auf mich als hätte er ihn dringend sprechen wollen.
Das Nachlaufen von Boris kann aber auch für ein relativ übliches/ normales Verhalten sprechen. Er wird es ausgesagt haben.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

13.06.2021 um 21:17
Zitat von Niederbayern23Niederbayern23 schrieb:Irgendwas muss Boris dazu gebracht haben, Tristan zu suchen und im Vorfeld durch die Fußgängerzone zu laufen. Es wirkt auf mich als hätte er ihn dringend sprechen wollen.
Ich weiss nicht. Ich versuche das immer mit einem kindlichen Hintergrund zu betrachten. Mein Sohn ist letztens mit mir Auto gefahren und hat an der Bushaltestelle einen Freund von sich gesehen, ließ das Fenster runter und rief seinen Namen. Daraufhin bat er mich energisch SOFORT anzuhalten und ich fragte was passiert sei... Daraufhin sagte er nur "*Name* Stand da" und ich dann... "ja und?"
Es kam dann raus das er einfach nur tierisch aufgeregt war ihn überhaupt gesehen zu haben. Einen wirklichen Grund für die halbe Notbremsung die ich da hinlegte gab es nicht (natürlich wurde im Anschluss über das Fehlverhalten gesprochen, hätt ja sonstwas passieren können)
Will damit nur sagen, manchmal gibts keinen Grund für Aufregung und auch nicht für das rennen durch die Innenstadt. Der kindliche Geist tickt noch ein wenig anders als der von Erwachsenen, wo man sich vielleicht sagt "ich treff ihn vermutlich später dann da und da"

Und so dringend kann Boris Suchaktion nicht gewesen sein, immerhin gab er sie schon am Bahnhof Höchst direkt wieder auf und ging woanders hin.


melden

Mordfall Tristan

13.06.2021 um 21:56
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Boris soll Tristan knapp eine dreiviertel Stunde später (ca. 14.15Uhr/14.20 Uhr) im Bus gesehen haben. Also eine dreiviertel Stunde nachdem Tristan die Schule verließ (13.30 Uhr). Es könnte sein das Boris dort regulär Schulschluss hatte.
Waren die beiden nicht auf einer Ganztagsschule?


2x zitiertmelden

Mordfall Tristan

13.06.2021 um 22:07
Zitat von anonymous91anonymous91 schrieb:Waren die beiden nicht auf einer Ganztagsschule?
Ja, komisch.
Da die beiden zusammen in die Schule gingen am
Morgen, kann man davon ausgehen, dass sie auf der gleichen Schule waren.
Ganztagsschulen waren damals noch selten und vielleicht zeitlich noch nicht so organisiert wie heute. Anwesenheitspflicht?
Sicher ist, es war der vorletzte Tag vor den Ferien.


melden

Mordfall Tristan

13.06.2021 um 22:08
Zitat von anonymous91anonymous91 schrieb:Waren die beiden nicht auf einer Ganztagsschule?
Ja waren sie.
Aber auch bei Ganztagsschulen (meine Kinder gehen auf eine) gibts sogenannte freie Abgänge.
Also Tage, an denen Kinder früher gehen können, sofern sie die anschließende Betreuung durch erzieherisches Personal nicht benötigen.
Regulär ist es an unserer zB so geregelt, dass man eigentlich von 8 bis 16 Uhr bleiben muss. Außer Mittwoch und Freitags (das steht so aber nicht im Schulvertrag), da dürfen die Kinder mit Erlaubnis der Eltern dann auch schon 12.50 Uhr nach Hause gehen.
Nun weiss nich nicht ob das an anderen Ganztagsschulen auch intern so geregelt ist. Wenn man die Website meiner Schule aufruft, ist das mit den freien Abgängen zB nirgens aufgeführt.

Also es kann sein das Boris auch früher die Schule verließ (dann frag ich mich aber warum das nicht weiter thematisiert wurde - kann aber auch daran liegen das die Eltern einen Entschuldigungszettel schrieben) / kann aber auch sein, dass er regulär die Schule verließ.


melden

Mordfall Tristan

13.06.2021 um 22:19
Zitat von abberlineabberline schrieb:Beziehst Du Dich auf unter anderem diesen Beitrag?
Es ging damals in der Diskussion um die Frage, wo sich die beiden Busse überhaupt getroffen haben sollen und dass die Fussgängerzone ein Umweg gewesen wäre
Anevay schrieb am 18.01.2017:
Die Bushaltestelle (Leverkuser Str.) an der Tristan (von der Schule kommend) aussteigen musste/konnte (Höchster Bahnhof) war/ist eine Einbahnstraße. Die Fussgängerzone (Königsteiner Str.) eine ganze Ecke davon entfernt.
Ja und wie ersichtlich aus der Diskussion, gab es auch schon etwa 150 Seiten davor die Diskussion, bei denen mehrere Threadteilnehmer, die allesamt Ortskenntnisse hatten, der offiziellen Version widersprachen.

Ich finde gerade im damaligen Verlauf des Threads einige Dinge, die irgendwie heute garnicht mehr beachtet werden aber mMn. ein ganz anderes Bild auf den Fall werfen.
Etwa, dass es hier mehrere ortsansässigen Teilnehmer gab, die behaupteten, dass der Zopfmann damals ganz klar auch von einigen Kindern identifiziert worden ist und auch der Name der Person der Polizei bekannt war. Nur passierte nichts mehr danach. Entweder konnten die Ermittler ihn nicht mehr ausfindig machen, man kann ihm die Tat nicht nachweisen oder man hat ihn als Täter ausgeschlossen, was ich nicht glaube, da heute immer noch mit dem Phantombild gesucht wird.
Ich wunderte mich schon, wie es sein kann, dass sich da so ein ekliger Typ lange Zeit an Kinder ranmachen konnte, er von unzähligen Leuten gesehen und beschrieben wurde und auf einmal kennt ihn keiner mehr und niemand weiß wo er abgeblieben ist?
Ich denke er ist nicht vom Erdboden verschwunden und es gab ganz konkrete Hinweise auf ihn, wahrscheinlich auch von Boris, der mMn. ebenso wie Tristan mit dem Zopfmann Kontakt hatte und auch den Namen genannt hatte. Nur gab es aber wohl keine Spuren, Beweise, die man ausreichend abgleichen kann, um den vermuteten Täter zu überführen. Dann verwundert es auch nicht, dass die Familie von Boris aus der Gegend abgehauen ist. Sohn macht Angaben, gibt Hinweis auf Verdächtigen und die Polizei kann ihn nichts anhaben und der Verdächtige läuft weiter frei rum. Das wäre doch der worst case für z.B. Boris.

Dass man immer wieder mit dem Phantombild an die Öffentlichkeit geht, obwohl man weiß wer zu der Fratze gehört wird daran liegen, dass sie auf den entscheidenden Hinweis warten und der Verdächtigte nichts dagegen unternehmen kann. Denkt dran, wir leben in Deutschland. Die Ermittlungsbehörden können nicht einfach den Klarnamen oder ein richtiges Foto des Verdächtigten veröffentlichen, wenn es keine handfesten Hinweise darauf gibt, dass er der Täter ist. Dann wäre er offiziell halt nur jemand, der gerne mit Kindern abhängt und ein an der Waffel hat. Wahrscheinlich wird er heute nicht mehr da wohnen aber falls es hier noch User gibt, die damals mitdiskutierten und mehr wissen, können ja mal etwas dazu sagen.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

13.06.2021 um 22:25
Zitat von SherlockJamesSherlockJames schrieb:Denkt dran, wir leben in Deutschland. Die Ermittlungsbehörden können nicht einfach den Klarnamen oder ein richtiges Foto des Verdächtigten veröffentlichen, wenn es keine handfesten Hinweise darauf gibt, dass er der Täter ist.
Bei Christian B. hat die Polizei genau so gehandelt.


melden

Mordfall Tristan

13.06.2021 um 22:30
Das scheint aber ein Novum gewesen zu sein und brachte auch massiv Kritik ein. Ich habe mir jetzt vorgenommen, den Thread nochmal von vorne durchzukämmen. Irgendwas scheint mir hier faul zu sein.

Auf Seite 441 bin ich auf diese Aussagen getroffen. Ich schaue einmal wo diese Aussagen ihren Ursprung nahmen.


melden

Mordfall Tristan

13.06.2021 um 22:40
@SherlockJames
Natürlich wäre es super wenn damals Ortsansässige die Sache mit dem Bus mal endgültig hier klar stellen würden.
Genauso immer wieder die Debatte, ob die zwei südländisch aussehenden jungen Männer auf der Nebenbank saßen oder Tristan auf seiner Bank einkesselten- diese Unsicherheit ist einer ungünstigen Formulierung zu verdanken!
Vermutlich sogar in Aktenzeichen xy falsch dargestellt.
Und so weiter.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

13.06.2021 um 22:50
@SherlockJames
Ich denke, dass sich am Anfang zu viel auf einen Serientäter konzentriert wurde, was ja auch hätte sein können. Es gab wohl diesen Zopftypen, auf den evtl niemand hingewiesen hat, weil man "dem" das nicht zutraute. Und später konnte man nichts mehr beweisen. Es gibt nur Teil DNA und wenn der halt in der Stunde dort pinkeln war oder das behauptet, der Fingerabdruck von irgendwem sonst ist, der was mitgehen liess, aber nicht im Tunnel war... dann braucht man neue Hinweise, um den Zopftypen nochmal anzugehen. Und wenn der die Füße stillhält, weil er weiss, dass bei ähnlichen Taten oder nur mit Kindern abhängen die Polizei wieder vor der Tür steht...


melden

Mordfall Tristan

14.06.2021 um 08:49
@abberline
…was mich an die Beiträge von @Fragwürdig erinnert:
Zitat von FragwürdigFragwürdig schrieb am 25.04.2021:Der Fall Tristan geschah in meiner Nachbarschaft. Den recht auffälligen "Zopfmann" mit Narbe Oberlippe kannten einige vom Sehen. Das Phantombild möchte ich deshalb als gelungen einstufen. Ob es der Täter ist, weiss man nicht.
Beitrag von mir gekürzt.
Zitat von FragwürdigFragwürdig schrieb am 25.04.2021:Wenn unabhängig voneinander mehrere Personen sagen : Den hab ich schon gesehen, bzw. der ist mir schon begegnet, sehe ich das Bild als gelungen an. Aber leider kennt niemand seinen Namen, Adresse usw. Es haben ihn also keine seiner persönlichen Kontakte erkannt bzw. sich nicht gemeldet
Dies würde beweisen, dass es zum Phantombild eine real existierende Person gibt.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

14.06.2021 um 11:50
Zitat von Niederbayern23Niederbayern23 schrieb:Dies würde beweisen, dass es zum Phantombild eine real existierende Person gibt.
Das lässt mich weiterdenken, dass er nach der Tat entweder verschwunden ist (weg aus Frankfurt) oder aber evtl selbst verstorben ist.
Er kann ja nicht vorher regelmäßig von unterschiedlichen Leuten gesichtet worden sein, die ihn alle auch auffallend ähnlich beschreiben konnten und dann plötzlich - nach der Tat - von niemanden mehr gesehen. Vorallem weil man ab dort ja auch nach ihm suchte, also aktiv, mit dem Phantombild.
Vllt war/ist er ein ungebundener, ohne Bekannte und Freunde, ohne lebende Familie/oder im Ausland lebende, die die hiesige Presse gar nicht verfolgten. Ein Einzelgänger, evtl Obdachlos oder ein Herumtreiber.
Wenn keiner seinen Namen kennt und sich keiner meldet, mit dem Hintergrund seine Identität zu kennen, dann gabs da vielleicht auch niemanden der das überhaupt gekonnt hätte.

Seine äußere Erscheinung auf dem Phantombild empfinde ich auch als sehr prägend. Kein 0815 Typ sondern ein (für mich unheimliches) Gesicht, was in Gedanken bleibt.


melden

Mordfall Tristan

14.06.2021 um 12:56
@Niederbayern23
Die gibt es garantiert, selbst die Ermittler waren in einem Fall ja überrascht. Aber wenn nichts nachgewiesen werden kann? Warum den nochmal melden? Der wurde ja schon überprüft und es kam nix raus. Garantiert denken einige so, es würde ja auch nichts bringen ohne Neuigkeiten


melden

Mordfall Tristan

14.06.2021 um 14:51
@abberline
Hoffentlich hat ein Abgleich mit den Zeugen Sascha K. und Dominik S. stattgefunden um sicherzustellen dass es sich nicht hierbei bereits um zwei verschiedene Zopfmänner handelte.
Dann würden die ganzen Berichte z. B. Spiegel TV inhaltlich gar nicht mehr passen.


melden

Mordfall Tristan

14.06.2021 um 22:05
@Niederbayern23
Ich kann mir vorstellen, dass die Polizei durchaus jemanden auf dem Schirm hat, dem aber nichts nachgewiesen werden kann. Das Phantombild bleibt daher natürlich bestehen und man hofft darauf, dass jemand was meldet, was man verwenden kann. Dee Typ wird wissen, dass die Polizei sofort auf der Matte steht, wenn irgendwas neues passiert.
Ich kann mir aber vorstellen, dass es in der Vergangenheit Sachen gibt, was auf den Täter hinweist. Von null auf so eine Tat glaub ich nicht. Und da könnte jemand etwas aufgefallen sein. Reine Spekulation, klar.


melden

Mordfall Tristan

15.06.2021 um 01:05
Was mich am meisten beschäftigt das trotz Fingerabdruck keine Person diesem zugeordnet werden kann.

Wäre auch möglich das er den Finger gar nicht mehr hat eventuell hat er sich den Finger abgeschnitten oder es wie ein Arbeitsunfall aussehen lassen.
Somit wäre der einzige Beweis verloren.

Werden von verstorbenen Fingerabdrücke genommen?


melden

Mordfall Tristan

15.06.2021 um 02:31
Warum kann es nicht Seel gewesen sein? Vielleicht mit seinem Partner zusammen?


melden

Mordfall Tristan

15.06.2021 um 02:32
Von verstorbenen werden keine Fingerabdrücke genommen.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

15.06.2021 um 08:11
Zitat von TiptapTiptap schrieb:Von verstorbenen werden keine Fingerabdrücke genommen.
Vom toten Manfred Seel wurden Fingerabdrücke genommen um diese im Falle hier abzugleichen.
Er wurde als Mörder ausgeschlossen, Infos dazu:
https://mordfall-tristan.de/manfred-seel/


melden