Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 22:42
@google87
Schwachsinn, wieso sollten sie die Teile essen? Es gibt fast an jeder Ecke nen Schlachter, dort hätten sich unter weniger aufwand und ohne Gefahr was holen können.
Das einzigst logische wäre, wenn es Sektenmitglieder waren.
Die meisten "Sekten" ( und ich geh mal von Satanisten aus ; soll nicht heissen alle sind so)
machen vielleicht so kranken Scheiß, Nee, nee da steckt was anderes hinter.
Ich hatte damals schon ein komisches Gefühl, genau wie bei Dennis Klein (Der Pokemon-Küscheltier Junge, der übrigends der Bruder von meines Schwesters ExFreund ist?! ja.. ) irgednwas wird da noch kommen.

Deutschland bring deine Kinder in Sicherheit.

Die Paraellen zu Markus Wachtel zb, dass kann kein Zufall sein.
Wenn ich das nicht falsch verstanden habe am gleichen Tag, obwohl der Täter 18 Jahre alt gewesen sein sollte, wer sagt mir denn, dass da nicht was Sektenartiges hintersteckt....


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 22:44
@Shiiva

"Schwachsinn, wieso sollten sie die Teile essen? Es gibt fast an jeder Ecke nen Schlachter, dort hätten sich unter weniger aufwand und ohne Gefahr was holen können"

Seit wann gibt es beim Schlachter Menschenfleisch? mhm nett :)

Hast Recht die Theorie ist Mist aber nach Ritual sieht das ja auch nicht wirklich aus finde ich, einfach nur ein gestörter Soziopath der mal sehen wollte wie es unter dem Fleisch aussieht vllt?


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 22:52
@google87
Das sollte auf das Essen anspielen und keinesfalls eine dumme Bemerkung sein.
Ich war 1998 grad mal 10 Jahre alt. ich bin froh meine Kindheit überlebt zu haben.

Wo wir grad bei Schlachterei sind, wer sagt uns denn das der Mörder nicht vielleicht sogar Metzgerlehring / Merzger war?
Wenn man bedenkt wie präzise er gearbeitet hat, indem er sich nicht nur hat durch die anderne Kinder stören lassen, sondern auch saubere Schnitte fabriziert hat.
"Sauberes abtrennen der Beinmuskulatur und der Hoden"

Ok fassen wir zusammen.

- Metzger/lehrling
- Tramper
- Tschechen
- Phädophile ( Er wurde zwar nicht sexuell Missbraucht, jedoch durch die Tatsache das ihm das intimste und wichtigste eines (jungen)Mannes entfernt wurde, sehr wahrscheinliche Theorie)

( Kannibalen hab ich nun mal ausgelassen,die hätten wahrscheinlich weitaus mehr entfernt)


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 22:54
@Shiiva

Stimmt wohl alles so, hast Recht.
Das einzige was mir absolut nicht in den Sinn will bzw. ich absolut nicht verstehe.
Warum die Hoden entfernen? Man könnte darin zwar sexuelle Unzufriedenheit/Unzulänglichkeit hineininterpretieren aber warum gerade die Hoden eines kleinen Jungen? Das ist das einzige was wirklich große Fragen aufwirft


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 22:58
@google87
Dasm ist es auch was mich stutzig macht, diese Tatsache hämmert mir im Kopf und ich find keine plausible annehmbare Erklärung.
Das Sexuelle Steigern den "Höhepunkt" der absoluten Machterrungenschaft.
Das Gefühl zu haben, die Kontrolle, die Sicherheit zu haben, aber wieso? Tristan war beireits Tod.

Geht dem perversen Schwein einer ab wenn er Kinderhoden eines zuvor durch seine Hand ausgelöschten Lebenslicht in der Hand hält?

Sieht er das als "seinen Schatz" seine vollendete Tat?

Vielleicht eine Mutprobe, mit Beweismaterial?


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 23:18
@Shiiva
...Täter zwischen 20-30 Jahre laut dem Film.....und warum schliesst du einen Deutschen komplett aus...?

ich zitiere mich noch mal selber.....und frage, ob das so abwegig ist...

er kennt zwielichte Gestalten..das wissen wir...Drogensüchtige...was ist, er gerät in Streit, warum auch immer...es kommt zum Kampf...

"..ich hab mal eine Theorie ...was ist wenn Tristan den Täter in den Hoden getreten hat....mit dem rechten Bein ....und der Täter voller Schmerz und Wut ...deswegen das rechte Bein verstümmelt und deswegen die Hoden entnimmt...?"

als wenn er sagen will..dir kleiner zeig ich es...

komisch ist aber auch nach der Tat er lässt sich Zeit ...legt die Schuhe auf die Wunden..deckt den Kopf mit der Jacke zu...versucht ihm die Hose wieder anzuziehen....

schlechtes Gewissen oder ..was..?@google87


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 23:21
@M11

verstehe nicht? wieso schlechts gewissen?


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 23:24
@google87
...sorry das war nicht..auf dich gemeint...ich wollte dich mit dem kompletten Text ansprechen nicht nur shiva......schlechte Gewissen ist der Täter gemeint....


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 23:26
War wohl ne Spontanaktion oder der erste Mord, der ist ja auch noch zu einem Anwalt gegangen "er habe scheisse gebaut" oder?


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 23:27
@M11
Reue, realiseriung der Tat, Schuldgefühle.

Alles Annehmbar oder? Der sexuelle Kick --> Blackout --> Reue.


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 23:28
@google87
Stimt und dann hat er das Anwaltsgebäude schnurrstraks wieder verlassen.


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 23:31
@google87
...wenn er es wirklich war ..sicher sind die nicht .......und wenn er es war, müsste man doch wissen, ob nun Ausländer oder Deutscher.....


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 23:31
Die beiden Damen in der Kanzlei hatten ihn doch zu einem Strafverteidiger geschickt. Ist er dort denn nie angekommen, oder darf der Strafverteidiger nichts sagen?


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 23:34
@M11

laut der Sekretärin war er deutscher bzw. vllt. Ausländer aber mit perfektem Deutsch :)


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 23:39
@Cathryn
ne der ist wohl nicht mehr zum Anwalt gegangen.....denke ich mal....


melden

Mordfall Tristan

02.02.2009 um 23:41
...soweit ich weiss ..hat ein Strafverteidiger keine Schweigepflicht...und gerade nicht bei Mord...er würde sich selber strafbar machen.....


melden

Mordfall Tristan

03.02.2009 um 00:50
Na dann will ich mich auch mal dazu äußern:

Dieser Tristan-Fall macht den Eindruck, als sei ein schwer geistesgestörter Mörder am Werk gewesen.
Die Vorgehensweise lässt für mich keinen anderen Schluss zu.

Die extreme ,,Bearbeitung" vor und während des Mordes deuten für mich darauf hin, dass sich der Täter während seiner Tat nicht unter Kontrolle hatte, sondern an der Gewalt berauschte.
Die späteren Verhaltensweisen zeigen jedoch überlegtes (wenn auch krankes), kaltes Handeln, denn der Junge wurde offensichtlich mit Absicht im Tunnel drapiert.
Ebenso kann man vermuten, dass es sich entweder um einen Trophäensammler oder einen Kannibalen handelt, ein reines Sexualdelikt würde ich ausschließen, da der Junge wohl nicht vergewaltigt wurde, wenn ich das richtig verstanden habe.

Dieses spätere Verdecken der Verstümmelungen könnte man auf zwei Arten werten:
Die erste Möglichkeit wäre, durch die Verdeckung die erschreckende Wirkung der Tat noch zu erhöhen, wenn die Verletzungen aufgedeckt werden.
Zweite Möglichkeit wäre, dass der Mörder NACH Beendigung des ganzen Tataktes so etwas wie ein Schuldgefühl spürt, durch den Anblick des Gesichtes, aber sozusagen ,,nicht anders kann".
Es ist ja ein immer wieder vorkommendes Phänomen, dass die Gesichter von Leichen verdeckt werden.

Aus meiner Sicht handelt es sich bei dem Täter um einen schwer psychopathischen Mörder, der eventuell erfassen kann, dass er Verbrechen begangen hat, jedoch ab und an den unwiderstehlichen Drang spürt, zu morden und sich an der Tat zu berauschen.


Was mich allerdings wundert, ist die Tatsache, dass er wohl nie erwischt wurde.
Kennzeichen wie lange, blonde Haare, die zu einem Pferdeschwanz gebunden sind, zusammen mit einer entweder auffälligen Narbe oder Fehlstellung der Lippe, sind eigentlich ziemlich auffällige Erkennungszeichen.
Das lässt eigentlich nur den Schluss zu, dass er sich schnell abgesetzt haben muss, an einen Ort, wo er nicht so auffällt, weil der Fall dort nicht so große Beachtung gefunden hat, vielleicht ins Ausland.

Ja und was den Strafverteidiger angeht:
Auch Verteidiger dürfen nicht absichtlich Strafvereitelung oder Vertuschung von Straftaten begehen, schon gar nicht bei Gewaltverbrechen. Denn dann würden sie sich ebenfalls strafbar machen.
Ein ehrbarer Verteidiger versucht keine Strafvereitelung, sondern milde/gerechte Behandlung seines Mandanten zu erreichen.
Und ich sehe hier keinen Grund, warum dieser empfohlene Strafverteidiger den Typen decken sollte. Denn wenn sie sich gekannt hätten, dann wäre der Mann doch gleich zum Anwalt gegangen, ohne sich erst bei Gehilfinnen zu erkundigen.

Der Fall ist seltsam, weil der Täter so spurlos verschwunden ist.


melden

Mordfall Tristan

03.02.2009 um 08:57
@Kc
du erzählst uns nichts neues, soweit waren wir auch schon in unseren "Ermittlungen"


melden

Mordfall Tristan

03.02.2009 um 11:28
@Shiiva
@Kc
….ich find die Zusammenfassung gut…
und dass mit dem Täter..das er durch seine Besonderheit Narbe/Hasenscharte..so leicht untertauchen konnte….find ich auch merkwürdig…

…ich denke auch, dass er sich im Ausland abgesetzt hat….Europa würde für ihn schwierig sein…weil die meisten Länder die DNA von Ihm haben…und selbst die USA, weiß von dem Fall….

..was mich weiterhin interessiert, ob es sein erster Mord war…obwohl ich bei dieser Handlungsweise und Skrupellosigkeit mir das nicht vorstellen kann….anderseits, wollte er sich stellen…komisch…


melden
Anzeige

Mordfall Tristan

03.02.2009 um 12:37
@M11
Das sag ich ja die ganze Zeit. Aber auf mich hört ja keiner.


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt