Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

The Boy in the Box

The Boy in the Box

05.02.2009 um 20:49
1957 muss man schon so 10-12 jahre alt gewesen sein, um etwas (bewusst?)mitbekommen zu haben..also wäre ein kind, was da vielleicht was mitbekommen haben könnte jetzt so um die 60...hmmm.aber es sagt ja keiner was...ausser die m


melden

The Boy in the Box

05.02.2009 um 20:49
@KittyMambo
Ja ja.....zumindest schon sehr alt.....


melden

The Boy in the Box

05.02.2009 um 23:38
Die Art der Auffindung des Jungen lässt doch auf eine Bindung zu ihm deuten.

Überlegt mal....Ein Mörder der das Kind evtl. sexuell Missbraucht hat wird es doch nicht in eine Decke wickeln und gewaschen und frisiert in einer Kiste am Strassenrand ablegen!?
Er würde es wohl eher eilig vergraben oder sonst wie los werden wollen.

Oder wollte er Spuren verwischen? Damals gab es aber noch keine DNA Tests. Daher wäre
es sinnlos gewesen das Kind zu waschen?

Für mich ist der Täter eindeutig im Umfeld der Familie zu suchen, also keiner der dem Kind unbekannt war. Pflegeeltern oder sonstige Angehörige.

Kann man anhand der DNA denn feststellen welcher Abstammung er war? Also Deutscher, Italiener, Kaukase, etc ?

Aber das führt ja leider auch ins leere, denn es gibt keine Angehörigen deren Proben man vergleichen könnte.

Der einzige Weg wäre wohl ein Massentest in der Umgebung von Philadelphia


melden

The Boy in the Box

05.02.2009 um 23:50
Word got around. In June 2002, police officers who had been involved with the case for several decades interviewed a woman through her psychiatrist. She told investigators that her abusive mother had purchased a toddler in the mid-1950s, whom they called Jonathan. Her parents kept him in a box in the cellar, and her mother killed him when she banged his head on the bathroom floor. The woman recalled both the blanket in which they wrapped the dead boy and the box into which they placed him. She herself had trimmed his fingernails, while her mother cut his hair. Her initial disclosures, the psychiatrist attested, had predated the AMW broadcast and the Web site.

Only years later, after he read about this apparent resolution in the Vidocq Society newsletter (which eventually proved to be another deadend), did Bass realize that the boy he had examined as one of his early forensic cases was this same "Boy in the Box" who had inspired so much attention.

It would not be his last high-profile case.
Kann das bitte jemand mal übersetzen? Verstehe nur die hälfte

Psyschisch kranke Frau wird 2002 von der Polizei verhört. Sie sagt aus das ihre ? Mutter ein Kind im Keller gehalten hat. Sein Name war Jonathan.
Die Mutter tötete ihn indem sie ihn mit dem Kopf auf den Badezimmerboden schlug.
Die Mutter .............Decke in die der tote Junge in die Kiste gelegt wurde.
Sie säuberte seine Fingernägel, während die Mutter ihm die Haare schnitt.....................................???

Den Rest kann ich leider nicht übersetzen


melden
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

06.02.2009 um 00:10
"Kann man anhand der DNA denn feststellen welcher Abstammung er war? Also Deutscher, Italiener, Kaukase, etc ?"

ja müsste man, wäre interessant!

dein text müsste in etwa der hier sein:

Wikipedia: The_boy_in_the_box#M.27s_Geschichte


melden

The Boy in the Box

06.02.2009 um 00:33
achso ..Oo das war M´s Aussage ..lol


melden

The Boy in the Box

06.02.2009 um 01:02
das lässt mich nicht mehr los
und wenn es doch M`s mutter war?


melden

The Boy in the Box

06.02.2009 um 01:13
Es muss doch möglich sein nochmals DNA Proben von der Mutter zu nehmen.
Außerdem würde ich das Haus nochmal auf den Kopf stellen. Wenn nur ein Haar im Keller gefunden würde, so reicht das als Beweis.

Ich sagte ja schon weiter oben
Ayashi schrieb:Für mich ist der Täter eindeutig im Umfeld der Familie zu suchen, also keiner der dem Kind unbekannt war. Pflegeeltern oder sonstige Angehörige.
Remington Bristow fand ja schon seinerzeit eine Wiege der Bauart, wie sie in dem Karton transportiert worden war.

Man hat doch seinerzeit alle Wiegen und Kisten gefunden? Was war mit der Wiege der Pflegemutter?
Der Teich passt zu den aufgeweichten Füßen..


melden

The Boy in the Box

06.02.2009 um 01:15
...wäre eine Schande wenn die alte Hexe ungeschoren davon kommen würde.
(Wenn sie es denn war) ?


melden

The Boy in the Box

06.02.2009 um 01:21
Evtl auch noch mal an die Spur des verstorbenen Arztes hängen. Der hat sicherlich nicht alleine operiert. ?
Auch wenn es keine Unterlagen mehr von ihm gibt, so wird er doch mit einem Apotheker zusammengearbeitet haben, der dem Jungen vielleicht Medikamente gab, oder eine
Sprechstundenhilfe die den Jungen wiedererkennen könnte?


melden

The Boy in the Box

06.02.2009 um 02:18
@Ayashi

Lies mal M's Geschichte genau. M sagt aus, das Kind war adoptiert, daher ist eine DNA-Analyse hinfaellig.


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

06.02.2009 um 09:16
@mcmööp

Ja, ich habs dann bemerkt. Muß mal bei meinen sachensuch, bin momentan etwas im Stress. Soweit ich mich erinnere, war da mal auch die Sprache davon, dass es evt ein Kind aus einer Priester, ect. Beziehung gewesen sein könnte und nochmal irgend ein Hinweis.Dem dann auch skandalöserweise nicht nachhegangen wurde...oder erst so späth , dasss es nichts mehr brachte.
Zu der damaligen Zeit war es schon ungewöhnlich, dass das so im sande verlief, ich weiß die Bevölkerung war zutiefst entsetzt und es war dort nicht so an der Tagesordnung dass Kinder ermordet wurden und dazu noch auf so grauenvolle Art und Weise.

Werde mal nachsehen ob ich die Notitzen noch finde, ist leider schon ein Weilchen her.
Da der fall ja wieder neu aufgerollt ist, besteht vielleicht tatsächlich noch Hoffnung, dem Grab einen namen zu geben.
So wie bei dem dunkelhäutigen Kind, bei ähnlichem Fall.

Ich versuchs.. :)


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

06.02.2009 um 10:02
was ich mich noch erinnere, war ein Artikel, in dem es zumindest in Betracht gezogen wurde, dass
dieses Kind nie das Tageslicht gesehen haben könnte, oder die wenigen Leute, die ihn sahen, könnten sich nicht erinnern oder sind völlig inzwischen verstorben, verzogen, was auch immer. , und die Eltern könnten keine anderen Kinder gehabt haben... es könnte sogar vielleicht nur nur einen Elternteil gegeben haben, das Kind dann einfach verlassen worden sein...
aber es ist möglich, dass dieses Kind das Ergebnis einer Nonne & Priester war, die zusammen waren , es wurde einaml davon gesprochen dass einige Menschen Kenntnis davon hatten .. eine Mutter & eine Tochter zu kennen, die einen Antiquitätenladen hatte, der einmal ein Frauenkloster war, und sie sagten, als sie das Kellergeschoss renoviert wurde das die Arbeiter Babyskelette fanden .

Diese Arten von Sachen gingen vor sich... vielleicht wurde dieses Kind irgendwo versteckt gehalten, und er konnte an alles, etwas Art von Krankheit oder Epidemie, gestorben sein, Unterernährung & seine Eltern waren Not leidend und konnten kein Begräbnis leisten.. eine weitere Möglichkeit es konnte ein Heim für das Körperbehinderte, zurückgebliebene oder blinde, oder Irrenhaus gewesen sein, man weiß , es gab viele unerwünschteSchwangerschaften in Stellen wie diesen.
Was passierte all diesen Kindern , autistisch oder Invaliden.. er ist auch vielleicht ein Kind der Vergewaltigung gewesen. vielleicht war seine Mutter so überfordert, dass er über einen langen Zeitraum gequält und mißhandelt wurde ?.


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

06.02.2009 um 10:15
Außerdem gab es eine Notitz (die angeblich damals nicht erwähnswertwar)!!!

ein Artikel, der 1952 sehr seltsam auftauchte (angeblich), es gab eine Kirche (St .Annes), die mit den katholischen Wohltätigkeiten-Adoptionen beauftragt oder in Verbindung gebracht wurde, im Artikel wird erwähnt es, dass eine Frau ein Baby gebar, das in der Lirche abgegeben wurde und einen Decknamen erhielt.
Wenn ich richtig erinnere, sollte das Kind kränklich gewesen sein.....

Das wurde auch in Betracht gezogen zum teil, daß das Kind seit der Geburt an einem Defekt gelitten haben könnte(ich versuchs zu finden)


Wegen der aufgeweichten Füsse, nackt, haarschnitt ect.
Stellen wir uns mal vor das Kind wird gebadet, wehrt sich weil es die Haare geschnitten bekommt, ect, verletzt sich, wird geschlagen und so weiter, auch das würde erklären, warum das Kind sofern es nicht mißbraucht wurde unbekleidet war...von evt. Vertuschungen, damit Hinweise durch die Kleidung entnommen werden konnten. vieleicht waren durch die Eskalation auch Spuren vom Täter an den Kleidungstücken?


melden

The Boy in the Box

06.02.2009 um 10:39
Samnang schrieb:eine Mutter & eine Tochter zu kennen, die einen Antiquitätenladen hatte, der einmal ein Frauenkloster war, und sie sagten, als sie das Kellergeschoss renoviert wurde das die Arbeiter Babyskelette fanden .
ja, solche geschichten sind (leider) nichts ungewöhnliches.liebschaften und verbindungstunnel von nonne zu priester...das gabs schon immer...

aber bezieht sich deine aussage direkt auf diesen fall hier?wo steht nochmal dieser antiquitätenladen?


melden

The Boy in the Box

06.02.2009 um 10:43
Samnang schrieb: er ist auch vielleicht ein Kind der Vergewaltigung gewesen.
davon stand nichts im obduktionsbericht.der fall wird auch als totschlag und nicht als mord angesehen.hatte ich hier schon erwähnt ;)
Samnang schrieb:ein Artikel, der 1952 sehr seltsam auftauchte (angeblich), es gab eine Kirche (St .Annes), die mit den katholischen Wohltätigkeiten-Adoptionen beauftragt oder in Verbindung gebracht wurde, im Artikel wird erwähnt es, dass eine Frau ein Baby gebar, das in der Lirche abgegeben wurde und einen Decknamen erhielt.
Wenn ich richtig erinnere, sollte das Kind kränklich gewesen sein.....
dann schau mal, ob du die quellen dafür findest :)


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

06.02.2009 um 10:45
@ september....jaja bezieht sich schon auf den fall, aber die Unterlagen die ich damals hatte, sicher schon vor einigen Jahren muß ich erst mal sehen ob die noch wo sind.
Der Laden muß in der nährene Umgebung gewesen sein, ich weiß nur noch, dass es eben Aussagen von Bewohnern oder eben Menschen aus der näheren Umgebung waren.... ansonsten so aus dem Kopf weiß ich leider auch nicht mehr.
Aber ich werde so bald es geht mal meine Archive durchforsten.
Das waren ja nur noch die Sachen, an die ich mich erinnere. NATÜRLICH in Zusammenhang mit diesem fall, es werden ja immer alle ungewöhnlichen Ereignisse in Ermittlungen einbezogen..mehr oder weniger.


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

06.02.2009 um 10:52
5. Sonntag 24. Februar 1957 (1:30 abends.) entdeckte John Powroznik den Körper des Jungen, während er nach Hause von einem Basketballspiel zurückkam. Er erwähnte diesen Vorfall bei niemandem...

erst einen Tag später, nicht wahr? kanns ja wohl auch nicht sein, oder.




die Zeitungsberichte waren evt vom Inquirer, wie gesagt muß mal suchen, vielleicht habe ich es noch..sind eben so viele Jahre.


melden

The Boy in the Box

06.02.2009 um 11:08
Eine schnell zusammengewurschtelte Übersetzung aus dem Beitrag von Ayashi:

Im Juni 2002 vernahmen Polizeibeamte, die sich seit Jahrzehnten mit dem Fall beschäftigten, eine Frau. Sie erzählte den Ermittlern, dass ihre sie misshandelnde Mutter sich Mitte der 50’er dazu entschloss, ein kleines Kind zu kaufen, das sie Jonathan nannten. Ihre Eltern hielten ihn in einer Box im Keller und ihre Mutter tötete ihn indem sie seinen Kopf auf den Badezimmerboden schlug. Die Frau erinnerte sich an das Laken, in das sie den toten Jungen einwickelten, und auch an die Box, in die sie ihn dann legten. Sie selbst schnitt seine Fingernägel, während ihre Mutter sein Haar schnitt. Ihre ersten Enthüllungen, wie der Psychater bestätigte, gingen zeitlich der AMW Sendung und der Web Site voraus.

Nur ein paar Jahre später, nachdem er von der offensichtlichen Lösung in der Vidocq Society Newsletter (die sich schließlich als weitere Sackgasse erwies) las, begriff Bass, dass der Junge, den er einmal untersuchte in einen seiner frühen forensischen Fälle, jener „Junge in der Box/Karton“ war, der soviel Aufsehen erregte.

Es sollte nicht sein letzter Fall sein, der ihn ins Rampenlicht rückte.

----------------------------------------------------------------------------------------------------- Ich hoffe, ich hab keinen wesentlichen Fehler gemacht ...


melden

The Boy in the Box

06.02.2009 um 11:12
"... in eineM seiner frühen forensischen ..." muß es natürlich heißen.


melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt