Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

The Boy in the Box

Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

07.02.2009 um 15:26
ach mcmööp

das würde ich nicht so unbedingt sagen....da gibts ne Menge schwarzer Schafe


melden
Anzeige

The Boy in the Box

07.02.2009 um 15:40
Sehen wir mal ab von der Aehnlichkeit (nur fuer eine Sekunde, denn fuer ich ist sie offensichtlich) und denken wir daran, dass viele Menschen, die den weiten Weg nach Amerika antraten, religioes verfolgt waren und dort, in dem Sammelsurium von Religionen, ihre Freiheit fanden, ihre Religion auszuleben, wie es ihnen beliebte.
Daher wuerde ich gerne mal diejenigen ansprechen, welche sich mit verschiedenen Religionen auskennen und nachfragen, ob es vielleicht eine Religion gibt, in welcher ein Verstorbener fuer eine Weile in der Landschaft "aufgebahrt" wird, damit z.B. seine Seele Zeit findet, den Koerper zu verlassen. Mir kam naemlich gerade die Idee, dass der Junge eventuell gar nicht einfach "weggeworfen" wurde, sondern eher aus religioesen Gruenden in der Natur "aufgebahrt" wurde und dann dort gefunden wurde, bevor die Angehoerigen ihn beerdigen konnten. Denn dann wuerde erklaert, warum er gebadet und seine Haare geschnitten wurden. Das ist ja in vielen Religionen so ueblich. Und dass sich die Familie vielleicht nicht gemeldet hat, weil sie aufgrund ihrer Religion bereits in Europa verfolgt wurden und sich vielleicht fuerchteten, dass ihnen nun in den USA das gleiche widerfahren koennte.


melden

The Boy in the Box

07.02.2009 um 15:41
Achso: die Kiste diente in diesem Fall vielleicht wirklich nur den Schutz vor Witterung und vor Tierfrass, um den Jungen dann spaeter beerdigen zu koennen.


melden
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

07.02.2009 um 15:47
klar kann es die geben aber es ist unwahrscheinlich ;)


melden

The Boy in the Box

07.02.2009 um 15:52
@mcmööp

Es ist auch unwahrscheinlich, dass ein Kind gefunden wird, das niemand kennt und das keine Angehoerigen, die es zu vermissen scheinen hat. In einem Fall wie diesem, in dem alles wahrscheinliche schon disskutiert wurde, muss man ab und an auch einmal an etwas eher unwahrscheinliches denken.


melden

The Boy in the Box

07.02.2009 um 15:52
Cathryn schrieb:.....das Kind war adoptiert, daher ist eine DNA-Analyse hinfaellig.
Wenn das Kind Adoptiert war muss es ja Unterlagen darüber geben wer es Adoptiert hat.
Man muss doch feststellen können ob ein Adoptiertes Kind fehlt.


melden
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

07.02.2009 um 15:54
aber dieser fall ist eingetreten

bei dem anderen bleibt es unwahrscheinlich und daher nicht unbedingt ohne mehr grundlage zur diskussion stehen muss..

wie gesagt darüber sollte man erst weiterreden bis wir mehr infos zur notiz haben


melden
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

07.02.2009 um 15:55
@bonita

ich glaub damals waren adoptionen nicht unbedingt dokumentiert, man bekam das kind und akten wurden nicht geführt

daher fanden damals adoptierte kinder auch selten ihre leiblichen eltern wieder


melden

The Boy in the Box

07.02.2009 um 16:05
Wenn das Kind Adoptiert war muss es ja Unterlagen darüber geben wer es Adoptiert hat.
Man muss doch feststellen können ob ein Adoptiertes Kind fehlt.


Es gibt in den USA die Form der "offenen Adoption", diese macht ein Kind, das adoptiert wird, nicht automatisch rechtlich zum Kind der Adoptiveltern, sondern laesst der leiblichen Mutter einen gewissen Zeitraum, in dem sie ihr Leben ordnen und entscheiden kann, ob sie ihr Kind nicht doch wieder haben will. Erst nach Ablauf dieser Zeit wird die Adoption rechtlich festgehalten. Zuvor gilt die Familie, die sich um das Kind kuemmert, eher als eine Art Pflegefamilie.

Ausserdem muessen Kinder nicht unbedingt standeamtlich gemeldet werden. Oft werden Kinder per Hausgeburt geboren und erst im Alter von 6 Jahren gemeldet, wenn sie eingeschult werden sollen. Es gibt sogar Familien, die den Pfarrer/Priester fuer die Taufe zu sich nach hause kommen lassen, dann steht das Kind nicht einmal im Kirchenregister, sondern nur in einem Familienbuch.

Da es kein Kindergeld vom Staat gibt, sehen viele Eltern keinen Grund, ihr Kind standesamtlich zu melden, da es, ausser vielleicht bei den Steuern, keine Vorteile fuer die Eltern gibt. Das ist besonders in laendlichen Gegenden der Fall, wenn es wichtiger ist, sich um die Farm und die Tiere zu kuemmern, als stundenlang zum naechsten Gericht zu fahren und dann ewig in einer Schlange zu stehen, um ein Kind zu melden.

Da es auch noch die Moeglichkeit der Leihmutterschaft gibt, kommt es oft vor, dass Kinder geboren und dann an die "neuen Eltern" weitergegeben werden und von denen dann als das eigene Kind aufgezogen werden. Wenn diese das Kind dann vor der Einschulung nicht melden, weiss niemand von dem Kind.


melden
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

07.02.2009 um 16:20
vor allem ist es unwahrscheinlich das ein geheimes kind von ner nonne oder nem priester 4-6 jahre am leben gelassen wird, medizinisch behandelt wird und am ende nicht mal friedlich sondern nach oder unter schlägen stirbt


melden

The Boy in the Box

07.02.2009 um 16:26
Ich moechte niemandem auf den Schlips treten, aber da der Junge beschnitten war, wuerde ich von Nonnen und Priestern vorerst einmal Abstand nehmen, da eine Beschneidung nicht in deren religioese Praktiken passt.


melden
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

07.02.2009 um 16:28
daran hab ich noch gar nicht gedacht
aber beschneidungen können auch medizinisch sein... man müsste wissen ob die nötig bzw hilfreich war


melden

The Boy in the Box

07.02.2009 um 16:33
@mcmööp

Wenn die Beschneidung nicht durch einen Rabbi, sondern durch einen Arzt vorgenommen wurde haette dieser sich sicher damals gemeldet. Denn diese Eingriffe waren damals noch nicht so stark verbreitet.

Die beiden Ermittler Joe McGillen und Bill Kelly sind mittlerweile in Rente und beschaeftigen sich noch immer mit dem Fall. Ich werde versuchen, ueber den Vater meines Freundes, der seinerseits ein Private Investigator ist, Kontakt mit diesen beiden Herren aufzunehmen. Allerdings kann das eine Weile dauern, da er gerade an einem Fall in New mexiko arbeitet und dort schlecht erreichbar ist.


melden
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

07.02.2009 um 16:35
wirklich nicht?
irgendjemand, glaub september, hat hier geschrieben das es damals gang und göbe war


"Die beiden Ermittler Joe McGillen und Bill Kelly sind mittlerweile in Rente und beschaeftigen sich noch immer mit dem Fall. Ich werde versuchen, ueber den Vater meines Freundes, der seinerseits ein Private Investigator ist, Kontakt mit diesen beiden Herren aufzunehmen. Allerdings kann das eine Weile dauern, da er gerade an einem Fall in New mexiko arbeitet und dort schlecht erreichbar ist."

boa man das wär echt cool! wenn du das in die gänge kriegen würdest wär das echt wahnsinnig toll!


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

07.02.2009 um 17:04
@Cathrin wäre echt klasse....so vor Ort....ist das vielleicht am ehesten machbar.
Ich such mal weiter nach der Quelle*

Es funktioniert, ich habe es ja selbst schon hier in Deutschland versucht und man kam an einige wichtige Leute, und konnte wirklich was beitragen. DANKE DIR


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

07.02.2009 um 17:12
Die anschließende Obduktion ergab, dass es ein blondhaariger Jungen war unterernährt und missbraucht . Die Ursache des Todes wurde Kopfverletzungen angegeben....siehe

http://workingstiffs.blogspot.com/2007/03/boy-in-box.html

Philadelphia Police Department
One Franklin Square
Philadelphia, PA 19106
215.686.1776
215.686.3053


melden
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

07.02.2009 um 17:15
"Die anschließende Obduktion ergab, dass es ein blondhaariger Jungen war unterernährt und missbraucht . Die Ursache des Todes wurde Kopfverletzungen angegeben....siehe"

er war unterernährt und missbraucht?! davon stand in wiki nix und bis jetzt wusste ich nix davon (es klingt vielleicht so aber es soll nicht heißen das ich deinem link nicht glaube ;) )


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

07.02.2009 um 17:18
Hier ist vielleicht auch noch mal einiges ausführlicher.....gerade auch die SACHE mit der Mütze, viele Spuren, die gar nicht verfolgt wurden , warum ??

http://icaremissingpersonscoldcases.yuku.com/topic/909/t/Unidentified--Boy---Box--1957--Philadelphia-Penn--Fox-Chase.htm...


melden
mcmööp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

07.02.2009 um 17:19
die mütze wurde doch verfolgt aber da kam nix raus

aber viele spuren wurden wirklich wenig verfolgt


melden
Anzeige
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Boy in the Box

07.02.2009 um 17:21
@mcmööp
ja kein Problem.... da sind eben ganz viel Wiedersprüche, ich denke nicht umsonst ist das so kompliziert.....
also da ist wirklich fast Alles möglich :) Wenn ich mich da so durchforsche...tsssssss


melden
423 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.616 Beiträge