Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.242 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 11:25
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Ich bin aber der Meinung dass es durchaus Leute gibt die etwas ungewöhnliches an den Abend mitbekommen haben da sich in den Pub noch mehr Personen aufgehalten haben.
Es ist durchaus möglich, dass Personen etwas beobachtet haben was mit Frauke zu tun hatte.
Ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass Frauke sich entgegen der Info von Isabella auch mit
jemanden unterhalten haben kann ohne das Isabella davon etwas mit bekommen hat. Dennoch erschließt sich mir nicht
wieso das für einen Täter der vor hat eine Frau zu entführen als Vorteil erweisen sollte. Hat man damit nicht für eine Unmenge an
Zeugen gesorgt die Auskunft darüber geben könnten wie man als Täter aussieht? Ich halte dieses Argument für das stärkste im Bezug auf einen aus dem Pub stammenden Täter.
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Würden Isabella´s Informationen hier nicht wegen einer Userin kursieren, wüssten wir auch nichts von Isabella´s Wahrnehmung.
Sind sie deshalb weniger existent?
Es ist doch immer nur ein Stück der Wahrheit bei jedem. Natürlich setzt sich das ganze Bild aus allen Teilen zusammen.
Aber objektiv betrachtet ist die Wahrscheinlichkeit, dass Frauke zu jemanden den sie kurz vorher im Pub kennengelernt hat ins
Auto einsteigen würde sehr gering, im Anbetracht der Dinge die wir über Frauke wissen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 11:52
@rayden
Die Kilianstraße ist aber genauso wie die Ecke bei der Kasseler Gasse ebenfalls recht düster wie Allgemein das Wohnviertel in der Region.

Die Innenstadt wäre im Prinzip gar kein Umweg wenn Frauke vorgehabt hat über die Unterführung in der Eckstraße (Zugang Bahnhofstraße) zur Borchener zu gehen.
Der Weg ist eigentlich similar wie der über den Liboriberg zu gehen, nur etwas versetzt.

Aber glaube nicht daran das Frauke durch die Innenstadt ist denn da wäre sie Jemanden aufgefallen. Davon bin ich überzeugt.

@Malinka
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Hat man damit nicht für eine Unmenge an
Zeugen gesorgt die Auskunft darüber geben könnten wie man als Täter aussieht?
Naja die Augen der Leute waren ja nicht die Ganze Zeit auf Frauke gerichtet und beim Austausch von ein paar Phrasen vergeht ja keine große Zeitspanne.
Die Anzahl potenzieller Zeugen ist dann selbst in einen gut gefüllten Laden eher mäßig. Der größere Teil dürfte angetrunken gewesen sein.

Ob da nun eine große Gefahr gegeben ist, von Zeugen beobachtet zu werden die solch eine gute Beschreibung abgeben können die dann zum Täter führen?
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Es ist doch immer nur ein Stück der Wahrheit bei jedem. Natürlich setzt sich das ganze Bild aus allen Teilen zusammen.
Damit hast du Recht.
Ich wollte damit auch nur verdeutlichen dass man nur weil etwas nicht Öffentlich ist (wie die Aussage von Isabella bevor du sie Public gemacht hast) trotzdem existent sein kann und man dies bei seinen Überlegungen beachten sollte.

Natürlich kann es auch Wirklich so gewesen sein das im Pub nichts vorgefallen ist und der Täter beispielsweise ein Bekannter war und ungefähr vor Frauke´s Tür auf sie gewartet hat.
Wissen, tut das keiner.

Ich bin aber davon überzeugt das Frauke dem Täter im Pub auffiel. Aber das ist lediglich meine Meinung.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 12:11
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Die Kilianstraße ist aber genauso wie die Ecke bei der Kasseler Gasse ebenfalls recht düster wie Allgemein das Wohnviertel in der Region.

Die Innenstadt wäre im Prinzip gar kein Umweg wenn Frauke vorgehabt hat über die Unterführung in der Eckstraße (Zugang Bahnhofstraße) zur Borchener zu gehen.
Der Weg ist eigentlich similar wie der über den Liboriberg zu gehen, nur etwas versetzt.

Aber glaube nicht daran das Frauke durch die Innenstadt ist denn da wäre sie Jemanden aufgefallen. Davon bin ich überzeugt.
Es wären 200 Meter mehr gewesen, als die beiden kürzesten Routen über die Kasseler Brücke oder Kilianstr. . Das ist sicher nicht viel, aber immerhin. Auch an der Kreuzung dieser beiden kürzesten Routen befindet sich mit dem Turmplatz ein Parkplatz, an dem der Täter sein KFZ hätte parken, und FL abfangen können.


melden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 12:28
Da hast du vollkommen Recht.
Möglichkeiten gibt es, würde sich anbieten.

Hab gerade mal nachgeguckt ob es Geregnet hat an dem Tag aber laut einem User in diesem Forum nur kurzfristig zwischen 21 und 22 Uhr.
Ein Zustieg ins Auto aufgrund Regen ist also eher unwahrscheinlich.

Am Mittwoch hat es aber laut meines Wissens geschüttet. 13mm Niederschlag und nur knapp 2 Sonnenstunden.

Weiss Jemand ob es schon in der Nacht auf Mittwoch gegen 1 Uhr in Nieheim geregnet hatte?


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 13:18
@birkensee

Deinen heutigen Beitrag von 07:04 kann ich inhaltlich nur voll und ganz unterstützen. (Leider funktioniert bei mir die Kopierfunktion nicht deshalb kann ich dich nicht zitieren)
Das Beispiel mit der Uni ist korrekt. Bei mir reichten auch einige gemeinsame Veranstaltungen aus um zumindest das Gefühl zu haben diesen Menschen irgendwie zu kennen, vor allem wenn mir die Person sympathisch war. Ich denke auch das in diesem Alter Gemeinsamkeiten stärker wirken und auch mehr gesucht werden.

Was den Täter betrifft so habe ich ebenfalls eher das Gefühl das er an Frauke interessiert war, das es sich um eine personenbezogene Tat handelt. Aber diese Theorie, dass er ihr an diesem Abend mit dem Auto aufgelauert hat erscheint mir aufgrund der Vielzahl an Straßen/Wegen eher unwahrscheinlich. Wenn er sie beobachtet hat, kannte er vermutlich auch einige sich wiederholende Gewohnheiten, z.B. der Heimweg vom Arbeitsplatz oder etwas vergleichbares. Eine Person die sich mit dem Alltag von Frauke beschäftigte hätte vermutlich eine andere, einfacher zu bewältigende, Situation vorgezogen.
Es ist ja aber auch nicht gesagt das sich diese "Auto Theorie" überhaupt so abgespielt hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 13:37
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Naja die Augen der Leute waren ja nicht die Ganze Zeit auf Frauke gerichtet und beim Austausch von ein paar Phrasen vergeht ja keine große Zeitspanne.
Die Anzahl potenzieller Zeugen ist dann selbst in einen gut gefüllten Laden eher mäßig. Der größere Teil dürfte angetrunken gewesen sein.

Ob da nun eine große Gefahr gegeben ist, von Zeugen beobachtet zu werden die solch eine gute Beschreibung abgeben können die dann zum Täter führen?
Wenn der Täter im Pub unterwegs war und danach auf der Straße weil er Frauke folgte, ja sogar selbst wenn der Täter nur mit einem Fahrzeug unterwegs gewesen ist um Frauke abzufangen: irgendwo muss ein Täter von irgendwem gesehen worden sein in dieser Zeit. Anders geht es ja nicht, außer man wäre unsichtbar gewesen. Das also irgendjemand den Täter gesehen hat steht fest, die andere Frage wäre ob man das im Nachhinein auch noch rausfiltern könnte um es dann mit Fraukes Verschwinden zu verbinden.
Es werden sich nach den medialen Berichten am Donnerstag zu Fraukes Verschwinden sicherlich viele die Überlegung gemacht haben ob sie sich an etwas erinnern können. Gewiss werden da auch schon ein paar Leute aus dem Pub dabei gewesen sein. Aber wie du schon schreibst, ob man dann im Nachhinein noch was weiß ist eine andere Frage. Das was du berichtet hast zu dem Thema würde nur bedeuten, dass jemanden doch etwas aufgefallen ist. Vielleicht ist noch mehr Leuten etwas aufgefallen, aber sie haben die Sache um Frauke einfach nicht mit bekommen (aus welchen Gründen auch immer).
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Weiss Jemand ob es schon in der Nacht auf Mittwoch gegen 1 Uhr in Nieheim geregnet hatte?
Ich hatte das mal irgendwo nachgeschaut und meine mich zu erinnern, dass es um die Zeit des Absendens der SMS keinen Niederschlag in Nieheim gegeben hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 17:18
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Weiss Jemand ob es schon in der Nacht auf Mittwoch gegen 1 Uhr in Nieheim geregnet hatte?
ich bin neugierig, warum?


melden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 17:23
@Cruchot
Könnte eventuell erklären warum Frauke die Tour nach Nieheim durchführte.

Der Täter könnte z.b ein Szenario geschaffen haben wie "Oh nein es regnet .. Ich hab XY in Nieheim nicht abgedeckt jetzt regnet es rein / jetzt wird es nass .. Aber alleine schaff ich das gar nicht abzudecken und um die Uhrzeit erreiche ich doch auch Niemanden der mir hilft" ..
Da könnte Frauke ggf. ihre Hilfe angeboten haben weswegen es zur Fahrt nach Nieheim kam.

Aber ist Natürlich sehr weit aus der Luft gegriffen .. Ich überlege derzeit nur was es für freiwillige Gründe gegeben haben könnte nach Nieheim zu fahren.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 17:36
Zitat von LowgisLowgis schrieb:So, ich in der Situation, 21 Jahre, mit Freundin in einer gemütlichen Kneipe, nach Kneipenbesuch ohne Akku, Geld und Schlüssel, wäre definitiv bei einem flüchtigen Bekannten eingestiegen!! Bin selbst Krankenschwester, es gibt so viele "Kollegen" die kommen und gehen im KH, ich meine man lernt verdammt viele Menschen kennen (flüchtig) die man vielleicht nur ein- oder zehnmal sieht!
Kann mir sehr gut vorstellen, dass es so einer war ausm Krankenhaus, zum Beispiel Praktikant, Schüler, Arzt, Techniker, einer von der Rezeption, Verwaltung, Bettenzetrale, Physiotherapie, Patiententranport, Rettungsdienst, Sozialarbeiter, Reinigungskraft, Patient, Angehöriger usw usw.....
ich, damals, mit 21 auch!

Und auch das KH Umfeld schwebt mir durch den Kopf.
Frauenklinik und das Vincenzkrankenhaus gehören zusammen. Alleine dort gäbe es genug möglichkeiten (Täter) hinzu kommen die beiden anderen Häuser, das Stift und das Brüderkrankenhaus.
Irgendwie würde man immer jemanden treffen, innerhalb Paderborns wo sich bei einem Smaltalk herausstellen könnte, arbeitet als Krankenpfleger etc. im Vicenz oder zumindest in einem einer der anderen Häuser ... aber eine Verbundenheit wäre indirekt da, selbe Beruf.
Dann wäre auch ein zusteigen in dieses Auto möglich. Komm ich fahr dich eben heim, sind ja Kollegen.


melden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 18:02
ich spinne mal weiter:
evt. könnte sie im Pup einen Kollegen getroffen haben, aus dem Vincenz, Kollege xy von Station xy. Als Schwesterschülerin durchläuft man doch viele Stationen, oder nicht? Muss I nicht mitbekommen haben, den kurzen smaltalk.
Dienstzeiten im KH in der Regel
1 Woche früh
1 Woche spät
1 Woche Nacht
1 Woche frei
Die Wochenddienste waren im wechsel, Sa früh So spät ... Bitte korrigiert mich wenn sich jemand besser auskennt.
Worauf ich hinaus will sind ja dann auch die Anrufe, die waren immer Abends nach 22 Uhr, außer Samstags der Anruf aus dem Industriegebiet Mönkeloh, der war um 14 Uhr nochwas.

Gab es eigentlich Ermittlungen im KH? Weiß das jemand? Bekannte, die damals wie heute im Vincenz tätig sind, haben keine Ermittlungen mit bekommen!


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 18:14
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Der Täter könnte z.b ein Szenario geschaffen haben wie "Oh nein es regnet .. Ich hab XY in Nieheim nicht abgedeckt jetzt regnet es rein / jetzt wird es nass .. Aber alleine schaff ich das gar nicht abzudecken und um die Uhrzeit erreiche ich doch auch Niemanden der mir hilft" ..
Da könnte Frauke ggf. ihre Hilfe angeboten haben weswegen es zur Fahrt nach Nieheim kam.
Das hört sich für mich doch sehr abenteuerlich an. Und so hätte es vermutlich auch in Fraukes Ohren geklungen.


melden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 18:16
Zitat von CruchotCruchot schrieb:Worauf ich hinaus will sind ja dann auch die Anrufe, die waren immer Abends nach 22 Uhr, außer Samstags der Anruf aus dem Industriegebiet Mönkeloh, der war um 14 Uhr nochwas.
Ich glaube, derartige Theorien wurden hier schon öfter genannt.

Ich persönlich habe generell (ob jetzt KH-Umfeld oder ein anderes) ein Problem, mir vorzustellen, der Täter (sofern es sich um einen Einzeltäter handelt) wäre "ganz normal" während der Woche zur Arbeit gegangen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 18:45
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:Ich persönlich habe generell (ob jetzt KH-Umfeld oder ein anderes) ein Problem, mir vorzustellen, der Täter (sofern es sich um einen Einzeltäter handelt) wäre "ganz normal" während der Woche zur Arbeit gegangen.
Da niemandem irgendwas aufgefallen ist, finde ich das nicht wirklich abwegig. Dennoch muss er Zugriff auf entsprechende Kapazitäten gehabt haben, um FL eine Woche von allen unbemerkt festhalten zu können.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 19:00
Es gibt sicher zahlreiche Zeugen zum Mordfall Liebs die sich bei der Polizei gemeldet haben. Nur weil Inhalte deren Aussagen nicht thematisiert wurde, heißt es nicht dass es keine ungewöhnlichen Beobachtungen gab.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 19:22
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Es gibt sicher zahlreiche Zeugen zum Mordfall Liebs die sich bei der Polizei gemeldet haben. Nur weil Inhalte deren Aussagen nicht thematisiert wurde, heißt es nicht dass es keine ungewöhnlichen Beobachtungen gab.
Klar, aber wäre der Täter ganz normal seiner Arbeit nachgegangen, müssten die Kontakte da schon mit in Einklang gebracht werden. Mit Nachtschicht können sie das sicher nicht, Spätschicht eigentlich auch nicht, die ist selten vor 22 Uhr zu Ende, also dann hätte er einen normalen Arbeitstag gehabt, wie auch keine Samstagsarbeit. Übermüdet dürfte er dennoch gewesen sein, erst recht am Tag nach der Entführung.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 19:29
Rayden schreibt:

"Naja, durch die Innenstadt und/oder über das Westerntor sind Umwege, würden für Ortskundige nicht wirklich Sinn ergeben, und ob sie die dunkle Runde an der Kasseler Brücke gedreht hat? Die besten Argumente bietet eigentlich der Weg über die Kilianstraße, auch für einen Täter, um sein Auto am Liboriberg zu parken, und sie dort abzufangen."


Ich kenne mich ja leider überhaupt nicht in Paderborn aus. Der Weg über die Kilianstraße könnte der sein den die meisten Ortskundigen um diese Zeit bevorzugen würden? Das wäre dann vermutlich auch dem Täter bekannt. Ich frage mich nur woher er überhaupt wusste das Frauke in den Pub ging, wann sie ihn wieder verließ und das sie alleine nach Hause ging und nicht gemeinsam mit einer anderen Person oder gefahren wurde. Dieses "Abfangen" einer Person scheint mir logistisch schwierig. Kann mir kaum vorstellen das sowas beim ersten Versuch funktioniert. Falls es sich um eine personenbezogene Tat handelt könnte es der Xte Anlauf gewesen sein. Oder der Täter erhielt unbeabsichtigte Informationen von einer anderen Person aus Fraukes Umfeld oder von der ahnungslosen Frauke selbst.


melden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 20:07
Zitat von raydenrayden schrieb:Klar, aber wäre der Täter ganz normal seiner Arbeit nachgegangen, müssten die Kontakte da schon mit in Einklang gebracht werden. Mit Nachtschicht können sie das sicher nicht, Spätschicht eigentlich auch nicht, die ist selten vor 22 Uhr zu Ende, also dann hätte er einen normalen Arbeitstag gehabt, wie auch keine Samstagsarbeit. Übermüdet dürfte er dennoch gewesen sein, erst recht am Tag nach der Entführung.
Aber im Krankenhaus geht der Spätdienst nicht bis 22 Uhr. Dort findet die Übergabe an den Nachtdienst doch in der Regel um 20 Uhr statt.


melden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 20:09
Ist verschieden. In den besagten Häusern ist die Übergabe so weit ich mich erinnere um 21 Uhr.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 20:30
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Ist verschieden. In den besagten Häusern ist die Übergabe so weit ich mich erinnere um 21 Uhr.
Dann wäre aber aus meiner Sicht noch genug Zeit. Die anrufe wurden ja später getätigt.

Wenn diese möglichkeit, Täter aus dem KH hier aber schon ausreichend diskutiert wurde, möchte ich diese nicht wieder aufgreifen.
Ich hab hier quer gelesen, aber leider noch nicht alles.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

11.12.2018 um 20:36
@Cruchot
Schreib worüber du möchtest und lass dich nicht davon beeinflußen was hier schon diskutiert wurde.
Der Thread hat 3.560 Seiten, es wurde JEDES erdenkliche Szenario schon 100 mal diskutiert.

Wenn man hier nur das diskutiert was bisher nie aufgegriffen wurde wäre hier schnell Zapfenstreich.
Zitat von CruchotCruchot schrieb:Dann wäre aber aus meiner Sicht noch genug Zeit. Die anrufe wurden ja später getätigt.
Sehe ich auch so.

Passen würde es selbst wenn Frauke in Nieheim festgehalten wurde.
21 Uhr Feierabend, 30-40 Minuten fahrt pro Strecke.

21:40 Uhr wäre der Täter in Nieheim. 22:20 - +/- 5 Minuten wäre er wieder in PB.
Wobei der erste Anruf ja aus Funkzellen Raum Hövelhof Dreihausen kommt .. Von Nieheim wäre dies ein sportliches Unterfangen um 22:26 Uhr dort zu sein wenn er erst 21 Uhr Feierabend hatte .. Schwierig


melden