Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

84.958 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

07.01.2021 um 01:29
Zitat von hase10hase10 schrieb:Das ist alles so lange her, aber sie ist mit Chris in Griechenland im Urlaub gewesen.
Ich kenne dieses Kreuz nicht und kann es mir schwer vorstellen, das dies ihr Geschmack gewesen sein soll!!
War für Frauke die Kombi „normal“, der Ex als WG Partner, mit dem Ex und der Mutter gemeinsam Essen gehen, usw. höre ich nicht so häufig.
Ist dieser Fall in Paderborn noch in aller Munde- oder eher nur in so einem Forum?
Kann man als Außenstehender überhaupt (außer zu spekulieren) zu einer Lösung beitragen...


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.01.2021 um 01:39
Zitat von HeribertHeribert schrieb:War für Frauke die Kombi „normal“, der Ex als WG Partner, mit dem Ex und der Mutter gemeinsam Essen gehen, usw. höre ich nicht so häufig.
@Heribert
Das hat meine WG-Mitbewohnerin auch so gemacht. Mit einem ihrer früheren Partner blieb sie eng befreundet. Der zog sogar eine zeitlang bei uns ein, ganz ohne Hintergedanken. Die waren einfach gut befreundet, aber ohne erotische Gefühle.

Und was die gemeinsamen Essen betrifft:
Wir kennen das alle: Die Eltern von Freund und Freundin sind ganz nett, aber uninteressant. Man übersteht einen gemeinsamen Abend, weil sich beiden Seiten interessiert geben.

Frau Liebs ist eine gebildete Frau. Sie unterrichtet, hat sicher über ihre eigenen Fächer Interesse an vielen Dingen.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass Chris diese gemeinsamen Essen Spaß gemacht haben, gerade weil er damals viel Fachbezogenes lernen musste.

Ich weiss nicht, ob es so war. Ich weiss nur, dass ich mir deine Fragen nicht stelle.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.01.2021 um 03:01
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich weiss nicht, ob es so war. Ich weiss nur, dass ich mir deine Fragen nicht stelle.
Vielleicht kann man durch informative Antworten durch Personen die „näher dran“ sind Dinge ableiten. Die Fragen die wir uns alle stellen wird der „Bekannte“ wohl genauso wenig beantworten können. Das ist das Grundproblem. Selbst wenn „Der Chris „ hier mitschreiben würde. Was würdest du ihn fragen, was könnte er beantworten- außer was wir zum Fall wissen.


melden

Mord an Frauke Liebs

07.01.2021 um 13:55
Zitat von Frederick7Frederick7 schrieb:Die Gräber, die dem Totengrund dem Namen haben sind 150m in West.
@Frederick7

Ich möchte nochmal auf das "Totenwald" genannte Waldstück eingehen.
Ich habe mich mit der Theorie, die Leiche wurde passenderweise in den Totenwald gelegt nicht beschäftigt, weil ich sie ablehne. Mir ist das zu romanmäßig.

Du schreibst, dass in der Nähe alte Gräber sind, daher der Name.

Gestern schriebst du, du wüsstest sicher, dass die Bäume dort damals 20 Jahre alt waren und kaum älter werden, weil der Boden so schlecht ist.

Ich habe mich heute mit meinem Vater unterhalten. Er ist Waldbauer, allerdings in Brandenburg.
Unser Baumbestand (Kiefern) ist z.T. weit über 100 Jahre alt.

Ich hab ihn gefragt, ob es sein könne, dass Bäume nicht älter werden. Und wenn der Boden so schlecht ist, warum man dann überhaupt Bäume pflanzt.
Ich war auf seine Antwort gespannt. Er musste auch wirklich überlegen, weil ihm das neu gewesen ist.

Seine Antwort:
Seine Großeltern haben um 1920 hier einen Wald gekauft. Der Baumbestand war damals schlecht, weil die Bäume auf Torf standen.
Torfboden ist saurer Boden.
Sie haben damals die Bäume gefällt. Seine Oma hat mit ihm darüber gesprochen, weil es damals eine Heidenarbeit war, die Baumwurzeln zu entfernen. Sie haben aus dem Wald eine Wiese gemacht.
Bäume wachsen dort definitiv nicht und man versucht es darum auch nicht.

Ist bekannt, ob der Boden am Ablageort torfig ist?
Könnte es sein, dass der Täter absichtlich einen Torfgrund gewählt hat? Hat er auf schnellere Leichenzersetzung gehofft?

Und eine letzte Frage:
Könnte es sein, dass dieses Waldstück aufgrund der krepeligen Bäume Totenwald genannt wurde?

Wenn Bäume auf einem Flecken in besonderer Weise wachsen, wird in dem Wald eine besondere (gespenstische wirkende) Stimmung erzeugt.

Ist das mit den Gräbern bezeugt- oder eher eine Legende?


5x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.01.2021 um 14:14
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich möchte nochmal auf das "Totenwald" genannte Waldstück eingehen.
Ich habe mich mit der Theorie, die Leiche wurde passenderweise in den Totenwald gelegt nicht beschäftigt, weil ich sie ablehne. Mir ist das zu romanmäßig.
Ich habe vor kurzem noch mir anderes Kartenmaterial (Tim-online) angeschaut.
Das Gebiet "Totenwald" ist nicht dort, wo sie abgelegt wurde, sondern vom Fundort Richtung Asseln und dann etwa 1000 Meter nach den Bahngleisen (Eisenbahnbrücke).
Dieser "Totenwald" liegt in Höhe der Singermühle kurz vor Asseln.


4x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.01.2021 um 14:28
@frauzimt
Ich meine Totengrund heißt es, nicht Totenwald, aber denke mal jeder weiß, was gemeint ist.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.01.2021 um 14:33
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ist bekannt, ob der Boden am Ablageort torfig ist?
Könnte es sein, dass der Täter absichtlich einen Torfgrund gewählt hat? Hat er auf schnellere Leichenzersetzung gehofft?
Also mir ist da nichts aufgefallen, was auf Torf schließen ließe. Aber das besagt nichts, weil ich nicht darauf geachtet habe. Etwa zu der Zeit, als Frauke dort abgelegt wurde, war ich häufiger Richtung Asseln unterwegs. Ich nutzte die Fahrten auch, um dort nach Pilzen zu suchen. Das Gebiet war aber nicht sonderlich ertragreich.

Langer Rede kurzer Sinn, gibt es einen Bezug zwischen Torf und Pilzen? Vielleicht lässt sich damit etwas erkennen.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.01.2021 um 15:02
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Ich meine Totengrund heißt es, nicht Totenwald, aber denke mal jeder weiß, was gemeint ist.
@Sven1213
Ja, sorry. Stimmt. War keine Absicht
Zitat von emzemz schrieb:Also mir ist da nichts aufgefallen, was auf Torf schließen ließe.
@emz
Ich recherchiere das, brauche allerdings etwas Zeit.
Mich interessiert das.
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Dieser "Totengrund" (meine Korrektur) liegt in Höhe der Singermühle kurz vor Asseln.
Ich hab das gestern beim Hoogeln auch so gesehen und war aber nicht sicher, ob es die Bezeichnung vielleicht mehrfach gibt.


melden

Mord an Frauke Liebs

07.01.2021 um 15:07
Also zumindest 4-5km vom Leichenfundort gibt es ein Torfgebiet.
Z.b das Eselsbett.

Kann mir Vorstellen dass es somit auch am Leichenfundort gewisse Torf Quellen gibt.


melden

Mord an Frauke Liebs

07.01.2021 um 15:20
Zitat von emzemz schrieb:Etwa zu der Zeit, als Frauke dort abgelegt wurde, war ich häufiger Richtung Asseln unterwegs.
Was ist dein Eindruck von der L817?
Du wirst denke ich mal am Tage dort Pilze gesucht haben und mein Eindruck aus einem Video von Malinka war, dass dort sehr wenige Autos entlang fahren.
Trifft das zu?

Ich kann mir im Leben nicht vorstellen, dass Frauke dort in der Dunkelheit abgelegt wurde.
Selbst wenn jemand diese Örtlichkeit aus welchen Gründen auch immer kennt, diese Stelle im Dunkeln wieder zu finden, halte ich schon für sehr schwierig.

Wenn ich mir so ein Festhalteort Bad Driburg/Altenbeken vor Augen halte, finde ich diese Örtlichkeit/Gegend nicht abwegig, wenn zu Grunde gelegt wird, das Ablegen nicht im nächsten Waldstück geschehen soll.

Zudem ist dieses von den genannten Städten gut mit einem Fahrzeug über Landstraßen zu erreichen und es ist im Umfeld das größte zusammenhängende Waldgebiet.

Aber mir scheint, auf die Größe des Waldgebietes kam es dieser Person nicht an, denn dann wäre sie weiter in den Wald verbracht worden und nicht unmittelbar in Nähe der Landstraße.
Das hätte die Person auch an unzähligen weniger bewaldeten Stellen tun können.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.01.2021 um 15:33
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ist das mit den Gräbern bezeugt- oder eher eine Legende?
Irgendwo hier im Thread vor einigen Monaten wurde geklärt, dass dies keine Legende ist - und auch der Beleg für den Namen des Grundstücks herausgesucht.


4x zitiertmelden