Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Aktuelle Vermisstenmeldungen

1.458 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Vermisst, Erwachsene, Spurlos Verschwunden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Vermisstenmeldungen

02.07.2014 um 10:42
Mutter soll ihre Kinder entführt haben und wird per Haftbefehl gesucht

Nachdem bereits die ausländischen Medien über die angebliche Entführung von zwei Kindern, die beide britische Staatsangehörige sind, berichtet haben, hat nun der Vater der beiden Kinder bestätigt, dass gegen die thailändische Mutter ein Haftbefehl ausgestellt wurde.

Pattaya. Am Donnerstag sprach der britische Vater der beiden in Thailand entführten Kinder mit der Presse. Der 38-jährige Robert Day vermisst seit dem ersten Juni seine beiden 6 und 10 Jahre alten Töchter, die zu Besuch bei ihrer Mutter in Pattaya waren. Die Mutter ist ebenfalls verschwunden.

Herr Day und Frau Onwalat hatten im Jahr 2003 geheiratet und zusammen zwei Töchter, die nun sechs und zehn Jahre alt sind. Beide Kinder sind britische Staatsangehörige und nach einer Scheidung wurde Herrn Day das volle Sorgerecht für die Kinder übertragen, die dann zusammen mit ihm in England lebten.

Seine Frau habe dann einen Norweger geheiratet und ebenfalls mit ihm zusammen ein Kind gezeugt. Jedes Jahr, so Herr Day, wäre er zusammen mit seinen Kindern nach Thailand gereist damit sie ihre Mutter sehen können. Auch in diesem Jahr habe er seine beiden Kinder wie vereinbart am 26. Mai zur Mutter nach Pattaya gebracht. Hier sollten sie eine Woche bleiben und am 1. Juni wieder zurück zu ihrem Vater kommen.

Am 1. Juni konnte Herr Day aber weder seine Kinder sehen, noch die Mutter telefonisch erreichen. Auch die Suche bei ihren Eltern in der Provinz Pathum Thani blieb erfolglos. Die Frau und seine beiden Töchter blieben verschwunden.

Herr Day hat mittlerweile die Polizei und Interpol auf der Suche nach seinen Kindern eingeschaltet. Er ist nach wie vor in Thailand und will nicht ohne seine Kinder zurück nach England fliegen. Die Polizei hat nun einen Haftbefehl gegen die mutmaßliche Entführerin ausgestellt und ist auf der Suche nach Frau Onwalat und den beiden Kindern.

Der Vater hat mittlerweile eine nicht näher bezeichnete Geldprämie für Informationen, die zum Auffinden seiner Kinder beitragen, ausgesetzt. Bisher tappen er und die Behörden im Dunkeln, wo sich die Mutter und die Kinder aufhalten könnten.

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/mutter-soll-ihre-kinder-entfuehrt-haben-und-wird-per-haftbefehl-gesucht/

Vater bietet 100.000 Baht Belohnung für Informationen über seine entführten Töchter

Robert Day, der britische Vater der beiden in Pattaya entführten Mädchen hat eine Belohnung von 100.000 Baht für Informationen ausgesetzt, die zur sicheren Rückkehr seiner Töchter führen. Die beiden sechs und zehn Jahre jungen Mädchen wurden vermutlich von ihrer Mutter entführt.

huket. Die Polizei auf Phuket ist weiterhin auf der Suche nach den beiden im letzten Monat in Pattaya entführten Mädchen. Der 38-jährige Robert Day vermisst seit dem ersten Juni seine beiden sechs und zehn Jahre alten Töchter, die zu Besuch bei ihrer Mutter in Pattaya waren. Die Mutter ist ebenfalls verschwunden.

Herr Day hat sich mittlerweile auch an die Öffentlichkeit gewandt und sucht seine Töchter über das Thai-Fernsehen sowie über die thailändische Presse. Er hatte die beiden Mädchen am 26. Mai zu ihrer Mutter nach Pattaya gebracht. Dort wollte er sie am 1. Juni wieder abholen.

Als er die drei am vereinbarten Termin nicht mehr antraf, wendete er sich an die Polizei und beantragte einen Haftbefehl gegen seine Ex-Frau. Seit dem ist die Polizei auf der Suche nach der Mutter und den beiden Töchtern.

Obwohl man glaubt, dass die Frau mit den beiden Töchtern und einem Sohn aus einer anderen Ehe auf dem Weg nach Phuket ist, blieb sie bisher verschollen. „Ich habe den Haftbefehl an alle Polizeistationen in Phuket geschickt“, sagte der stellvertretende Kommandeur der Polizeiregion 8, Generalmajor Paween Pongisirin.

„Allerdings ist es schwierig, sie zu verfolgen, da wir weder eine Adresse auf Phuket, noch eine Telefon Nummer haben“, sagte er weiter. Eine Tante der beiden Mädchen, Frau Charlotte Dillow, meldete sich per E-Mail bei der Phuket Gazette und erklärte: „Wir warten und machen uns von Tag zu Tag mehr Sorgen um die beiden Kinder“.

Die Familie hat mittlerweile eigene Schritte unternommen und ein Suchplakat der beiden Mädchen erstellen lassen. Darin verspricht der Vater eine Belohnung von 100.000 Baht die er für Informationen zahlen will, die zur sicheren Rückkehr seiner Töchter führen. Herr Day hat bereits mehrfach erwähnt, dass er nicht ohne seine beiden Töchter nach Großbritannien zurückkehrt.

Informationen können sie an jeder Polizeidienststelle oder unter der Telefon Nummer 090-7738900 machen.

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/vater-bietet-100000-baht-belohnung-fuer-informationen-ueber-seine-entfuehrt...

75e1510f09.jpeg


melden
Anzeige

Aktuelle Vermisstenmeldungen

02.07.2014 um 17:06
Vermisster Maximilian: Staatsanwalt ermittelt

Neustadt/Lambrecht (ahb). Der zwölf Jahre alte Maximilian aus Lambrecht (Kreis Bad Dürkheim) gilt weiter als vermisst. Allerdings hat zwischenzeitlich die Staatsanwaltschaft Frankenthal strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen; aus ermittlungstaktischen Gründen gibt sie nichts weiter bekannt.



Hintergrund ist, dass sich vergangene Woche laut Polizei ein Mann telefonisch bei einem Journalisten gemeldet und berichtet hatte, der Junge halte sich freiwillig bei ihm auf und es gehe ihm gut; Maximilian habe das im Anschluss gegenüber dem Journalisten bestätigt. Wie berichtet, ist der Junge seit 20. Juni verschwunden. Er war im November 2013 vom Jugendamt der Kreisverwaltung Bad Dürkheim in einem Jugendheim untergebracht worden, zuvor war der Mutter das Aufenthaltsbestimmungsrecht entzogen worden. Aus dem Heim war der Zwölfjährige am 13. Juni nach Hause geflüchtet. Als er wieder zurück sollte, riss er sich nach Angaben der Mutter nach einem Arztbesuch in Neustadt von ihrer Hand los und verschwand.

Möglicherweise hält sich der Junge bei Angehörigen oder Freunden der Familie auf; die Mutter kämpft darum, das Aufenthaltsbestimmungsrecht zurückzubekommen. Die Polizei hat bisher keine Anhaltspunkte, wo Maximilian sein könnte. Da er mitgeteilt hatte, nur aufzutauchen, wenn er nicht mehr ins Heim müsse, gab es einen Vermittlungsversuch zwischen Mutter und Jugendamt – der scheiterte aber laut Polizei letztlich an der Mutter. (Foto: Polizei)

http://www.rheinpfalz.de/nachrichten/titelseite/artikel/vermisster-maximilian-staatsanwalt-ermittelt/


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 08:26
da es hier um vermisste kinder geht, würde ich hier gerne 2 links einstellen zu einem vermissten jungen aus Lübennau. Vielleicht kommt ja einer aus der region und hat den jungen gesehen.

http://www.internetwache.brandenburg.de/sixcms/detail.php?id=12113376


http://www.lr-online.de/regionen/luebbenau-calau/Vermisster-Junge-aus-Luebbenau-bleibt-verschwunden;art13825,4658626


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 11:37
@puhschrein
Danke! Ein Link zu diesem Jungen wurde auch vor 2 Tagen schonmal gepostet aber umso mehr, umso besser. Ich hoffe, er taucht wieder auf :(


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 11:44
Oh das habe ich nicht gesehen, sorry. Da ich aber aus dieser ecke komme, dachte ich, wäre gut es hier rein zu posten. Ich halte natürlich auch die augen offen.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 15:31
@puhschrein
Ist doch völlig in Ordnung! :) Manche Beiträge gehen ja auch leider etwas unter...von daher umso besser, dass du es nochmal gespostet hast.
Halt uns auf dem Laufenden!


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 15:32
Elfjähriger Junge wird in Hagen vermisst

Seit etwa 9.30 Uhr sucht die Polizei einen autistischen Jungen, der aus der Minervastraße verschwunden ist. Der Elfjährige schaut gerne nach Zügen und ist etwa 1,50 Meter groß, trägt eine kurze Jeans, einen grünen Pullover und ist möglicherweise ohne Schuhe unterwegs.

Angehörige und Polizeibeamte haben das Wohnumfeld ergebnislos abgesucht und dehnen die Fahndung nun auf diesem Wege aus.

Hinweise bitte an die Polizei unter Tel. 02331-986 2066 oder jede Polizeidienststelle.

Quelle: Polizei Hagen

http://www.lokalkompass.de/hagen/leute/elfjaehriger-junge-wird-in-hagen-vermisst-d450484.html


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 15:34
Neustadt / Landau / Metropolregion Rhein-Neckar (rbe/mrnnews) – Es tut sich was im Fall Maximilian.

Der Karlsruher Menschenrechtsanwalt Dr. David Schneider-Addae-Mensah hat sich nun offenbar den im Fall Maximilian aufgekommenen Mißhandlungsvorwürfen angenommen.

Der Anwalt bestätigte gegenüber MRN-News bereits am Montag, Strafanzeige gegen Mitarbeiter des Jugenddorfes in der südlichen PFalz gestellt zu haben, wo Maximilian vor seinem Verschwinden untergebracht war.

Eine Kopie der Anzeigeschrift wurde unserer Redaktion durch den Rechtsanwalt zugesandt. Soweit dieser zu entnehmen ist, wurde sie am 30. Juni an die zuständige Staatsanwaltschaft Landau übermittelt. Die Staatsanwaltschaft Landau hat den Eingang der Anzeige heute gegenüber MRN-News bestätigt. Laut unserer Recherche, wurden bereits erste Ermittlungsschritte in die Wege geleitet.

Die Anzeige beruht offenbar auch auf einem weiteren Telefongespräch, welches, nach Angaben des Anwalts, anfang der Woche, mit dem verschwundenen Maximilian stattfand.

Max’ Anruf bei Dr. Schneider-Addae-Mensah erfolgte offenbar nach einem weiteren auf Facebook verbreiteten Appell der Mutter an ihren Sohn.

In dem Telefonat wiederholte Maximilian demnach seine von ihm erfahrenen Mißhandlungen durch diverse Erzieher des Heimes, die er auch bereits in dem Anruf bei der MRN-News-Redaktion am vergangenen Freitag sowie in dem an uns übermittelten Brief vom Samstag, angedeutet hatte. Er gab demnach auch einige detailliertere Angaben zu den involvierten Mitarbeitern an den Anwalt weiter.

Die uns in Kopie vorliegende Anzeigeschrift, bezieht sich u.a. auf die Mißhandlung und Nötigung Schutzbefohlener durch mehrere Mitarbeiter des Jugendheimes und schildert auch einige konkrete Tathandlungen. Die Anzeige umfasst diverse körperliche und seelische Mißhandlungen, sowie eine konkrete Benennung mehrerer Personen als Täter.

Auf Nachfrage von MRN-News erklärte der Rechtsanwalt, dass er derzeit nicht den Sorgerechtsfall Maximilian bearbeite, sondern ausschließlich mit der Anzeige wegen Mißhandlungen betraut sei.

Dr. Schneider-Addae-Mensah erklärte MRN-News weiter, schon seit Jahren bei Fällen von Menschenrechtsverletzungen tätig zu sein. Er stoße dabei auch immer wieder auf schwerwiegende Mißhandlungsfälle in Jugendheimen und anderen Unterbringungsanstalten. Diese würden von der Androhung von Zwangsmaßnahmen, bis hin zu sexuellem Mißbrauch von Kindern reichen. Der Fall Maximilian sei definitiv kein Einzelfall.

Der Rechtsanwalt hat schon in der Vergangenheit nicht davor zurückgeschreckt, auch in anderen weitreichenden Menschenrechtsfragen, grundsätzliche Ermittlungs- und Entscheidungsvorgänge, durch Strafanzeigen und andere Rechtsmittel, ins Rollen zu bringen.

Im Jahre 2011 erreichte Dr. Schneider-Addae-Mensah u.a. dass die psychiatrische Zwangsbehandlung durch das Bundesverfassungsgericht sowie den Bundesgerichtshof für verfassungswidrig erklärt wurde. Er war und ist ausserdem immer wieder auch im Namen des Bündnis gegen Folter tätig.

Von Seitens des Jugenddorfes war bislang keine weitere Stellungnahme zu erhalten. In einer Stellungname vom 26.06. bestritt die Trägergesellschaft des Jugendheimes alle Vorwürfe gegen die Mitarbeiter.

Nach der Anzeige bleibt den Behörden nun keine andere Wahl, als die Ermittlungen in diesem Fall aufzunehmen, zumal der Druck der Öffentlichkeit auf de Behörden immer größer wird, den Tatbeständen nachzugehen und entsprechende Aufklärung zu betreiben.

Im Rahmen unserer Berichterstattung über diesen Fall, sind auch unserer Redaktion schon vielzählige Zuschriften und Fallgeschichten zum Thema Heimunterbringung aus diversen Orten Deutschlands zugesandt worden, in denen ähnliche Vorgänge und Vorfälle geschildert werden. Diese werden wir im Rahmen unserer zukünftigen Recherche natürlich weiter auswerten.

Sollten sich dabei Anzeichen für die geschilderten Straftaten gegenüber Schutzbefohlenen erhärten, so müssen die Täter und Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen sowie die derzeitige Vorgehensweise bei der Heimunterbringung dringend überdacht werden.

Wann Maximilian sich wieder mit einem sicheren Gefühl aus seinem Versteck trauen kann, ist derzeit weiter unklar.
Quelle: http://www.mrn-news.de/2014/07/03/neustadt-landau-neue-entwicklungen-im-fall-maximilian-strafanzeige-wegen-misshandlung-...


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 15:36
POLIZEITICKER
14-Jährige aus Leipzig-Lindenau vemisst - Polizei bittet Bevölkerung um Hinweise

Jasmin Böhme (14) aus Leipzig wird vermisst.

Leipzig. Ein 14-jähriges Mädchen wird seit gut zwei Wochen in Leipzig vermisst. Jetzt geht die Polizei an die Öffentlichkeit und bittet die Bevölkerung um Hinweise. Am 17. Juni wurde Jasmin Böhme zuletzt gesehen. Sie verließ die Wohnung ihrer Großmutter in der GutsMuthsstraße in Leipzig-Lindenau und kehrte seitdem nicht zurück.

Die Schülerin ist 1,62 groß und von kräftiger Statur. Das Mädchen trägt die rot gefärbten Haare schulterlang, ist an der linken Kopfseite zum Teil rasiert. Sie war am Tag ihres Verschwindens mit schwarzen Leggings, blauem Jeansrock, weißen Turnschuhen und einer schwarzen Jacke bekleidet.

Die Polizei erhofft sich Hinweise von Zeugen, die Jasmin gesehen haben oder wissen, wo sie sich derzeit aufhält. Informationen nimmt das Polizeirevier Südwest in der Ratzelstraße 222 entgegen, auch telefonisch unter 0341-9460-0.

http://www.doebelner-allgemeine.de/web/daz/nachrichten/detail/-/specific/14-Jaehrige-aus-Leipzig-Lindenau-vemisst-Polize...


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 18:45
Der 11 jährige Junge aus Hagen wurde in Düsseldorf gefunden
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/30835/2776263/pol-ha-fahndungsruecknahme-vermisster-11-jaehriger-am-flughafe...


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 20:29
@puhschrein
Ich komme aus dem Ort Lübbenau. Ich bin auch total geschockt und mir kreist das schon die ganzen Tage durch den Kopf.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 20:53
Der kleine Autist aus Hagen ist Gott sei Dank wieder zurück

https://www.facebook.com/deutschlandfindeteuch?fref=nf


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 21:53
@Babsi6

ich komme aus cottbus, ist ja nicht so weit weg von lübbenau.

ich hoffe bloß dass der junge gefunden wird und nicht opfer eines grausamen verbrechens wurde. so wie es heißt ist er ja geistig behindert, wer weiß welche person da das vertrauen von ihm bekommen hat.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 21:57
@puhschrein
Ich hoffe es auch das der Junge bald wieder auftaucht. Mich macht das so schon verrückt das man in einer ziemlich kleinen Stadt wohnt und man denkt das passiert immer nur woanders.
Die armen Eltern, mich könnte man in die Klapse stecken wenn das mein Kind wäre.
Meine beiden Töchter sind ja schon Erwachsen, aber als Mutter oder Vater kann man sich da echt reinfühlen wie es den Eltern grade geht.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 22:01
@Babsi6

ja ich habe auch 2 jungs, einer ist fast im selben alter wie der vermisste junge. er ist zwar erst 10, aber ist auch entwicklungsverzögert, deswegen kann ich mich gut in diese lage der eltern reinversetzen, denn ich kann mir gut vorstellen, dass der junge vielleicht gegenüber fremden sehr aufgeschlossen ist. ich will hier den eltern aber nicht unterstellen, dass sie ihrem kind nie gesagt haben dass er mit fremden menschen nicht mitgehen darf.

ich habe nur festgestellt bei entwicklungsverzögerten kindern oder auch geistig behinderten, kann man so oft es sagen und trotzdem gewinnen fremde personen sehr schnell das vertrauen dieser kinder.

ich arbeite im einzelhandel, da gucke ich schon immer ob vielleicht der junge dabei ist, ich weiß wahrscheinlich sehr unwahrscheinlich, trotzdem halte ich die augen offen.

ja man denkt immer es passiert wo anders, aber jetzt ist es auch hier passiert. wie damals mit dennis, der von der mutter tot in der tiefkühltruhe versteckt wurde.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 22:07
@puhschrein
war das mit dem Dennis auch bei uns in der Region? Ich weiss das vor ca 20 Jahren auch mal ein Mädchen aus der Disco nicht mehr wieder kam. Dieses Mädchen war auch aus Lübbenau.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

03.07.2014 um 22:10
@Babsi6


das mit dennis, war hier in cottbus.

ich weiß nicht mehr welches jahr, ich glaube ich hätte gelesen dass es mittlerweile 10 jahre her ist und nun irgendwie eine verhandlung ist.

dennis war 6 jahre alt, er wohnte mit seinen eltern und geschwistern hier in cottbus, die mutter war wohl überfordert, hat ihm nicht genug zu essen gegeben und er ist verhungert. als er eingeschult werden sollte, hat sich das jugendamt eingeschalten weil er eben nicht zur schule kam.

erst dann kam raus dass ihn seine mutter in der tiefkühltruhe versteckt hat.

ne schlimme geschichte.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

04.07.2014 um 09:21
http://www.internetwache.brandenburg.de/sixcms/detail.php?id=12116042

leider immer noch nichts neues im fall justin aus Lübennau. Ich hab zwar einen neuen link und dort steht dass es hinweise gab, dass justin sich in cottbus aufhalten könnte, haben sich allerdings nicht bestätigt.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Vermisstenmeldungen

04.07.2014 um 12:29
LEIPZIG
Vermisste 14-Jährige ist gesund zurück in Leipzig – Entscheidende Hinweise übers Internet

Leipzig. Erleichterung bei der Familie: Die 14-Jährige Jasmin B. aus Leipzig ist wieder da. Das Mädchen aus Leipzig-Lindenau galt seit dem 17. Juni als vermisst. Nachdem die Polizei am Donnerstag mit der Information an die Öffentlichkeit gegangen war, verbreitete sich die Nachricht über die sozialen Netzwerke im Internet wie ein Lauffeuer. Auch Bekannte von Jasmin stießen auf die Suchaktion.

„Darunter waren auch Leute, die wussten, wo das Mädchen sich aufhält“, sagte Polizeisprecherin Maria Braunsdorf auf Anfrage von LVZ-Online. Die 14-Jährige hatte im Juni die Wohnung der Oma in Leipzig verlassen und war schließlich in Pegau gelandet. Der Hintergrund ist noch völlig unklar. Dort konnte sie aber noch am Mittwoch von ihrer Familie abgeholt werden. Sie ist wohlbehalten wieder in Leipzig, teilte die Polizei jetzt mit.

Auch auf der Facebook-Seite von LVZ-Online nahmen die Nutzer großen Anteil an dem Schicksal des Mädchens. Mehr als 1500 Mal wurde die Nachricht geteilt, und Kommentatoren gaben ihrer Hoffnung Ausdruck, dass Jasmin wieder auftaucht.

http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-leipzig/vermisste-14-jaehrige-ist-gesund-zurueck-in-leipzig...


melden
Anzeige
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Vermisstenmeldungen

04.07.2014 um 14:52
Junge aus Lübbenau weiterhin vermisst. Hilfe aus der Bevölkerung nötig

Weiterhin wird der seit Sonntag (29. Juni 2014) vermisste Justin Derichs aus Lübbenau gesucht.

Kriminalisten und Polizeibeamte der Polizeiinspektion Senftenberg sind seit dem Wochenende auf der Suche nach dem Kind. Trotz intensiver Fahndung konnte der Junge noch nicht gefunden werden. Auch Hinweise zu einem Aufenthaltsort in Cottbus brachten noch keinen Erfolg.

Deshalb setzt jetzt die Polizei auf ein neues aktuelleres Foto von Justin.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort von dem Kind geben können, melden sich bitte telefonisch in der Polizeiinspektion Oberspreewald- Lausitz in Senftenberg unter 03573 880 oder nutzen das Internet unter www.internetwache.brandenburg.de.

http://www.niederlausitz-aktuell.de/oberspreewald-lausitz/luebbenau-spreewald/item/42865-junge-aus-luebbenau-weiterhin-v...

DerichsJustin


melden
714 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt