Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aktuelle Vermisstenmeldungen

4.149 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Vermisst, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aktuelle Vermisstenmeldungen

11.07.2014 um 13:27
LAMBRECHT / NEUSTADT – KEINE LÖSUNG IM FALL MAXIMILIAN – ERNEUTE OLG-ENTSCHEIDUNG ZU UNGUNSTEN DES KINDESWOHLS

Veröffentlicht am 11. Juli 2014 um 11:49 Uhr

Lambrecht / Neustadt / Metropolregion Rhein-Neckar (rbe/mrnnews) – Im Fall des sich seit dem 20. Juni versteckenden Maximilian aus Lambrecht sieht es nicht nach einer kurzfristigen Lösung der Aufenthaltssituation aus.

Wie uns gestern mitgeteilt wurde, wurde der Eilantrag der Mutter auf einstweilige Anordnung der Abänderung der Aufenthaltsbestimmung für die vier Kinder (Maximilian und seine drei Geschwister) vom Pfälzischen Oberlandesgericht in Zweibrücken abgewiesen und das Verfahren wurde erneut an das Amtsgericht in Neustadt zurückverwiesen.

Mit dem Eilantrag wollte die Mutter erreichen, dass aufgrund der im Raum stehenden Mißhandlungsvorwürfe festgestellt wird, dass das Kindeswohl im Heim derzeit nicht gewährleistet werden kann und die Kinder, zumindest bis zum Vorliegen einer endgültigen Entscheidung im Verfahren, wieder bei ihr untergebracht werden.

Das OLG scheute sich davor, die Entscheidung des Amtsgerichtes überinstanzlich aufzuheben und selbst eine neue Entscheidung zu treffen, mit der Begründung, dass das erstinstanzliche Verfahren aufgrund von Formfehlern noch nicht beendet sei. Es beanstandete bei seinem Beschluß zum wiederholten Male mehrere formale Mängel an dem Urteil des für das Verfahren zuständigen Richters. Insbesondere wurde bemängelt, dass keines der Kinder vor der Entscheidung des Amtsgerichtes zur Unterbringung im Heim persönlich befragt wurde.

In dem Beschluß des OLG heißt es u.a.:

“In der Hauptsache selbst beabsichtigt der Senat weiterhin, [...], [das] Verfahren wegen vorliegens von Verfahrensmängeln, u.a. der fehlenden mündlichen Anhörung der betroffenen Kinder und der Kindeseltern zum Verfahrensgegenstand, an das Gericht des ersten Rechtszuges zurückzuverweisen.”

Ferner regte das OLG an, ein im Oktober 2013 angefertigtes Gutachten, welches der Mutter ihre derzeitige Erziehungsfähigkeit abspricht, und auf das sich das Amtsgericht bei seinem Urteil berufen hat, durch ein erneutes Gutachten überprüfen zu lassen. Die Mutter hatte dieses Gutachten beanstandet und zwei Gegengutachten erstellen lassen. Diese fanden, nach Einschätzung des Anwaltes der Mutter, bei der erstinstanzlichen Entscheidung bislang allerdings keine Berücksichtigung.

Die Flucht Maximilians aus dem Jugendheim in Silz und sein derzeitiger unbekannter Aufenthaltsort wurde vom OLG nicht als entscheidungsrelevant aufgefasst. Ebenso unberücksichtigt blieben die im Raum stehenden und durch Strafanzeigen bekräftigten Vorwürfe der Mißhandlungen im Jugendheim. In beiden Angelegenheiten müsse zuerst eine rechtskräftige und ordnungsgemäße Durchführung des erstinstanzlichen Verfahrens bestehen.

Dass das Sorgerechtsverfahren wurde damit nun bereits zum zweiten Mal vom OLG wegen Formfehlern an das Amtsgericht zurücküberwiesen. Dies deutet nicht gerade auf ein gutes Gespür der zutändigen Senats hin, was die Eiligkeit der Enstcheidung betrifft.

Die Mißhandlungsvorwürfe sind derzeit noch Gegenstand polizeilicher und staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen. Ein zeitnaher Abschluß auch dieses Verfahrens ist derzeit ebensowenig abzusehen.

Die Mutter vermutet Absprachen der Gerichte und des Jugendamtes und eine Verzögerungstaktik, um die Kinder von ihr zu entfremden. In ihrem Schreiben an MRN-News heisst es:

“Ein Justizzeitspiel zu Lasten der Kinder……..Kindeswohl wird hier mit Füssen getreten…..zeitgleich versucht das Jugendamt durch den selben Richter meinen Umgang zu den Kindern zu kürzen….. Also die Kinder nur einmal im Monat zu sehen……ich sehe dies als geplante Aktion mir die Kinder zu entfremden. Dies ist eine seelische Misshandlung an den Kindern. Max’ Rechte werden komplett übergangen. Mir ist es absolut unbegreiflich wie ein Senat schreiben kann….dass auch die Tatsache das Max weiterhin vermisst ist…..nichts zur Sache beiträgt.”

Es ist nun zu erwarten, dass das Verfahren erneut beim selben Richter am Amtsgericht Neustadt landen wird. Gegen diesen wurde seitens der Mutter darüber nachgedacht einen Befangenheitsantrag zu stellen. Man verzichtete jedoch bislang darauf, da dies eine enorme zeitliche Verzögerung des Verfahrens bedeuten würde.

Man strebe nun eine rasche und ordnungsgemäße Durchführung des erstinstanzlichen Verfahrens an, so der mit dem Sorgerechtsstreit betraute Anwalt der Mutter, Thomas Sachenbrecker. Bis das amtsgerichtliche Verfahren allerdings abgeschlossen werden kann, müssen laut Vorgabe des OLG nun zunächst einmal alle Beteiligten angehört werden. Trotz eines bestehenden Dringlichkeitsgebotes kann dies erneut bis zu acht Wochen in Anspruch nehmen.

Der Anwalt der Mutter gab gegenüber MRN-News am Telefon auch an, dass eine richterliche Anhörung des von der Mutter beauftragten Gutachters zwingend erforderlich sei, damit dessen Gutachten ausreichende Berücksichtigung finden kann, was bisher nicht geschehen sei. Bei dem Gutachter handelt es sich um den durch den Fall Gustl Mollath sehr bekannt gewordenen Dr. Weinberger. Eine erneute Begutachtung ihres psychischen Gesundheitszustandes lehnt die Mutter ab. Es lägen nun drei Gutachten vor, irgendwann müsse damit auch mal Schluß sein, sagte sie.

(Text: Raphael B. Ebler)

http://www.mrn-news.de/2014/07/11/lambrecht-neustadt-noch-keine-loesung-im-fall-maximilian-in-sicht-olg-scheut-sich-vor-entscheidung-zu-gunsten-des-kindswohls-146516/ (Archiv-Version vom 13.09.2014)


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

11.07.2014 um 13:32
Justin aus Lübbenau bleibt spurlos verschwunden
http://www.lr-online.de/regionen/luebbenau-calau/Polizei-ratlos-Justin-aus-Luebbenau-bleibt-spurlos-verschwunden;art13825,4668624


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

11.07.2014 um 14:27
Martin T. aus Karlsbad ist wieder da
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110972/2782358/pol-ka-ka-karlsbad-vermisster-19-jaehriger-wohlbehalten-nach-hause-zurueckgekehrt


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

11.07.2014 um 17:45
20-jähriger Autist in Düsseldorf vermisst

Düsseldorf. Seit Donnerstagmorgen wird in Düsseldorf der 20-jährige Karim Togbonou vermisst. Nach Polizeiangaben ist er Autist und nicht in der Lage, fremde Menschen um Hilfe zu bitten. Der junge Mann hatte gegen 9.45 Uhr die elterliche Wohnung am Steinweg in Gerresheim verlassen. Er fährt gerne mit öffentlichen Verkehrsmitteln und hält sich gerne am Flughafen auf. Die Suchmaßnahmen der Polizei verliefen bislang ohne Erfolg.

Der Vermisste ist 1,62 Meter groß und sehr schlank. Er hat kurze krause schwarze Haare. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug er eine schwarze Jeans, einen orangefarbenen Kapuzenpullover mit der Aufschrift "New York State" und auffällige gelbe (klobige) orthopädische Schuhe. Außerdem trägt er eine sehr markante blaue Brille der Marke "Ray Ban".

Hinweise zu Karim Togbonou nimmt die Düsseldorfer Polizei unter 0211 / 8700 entgegen.

http://www.wz-newsline.de/lokales/duesseldorf/20-jaehriger-autist-in-duesseldorf-vermisst-1.1690185


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

11.07.2014 um 19:29
Wie schön das Martin wieder zu Hause ist.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

12.07.2014 um 04:20
Junge Frau mit ihrem kleinen Kind vermisst

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110969/2782306/pol-aa-waiblingen-mutter-und-kind-aus-waiblingen-vermisst (Archiv-Version vom 14.07.2014)


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

12.07.2014 um 13:03
PUH , Mutter und Kind gehts gut

http://www.zvw.de/inhalt.waiblingen-gott-sei-dank-mutter-und-kind-geht-s-gut.16f1af5f-0980-43c4-9baf-8896938920d9.html (Archiv-Version vom 13.07.2014)


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

12.07.2014 um 13:18
Das sind ja gute Neuigkeiten. Aber die 3 gehandicapten Jungs, inkl Pierre, sind immer noch verschwunden.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

12.07.2014 um 19:50
@seli

Bin durch Zufall auf folgende Doku gestoßen:

https://www.youtube.com/watch?v=2LX3HmQ3JQU

Veröffentlicht am 27.05.2014

>>Am 30. Januar 2011 entführt Matthias S. seine beiden Töchter Alessia und Livia. Kurz darauf begeht er Suizid. Von den Töchtern fehlt seitdem jede Spur. Die Mutter Irina erzählt im Film ausführlich über die Hintergründe des Dramas.<<

Von den Töchtern fehlt weiterhin jede Spur!

Eine sehr bewegende Dokumentation, da die Mutter der Kinder detailliert über die Hintergründe berichtet.
Die Persönlichkeit des Vaters wird deutlich beleuchtet, aufgrund der Berichte von Freunden, etc.

Erinnerte mich sehr an den Vater von Felix Heger...Du weißt, wie ich das meine.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

12.07.2014 um 21:36
@Mauro Danke für das Einstellen des Berichtes. Sehr traurig.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

12.07.2014 um 22:06
Justin Derichs:

Hoffentlich ist dem Jungen nichts negatives zugestoßen und er wird wohlbehalten aufgefunden...

3130014 1 DC LBN 1609 777 G405294FA.1 OR


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

13.07.2014 um 13:35
Der junge Mann aus Düsseldorf ist wieder da
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/13248/2782992/pol-d-fahndung-nach-20-jaehrigem-junger-mann-wohlbehalten-zurueck


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

14.07.2014 um 20:41
@Mauro

Habe mir dieses Video von "Die Rache des Matthias S." angesehen und halte diesen Fall eher ähnlich
wie dieser in dieser " Mysteriöses Familiendrama von Nantes ",in dem der Familienvater auch das Geld und Vermögen der Frau in der Hand hatte, sich beruflich verspekuliert und danach kurzen
Prozess machte. Ob er noch am Leben ist , weiß man nicht.

Ich finde, seine Frau Irina sowie das Umfeld dieses Matthias S.hat das ganze Vorgehen mit dem strukturiertem ständigen (Vor)Planen völlig falsch eingeschätzt , dachten, sie hätte einen Mann, bei dem finanziell deshalb auch alles die selbe Ordnung hatte, was aber gerade nicht so war......er konnte sich keinen Fehler erlauben, lebte finanziell eher ein riskantes Leben....meine Einschätzung.

Natürlich musste sie zur Sicherheit reagieren, auch ihr fiel nichts anderes ein, als auszuziehen und goß damit noch mehr Öl ins Feuer aus Unwissenheit..... dass ihr Einkommen bei ihm nun auch noch weggefallen ist, dass sie nun auch brauchte für den eigenen Unterhalt .....und so ist das , dass bei Eigentum meistens die Männer sich nicht abweisen lassen.

Kostbare Zeit war verstrichen dadurch, dass man an eine Paartherapie dachte , anstatt erst mal nach den Finanzen fragen^^, daran denkt man eben erst recht spät , meist zu spät ......nicht das gemeinsame Sorgerecht alleine war sein Durchdrehen, sondern die Scheidung !! ....

Er wollte nur eine Familie......und diese gab es für ihn nur, wenn er mit ihrem Einkommen rechnen konnte.....das war seine "Sicherheit". Dann werden Kinder Gegenstand der Rache.....

Während MH diese Phase überspielen versuchte, indem er eher die bescheidenere Variante leben wollte ,stell ich mir vor, wie der LG von Diana Ferch, das seine Frau und Schwiegereltern auch nicht verstanden hatten...?

Also das Einjustieren,das Ausbalancieren, den richtigen Weg zu finden, wie man zusammen leben will, das ist das Schwierige bei diesen Partnern, wenn plötzlich eine Verantwortung erwartet wird...

Kennt noch jemand den Spruch von Ludwig Erhard : Maß halten ..... und demnach gibt es da auch Grenzen nach unten , nicht nur nach oben.....


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

15.07.2014 um 08:22
@bellady, meinst Du jetzt Diana Ferch oder ihren LG? Von wem wurde plötzlich Verantwortung erwartet?
Was Du über den Vater von den Zwillingen schreibst, da stimme ich Dir zu. Sein Fehler war wohl, dass er nie über seine finanzielle Situation gesprochen hat. Er hat geschluckt. Brauchte irgendwann ein Ventil. Leider war das mit Gewalt verbunden. Anstatt dann darüber zu reden, was ihn wirklich belastete, kontrollierte er und setzte Regeln auf. Man hätte dieser Spirale ausweichen können, in dem man einfach einmal über seine Ängste und Sorgen gesprochen hätte. Aber er sah sich wohl als Mann, als Ernährer, er musste stark sein und konnte keine Schwächen zeigen.
Aber als Involvierter, damit meine ich Irina, ist es dann auch schwer, klar zu sehen, wo die Problematik wirklich liegt. Im Nachhinein ist man schlauer. Aber wenn man einmal in dem Strudel drin steckt. Sehr tragisch.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

15.07.2014 um 11:01
@Feelee

Na,so wie der LG von DF heute lebt , dass war wohl nicht ihr Lebensvorstellung.....schon in Künstlerkreisen, aber eben unabhängig, in Lohn und Brot , wie man dass so sagt....meine Meinung.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

17.07.2014 um 13:19
Der seit dem 20.Juni vermisste Maximilian ist wieder aufgetaucht, würde mich schon interessieren, wie es nun weitergeht ? Zumindest nimmt Landrat Ihlenfeld Stellung
http://www.pfalz-express.de/seit-wochen-vermisster-maximilian-wieder-aufgetaucht-landrat-ihlenfeld-nimmt-stellung/

Von dem in Lübbenau vermissten Justin gibt es nichts Neues.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

17.07.2014 um 14:27
Laut FB ist Max jetzt in einer Jugendpsychatrie ohne Mutter. Die Mutter mobilisiert Medien und Bekannte dorthin zu fahren. Das Drama um das Kind geht weiter.

Das Justin immer noch nicht gefunden wurde, lässt Schlimmes erahnen. Er fehlt nun schon so lange. Was mich jedoch wundert ist, dass in den Medien nicht intensiver nach ihm gesucht wird.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

17.07.2014 um 14:39
@Feelee, grade weil hier so gar nichts in der Presse kommt, mache ich mir große Sorgen, da frage ich mich, was die wissen, was wir nicht wissen(sollen) ! Gesucht wird sicher noch nach ihm


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

17.07.2014 um 14:51
@seli
Stimme Deinen Gedanken zu. Die Polizei wird Informationen haben, die sie nicht an die Öffentlichkeit gibt. Denn normalerweise wird nach einem behinderten Kind, was angeblich
nicht als Ausreißer bekannt ist, selbst in den Nachrichten gesucht. Aber hier tut sich ja leider gar nichts.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

19.07.2014 um 10:01
Noch immer ist Justin aus Lübennau vermisst. Seit heute fliegt hier ein Hubschrauber rum, ich weiß nicht wieso, aber ich habe das starke Gefühl dass die Spur hier nach cottbus führt. Kann auch sein dass die polizei mit dem hubschrauber einfach so in cottbus sucht.

Ich fahre immer mit dem Rad durch einen wald wenn ich zur arbeit fahre, und halte dort ganz besonders die augen auf, weil man ja leider immer wieder kinder im wald findet. Vielleicht übertreibe ich, aber meine hoffnungen dass er nach so langer zeit lebend gefunden wird sinken.


melden