Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2017 um 16:48
@Able_Archer

Nun habe ich deinen Gedankengang besser verstanden.
Zitat von Able_ArcherAble_Archer schrieb:Nur mal angenommen, dem Absturz wäre ein unmittelbarer körperlicher Kontakt vorausgegangen und die Kontaktperson hätte das Interesse gehabt, diese Spuren zu beseitigen, so wäre das einzige Mittel die Beseitigung des Leichnams gewesen.
Diese angedachte Beseitigung des Leichnams, hätte dann aber für eine sichere Unauffindbarkeit des Leichnams sorgen müssen. Denn das Verletzungsmuster war ja untrennbar mit dem Roten Felsen verbunden.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2017 um 17:20
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:@Able_Archer

Nun habe ich deinen Gedankengang besser verstanden.

   Demlicz schrieb:
   Nur mal angenommen, dem Absturz wäre ein unmittelbarer körperlicher Kontakt vorausgegangen und die Kontaktperson hätte das Interesse gehabt, diese Spuren zu beseitigen, so wäre das einzige Mittel die Beseitigung des Leichnams gewesen.

Diese angedachte Beseitigung des Leichnams, hätte dann aber für eine sichere Unauffindbarkeit des Leichnams sorgen müssen. Denn das Verletzungsmuster war ja untrennbar mit dem Roten Felsen verbunden.
Ohne den Sturzort oder das Absturzgeschehen zu kennen, wäre die GM wohl bei einem nicht näher zu ergründenden Polytrauma hängen geblieben, aber dies ist ja hier thematisch zunächst sekundär.

Dass mutmassliche Leichen "verschwinden" können, ist ja durch diverse Fälle, z.B. Ehepaar Hagen, Fall Pascal etc... bekannt.

Wobei ich natürlich darauf hinweisen muss, dass es sich bei derartigen Fällen in letzter Instanz immer um Mutmassungen handelt, da ja das Opfer und damit der Tatnachweis  fehlt.

Auch ich hätte mich den Inhalten der m.E. dürftigen PK3 angeschlossen, wenn:

-die Radiomeldung nicht gewesen wäre

und

-man nicht so vehement gegen Kritik vorgegangen wäre

So war und bin ich einer der "unzufriedenen Zweifler", der sich gerade für die Lücken der veröffentlichten Informationen interessiert.

Grüße

Demlicz


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2017 um 17:33
@Able_Archer
Bezogen auf die bestehenden Zweifel sollte ein vermutlicher Mitwisser/Begleiter/Täter u. mögliche weitere "Zeugen" nicht denken, dass sie nun besser schlafen können, nur weil die Akte TANJA GRÄFF geschlossen wurde, oder? Ich könnte mir vorstellen, dass im Rahmen der externen Untersuchung zum Thema D. doch noch konkrete Spuren aufgenommen werden könnten, die auf Hinweise des Ex-Ermittlers beruhen u. mit Zuhilfenahme des RA berechtigte Nachermittlungen anberaumt werden könnten.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2017 um 17:37
Zitat von millymilly schrieb:Der tragische Tod von Tanja Gräff
heute um 17:33
@Able_Archer
Also bezogen auf die bestehenden Zweifel sollte ein vermutlicher Mitwisser/Begleiter/Täter u. mögliche weitere "Zeugen" nicht denken, dass sie nun besser schlafen können, nur weil die Akte geschlossen wurde, oder? Ich könnte mir vorstellen, dass im Rahmen der externen Untersuchung zum Thema D. doch noch konkrete Spuren aufgenommen werden könnten, die auf Hinweise des Ex-Ermittlers beruhen u. mit Zuhilfenahme des RA berechtigte Nachermittlungen anberaumt werden könnten.
Ich erhoffe mir vom Thema D. leider keine weiteren neuen Erkenntnisse.

Mir gibt unter anderem zu Denken, dass -je nach Schwere des festgestellten Vergehens im Zusammenhang mit etwaiger dienstlicher Interna- sogar die Pensionsansprüche eines (ehemaligen) Beamten gefährdet sein können.

Grüße

Demlicz


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2017 um 17:49
Zitat von Able_ArcherAble_Archer schrieb:Ich erhoffe mir vom Thema D. leider keine weiteren neuen Erkenntnisse.

Mir gibt unter anderem zu Denken, dass -je nach Schwere des festgestellten Vergehens- sogar die Pensionsansprüche eines (ehemaligen) Beamten gefährdet sein können.
Na gut, es würde uns nichts angehen. Bezogen auf den Fall TG könnte sich dennoch seine Kritik gegenüber "einer handvoll Kollegen" als Richtig erweisen. Einmal würde sein Vergehen beurteilt bzw. verurteilt werden. Auf der anderen Seite bliebe offen, warum er zur öffentlichen Kritik greifen musste.

Das Verfahren bezieht sich einerseits auf ein mögliches Vergehen, Interna verraten zu haben, bezieht sich aber mMn. nicht auf seine öffentliche Kritik. Man sucht nach Hinweisen zB. auf seinem PC, ob bestimmte Infos an Dritte geleitet wurden. Ich vermute, dass nichts gefunden wird, da ich nicht glaube, dass Herr D. sich seiner Handlung nicht bewusst gewesen wäre u. welche Folgen es für ihn haben könnte. Nein, ich gehe eher davon aus, dass der Kaes-Artikel über ganz andere Quellen kam. Und darüber muss ein Journalist keine Auskünfte erteilen. Verstehe sowieso die ganze Aufregung nicht o. ist an den Vorwürfen etwas dran? Aufregung ist doch im Regelfall nur dann, wenn jemand den Nagel auf den Kopf trifft o. sind alle ungeklärten Spuren a Fake seitens einer "handvoll Betroffener"?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

12.09.2017 um 01:03
Es gibt nicht viel neues zu berichten. Die Ermittlungen dauern an.

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Fall-Tanja-Graeff-Weiter-Ermittlung-gegen-Ex-Polizist;art754,4702039


melden

Dieses Thema wurde von Photographer73 geschlossen.
Begründung: Bleibt weiterhin geschlossen.