Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.206 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

07.10.2012 um 02:05
@jaska: :-)
Autschn, weil das den "Ulvi for President" Jüngern so gar nicht in die Karten spielt. Ulvi ist in der Geschlossenen, weil er sich an Kindern vergríff; nicht, weil er ein unschuldiges Opfer der deutschen Justiz ist.


melden

Peggy Knobloch

07.10.2012 um 02:17
@hawo

Vielen Dank für deine fundierten und sehr interessanten Ausführungen. Ich habe etwas gefunden:
"Maßregeln dürfen nur angeordnet werden, wenn dies verhältnismäßig ist, d. h. die vom Täter ausgehende Gefahr darf nicht nur gering sein."

Wikipedia: Maßregel der Besserung und Sicherung
Also geht es nicht um die Therapierbarkeit, sondern nur um die Gefährlichkeit des Täters.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

07.10.2012 um 02:21
@Scipper
Zitat von ScipperScipper schrieb:Also geht es nicht um die Therapierbarkeit, sondern nur um die Gefährlichkeit des Täters.
Wie sollte man den individuellen Therapieerfolg und die Gefährlichkeit des Täters bei einer solchen Frage trennen?

Im Bezug auf den sexuellen Missbrauch von Kindern würde mich interessieren, was eine "geringe Gefahr" ist.


melden

Peggy Knobloch

07.10.2012 um 02:21
@Scipper: genau so. Und momentan sehen die Gutachter/Ärzte Ulvi als nicht nur geringfügig gefährlich an. Sonst wäre er bereits in eine gelockerte Therapie überwiesen worden.


melden

Peggy Knobloch

07.10.2012 um 02:25
@jaska: ich dreh das mal rum: wer meine Kinder versuchen würde, sexuell zu missbrauchen, wäre nicht nur in "geringer Gefahr". Ulvi hat eigentlich Glück.


melden

Peggy Knobloch

07.10.2012 um 02:45
@hawo

Ich habe mich jetzt mal etwas schlau gemacht, indem ich den Gesetzestext (§ 63 StGB - Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus) und einige Ausarbeitungen dazu gelesen habe. Ich muss dir in allen Punkten zustimmen. Du hast die Sach- und Rechtslage sehr zutreffend dargelegt.


melden

Peggy Knobloch

07.10.2012 um 11:16
Und nochmal zu dem für mich wichtigsten Punkt:


Falls es Ulvie war, ist das die einzige Möglichkeit zu erfahren, wo Peggy verblieben ist.
Denn das ist ja schließlich der Hauptpunkt.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

07.10.2012 um 18:05
@Curlysue
Zitat von CurlysueCurlysue schrieb:Falls es Ulvie war, ist das die einzige Möglichkeit zu erfahren, wo Peggy verblieben ist.
Denn das ist ja schließlich der Hauptpunkt.
Was ist für Dich die einzige Möglichkeit, was zu erfahren? Die Therapie oder ein Wiederaufnahmeverfahren?


melden

Peggy Knobloch

07.10.2012 um 18:18
@jaska
Gute Frage!
1. Möglichkeit :Im Falle der Therapie wäre es natürlich schon möglich, bisher vielleicht unausgesprochenes zu erfahren.
Das kann ich aber nicht beurteilen, da ich nicht weiß in welche Richtung da behandelt wird.
Sicherlich wird versucht ihn in sexueller Hinsicht Ulvi zu vermitteln, was einfach tabu ist.
Möglich vielleicht, daß ein guter Therapeut auch etwas über Peggy erfahren würde.
Ebenso möglich, daß Ulvie von sich aus etwas erzählt. Das wäre meine Hoffnung, aber nach den Jahren unwahrscheinlich.

2. Möglichkeit :Wenn es zum Wiederaufnahmeverfahren kommt, dann kann ja vielleicht geklärt werden, daß Ulvi unschuldig ist.
In diesem Fall heißt das aber nicht zwanghaft( das wurde ja schon öfter geschrieben), daß erneut nach Peggy gesucht wird.
Vielleicht wird aber doch einigen Spuren nachgegangen.
Da wäre es natürlich gut, wenn im Falle des Wiederaufnahmeverfahrens viel in der Presse landen würde


melden

Peggy Knobloch

08.10.2012 um 00:35
Ich glaube, dass Ulvi - wenn er der Täter ist - nicht weiss, wohin der tote Körper gebracht worden ist. Allein der Tatablauf, sollte er so stimmen, gibt ihm keinerlei Handlungsspielraum, Peggy so zu verstecken, dass sie nicht gefunden werden konnte. Er musste also zwangsläufig einen Helfer gehabt haben. Und dieser Helfer (oder mehrere) wird vielleicht auf den Sterbebett gestehen. Einen Grund, sich vorher freiwillig zu stellen, würde ich nach meinen Moralvorstellungen sehen, nach denen aus Ulvis Umfeld wahrscheinlich eher nicht.

Gerade lief im ZDF wieder der Brandstifter. Also History mit Guido Knopp. Es ging um Uwe Barschel. Wissend, dass es sich nicht um einen Selbstmord gehandelt haben kann, ermitteln die deutschen Strafverfolgungsbehörden nicht weiter. Und das, obwohl 20 (leider nicht 60) Geheimdienste involviert waren.
Warum soll dann bei Peggy neu ermittelt werden, nur weil Ulvi aus Mangel an Beweisen freigesprochen wird?


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

08.10.2012 um 00:40
@Scipper: " Ich muss dir in allen Punkten zustimmen. Du hast die Sach- und Rechtslage sehr zutreffend dargelegt."
Ich danke Dir für Dein Lob! Auch wenn ich manchmal recht direkt antworte, halte ich sehr viel von Deinen Beiträgen, die unseren Thread voranbringen!


melden

Peggy Knobloch

08.10.2012 um 00:48
@hawo
Ich glaube, dass Ulvi ...nicht weiss, wohin der tote Körper gebracht worden ist
ja
Zitat von hawohawo schrieb:Es ging um Uwe Barschel. Wissend, dass es sich nicht um einen Selbstmord gehandelt haben kann, ermitteln die deutschen Strafverfolgungsbehörden nicht weiter. Und das, obwohl 20 (leider nicht 60) Geheimdienste involviert waren.
Warum soll dann bei Peggy neu ermittelt werden, nur weil Ulvi aus Mangel an Beweisen freigesprochen wird?
...falls es zur Wiederaufnahme käme; auch da - leider -volle Zustimmung

DAnke, dass du Klarheit bezüglich Ulvi's Verwahrsituation gebracht hast. Das war sehr notwendig!


melden

Peggy Knobloch

08.10.2012 um 01:02
@lawine: wie ihr das immer macht mit den Zitaten... Mir erschließt sich dieses neumodische Teufelszeug nicht.
Am Ende gibt es nur zwei Varianten: entweder hatte Ulvi Helfer, oder er kann es nicht gewesen sein. Das wäre viel eher ein Ansatzpunkt für RA Euler, als 60 angeblich neue Zeugen aufzufahren.
Ich gebe jetzt mal meine rein persönliche Meinung zum Wiederaufnahmeverfahren zum Besten: wenn sich ein deutscher Bundesstaat mit einer 100%igen Aufklärungsrate bei Mordfällen rühmt, werden sich die Gerichte mit sowas schwertun.


melden

Peggy Knobloch

08.10.2012 um 01:15
ansonsten sehe ich die Chancen auf Wiederaufnahme im Promillebereich.
aus den vielen bereits genannten Gründen


melden

Peggy Knobloch

08.10.2012 um 01:17
Geht mir genau so. Und RA Euler hat offensichtlich ein hohes Bedürfnis, in den Medien zu sein. Also selbst wenn ein Wiederaufnahmeverfahren scheitert, hat er seine Publicity.


melden

Peggy Knobloch

08.10.2012 um 01:22
Falls jemand nach der Quelle fragt: http://www.radio-plassenburg.de/default.aspx?ID=7054&showNews=1126463

Sowas.


melden

Peggy Knobloch

08.10.2012 um 07:31
Ich bin mir auch sicher, daß Ulvi nicht in der Lage war Peggy wegzubringen.
Das war dann am wahrscheinlichsten jemand aus dem Umfeld. Die Möglichkeit ist von den Örtlichkeiten her gut gegeben, das hatten wir ja auch, der kurze Weg zur Schloßklause etc.

Ich hatte noch die kleine Hoffnung, daß Ulvi doch etwas mitbekommen hat, unabsichtlich vielleicht, und es ihm mal "rausrutscht"

@hawo
toll, wo Du nur immer die Sachen so findest :-)
Euler war am Samstag auch wieder groß in der Frankenpost.
Er scheint wirklich ein hohes Bedürfnid an Medien zu haben.


melden

Peggy Knobloch

08.10.2012 um 20:14
@hawo
@Curlysue

Seh ich genauso, was den Anwalt betrifft, der hat eigentlich nichts zu verlieren, bekannter wird er bei diesem Fall ohnehin...
Und er ist noch recht jung, vielleicht spielt das auch eine Rolle.
Erfahrung scheint er mit Wiederaufnahmeververfahren nicht zu haben, seine Qualifikation klingt recht "breit gefächert", anders als zB Strate bei Monika Weimar. Er scheint sich auch nicht von selbst für den Fall interessiert zu haben, sondern wurde von Frau Rödel und der BI angeworben.
Hm,...
Irgendwie hab ich da ein komisches Gefühl, außer Medienpräsenz scheint mir irgendwie nicht viel dahinter...
Und es macht stutzig, wie sich das Ganze ständig zeitlich verzögert...


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

09.10.2012 um 00:36
Ich habe ein Jubiläum! Mein 500ster Beitrag, und das auf Seite 333! :-)

Das Problem, was ich habe, ist, dass wir seit über einem Jahr auf Eulers Wiederaufnahmeantrag warten. Und je länger es dauert, desto dünner wird die Decke.
Um mal einen Wiederaufnahmeantrag ganz plump darzustellen: er hätte nicht eine Seite Prozess- und Ermittlungsakten lesen müssen. Weil da ja nur die Zeugen und Beweise drinstehen, die auch dem Gericht zur Verfügung standen, also für die Wiederaufnahme eh nicht von Belang wären.
Das einzige, was zählt, sind neue Zeugen oder Sachbeweise, die einen erheblichen Zweifel an Ulvis Schuld begründen können. Das Herunterbeten von BI-Phantasien gehört nicht dazu.

Nochmal ganz klar: ich bin mir nicht sicher, was wirklich mit Peggy passiert ist. Aber wir können auch nicht sagen: das Schild ist gelb, weil es nicht grün ist. Das wäre wie Gudruns Feststellung, dass der Bus nicht 13:15 in Lichtenberg gewesen sein kann. Weil die Tachoscheibe das nicht zeigt. Und wenn die Tachouhr nur zehn Minuten nachging, fällt die ganze wohlfeile Story in sich zusammen. Aber: etwas was nicht grün ist, ist gelb.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

09.10.2012 um 00:38
Glückwunsch zu 500/333 !


melden