Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.218 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

10.01.2013 um 07:52
@Scipper
Die Ankunftszeit 13.15 ist willkürlich von der Behörde passend gemacht.
Lt. Fahrplan ist der früheste Ankunftstermin 13.25.

Nochmal. Bitte den verlinkten Stadtplan öffnen, auf Luftbild vergrößern, in die Mitte der Kurve, Abzweig Marktplatz (zwischen den beiden Bäumen), ab hier hat man freien Blick bis zum Rathaus (rechte Seite Marktplatz-Dach mit Turm), also erst recht zum Abzweig Mittelweg-Kirchgasse.


melden

Peggy Knobloch

10.01.2013 um 07:57
@Frankenblick

Ich kenne den Stadtplan und die Luftbilder der Gegend, aber ich habe nur den kleinen Stadtplan hier reingesetzt, damit man als Auswärtiger aus weiter Ferne ungefähr weiß, wo welche Straßen liegen. Durch die Filme kann ich mir das auch gut vorstellen. Der Blick reicht bis zum Markplatzbereich.


melden

Peggy Knobloch

10.01.2013 um 14:26
Hinweis

Heute ab 20:15 - Beitrag zum Fall in der Sendung quer im BR.

http://blog.br.de/quer/der-fall-peggy-droht-ein-neuer-justizskandal-09012013.html (Archiv-Version vom 14.05.2013)


melden

Peggy Knobloch

10.01.2013 um 17:39
Nach oberflächlicher Nachschau kann ich @Frankenblicks Angaben bestätigen:

Es scheint heute 2 Linien von Naila nach Lichtenberg zu geben. Keine davon hat einen planmäßigen Stopp um 13:15 in Lichtenberg. Die kalkulieren bei einer Abfahrt 13:10 Uhr am Bahnhof Naila eine Fahrzeit von 35 Minuten bis Lichtenberg.

Wobei es scheint, dass der Bus zunächst Feuerwehr, Cafe Bellevue und dann Nailer Straße anfährt.
Hier ein Link
http://www.landkreis-hof.de/Wirtschaft-Verkehr/Verkehr/Busfahrplaene.aspx (Archiv-Version vom 07.01.2013)

Das sind allerdings heutige Fahrpläne. Inwieweit die deckungsgleich mit denen von 2001 sind, müsste man bei den Verkehrsbetrieben erfragen.


melden

Peggy Knobloch

10.01.2013 um 19:45
Ulvi saß angeblich auf der Bank vor dem Rathaus und wartete auf Peggy. Daher meine Frage: Lag diese Bank beim Rathaus eigentlich exakt auf dem Heimweg von Peggy zu ihrem blauen Haus am Marktplatz? Oder musste Peggy, um zur Bank am Rathaus zu kommen, ein paar Meter an ihrem Haus vorbeilaufen?


melden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 00:19
Hi,

irgendwie verpasse ich was, das kann aber auch an mir liegen.

Der Bus sollte planmäßig 13:01 von Naila abfahren und 13:16 in Lichtenberg sein. Die "Beweisführung" der BI stellte nicht darauf ab, wielange der Bus brauchte, sondern ob er bei einer 10minütigen Verspätung pünktlich hätte in Lichtenberg sein können.
Hier wird Gudrun noch rechts überholt, nachdem wir 15 Minuten Fahrtenschreiber-Beweis in der ARD genießen konnten.

Wofür ich keinen Beweis habe, ist die Frage, fuhr der Bus mit 10 Minuten Verpätung von Naila ab? Warum sollte er?
Und ich bin sicher, dass es Zeugen gab, die die pünktliche Abfahrt bestätigen konnten. Weil genau sowas fällt auf: wenn ich um eins los will und der Busfahrer sich noch in Ruhe einen Döner einwirft, würde ich eine geharnischte Beschwerde an das Unternehmen schreiben. Also sollten wir mal wertfrei davon ausgehen, dass die Abfahrt vom Start-Busbahnhof stimmt und die reinen Fahrzeiten nach Scheibe korrekt sind. Die Polizei wird das überprüft haben.

Und nochwas: es gab zwei Zeugen für Ulvis Anwesenheit zur entsprechenden Zeit am Marteau-Platz: einer davon war Ulvi. Er gab ja tatsächlich an - lange bevor er des Mordes beschuldigt wurde - dass er auf Peggy nach der Schule gewartet und mit ihr gesprochen hatte.
Also ich würde jetzt mit Ulvi schimpfen, weil er der BI widerspricht. Aber das haben sie sicher schon.

btw.: @Scipper und @Frankenblick: willkommen zurück!


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 06:21
@hawo schrieb:
Zitat von hawohawo schrieb:Der Bus sollte planmäßig 13:01 von Naila abfahren und 13:16 in Lichtenberg sein. Die "Beweisführung" der BI stellte nicht darauf ab, wielange der Bus brauchte, sondern ob er bei einer 10minütigen Verspätung pünktlich hätte in Lichtenberg sein können.
Ist das die "Beweisführung" von @hawo ???

Diese Aussage ist ganz einfach falsch und unwahr! Planmäßige Abfahrt war lt. Bekanntgabe d. Polizei, wie auch lt. damaligem Fahrplan, um 13.10 Uhr.
Auch wenn es Dir nicht in den Kram passt.
Schon seltsam, dass Du jetzt neue Zeiten ins Spiel bringst. Welche Interessen verfolgst Du mit solchen .....stellungen?

Über der von @Scipper eingestellten Grafik steht für jeden lesbar "Standzeiten".
Von 13.01 bis 13.09 ist Standzeit. Abfahrt ist 13.10 Uhr. Ab 13.10 ist "Fahrzeit".


Guck in deine üblichen Quellen. Oder lies deine eigenen früheren Einträge nochmal.


melden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 06:51
@Scipper

So steht das nirgends.
Die Bank ist nicht am Rathaus, sondern am Henri-Marteau-Platz.
Abgebildet http://www.ulvi-kulac.de/prozess.html unter Punkt 5.

Erneut Luftbild öffnen (Eintrag gestern um 07:39) . Auffahrt zum Marktplatz. Auf der rechten Seite ist ein weißer PKW erkennbar.
Exakt auf dieser Höhe (Anfang dunkelgrauer Strassenbelag) befindet sich an der Hauswand die maßgebliche Bank.

Das Haus auf der linken Seite der Auffahrt zum Marktplatz mit dem dunklen Dach ist die damalige Lottostelle mit Zigaretten- u. Süßigkeitenverkauf- damals ganztägig geöffnet.
Das folgende Haus grenzt an Mittelweg-Kirchgasse (etwas zurückgesetzt) war die damalige Metzgerei, ebenfalls geöffnet.
P. wurde von C. vom Bus aus an der Abzweigung Mittelweg-Kirchgasse gesehen. 20 m vor ihrem Haus (rechte Seite).
Ca. 40 m den Marktplatz hoch ist rechts das Rathaus - besetzt. Gegenüber die offene Gaststätte Sonne, ein bevorzugter Aufenthalt v. P.

Weshalb hätte Sie "zurückflüchten" sollen?


melden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 07:00
Für die Experten hier nochmals die Grafik "Standzeiten/Fahrtzeiten" und die Grafik "Tachoscheibe", damit man das im Zusammenhang sehen kann. Ich bin kein Experte. Passt das alles zusammen?

tacadd0 stabdzeitenOriginal anzeigen (0,3 MB)

tcdb572 tachoOriginal anzeigen (0,4 MB)


1x verlinktmelden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 07:08
@Frankenblick du schreibst: "Die Bank ist nicht am Rathaus, sondern am Henri-Marteau-Platz."
Vielen Dank. Ich habe lange danach gesucht wo diese Bank genau stand. Dazu dieses Luftbild:

eef1cd lichtenbreg

Erläuterungen zum Luftbild von Frankenblick: "Auffahrt zum Marktplatz. Auf der rechten Seite ist ein weißer PKW erkennbar. Exakt auf dieser Höhe (Anfang dunkelgrauer Strassenbelag) befindet sich an der Hauswand die maßgebliche Bank. Das Haus auf der linken Seite der Auffahrt zum Marktplatz mit dem dunklen Dach ist die damalige Lottostelle mit Zigaretten- u. Süßigkeitenverkauf- damals ganztägig geöffnet. Das folgende Haus grenzt an Mittelweg-Kirchgasse (etwas zurückgesetzt) war die damalige Metzgerei, ebenfalls geöffnet. P. wurde von C. vom Bus aus an der Abzweigung Mittelweg-Kirchgasse gesehen. 20 m vor ihrem Haus (rechte Seite). Ca. 40 m den Marktplatz hoch ist rechts das Rathaus - besetzt. Gegenüber die offene Gaststätte Sonne, ein bevorzugter Aufenthalt v. P."


melden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 07:26
Ergänzend dazu dieses Luftbild, wo man den gesamten Bereich (Poststraße bis Schlossberg) sieht.

392583 LBLuftbild


melden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 07:27
@Frankenblick
Weshalb hätte Sie "zurückflüchten" sollen?

das hatten wir doch schon ausführlichst.
Wenn Ulvi mit ihr reden wollte , und ihr entgegenkam, flüchtetet sie -logischerweise.
Nach einer zugegebenen Vergewaltigung.
Der Fluchtweg liegt genau zum Aufgang Ihres Hauses (Hintertür)
Peggy ist oft zur Hintertür rein.
Es sind nur wenige Meter von der Bank weg, wir sind es mehrfach abgelaufen.
Man kann das auf den Luftbildern von scipper gut erkennen.

Wenn er ihr hinterher ist, ist sie dann vielleicht in Panik weitergerannt, da er zu dicht war.


melden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 07:39
@Curlysue
Schmökert euch doch mal durch veröffentlichte Angaben.

Also nochmal die Frage.
Sie wurde von C. vom Schulbus aus am Abzweig Marktplatz - Mittelweg/Kirchgasse gesehen.
20 m vor ihrem Haus. 15 m vor dem Gasthaus "Zwick". Neben der Metzgerei und der Lottostelle.

Ulvi wurde auf der Bank am Henri-Marteau-Platz gesehen.

P. war demnach bereits an Ulvi vorbei.

Warum also sollte sie "zurückflüchten"?


2x zitiertmelden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 07:44
Hier ein Bild von der Bank (Bikdquelle BI-Webseite) auf der Ulvi angeblich um 13:15 UIhr (?) gesessen haben soll. Wenn diese Bank damals am Henri-Mateau-Platz stand, wie @Frankenblick sagte, dann
müssten viele Leute (Anwohner, Passanten, BNusfahrer) den Ulvi auf dieser Bank gesehen haben.

Dem ist aber nicht so, denn die Befragung von 65 Personen (welcher Art auch immer) soll ergeben haben, dass NIEMAND den Ulvi um die fragliche Uhrzeit am 7. Mai 2001 auf dieser Bank sitzen sah.

Er stellt sich die Frage, wie das denn sein kann, sofern es sich bei diesen 65 Personen um Leute handelte, die sich in der fraglichen Zeit in diesem Bereich aufhielten (Anwohner, Passanten etc.), denn der Ulvi war aufgrund seiner Statur und seiner Bekanntheit im Ort sicher nicht leicht zu übersehen.

08dfcd Karwa Liberg 014


melden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 07:45
Hmm, wenn sie tatsächlich vorbeigelaufen war, ändert das einiges.
Wieso wurde der Ulvi denn nicht gesehen, wenn die Peggy so genau lokalisiert werden konnte?


melden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 07:58
Wie kann es denn sein, dass niemand den Ulvi dort sitzen, stehen oder gehen sah? Wenn die Bank auf der Ulvi angeblich auf Peggy wartete, am Henri-Marteau-Platz stand, sollte man meinen, dass dort auch Leute um die Uhrzeit aufhältig waren. Oder war dieser Platz damals menschenleer? Doch wohl kaum, denn eine Schülerin fuhr um diese Uhrzeit (13:15 Uhr?) im Schulbus dort vorbei. Es waren also diese Schülerin und vieleicht weitere Fahrgäste und der Busfahrer um diese Uhrzeit in dieser Gegend. Diese Personen haben aber keinen Ulvi dort auf der Bank gesehen. Es fehlt somit der Zeugenbeweis, durch mehrere Augenzeugen, dass Ulvi wirklich um die fragliche Uhrzeit auf dieser Bank gesessen hat. Wenn Ulvi nicht auf der Bank saß, bricht das ganze Szenario wie ein Kartenhaus in sich zusammen.


melden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 08:01
@Scipper
@Curlysue

Mein Fehler. Sorry! Ich hatte geschrieben:
Zitat von FrankenblickFrankenblick schrieb:Ulvi wurde auf der Bank am Henri-Marteau-Platz gesehen.

P. war demnach bereits an Ulvi vorbei.

Warum also sollte sie "zurückflüchten"?
Muss heißen; Ulvi soll auf dieser Bank am Henri-Marteau-Platz gesessen haben.
Demnach wäre P. bereits an U. vorbeigewesen. Weshalb hätte sie zurückflüchten sollen.

http://www.ulvi-kulac.de/prozess.html
4.
--Missverständlich geschrieben.
Der Angeklagte hielt sich zwischen 12.55 Uhr und 13.10 Uhr auf einer Bank sitzend am Marteau-Platz auf, wo er zweimal von der Zeugin gesehen wurde. ### Diese Aussage machte eine Lichtenbergerin 1 Jahr nach Peggys Verschwinden, in einer Zeit, als ihr Sohn selbst bei der Polizei als Verdächtiger geführt wurde.### - ### tatsächlich hatte ihr Sohn gesehen, wie Ulvi um diese Zeit zum Mittagessen ging und den Schloßberg hinauf gelaufen war -###

5)
Peggy hat den Marteau-Platz um 13.15 Uhr (Zeiten des Gerichts!) passiert; somit steht (für das Gericht) fest, dass Ulvi sich auch um diese Zeit dort aufhielt. Ulvi soll auf dieser Bank gesessen und auf Peggy gewartet haben. - ###tatsächlich hatte von 65 befragten Personen niemand Ulvi gesehen ###-
Wenn C. Peggy frühestens um 13.25 aus dem Bus heraus gesehen hat am Mittelweg/Kirchgasse.

Frau S., die Mutter vom S. machte diese Aussage, ein Jahr nach dem Verschwinden Peggys, ihr Sohn wurde damals verdächtigt, etwas mit dem Verschwinden zu tun zu haben.
Bei der Vernehmung ihres Sohnes widersprach dieser jedoch seiner Mutter und stellte fest, dass er selbst Ulvi gesehen hatte, wie Ulvi um diese Zeit dem Marktplatz und Schloßberg hochlief.


melden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 08:10
Sehe ich das jetzt richtig:
Ulvi ging um 12.55 Uhr und 13.10 Uhr zum Essen in die Schloßklause hoch?

Der Widerspruch ist mir ja letztlich schon aufgefallen.

Ich hatte das vor kurzem schon mal angefragt, denn es gibt ja aich die Aussage, daß er nach dem Essen in der Schloßklause den Marktplatz runterlief und dabei noch Essen auslieferte( da muß es ja schon gekocht gewesen sein)

" 11.00 Uhr steht Ulvi auf.

12.30 Uhr trifft er in der Schloßklause ein und isst zusammen mit seinen Eltern Mittag.

13.15/13.30 Uhr verlässt er die Schlossklause und bringt K. Essen vorbei (Schulstraße)."

Was stimmt denn nun??


melden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 08:10
Fakt ist, dass kein Zeuge den Ulvi um die fragliche Uhrzeit (7. Mai 2001 um 13:15 Uhr herum) auf der betreffenden Bank am Henri-Marteau-Platz sitzen sah. Es soll aber eine Frau geben, die gesagt haben soll, dass sie den Ulvi damals dort gesehen hat. Wurde der Frage nachgegangen, wo sich diese Frau in der fraglichen Zeit aufgehalten hat? Wenn diese Frau den Ulvi dort gesehen haben will, was ich erstmal so glaube, müsste man ja annehmen, dass auch diese Frau sich dort um 13:15 Uhr aufgehalten hat und dass dies durch Zeugen bestätigt werde könnte. Gibt es Bestätigungszeugen, die das bestätigen? Die gesamte Falltheorie der SOKO beruhte darauf, dass der Ulvi auf dieser Bank damals auf die Peggy wartete. Wo ist der Beweis, dass es wirklch so war? Woher will man das wissen, wenn keiner (außer der Frau) den Ulvi dort sitzen sah. Hat der Ulvi selbst gesagt, dass er dort auf der Bank saß? Wurde dies durch Zeugenbefragungen nachgeprüft? Wenn 65 Personen keinen Ulvi dort sahen, vorausgesetzt, dass diese 65 Personen alle dort in der fraglichen Zeit aufhältig waren (Anwohner, Passanten etc.). Oder war Ulvi an dem Tag unsichtbar?


melden

Peggy Knobloch

11.01.2013 um 08:24
@Curlysue
Auch das wurde schon mal geschrieben.
K. wohnte bis ca. 2004 noch nicht in der Schulstrasse, sondern in der Kirchgasse. Nummer -schlag mich tot - 9 glaube ich.


@Scipper
Angeblich. Großes "Angeblich" hat diese Frau U. vom Auto aus gesehen. Sie will nach Bad Steben gefahren sein und will ihn auch auf der Rückfahrt gesehen haben.

Dafür gab und gibt es keinerlei Bestätigung. Ausschließlich deren Aussage. zu einem Zeitpunkt als ihr Sohn von der Kripo als Verdächtiger in die Mangel genommen wurde.


1x verlinktmelden