Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.232 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 16:32
@ramisha
ES IST EIN HOFFEN!


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 16:34
Pressemitteilung auf der Homepage der bayrischen Polizei
Momentan werden vom Technischen Hilfswerk, Spezialisten des TÜV Rheinland, Mitarbeitern des Bergamtes sowie Leichensuchhunden und Beamten der Spurensicherung, Hohlräume in einem Anwesen in Lichtenberg untersucht.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass im Rahmen der derzeit laufenden Ermittlungen keine Person festgenommen wurde. Die aktuellen Maßnahmen von Staatsanwaltschaft und Polizei stehen auch nicht im Zusammenhang mit dem Wiederaufnahmeantrag des Verteidigers des verurteilten Ulvi K.




melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:03
Jetzt gleich um 17.15 Uhr läuft im Ersten ein Bericht darüber.


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:08
@Stern90
Danke für den Hinweis..


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:11
@heike75: Das mit dem Kanalrohr habe ich eben auch gehört, da scheint was dran zu sein :(


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:19
aha ! also stammt das damals gefundene hemd von peggy ! (laut ard)


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:21
Hallo Zusammen,

also ich hab da mal eine Frage und bitte nicht falsch verstehen.

Und zwar es werden ja jetzt Bagger und andere Gerätschaften aufgefahren um im Hof von R.E. alles umzuwälzen. So wie ich es auch eben gelesen habe hat man sich anscheinend auf 2m Tiefe vorgearbeitet und ca. 15qm ausgehoben. Aber für mich stellt sich nun die Frage wie die Leiche von Peggy, wenn R.E. sie dort versteckt hat, dort hin gebracht haben sollte ohne größeren Aufhebens? Ich meine das wäre ja dann sicherlich aufgefallen oder?
Hatte er denn irgendwie eine große Umbauaktion in seinem Hof, weiss das zufällig jemand?

Grüße
die Chrissy


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:24
@Chrissy85

Zum Vergraben einer Leiche braucht man nur ein Loch. Im Garten gräbt schließlich jeder mal. Wieso sollte das damals aufgefallen sein?


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:25
Danke für die Antwort :) Naja aber sie graben doch so wie ich das verstanden habe nicht im Garten sondern unter der gepflasteren Auffahrt / Hof (Brunnen etc.) oder habe ich das falsch verstanden?


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:26
@Chrissy85
ja das ist der Hinterhof wo gegraben wird.


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:27
@Chrissy85

Der Hof ist dort praktisch das gesamte Grundstück, richtigen Garten gibt es nicht. Aber auch dort kann ja gegraben werden, ohne dass die Nachbarn gleich davon ausgehen, daß jetzt eine Leiche vergraben wird.


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:31
Das hier hab ich gerade gefunden:
In Lichtenberg heißt es, Robert E.s Ehe sei gescheitert, einige Verschwörungstheoretiker vermuten nun, die Ehefrau habe nach der Trennung der Staatsanwaltschaft Hinweise gegeben, die die Untersuchungen am Marktplatz ausgelöst haben - "wahrscheinlich aus Rache".
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-peggy-knobloch-noch-keine-leiche-in-verdaechtigem-haus-gefunden-a-896047.html

hatte hier nicht aber jemand gestern geschrieben, dass die Frau sich zu den gestrigen Grabungen und Untersuchung sinngemäß so äußerte, dass sie glaube ihr Mann wäre unschuldig?
Mal sehen was man dazu noch so hört.


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:32
Also ich hab dieses Bild nun gefunden und nun ich denke es ist / wäre bestimmt jemandem aufgefallen wenn R.E. dort etwas gegraben oder vergraben hat, zumal man durch diese Pflastersteine "müsste" ;)

http://www.br.de/nachrichten/oberfranken/suchaktion-peggy-lichtenberg-102~_v-image853_-7ce44e292721619ab1c1077f6f262a89f55266d7.jpg?version=1366639174264

Ich mein ich will mich garantiert nicht für R.E. aussprechen oder gegen ein Auffinden der Leiche, mich hat es nur einfach interessiert.


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:33
@Chrissy85

Peggy ist wohl verschwunden, bevor der Hof neu gestaltet wurde.


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:33
@Chrissy85
man weiß nicht, ob damals schon alles gepflastert war (weiß das wer?), es ist ja z.B so, dass Herr E. nach Peggys Verschwinden diesen Springbrunnen dort erichtet hat, was ja auch mit einigen Umgrabungen und so einhergeht, da kommt doch dann keiner drauf, dass da jemand evtl. ne Leiche verscharrt.
So eine Umgestaltung des Hofes ist also nichts ungewöhnliches.


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:37
Na ungewöhnlich ist das definitiv nicht. Aber da wäre es halt interessant zu wissen wie lange nach Peggy´s verschwinden es her ist das der Hof neu gestaltet wurde, denn ich glaube es wäre ziemlich riskant gewesen die Leiche eine zeit lang irgendwo aufzubewahren und dann 1 Jahr später dort zu verscharren, weisst wie ich meine?
Denn bei R.E. waren ja schonmal Polizisten mit Hunden etc. da ja die Auffindung des Hemdes / Stoffes unter dem Kies.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:39
@Chrissy85
ja aber das mit der Auffindung des Hemdes war ja einige Jahre später


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:42
@Chrissy85
Zitat von Chrissy85Chrissy85 schrieb:Aber da wäre es halt interessant zu wissen wie lange nach Peggy´s verschwinden es her ist das der Hof neu gestaltet wurde, denn ich glaube es wäre ziemlich riskant gewesen die Leiche eine zeit lang irgendwo aufzubewahren und dann 1 Jahr später dort zu verscharren, weisst wie ich meine?
So muss es doch nicht sein. Es kann eine Leiche sofort verscharrt und der Hof erst ein oder 2 Jahre später neu gestaltet worden sein. Da gibt es doch keinen Widerspruch. Wie bereits geschrieben, mehr als ein Loch graben braucht man nicht. Wenn man wie hier einen vorhandenen Holraum nutzen könnte, wäre es sogar noch einfacher.


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:43
Danke @nudelsalat dann hab ich das durcheinander gebracht, dennoch denke ich das es riskant gewesen wäre eine Leiche über einen gewissen Zeitraum versteckt zu halten um sie dann irgendwann unter der Hofeinfahrt zu verbuddeln. Es wäre auch interessant gewesen zu wissen ob es irgendwie einen anderen Zugang zu der Zisterne oder dem Hohlraum gegeben hatte... naja ich denke aber das wird sich jetzt in den nächsten Tagen wohl zeigen....


melden

Peggy Knobloch

23.04.2013 um 17:51
Es wäre zu interessant, zu wissen, von wem die Ermittler diesen heißen Tip hatten!
Aber ich denke, das werden wir wohl nicht erfahren.


melden