Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

21.08.2017 um 23:29
curt schrieb:Genau wie manche Täter das machen, wenn die Polizei fast alles abgesucht hat, dann wird die Leiche dort abgelegt, wo schon gesucht wurde, dann man dann von ausgehen kann, das dort keiner mehr sucht, da ja dort schon alles abgesucht wurde. Gibt ja einige an Fälle wo es so gelaufen ist.
Ja aber wo war sie inzwischen? Dann hätten die Suchhunde sie finden müssen. Und es erklärt auch nicht warum keiner die Blutspuren am Asphalt gesehen hat, obwohl es nicht geregnet hat? Blut am Asphalt sieht man doch sofort - und Polizeihunde sowieso.


melden
Anzeige

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

21.08.2017 um 23:30
Vielleicht hat man ja Glück und die Polizei liest hier ein wenig mit und die würden evtl. manche Ansätze nochmal überprüfen. das dürfte ja nicht schwer sein. Möglich, das auch derweil einige an Personen verstorben sind, die mal einen Schrebergarten/Gartenhäuschen hatten, aber dann wissen die Nachbarn ja noch einiges, wer zu Besuch war, oder wer dort gearbeitet hat und wie die hießen.


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

21.08.2017 um 23:33
Vielleicht haben die Täter Pfeffer und Paprikagewürz verstreut


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

21.08.2017 um 23:36
curt schrieb:Vielleicht hat man ja Glück und die Polizei liest hier ein wenig mit und die würden evtl. manche Ansätze nochmal überprüfen. das dürfte ja nicht schwer sein. Möglich, das auch derweil einige an Personen verstorben sind, die mal einen Schrebergarten/Gartenhäuschen hatten, aber dann wissen die Nachbarn ja noch einiges, wer zu Besuch war, oder wer dort gearbeitet hat und wie die hießen.
Buchfink schrieb:Josef Kögel, heute 82, der die Ermittlungen damals leitete, wird einem aktuellen Interview mit der Stuttgarter Zeitung wahrscheinlich so deutlich wie nie zuvor. Er gehe davon aus, dass Anja von zwei Jugendlichen ermordet wurde, und ein Erwachsener, wahrscheinlich der Vater eines der beiden, bei der Beseitigung der Leiche geholfen habe. Nur der Beweis fehlt.
Wenn dies zutrifft (und Kögel wird ja recht deutlich), dann hat sich das Triumvirat wohl Alibis gegeben. Falls dies zuträfe, hätte die Polizei mit diesen Herrschaften wohl schon gesprochen. Herr Kögel hat sich die Personenkonstellation ja vermutlich nicht ausgedacht.

Und dann hälfe auch der einzige vorliegende Beweis, die DNA-Spur nicht. Siehe oben:
Able_Archer schrieb:"...sagt Hauptkommissar Gottmann. Das Amtsgericht hat genehmigt, dass die Ermittler ein weiteres Mal Erbmaterial erheben, um es abzugleichen. „Das geht natürlich nur auf freiwilliger Basis.“ Zwingen darf die Polizei niemanden dazu, eine Probe abzugeben. „Wenn einer das aber nicht will, weil er kein Vertrauen hat, aber ein stichhaltiges Alibi vorweisen kann, ist das auch eine Möglichkeit“, sagt der Chef der Mordkommission."
Ganz blöde Situation.

Grüße

Demlicz


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

21.08.2017 um 23:38
Es sei denn, die Täter würden irgendwann in neuerer Zeit kriminell und man würde von denen eine DNA probe nehmen und die mit den gefundenen vergleichen. Dann könnten sie die DNA Probe nicht ablehnen.


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

21.08.2017 um 23:41
curt schrieb:Es sei denn, die Täter würden irgendwann in neuerer Zeit kriminell und man würde von denen eine DNA probe nehmen und die mit den gefundenen vergleichen. Dann könnten sie die DNA Probe nicht ablehnen.
Das ist gar nicht mal so undenkbar.

In Deutschland wurde ein Mehrfachmörder wegen Metalldiebstahls drangekriegt und nach DNA - Probe erwischt. Da ist es also genau so gelaufen.

Grüße

Demlicz


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

21.08.2017 um 23:44
Die Polizei müsste abpassen, bei denen Personen die sich geweigert haben eine DNA abzugeben oder von denen die noch fehlt. Wenn davon einer kriminell werden würde, dann würden sie an seine DNA kommen. Durch einen Täter kommt man manchmal auch zu dem 2. und vielleicht dann auch an den Vater. Wenn es so war.


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

21.08.2017 um 23:45
So wird der Fall aber nicht zu lösen sein. Was will er mit "kein Vertrauen" sagen?

Ich würde die Leute mit Alibis nochmal genau unter die Lupe nehmen, ob dort männliche Personen mit Täterprofil darunter sind. Und aufgrund der Zeugenaussagen aus der Gartensiedlung überprüfen ob einer davon öfters dort war bzw. sogar dort gearbeitet hat. Ist nach 30 Jahren natürlich schwierig.


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

21.08.2017 um 23:47
curt schrieb:Die Polizei müsste abpassen, bei denen Personen die sich geweigert haben eine DNA abzugeben oder von denen die noch fehlt. Wenn davon einer kriminell werden würde, dann würden sie an seine DNA kommen. Durch einen Täter kommt man manchmal auch zu dem 2. und vielleicht dann auch an den Vater. Wenn es so war.
Ich denke, das wäre dann der Durchbruch. Sollte die Konstellation zutreffen, würde dann wohl das Kartenhaus zusammenfallen.

Ausser, der wohl mittlerweile hochbetagte (vermutete) Elternteil würde es auf sich nehmen.

Grüße

Demlicz


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

21.08.2017 um 23:50
Oder bei einem 3-Gestirn- die sich ein Alibi geben das sie an dem besagten Abend zusammen waren und Karten gespielthaben, oder Fussball geguckt haben. Das würde bei 3 Persoen die sich gegenseitig ein Alibi geben auch auffallen. Erst Recht wenn 2 jüngere dabei waren und ein Älterer.


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

21.08.2017 um 23:54
curt schrieb:Oder bei einem 3-Gestirn- die sich ein Alibi geben das sie an dem besagten Abend zusammen waren und Karten gespielthaben, oder Fussball geguckt haben. Das würde bei 3 Persoen die sich gegenseitig ein Alibi geben auch auffallen. Erst Recht wenn 2 jüngere dabei waren und ein Älterer.
Das hat Werner Maczurek auch gemacht. Dem ist dann ein Zufallsfund zum Verhängnis geworden.


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

21.08.2017 um 23:54
Mit"kein Vertrauen haben" in die Polizei könnte ich mir vorstellen, das damit gemeint ist, das derjenige der seine DNA abgibt und diese nicht übereinstimmt, das demjenigen seine DNA nachher aus dem System auch wieder gelöscht wird und nicht im System erhalten bleibt. Davor haben glaube ich wohl viele Angst.


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

21.08.2017 um 23:56
curt schrieb:Oder bei einem 3-Gestirn- die sich ein Alibi geben das sie an dem besagten Abend zusammen waren und Karten gespielthaben, oder Fussball geguckt haben. Das würde bei 3 Persoen die sich gegenseitig ein Alibi geben auch auffallen. Erst Recht wenn 2 jüngere dabei waren und ein Älterer.
Ich denke, andersrum wird ein Schuh draus:

Die Vermutung dieser Konstellation kommt ja von der Polizei. Siehe:
Buchfink schrieb: Er gehe davon aus, dass Anja von zwei Jugendlichen ermordet wurde, und ein Erwachsener, wahrscheinlich der Vater eines der beiden, bei der Beseitigung der Leiche geholfen habe. Nur der Beweis fehlt.
Ich verstehe dies so, dass bereits ein Verdacht vozuliegen scheint, nur der Beweis fehlt eben noch. Und der einzig vorliegende Nachweis wäre über die DNA zu erbringen, welche aufgrund des möglichen Alibis eben wegfällt.

Grüße

Demlicz


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

22.08.2017 um 08:48
Wer gab jetzt den Hinweis zu dem Schrebergarten, das man dort man schaune sollte. Was es der Besitzer selber, da er die umgegrabene Stelle entdeckt hat, oder war es ein anonymer Anrufer der bei der Polizei angerufen hat? Also evtl. einer der Täter, wenn ja warum hat er das gemacht, das die Leiche vorher gefunden wird und danach erst die Klamotten, somit würde die flasche Spurenlegung ja nichts bringen, das Anja evtl. mit dem Auto entführt und verbracht worden ist, damit die Polizei dann ganz woanders sucht. Würde ein Täter eine Leiche in seinem eigenen Schrebergarten vergraben? Nochmal zu den DNA Spuren. Es muss ja welche von den Tätern geben. Ein Kind erbt eine Hälfte des Erbmaterials von der Mutter, die andere vom Vater. Wenn man die Spuren der gefundenen DNA dann mal miteinander vergleichen würde und die ähnlich sind, könnte das bedeuten: Vater und Sohn oder etwa 2 Brüder wenn die ähnlich sind


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

22.08.2017 um 11:16
@curt

"Der Leichnam wäre wahrscheinlich nie gefunden worden, wenn später nicht ein aufmerksamer Gartenbesitzer im Beisein eines Polizeibeamten seinen in der Freizeit angelnden Nachbarn gefragt hätte, ob er wieder mal in einer Rabatte nach Würmern gesucht habe."

Quelle: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kriminalfall-ein-mord-verjaehrt-nicht-page2.7cf51180-5c47-4551-b25d-6738abaad20e.html


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

22.08.2017 um 13:49
Könnte evtl. mal jemand ein Foto von googlemaps hier einstellen, wo die Schrebergärten/Gartenhäuser drauf sind, damit man sich mal einen Überblick verschaffen kann wieviele es dort gibt und wie groß das dort evtl. ist? Evtl. einzeichen wo die stelle war man der gebuddelt wurde.


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

22.08.2017 um 14:08
curt schrieb:Könnte evtl. mal jemand ein Foto von googlemaps hier einstellen, wo die Schrebergärten/Gartenhäuser drauf sind, damit man sich mal einen Überblick verschaffen kann wieviele es dort gibt und wie groß das dort evtl. ist? Evtl. einzeichen wo die stelle war man der gebuddelt wurde.
Ich hoffe, der Link hilft: (nicht mehr lange online, da zuschauerreaktionen.de lt. Webmaster geschlossen wird)

http://www.zuschauerreaktionen.de/pages/tatorte/1988_januar_stuttgart/album/index.html

PS: Siehe letztes Bild.

Grüße

Demlicz


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

22.08.2017 um 14:20
@Able_Archer
Danke für die Fotos, aber ich meinte eine Ansicht über Google Maps von oben wo die Kleingartenanlage zu sehen ist.
Wie groß und wieviele Häuser dort stehen, damit man sich besser einen Überblick verschaffen kann


melden

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

22.08.2017 um 14:20
Also zu dem Thema wann vergraben, meine ich, dass es da seinerzeit Gerüchte gab, das Grab wäre bereits ausgehoben gewesen. Ob da vermutet wurde, dass der Mord an Anja geplant war?!
Heute sieht das da komplett anders aus.
Ich hatte dieses Jahr geplant, dorthin zu fahren, um Kindheitserinnerungen aufzufrischen. Sollte ich es tatsächlich bis Ende des Jahres zeitlich noch schaffen, werde ich versuchen aktuelle Fotos zu machen. Versprechen kann ich aber noch nichts.


melden
Anzeige

Mordfälle Anja Aichele und Sibylle G.

22.08.2017 um 14:26
curt schrieb:@Able_Archer
Danke für die Fotos, aber ich meinte eine Ansicht über Google Maps von oben wo die Kleingartenanlage zu sehen ist.
Wie groß und wieviele Häuser dort stehen, damit man sich besser einen Überblick verschaffen kann
AliceP. schrieb:Heute sieht das da komplett anders aus.
Du kannst Dir ja die jetzige Situation auf GE ansehen, die Eckpunkte kannst Du ja nun an den Fotos festmachen.

Eine vorhandene VÖ der genauen Lokation auf GE mit eingezeichneter Grabstätte ist mir nicht bekannt.

Grüße

Demlicz


melden
764 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt