Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 20:04
foto des automodells

http://www.lovergirls.de/jetta.htm


melden
Anzeige

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 20:05
Ja, die Familie ist weggezogen. Allein, weil auch Herr Bohnacker dunkle Haare und eine Pferdeschwanzfrisur hat, gab es anfangs unschönes Gerede im Ort, und weil die Familie ein bisschen unkonventionell war (hier reichen schon lange Haare, um als unkonventionell zu gelten), wurde erst recht geschwätzt. Als Frau Bohnacker dann in einem Fernsehinterview direkt nach einer Pressekonferenz im Ort, wo beispielsweise Johannas Kleidungsreste gezeigt wurden und die Polizei verlautbaren ließ, dass sie sicher sei, dass Johannas Mörder aus dem engen räumlichen Umfeld komme und dass Johanna ihn kannte, etwas von wegen "mit einem potenziellen Mörder im Dorf leben" sagte, sind die Wellen dann hochgekocht. Die Leute konnten es nicht vertragen, dass Bohnackers das tatsächlich für möglich hielten - sie gehen natürlich davon aus, dass es ein Auswärtiger war. Die Familie ist dann nach Ranstadt gezogen. Wo sie heute lebt, weiß ich nicht.


melden
Cleo1956
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 20:15
@hopkirk
Erstmal Danke fürs Reinstellen.
Man kann bei XY anfragen ,ob die den Fall nochmal aufrollen.(Hab ich auch schon mal gemacht per Mail)Hab auch eine Antwort bekommen.
Oder bei der Sendung "Zeugen gesucht" direkt bei Sat 1 Julia Leischik melden.
Einen Versuch ist es wert,denn in XY bringen sie gern mal Altfälle,die auch zum Erfolg geführt haben!


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 20:15
@prinzipa4ka
Ob sonst noch jemand weggezogen ist, weiß ich leider nicht.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 20:36
@hopkirk
hopkirk schrieb:weil auch Herr Bohnacker dunkle Haare und eine Pferdeschwanzfrisur hat, gab es anfangs unschönes Gerede im Ort,
Kann einerseits in der angst um den "heimfrieden im dorf" begründet sein....oder eben (wie in anderen fällen auch antreffend) diffamierungen die vllt sogar vom täter gestreut wurden.


Du sprachst von kindern auf dem sportplatz wo johanna vllt noch gespielt hat...sind diese kinder bekannt?

Joahanna war doch schon in der schule oder?...wurde die lehrerin befragt und könnte man heute ein neues gespräch wagen?


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 20:38
@Cleo1956
deine frage finde ich sehr wichtig. Kann mir gut vorstellen dass wenn der täter dort lebte, es ihn forttrieb weil etwas "in der luft" lag vllt...?

Ich tendiere dahin dass der täter johanna auf diesem sportplatz gesichtet hat und abchecken konnte dass sie alleine weiterfahren wird....
komisch...ein kleines dorf und keiner weiss wo ein relativ auffälliges auto zugehört...


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 20:42
ich überlege die ganze zeit geht es mir nicht aus dem sinn...ich hatte ja den gedanken dort in die ecke zu ziehen....da sagte eine bekannte (sie kommt aus einem kult)....dass sie froh wäre dort weg zu sein...die ganzen dörfer da....dort wäre die heimat von Tätern.
...nur mal am rande


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 21:44
@raschier

Das ist ja heftig - Heimat von Tätern. Hat die das echt so gesagt? Ich hab das bisher nie so gesehen, aber wenn ich das so höre, mache ich mir meine Gedanken. Irgendwie hatte ich den Eindruck, die Bobenhäuser nehmen es der Familie übel, dass ihr Kind ermordet wurde und damit das Dorf dem Verdacht ausgesetzt hat, dass ein Mörder dort lebt.

Die Kinder, mit denen Johanna gespielt hat, sind der Polizei sicherlich bekannt. Sonst wären sie ja nicht in den Presseartikeln erwähnt gewesen. Mir persönlich sind sie nicht bekannt. Ich kenne nicht so viele Bobenhäuser. Ich fahr da immer nur durch. Eigentlich war Richard Bohnacker so mit der einzige Bobenhäuser, den ich vom Sehen kannte, weil er jahrelang in Ortenberg jeden Samstag einen Flohmarkt auf dem Marktplatz organisiert hat und ich ziemlich oft dort war. Aber zu der Zeit war Johanna noch ganz klein. Das war sowieso seltsam. Als es hieß, in Bobenhausen werde ein Kind vermisst, hab ich gleich gedacht "das wird doch nicht die Kleine vom Bohnacker sein", ganz einfach, weil dies das einzige Bobenhäuser Kind war, von dessen Existenz ich wusste. Ich bin auch dauernd am Überlegen, ob auf dem Flohmarkt regelmäßig irgendwelche Gestalten waren, die als Täter in Frage kommen, aber mir fällt niemand ein, und ich könnte auch nicht sagen, dass ich Johanna dort jemals gesehen habe. Der Vater musste als Organisator ja schon immer mehr oder weniger mitten in der Nacht dort sein und hat das Kind natürlich nicht zu dieser Unzeit mitgeschleppt.

Johanna war in der Schule, und die Lehrkräfte wurden meines Wissens alle befragt. An der Schule wurde sogar ein Gedenkbaum für Johanna gepflanzt, den aber irgendwelche Idioten vor ein paar Jahren zerstört haben. Die Polizei könnte sicher neue Gespräche wagen, warum nicht?

Der Jetta kam sicher nicht direkt aus Bobenhausen, aber der Täter kann ja dennoch von dort sein oder einen Bezug ins Dorf haben und in irgend einem anderen Kaff wohnen.


@Cleo1956
Die Idee, eine Mail an Aktenzeichen zu schicken und an diese andere Journalistin, ist echt klasse Ich hätte nie gedacht, dass die das wirklich zur Kenntnis nehmen, wenn man so etwas macht.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 21:46
@hopkirk

Wieder ein ganz schlimmer Fall und wieder ein Fall, wo man als Mutter wieder dazu neigt, die Kinder am liebsten gar nicht aus den Augen zu lassen und an die Hand zu nehmen, bis sie 20 sind. Was ja leider auch keine Lösung ist.

Mir kommt es so vor, als ob hier jemand aus Gelegenheit zum Täter wurde. Johanna fuhr gerade alleine auf diesem einsamen Weg und da hat derjenige die Gelegenheit ergriffen. Aus diesem Grunde würde ich wahrscheinlich von einen Einzeltäter ausgehen, denn wie wahrscheinlich ist es denn, dass man ganz spontan zu zweit so etwas tut.

Weiß man, warum die Polizei davon ausgeht, dass Johanna ihren Täter kannte?


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 21:53
@Themis

Nein, das wurde leider nie gesagt. Es wurde nur immer betont, dass es so ist, also dass die Polizei davon ausgeht. Irgendwelche Fallanalysen hätten das ergeben. Auf welcher Basis - keine Ahnung...


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 21:54
@hopkirk
ja so in etwa waren ihre worte....sie zeigte hörbare abneigung als sie erfuhr wo ich hin wollte. Kann auch sein dass sie sagte, da leben ja die täter oder da leben ja ihre täter...ich krieg es nciht mehr wortgetreu zusammen. Jedenfalls, und davon können wir ausgehen sind es ja immer clans...menschn die ncihts an die öffentlichkeit lassen...beziehungen haben...vernetzt sind..organisiert sind....und zu allem fähig. Wer in einem kult aufwächst kommt da nciht so einfach raus...es läuft auch alles ziemlich perfide ab denke ich....es wird "unmerklich" gemacht....
lies mal das buch "isis, Fürstin der nacht" von karin jäckel.....

Leider wird bis heute diese entwicklung von der gesellschaft nciht wahrgenommen....seit dem öffnen der grenzen breiten sich diese kranken menschen ja auch aus hier....das regime inder ddr hat ihnen ja einen wunderbaren nährboden bereitet...alles basierte auf vorteils - und privilegbasis...leichen zu entsorgen war da überhaupt kein thema...und nun gibt es keine grenzen mehr....bin auch davon überzeugt dass es bis in die staaten reicht...die verbindungen...oder chile...was weiss ich..

also ich tendiere NICHT zu einem zufallstäter.

Und wenn der papa von johanna soeinen flohmarkt organisierte, dann kannte er jeden...sowohl händler als auch käufer.....in meinen augen "ein gefundenes Fressen"


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 22:08
@raschier

Du glaubst also, dass es jemand gezielt auf Johanna abgesehen hatte? Ich hatte bisher eher die Vermutung, dass der Täter gezielt ein Kind gesucht hat und Johanna hatte das Unglück, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Jemand, der sich ein Kind schnappen will und weiß, dass dort hinten im Gepflänz eine Halfpipe ist und dass die Kinder aus dem Dorf vermutlich diesen Weg nehmen, wenn sie nach Hause wollen, und dass ca. 17.30 Uhr eine Zeit ist, in der Kinder nach Hause gehen. Es gibt ja auch viele Erwachsene, die die Kinder kennen und umgekehrt - Busfahrer, Eismann, irgendwelche Lieferanten, die Zigarettenautomaten befüllen oder Getränke liefern, der Eiermann, der Backwarenausfahrer und weiß der Teufel wer noch.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 22:08
Die Polizei scheint sich wirklich sicher zu sein, dass es sich um zwei Täter handelt:
Polizeisprecher Willi Schwarz: „Die These hat sich verfestigt, dass es sich bei der Tatausführung um mehr als eine Person gehandelt haben kann – sei es beim Abholen, bei der Tat selbst, oder auch beim Verbringen der Leiche in den Wald bei Alsfeld.“


melden
atencion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 22:08
Hier auch nochmal der XY-Link (leider nur als Studiofall) ab Minute 7:30 gehts los:

Youtube: Aktenzeichen XY 319 vom 01.10.1999 4/7


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 22:28
@raschier

Gehst Du eigentlich davon aus, dass es kultische Zusammenhänge geben könnte, oder hast Du das vorhin nur im Zusammenhang mit der Gegend und der Bekannten erwähnt? Zwei Täter - das könnte ja durchaus auf ein nicht-pädophiles Motiv hindeuten oder alternativ auf zwei Sadisten, die gemeinsam auf Opfersuche gehen. Wenn wirklich eine Frau dabei war, könnte es sich um ein Paar wie Myra Hindley und Ian Brady handeln. Ein irrer Sadist und eine Frau, die ihm hörig ist und ihm deswegen die Opfer beschafft, weil diese einer Frau eher trauen. An diese ganzen Möglichkeiten glaube ich aber eher nicht - dann hätte es noch weitere Fälle in der Gegend geben müssen. Täter mit Ortsbezug, und dabei zwei Täter, das passt für mich nicht zusammen, oder nur dann, wenn der zweite erst als Helfer beim Abtransport der Leiche ins Spiel kam. Dieser wäre dann natürlich auch derjenige, über den der Fall zu lösen sein könnte, wenn er nämlich nicht länger schweigen kann.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 22:35
@hopkirk
die namen sagen mir nichts.Ich werde die mal googeln.
Für unmöglich halte ich auch hier nichts. Aber wir haben ja auch kein Täterwissen wie die kripo..
Aber das argument wegen dem ortsbezug würde ich so nciht sehen. Das könnte genausogut auch dafür sprechen, dass sie sehr ausgefeilt sind. Ich weiss nciht nach welchen kriterien bezüglich sicherheit in ihrem sinne denken...vllt müssen die Umstände in denen das opfer lebt einfach so sein, dass sie bereits im vorfeld wissen, da kann man diffamieren oder wie auch immer...ich weiss es nciht.
Immerhin war diese familie fremd und der papa hatte ja bereits einen guten stand mit seinem trödel...vllt spielte das mit eine rolle....wer weiss das schon.
Ich habe von opfern aus kulten halt gehört, dass eben alles nach aussen hin wie eine normale familie ausschaut und auch martha schalleck in ihrem buch "rotkäppchens schweigen" beschreibt es ähnlich....in den staaten wissen manche mütter garnicht was mit ihren kindern geschieht in wenigen stunden am tag wo sie denken, sie seien auf dem spielplatz oder so...weil hinterher sind die kinder wie immer!!
Ich denke es steckt schon ziemlich viel macht dahinter...
naja..und wenn ich in mein eigenen leben zurückblicke...erscheint mir einiges sehr sehr seltsam...wie ich gegen wände lief....alles eine dicke nebelwand...


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 22:54
@raschier

In diese Richtung hatte ich noch gar nicht gedacht, aber es kann schon sein. Wenn Johanna ein gezielt ausgesuchtes Opfer gewesen wäre, fände ich das alles noch schlimmer. Ein Opfer, mit dem man möglicherweise besser "durchkommt", weil die Dorfgemeinschaft nicht hinter ihm steht. Ich will das nicht glauben, aber Du hast Recht - wer weiß das schon.

@alle
Haltet Ihr mehrere Täter mit Ortsbezug für wahrscheinlich, oder eher einen Einzeltäter mit Helfer beim Verschwindenlassen der Leiche?
Was sagt uns die Tatsache, dass es in der Gegend außer dem aufgeklärten Mord an Julia Hose keine ähnlichen Fälle gab? Spricht das für eine geplante Tat oder eher für eine Zufallstat? Für ein pädophiles oder für ein sadistisches Motiv? Oder kann man daraus gar nichts ableiten?


melden
Cleo1956
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 22:58
Ich finde es schon merkwürdig,das sich zu dem auffälligem Auto mit einem ungepflegten Fahrer,dazu lange Haare zum Zopf gebunden ,niemand gemeldet hat?? Die Kombination ist doch selten und muß in der Nachbarschaft des Täters doch aufgefallen sein? Verstehe ich nicht!
Vielleicht muß der Mordfall,wie bei Frauke Liebs,nochmals in den Medien(Fernseh,Zeitung) präsent gemacht werden....evtl.auch mit einer Flyeraktion. Das geht doch nicht,das der frei rumläuft.
@hopkirk
Ist in der Gegend vielleicht noch so ein Fall bekannt oder ein Kind verschwunden? Solche Typen schlagen öfter als einmal zu.


melden
Cleo1956
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 23:03
Aha,Julia Hose....war das in etwa zur gleichen Zeit? Könnte es der selbe Täter sein? Muß ja nicht der mit dem Zopf gewesen sein,aber dann hätte er sich ja melden können.


melden
Anzeige
atencion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

22.02.2012 um 23:04
@Cleo1956

Es gab da mal den Fall Julia aus Biebertal.. in dem Artikel wurde auch auf Johanna verwiesen, aber der Täter von Julia sitzt inzwischen..

http://www.welt.de/print-welt/article461503/Sie_war_acht.html


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt