Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

10.11.2017 um 20:03
Mildmr schrieb:Das der Jetta schon 1999 bekannt war, lässt sich höchstens aus dem Text auf http://www.zauberfee.de/johanna/fr-info.html herauslesen.
Auf der Seite lässt sich auch herauslesen das die 600 Jetta Halter im Jahr 2000 unabhängig von den 3 Reihenuntersuchungen überprüft wurden.

zu den drei Reihenuntersuchungen findet man im Groben, wenn man einige Artikel quer liest, folgende Infos:

Die erste Reihenuntersuchung (2002) war freiwillig und Regional auf Bobenhausen und Umgebung bezogen
Die zweite (2005) war auf die anliegende Bauschuttdeponie bezogen und richterlich angeordnet
Die dritte (2006 andere Quelle 2007) war auf die ermittelten Jetta II Halter mit HG Kennzeichen bezogen und ebenso richterlich angeordnet, zusätzlich mit einem Apell sich freiwillig der Abdruckentnahme anzuschließen.
@Mildmr
Der Jetta wurde tatsächlich von Anfang an gesucht. Mehrere Zeugen hatte ihn gesehen, einer davon an dem Sportplatz.

Johanna wurde am 2. September 1999 entführt. Die erste Reihenuntersuchung freiwillig und regional in Bobenhausen und Umgebung war 2002, also 3 Jahre später. Die Kunden der Bauschuttdeponie wurden 6 Jahre später überprüft.

Ob es zwischen April 2000 und der ersten Reihenuntersuchung andere Untersuchungen gegeben hat, wissen wir nicht. Möglicherweise hat der dem Phantombild ähnlich sehende Tatverdächtige ein Alibi vorweisen können. Möglich ist aber auch, dass sich die Ermittler viel zu sehr an der Psychologischen Fallanalyse orientiert haben, nach der der oder die Täter aus Johannas Umfeld stammte(n).

Diese Annahme hat übrigens zu einem großen Misstrauen in der lokalen Bevölkerung geführt. Johannas Vater hat sich gefragt, ob er mit dem Mörder seiner Tochter schon mal ein Bier getrunken hat.
Fangtihn schrieb: Im Fall Bohnacker hätte ein durchschnittlich begabter Mathematiker mit folgender Rechnung den Täter wegen dringenden Tatverdachts festgenommen:

576 Jetta-Halter mit HG- Kennzeichen
Da mir nicht bekannt ist, ob dies ausschließlich Fahrzeuge in der Farbe rotbraun sind, muss ich es zunächst bei
dieser Zahl belassen.
Ca. 10 Prozent der überprüften Halter trugen zur Tatzeit lange Haare bzw. einen Zopf = 58
Wie viele der überprüften Fahrzeuge waren (wie vom sachverständigen Zeugen angeben) tiefer gelegt ?
Hoch eingeschätzt 20 % = 11
plus getönte Scheiben - bleibt rechnerisch unberücksichtigt = 11
Schließt man nur 3 Personen auf Grund ihres Alters oder Geschlechts aus = 8
Von diesen 8 Personen, unter denen sich zweifelsfrei Nick J. befand, haben wegen der Tatzeit sicherlich
4 Personen ein lückenloses Alibi (Arbeit etc.)
@Fangtihn

Eine ähnliche Rechnung hatte ich weiter oben auch aufgemacht. Nicht einmal eine handvoll dürfte übrig geblieben sein.


melden
Anzeige

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

10.11.2017 um 20:25
Ja ich habe gerade einen Artikel vom 02.04.2000 gefunden
http://archiv.rhein-zeitung.de/on/00/04/02/topnews/johanna.html
darin wird der Jetta erwähnt.
Dann noch einen von 2005 zur Reihenuntersuchung von 2002 und 2005
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/kriminalitaet-die-leiche-der-kleinen-johanna-wurde-heute-vor-fue...

Also damit ergibt sich: Die Jetta Halter wurden 2000 und 2006 untersucht, also 2 mal. Und nicht 2002.
Die Vermutung liegt nahe, das damit keine Identifizierung möglich war. Da der Teilabdruck aus einem Bereich der Hand war, die mit der Abrolltechnik nicht auffindbar war. Ich musste 2001 selber mal zu einer ED und die Fingerseiten wurden da nicht aufgenommen, Nur alle 10 Fingerspitzen und ein eindimensionaler Abrollabdruck der gesamten Handfläche. Aber eigentlich hätte den Beamten damals klar sein müssen welchen Bereich der Hand man sucht. Denn Klebeband zieht man halt mit der Daumenseite straff.
Fangtihn schrieb:Ich hätte noch eine Frage, die mir ganz sicher niemand beantworten wird.
Warum wurde der dringend Tatverdächtige nicht bereits 2016 festgenommen ?
Hieß es nicht das der TV bei der Maisfeldgeschichte auch ein Video aufgenommen hat? Denn irgendwoher müssen die Ermittler ja gewusst haben wie die Fesselungstechnik aussah.
Da keine Polizei zum Maisfeld kam, muss es ja einen anderen Weg gegeben haben die Fesselungstechnik zu erkennen und vergleichen zu können. Und da gehe ich mal davon aus das dort eher in Richtung Kinderpornografie und Handel ermittelt wurde. Das Klebeband und die Fasern überführten dann den Täter endgültig. Und bis so etwas im Labor zweifelsfrei und rechtsicher bestätigt wird, vergeht auch einige Zeit.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

10.11.2017 um 20:27
Weitere Fragen wären, wie lange war der Jetta auf ihn zugelassen?
Wurden/durften Faseruntersuchungen durchgeführt (werden)?
Wurde er überhaupt befragt?


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

11.11.2017 um 00:32
Mildmr schrieb:Menetekel schrieb:
Quatsch! Das mit dem rotbraunen Jetta mit dem Kennzeichen HG wusste man unmittelbar nach Johannas verschwinden!
Stand in sämtlichen Zeitungen!
Das war ein reine Mutmaßung meinerseits, da ich keine hessischen Zeitungen bekomme, kann ich das nicht erraten.
Im Netz ist auch nichts darüber zu finden. Kein einziger Zeitungsartikel.
Das der Jetta schon 1999 bekannt war, lässt sich höchstens aus dem Text auf http://www.zauberfee.de/johanna/fr-info.html herauslesen.
Auf der Seite lässt sich auch herauslesen das die 600 Jetta Halter im Jahr 2000 unabhängig von den 3 Reihenuntersuchungen überprüft wurden.

zu den drei Reihenuntersuchungen findet man im Groben, wenn man einige Artikel quer liest, folgende Infos:

Die erste Reihenuntersuchung (2002) war freiwillig und Regional auf Bobenhausen und Umgebung bezogen
Die zweite (2005) war auf die anliegende Bauschuttdeponie bezogen und richterlich angeordnet
Die dritte (2006 andere Quelle 2007) war auf die ermittelten Jetta II Halter mit HG Kennzeichen bezogen und ebenso richterlich angeordnet, zusätzlich mit einem Apell sich freiwillig der Abdruckentnahme anzuschließen.
Die regionale Zeitung heißt Wetterauer Zeitung.
Man muss leider online Abo haben um das zu lesen...
Wenn Du aber googelst bekommst du Bilder von den Zeitungsartikeln aus der Zeit.
Auf dem iPad lassen die Bilder sich großziehen das man sie einigermaßen lesen kann. In dem Artikel vom Auffinden von Johanna. Dort wird der Jetta schon erwähnt....
Aber bringt ihr mit der Reihenuntersuchung nicht etwas durcheinander?
Zuerst ermittelte man die Halter der Fahrzeuge...
Die Reihenuntersuchung fand mit dem Handabdruck statt. Nicht nur bei den Jetta Besitzern , auch bei den Einwohnern von Bobenhausen und den Fußballspielern vom Sportplatz.
Die Reihenuntersuchung kann man aber erst machen, wenn man die Spur hat, und die aufgearbeitet bzw. Ausgewertet ist. Es soll sich ja um eine nur wenige Milimeter große Spur handeln. Um einen Teilabdruck einer unzugänglichen Stelle sein...


melden
Fangtihn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

16.11.2017 um 10:40
Was ist denn eine unzugängliche Stelle ?
Das Problem war doch offensichtlich, dass man die Spur fälschlicherweise einer Handfläche zuordnete und bei den Einwohnern von
Bobenhausen, den Jetta-Haltern, den Besuchern des Fußballplatzes etc. die Vergleichsabdrücke in einer Form abnahm, die die
Randbereiche der Fingerkuppen nicht berücksichtigte.
Wenn man heute öffentlich die Tatortspur als Beweis darstellt, hat sie genügend Merkmale (siehe Wikipedia Daktyloskopie) und
es ist egal, wie groß sie ist oder ob sie teilweise verwischt ist.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

27.11.2017 um 11:05
Gibt es mittlerweile schon was neues ..?


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

27.11.2017 um 11:42
@Mysteriös
Es ist anzunehmen, dass derzeit von der Staatsanwaltschaft die Anklageschrift vorbereitet wird.
Damit dürfte es bis zum Prozessbeginn erst mal keine neuen Informationen geben, die von den Medien veröffentlicht werden.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

27.11.2017 um 20:40
@Mysteriös
@emz
Ich geh sogar noch weiter und sage dass die Polizei noch beim ermitteln ist. All die kinderpornografischen Dateien müssen angesehen, ausgewertet werden. Natürlich ist die Staatsanwaltschaft in der Vorbereitung der Anklage aber da die Ermittlungen andauern werden wird eine Anklageerhebung noch dauern


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

27.11.2017 um 21:05
Wenn die Entfernung jetzt nicht so weit gewesen wäre, dann hätte ich gesagt, das der Fall Bohnacker/Jane Fränzke zusammen passen und der Zeuge sich geirrt hat, das ein kein roter Golf sonder ein rotbrauner Jetta evtl. war. Von vorne sehen die sowieso fast alle gleich aus. Das mit dem Kofferraum hatte oder hätte er wohl auch nicht so sicher sehen könne ob Golf oder Jetta.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

28.11.2017 um 13:50
curt schrieb:Wenn die Entfernung jetzt nicht so weit gewesen wäre, dann hätte ich gesagt, das der Fall Bohnacker/Jane Fränzke zusammen passen und der Zeuge sich geirrt hat, das ein kein roter Golf sonder ein rotbrauner Jetta evtl. war. Von vorne sehen die sowieso fast alle gleich aus. Das mit dem Kofferraum hatte oder hätte er wohl auch nicht so sicher sehen könne ob Golf oder Jetta.
Ausschließen kann man den Zusammenhang bestimmt nicht. Zeitlich würde es passen. Jane 1995, Johanna 1999. Der im Fall der Ermordung von Johanna Tatverdächtige hatte darüber hinaus jede Menge Zeit. Wir wissen nichts über seinen Bewegungsradius. Er hat sich als Drogenhändler ein Zubrot verdient. Woher er die Drogen bezog, entzieht sich unserer Kenntnis.

Ich finde den Weg von Friedrichsdorf nach Dornswalde nicht so weit, dass ich ihn einem zeitlich nicht gebundenen Menschen nicht zutrauen würde. 6 Stunden Fahrt.

Wie Du sagst: Von vorne ist nicht zu erkennen, ob das Auto ein Jetta oder ein Golf war.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

28.11.2017 um 20:22
Ich weiß nicht. Der Festgenommene war 1995 gerade mal 18 oder 19.. überzeugt mich nicht so richtig, dass er da mit eigenem Auto ewig fuhr um dann ein Kind so weit entfernt zu ermorden


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

28.11.2017 um 20:34
Marc Hoffmann war damals auch nicht alt und der war auch immer mit dem Auto unterwegs und hat 2 kleine Kinder getötet. Der fuhr gerne Auto, sogar bei Glatteis war er unterwegs. Und Entfernungen von 300-400 km waren auch nichts für ihn. Obwohl er eigentlich bei einem Wachunternehmen arbeiten muste hat ihn das nicht abgehalten mit dem Auto umherzufahren, das war wichtiger. Ist dann einfach nicht zum Dienst erschienen.
In dem Fall Bohnacker wäre es ebenso möglich. Im Alter von 18/19 Jahren fährt man meistens gerne Auto und kann nicht genug davon bekommen, überall hinzukommen.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

30.11.2017 um 10:27
Heute soll im Laufe des Tages eine Tatrekonstruktion durchgeführt werden. Es kann zu Straßensperrungen kommen.

"...Bislang haben die Ermittlungen keinen dringenden Verdacht gegen den Beschuldigten hinsichtlich weiterer Tötungsdelikte ergeben."


http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/aus-der-nachbarschaft/wetteraukreis/tatrekonstruktion-im-fall-johanna-bohnacker...


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

01.12.2017 um 11:18
Hier noch ein Bild-Artikel über die stattgefundene Tatrekonstruktion inklusive ein Paar Bildern.

http://m.bild.de/regional/frankfurt/mord/mord-an-johanna-bohnacker-nachgestellt-54035086.bildMobile.html


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

25.12.2017 um 22:55
Hallo. Alle 14 Tage wenn ich meine eigene Tochter (7 Jahre) zu mir nach Hause hole, komme ich an dem Waldstück des Fundortes Johannas vorbei. Jetzt wo sie den Mörder haben kam das alles von damals wieder hoch. Es macht mich jedes mal unheimlich traurig und mir stehen immer fast die Tränen in den Augen an dieser Stelle. Ich denke es liegt auch daran wie das wäre wenn es meiner eigenen Tochter passiert wäre. Der Gedanke daran ist unheimlich Grausam! Ich würde gerne wissen warum er sie genau dorthin gebracht hat. Zufall oder geplant? Ob diese und andere Fragen jemals an die Öffentlichkeit gelangen? Grüße M


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

01.01.2018 um 12:51
Nach Angaben des Polizeipräsidiums Mittelessen wertet derzeit eine Sonderkommission weitere Spuren aus sowie Millionen Datenträger. Die Dateien, darunter Kinderpornos, waren bei dem im Oktober festgenommenen Verdächtigen sichergestellt worden.
- Ermittlungen sollen im ersten Quartal 2018, demnach April, abgeschlossen werden
- rechtsmedizinische Gutachten wurden erneut in Auftrag gegeben
- Arbeit der SOKO läuft noch auf Hochtouren

http://www.fnp.de/rhein-main/Fall-Johanna-Ermittlungen-sollen-2018-abgeschlossen-werden;art1491,2867136


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

01.01.2018 um 14:41
Okay, dann bleibt nur abzuwarten.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.01.2018 um 15:49
Ich weiß nicht, ob ich das hier erwähnen darf, aber ich habe gerade im Videotext des Hessen Fernsehen gelesen, das vermutlich Ende Februar Anklage erhoben werden soll.
Die wesentlichen Ermittlungen seien abgeschlossen.


melden

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

26.01.2018 um 15:54
Entscheidung über Anklageerhebung Ende Februar, Prozessbeginn circa Mitte des Jahres:

http://www.fnp.de/rhein-main/blaulicht/Ermittler-Untersuchungen-im-Fall-Johanna-bald-abgeschlossen;art25945,2890306


melden
Anzeige

Kindermord an Johanna Bohnacker in Ranstadt-Bobenhausen

15.02.2018 um 12:39
Hier ein weiterer Artikel von heute zu diesem Fall:

http://www.hessenschau.de/panorama/anklage-im-mordfall-johanna-erhoben,mordfall-johanna-anklage-100.html


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden