Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.248 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Feuer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 00:56
Oder er war einfach ein Psychopath. Gehe davon aus, dass es damals genau soviele davon gab, wie heute. Nur wurden solche Amokläufe nicht medial so verwurstet. Hass auf Rentner, Holländer, Camper oder die haben ihn angemacht, weil er seine Kippe/Kaugummi einfach weggeschmissen hat.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 01:07
Zitat von AxelFAxelF schrieb:Oder er war einfach ein Psychopath.
Aber das erklärt ja nicht, warum er zum Tatort zurückkehrt. Auch ein Psychopath lässt sich ungern verhaften.
Zitat von escaladeescalade schrieb:Gerade dies i.v.M. der Rückfahrt spricht fast eindeutig dafür, das es wohl hauptsächlich um ein PKW ging, der noch am Tatort steht. Diese Auswahlmöglichkeit fehlt noch.
Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Ich gebe dir Recht, dass die Rückfahrt nach Litzlwalchen v.a. wegen des PKW erfolgte, aber was meinst du mit "Auswahlmöglichkeit"? Bezieht sich das auf meine Liste?
Mit der "Rückkehr" meinte ich ja nicht die Fahrt mit dem Taxi, sondern die Rückkehr gegen 20 Uhr. (basierend auf meiner Annahme, dass er erst flüchtete, aber nach ca. 1 Stunde zurückkehrte). Habe mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt.

Also gewissermaßen kehrte er zweimal zum Tatort zurück (wobei auch das 2. Mal natürlich risikobehaftet war).


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 01:18
@AxelF
Ja, davon habe ich auch schon als Motiv gesprochen. Aber kein total dummer.

@Menedemos
Ja, hab ich falsch gelesen. Die Kehlschnitten könnten übrigens erst in Nürnberg oder nach der Rückkehr geschehen sein.

Ohne direkt einen User ansprechen zu wollen, aber den XY-Beitrag mehrmals anzuschauen schadet nicht.

@y-ray
Warum Nürnberg? Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr Sinn macht es. Hatte ursprünglich auch ein Ziel im S-Bahn Bereich von München für deutlich sinnvoller erachtet.
Aber Nürnberg ist nun deutlich weiter entfernt ( über 200 km ).
Eine zusätzlich sehr große Metropole, mit allen möglichen in Frage kommenden Milieus, oder auch Geigenhändler. Zudem wäre Nachts sogar ein Nachtzug gefahren (2:30 allerdings nur Freitags) und ein Bummelzug eine Stunde später.
Die zum damaligen Zeitpunkt kaum vorhandene EDV, die zwei entfernte Polizeipräsidien noch viel schwieriger zusammen arbeiten lässt.
Die genaue Mundart kann nicht näher zugeordnet werden. Ein Thema, auf das ich auch schon mehrfach hingewiesen habe. Der Täter konnte offenbar keine Fremdsprache, mit den er das Zahlen in Devisen normal hätte verkaufen können!
Zudem die Ungewissheit, ob Angehörige überhaupt den näheren Aufenthaltsort kennen. Sowie Mögliche Besuche in der Vergangenheit und Bezüge zu der Stadt (immerhin passieren alle Holländer diese Stadt auf der Route).


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 01:19
Ich denke der Täter ist zwischen den Schüssen und dem wegfahren immer Vorort gewesen. Wo sollte er in der Zwischenzeit hin? Und das Depot räumen, da fragt sich wohin. Dies würde nur Sinn machen, wenn er danach den Camper nicht nach Nürnberg gefahren hätte.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 01:40
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Ich denke der Täter ist zwischen den Schüssen und dem wegfahren immer Vorort gewesen.
Das könnte schon sein. Aber ich glaube trotzdem, dass er zumindest erst einmal in Deckung gegangen ist und die Entwicklung vor Ort vielleicht eine Zeit lang aus sicherer Entfernung beobachtet hat. Dem Eindruck der Zeugen nach war "der Kerl" jedenfalls nicht mehr sichtbar für eine Zeit.
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Wo sollte er in der Zwischenzeit hin?
Naja, in Panik, einfach weg. Nach einigem Nachdenken hat er es sich anders überlegt. Liegt schon auch im Bereich des Möglichen, finde ich.

Letzten Endes kommt es aber auf dasselbe raus: Ein Verweilen in der Nähe oder eine Rückkehr ist beides risikoreich und muss deshalb einen Grund haben.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 01:55
@Menedemos

Gebe ich dir natürlich völlig Recht. Ich tendiere dazu, dass er nach den Schüssen erst mal abwartet. Panik will ich da nicht erkennen. Nach dem er feststellt, dass sich da nichts tut fährt er den Camper weg. In dem Sinne wollte er die Wegfahrt möglichst unauffällig machen.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 02:02
Endlich vernünftiges WLAN :)

Mir fällt als Besonderheit noch auf, dass der vermeintliche Täter bei der 1. Taxifahrt vom 2. Tatort zum Nürnberger HBF nicht nur mit Franc bezahlt, sondern auch noch einie Franc in DM eingetauscht haben soll.

Den Fahrpreis für das 2. Taxi will er in Schilling bezahlen (und die DM behalten?!?)


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 02:10
Ich frage mich, warum er von einem Münchner west Bahnhof gesprochen hat. Er wusste doch, dass es diesen nicht gibt. Er gibt ja auch an Bahnkunde zu sein. Auf was will er deuten?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 02:14
@schluesselbund
West- oder Ostbahnhof???

Zitat Kripo: "... nach unseren Erkenntnissen stand weder Raub im Mittelpunkt, noch haben sich Täter und Opfer vorher gekannt..."


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 02:18
@y-ray

So wie ich mich auf die Schnelle erinnere wird in XY von einem nicht existierenden west Bahnhof gesprochen.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 02:20
@schluesselbund
ich schau nochmal...


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 02:26
@schluesselbund

XY-Sprecher:
Es ist 2 Uhr 30 - Das Taxi fährt über die A9 Richtung Süden. Seltsamerweise kann der Unbekannte nicht genau sagen, wohin er eigentlich will. Er redet vom Münchener Hauptbahnhof, vom Flughafen und von einem gar nicht existierenden Nordostbahnhof...
Nicht, dass ich es für wichtig erachtet hätte - jetzt vielleicht schon etwas wichtiger?!?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 02:32
@y-ray

Ich kenn zwar München nicht, aber liegt der Flughafen nicht in Nordost Richtung? Da müsste es doch einen Bahnanschluss geben?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 02:37
@schluesselbund
Wenn man nicht genau weiß, wie der Bahnhof heißt (und man so viel, also "nur" mit dem Zug unterwegs sein will, wie der Fahrgast und das gar nicht stimmte), könnte man sich schon zu einer solchen Bezeichnung hinreißen lassen...


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 02:45
In Nürnberg hingegen gibt es einen (kleinen) Norostbahnhof - möglicherweise hat er den Begriff im Nürnberger Hauptbahnhof aufgeschnappt.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 02:49
@y-ray

Jedenfalls scheint es so, dass er eventual auch schon in mit dem Flugzeug nach München flog. Vermutlich war er auch schon in Nürnberg. Die Chiemsee Region kennt er auch. Dazu wird vermutet er könnte Österreicher sein. Und die Franc deuten eine hang zu Frankreich hin.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 02:58
Hmm... Ich bin da skeptisch, aber das ist in einer Diskussion ja auch Grundvoraussetzung, dass nicht alle einer Meinung sind.

Schaut mal, Herr W. verschießt 7,62x25 in einer "Langwaffe"...

Youtube: Werle Test Firing Mini Garand Cal .30-06
Werle Test Firing Mini Garand Cal .30-06



melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 03:13
Und das, was an Munitionsteilen am 1. TO (u.a. Spur 2) gefunden wurde, soll alles 7,62x25 sein??? Sieht eher nach 9mm Luger aus.
Dann würde es mich nicht wundern, wenn die angebliche Tokarev eine "Ladehemmung" hatte und der Täter deshalb die tiefen Kehlschnitte anwandte...

Interessant finde ich den Fund einer nicht abgefeuerten Patrone (Spur 5). Denn wenn ich mit einer Pistole 2 Menschen erschieße, wieso verliere ich eine Patrone? Oder sie ist beim Versuch, die Ladehemmung zu beseitigen rausgeflogen und runtergefallen...


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 03:18
/dateien/87051,1471569503,imageOriginal anzeigen (3,1 MB)2)


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

19.08.2016 um 03:18
/dateien/87051,1471569528,imageOriginal anzeigen (1,5 MB)5)


melden