weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 11:36
@elisacol

Ich meine ja, dass Sonja in der Wohnung all das getan hätte, wäre sie noch dazu in der Lage gewesen. Ich vermute jedoch, dass sie zu dem Zeitpunkt bereits tot war und von "Stefan" und/oder "Julian" weggeschafft wurde, während Markbert seinen Heimweg antrat und dabei ein paar Leute nach der Uhrzeit fragte, um später Zeugen zu haben.

Markbert hatte großes Glück, dass die Polizei ihm seine seltsame Geschichte nicht nur kritiklos glaubt, sondern sie sogar für ihn weiterdichtet (Drogenstrich).


melden
Anzeige
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 11:42
Drei junge Männer beseitigen eine Leiche und halten bis heute dicht und den Verhören der Polizei stand? Überschätzen wir da Markbert und seine Kumpels nicht?


melden
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 11:42
@tuskam

https://maps.google.de/maps?saddr=Schellingstra%C3%9Fe&daddr=stinglmaierplatz&hl=de&ie=UTF8&ll=48.150884,11.562982&spn=0...

Hier kannst du deutlich den Weg zum Stinglmaierplatz nachverfolgen. Die beiden hätten nach der Hälfte der Strecke auch schon zur U-Bahn Station Sandstraße abbiegen können.

https://maps.google.de/maps?saddr=Schellingstra%C3%9Fe&daddr=stinglmaierplatz&hl=de&ie=UTF8&ll=48.150884,11.562982&spn=0...

Und hier siehst du, dass sie vom HBF deutlich besser nach Hause gekommen wäre, weil das tatsächlich der direkte Weg gewesen wäre.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 11:45
fuhr die U-Bahn damals unter der woche um diese Uhrzeit denn noch?
Sie musste ja auch mal und hätte dann ja auch zur U-Bahngehen können


melden
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 11:46
Und hier hat man die Route mit der Tram. Als Abfahrtszeit habe ich nachts 3:00 Uhr angegeben. Wenn das 1995 annähernd auch so gewesen war, hätte sie nur eine halbe Stunde bis nach Hause gehabt!

https://maps.google.de/maps?saddr=Schellingstra%C3%9Fe&daddr=stinglmaierplatz&hl=de&ie=UTF8&ll=48.150884,11.562982&spn=0...


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 11:48
Der Fall Stephanie Karl war ja gerade erst im Januar passiert und sicher ganz frisch im Gedächtnis jedes Münchners. Wenn es zu einer Tat an dieser Grünanlage gekommen ist, dann wäre die Entsorgung der Leiche in einem Müllkontainer sicher die einfachste und logischste Option gewesen.

Es war ja kein Wochenende und evtl. war ja am nächsten Morgen gleich Müllabfuhr, so dass niemand mehr dort hineingesehen hat.


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 11:48
Was ist das überhaupt für ein Getue mit den öffentlichen Verkehrsmitteln? War sie sich dafür zu fein oder was war ihr Problem?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 11:52
Tuskam, in den Beiträgen zuvor wurde schon vielfach diskutiert, dass um die Uhrzeit keine U-Bahn mehr fuhr (werktags fuhr damals die letzte U-Bahn vom Stiglmaierplatz gegen 1h).
Sonja, musste nach Laim - insofern lag die Nacht- Trm in Richtung Hbf auf Ihrem Weg. Deshalb ist es ja son unerklärlich warum Sie am Stiglmaierplatz, der um diese Uhrzeit relativ menschenleer ist, zurückbleiben soll.
Auch für Ihre Schwester wäre es schneller gewesen, sie vom Hbf abzuholen und nicht vom Stiglmaierplatz. Von Laim Richtung Hbf braucht man nur die Landsberger Str. geradeaus fahren - nachts hat man da "grüne Welle".


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 11:59
Spricht nicht eigentlich gegen die *wilde, jedoch schiefgegangene Drogenorgie*, die von vielen favorisiert wird, dass sie ursprünglich das Auto haben wollte?

Oder wird aus ihr jetzt auch noch jemand, der regelmäßig besoffen und zu wie eine Haubitze Auto fährt?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 12:21
@Neo1975

Danke .. hab gerad mal geschaut.
Das sind ja gerad mal 5 km geradeaus bis zum Münchner Hbf !!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 12:29
Also hätte sie sinnvoller Weise zusammen mit Markbert in die Tram zum Hauptbahnhof einsteigen sollen? Vor allem wenn diese gerade ankommt, überlegt man doch nicht lange sondern steigt ein. Sie hatte ja ein Ticket.

Die Erklärung warum sie ihre Schwester angeblich anrief ist an den Haare herbeigezogen. Wenn ich Angst habe weil mich evtl. jemand verfolgt, dann bleibe ich doch nicht alleine zurück sondern begebe mich schnellstmöglich aus der Gefahrenzone in Begleitung einer weiteren Person hin zu weiteren Passanten (in der Tram).

Ich kann den Vater mehr und mehr verstehen wenn er von Diskrepanzen in den Aussagen spricht. Alles was Markbert von sich gegeben hat ist fragwürdig.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 12:44
Nur mal so zur Erklärung warum ich nicht glaube, dass die zwei Bekannten aus dem Vollmond etwas mit dem Mord zu tuen hatten.
Das Vollmond war eine Kneipe mit den klassischen großen Tischen, an denen diverse Leute, die sich zum Teil überhaupt nicht kannten, zusammen saßen.
Getränke wurden damals meines Erachtens per Striche auf dem Bierdeckel erfasst.
Mitte der 90er war das Lokal in der Maxvorstadt ziemlich angesagt bei jungen Leuten - das ist kein Lokal, dass man auswählt um zu Zweit an einem Tisch zu sitzen.
Wer da hinging sass zwangsläufig mit "Fremden", " Flüchtigen Bekannten" etc an einem Tisch.
Als Sonja und Markbert in das Lokal kamen, mussten sie sich zwangsläufig zu anderen an den Tisch setzen. Was passiert? Man schaut in die Runde, wo noch Plätze frei sind und sieht dann die beiden anderen, die man zwar nicht besonders gut aber zumindest ein wenig kannte.
Das Treffen mit denen war garantiert nicht geplant.

Was geplant war ist das Markbert und Sonja in das Lokal alleine gehen - dass die anderen beiden Sonja und Markbert in ein Gespräch verwickelt haben, zeigt ja eigentlich nur, dass die Chemie von Sonja und Markbert nicht über das Level " Schulfreunde" herausging.

Ich habe noch mal darüber nachgedacht warum Sonja an dem Abend ohne ihre Clique losgezogen ist bzw. Sogar wollte, dass ihre Mutter alle Anrufe abwimmelt. Es könnte so gewesen sein, dass an einem der Partyabende etwas Stress aufgekommen ist mit ihren Freundinnen. Ggf. wegen eines Mannes. Vielleicht hat Sonja mit jemanden geflirtet, den ein anderes Mädchen aus ihrer Clique bereits vorher gut fand.
Na, in jedem Fall gab es etwas Stress, so dass Sonja eigentlich überhaupt keine Lust hatte, an dem Abend was zu machen.
Jetzt ruft der Markbert an - jemand mit dem sie sonst nicht viel unternommen hat. Ihm sagt sie auch erst ab aber im Verläufe des Gesprächs gelingt es Markbert Sonja zu überzeugen, doch noch mit Ihm ins Vollmond zu gehen. " Hey, coole Kneipe Sonja. Nicht die wo du sonst immer bist. Ich war da schon oft. Da lernst schnell neue Leute kennen".
Sonja denkt sich " Eigentlich keine schlechte Idee. Kann ja mal nicht Schaden ohne die anderen loszuziehen".
Aus dieser Konstellation ist es Markbert gelungen, Sonja aus dem Haus zu locken. Die beiden Bekanntschaften im Vollmond waren eine Zufalls-Begegnung, die allein der Lokalität (klassische Studentenbar mit langen Tischen, an denen Hinz und Kunz zusammensitzen) geschuldet war.

Ich bleibe bei einer Einzeltäter-Variante.
Wenn heutzutage 17jährige kleine Kinder bestialisch ermorden, warum soll es dann nicht Mitte der 90er möglich gewesen sein, dass ein 17jähriger eine Mitschülerin umbringt?

Ich frage mich halt auch wie die 20 Minuten erklärt werden können, die Sonja und Markbert mindestens für die Strecke Wohnung- Stiglmaierplatz länger benötigt haben als das bei normaler Geh-Geschwindigkeit der Fall gewesen wäre. man benötigt keine 30 min für diesen Weg sondern max. 10min.
Bisher erklärt Markbert dies mit einer ominösen Pinkelpause von Sonja in einem Gebüsch, wo sie ich zufälligerweise auch noch beobachtet gefühlt hat.
Hätte sie wirklich noch mal pinkeln müssen, dann wäre sie auf dem Weg viel eher im Massmann Park austreten können - dieser eignet sich normalerweise besser für eine Pinkelpause als ein Gebüsch im Wohnbezirk.
Und den Massmann- Park haben sie 2-3min vor dem Gebüsch passiert.
Sehr komisch, dass man - wenn einem wirklich die Blase drückt - einen Park mit diversen Gebüschen, Sträuchern etc. passieren lässt aber sich dann 2 min später ein Gebüsch im Wohnbezirk aussucht.
Macht das Sinn? Für mich nicht!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 12:52
Für mich macht das Pinkeln im Zentrum einer Großstadt in einer kleinen Grünanlage sowieso überhaupt keinen Sinn. Denkt nur an die ganzen Hunde, und Toiletten gibts in ner Großstadt auch an jeder Ecke, so dass man dort gar nicht auf die Idee kommt m.M.n.

Hab in Berlin gewohnt und wäre nie auf die Idee gekommen mitten in der Stadt im Freien zu pinkeln.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 12:52
Sonja hatte Markbert an dem Abend auch garantiert gesagt "Meine blöde Schwester hat heute das Auto. Jetzt muss ich mit den Öffentlichen zurück. Sie hat zwar gesagt sie holt mich ab aber jetzt habe ich auch keinen Bock mehr". Dass die Schwester das Auto hatte war Ihm mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bekannt.Nachdem was im Film gezeigt wurde hat Sonja das an dem Abend sehr genervt. Garantiert wird sie das Markbert erzählt haben.

Für jeden der in München wohnt und der an dem Fall interessiert ist, kann ich empfehlen, mal Abend die Strecke vom Vollmond (heutiger Name: Stadion an der Schleissheimer Str) zum Stiglmaierplatz abzulaufen. Der Massmann- Park kommt nach ca 4 min Fußweg auf der rechten Seite.
Geht man dann noch 3 min weiter kommt erst das Gebüsch inmitten eines Wohnbezirks.Auch auf der rechten Seite.
Noch mal 3min später kommt dann der Stiglmaierplatz.

Laut Marbert ein Weg von 30min - einschl. Pinkelpause


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 12:55
@Neo1975
Vielleicht haben sie sich noch länger am jenem Platz aufgehalten. Ist zwar unwahrscheinlich, aber Zeit stoppen müsste doch die Polizei auch können und weshalb das niemandem aufgefallen sein sollte?!
Wenn ich angetrunken mit Leuten durch die Gegend laufe, brauche ich auch länger als normal. Nur würde ich never-ever mit einer Lederhose ins Gebüsch pinkeln gehen. Ein Ding der Unmöglichkeit.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 12:57
Und mit hohen Schuhen in der Hinterlassenschaft der Münchner Hundegesellschaft rumstaksen....


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 12:59
@crabbitrabbit

Gegen die Drogenorgie spricht meiner Meinung nach vor allem, dass Sonja bis heute nicht gefunden wurde.

Wer plötzlich und unerwartet mit einer Leiche dasitzt, reagiert geschockt und konfus. Vor allem, wenn er selbst zu viel Drogen und Alkohol genommen hat. Was man beim dem Szenario wohl voraussetzen muss.

Wenn so eine Leiche entsorgt wird, geschieht das hastig und unüberlegt und zu laut für ein Mehrparteienhaus mitten in der Nacht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 13:10
@Neo1975

Könnte doch auch so gewesen sein, dass Markbert sich vorher mit "Stefan" und "Julian" genau verabredet hat (sie waren seine Freunde, laut einer Quelle), und sie ihm dabei helfen wollten mit Sonja an dem Abend Sex zu haben. Die Frage ist ja auch, warum wollte Markbert an diesem Abend überhaupt mit ihr ausgehen? Um dann in eine Kneipe zu hocken und später O-Saft zu schlürfen?

Julian hatte die Wohnung für Markberts mögliches Vorhaben und man hatte vielleicht eine Uhrzeit abgemacht, wann Markbert mit Sonja im "Vollmond" auftauchen würde. Wenn da viel Fluktuation in der Kneipe ist, macht es ja nichts. Irgendwann fand sich ein Tisch, an dem die vier zusammen hockten. Für Sonja und die übrigen in der Kneipe wirkte das Zusammenkommen wie Zufall. Ab da konnten die drei Sonja bearbeiten, um sie mit in die Wohnung zu nehmen. Dort ging womöglich etwas schief.

Weiß eigentlich jemand, um wie viel Uhr Sonja sich am Beginn des Abends mit Markbert getroffen hat? Und wo?


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 13:13
Drei junge Männer. Zwei davon "versauen" sich ihr Leben, weil sie Markbert helfen wollten, mit Sonja Sex zu haben? Wie wahrscheinlich ist das?


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

02.12.2012 um 13:13
@3Arwen3

Wieso? Relativ dünnes 50-kg Mädel in eine größere Reisetasche packen und zum Auto tragen...


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden