Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 00:11
Naja, sie sagte das sie sich in dem Busch beobachtet gefühlt hat. Es ist halt schwer jetzt als Außenstehender nachzuvollziehen, ob sie das nur auf diesen Busch bezogen hat oder ob sie auch später noch Angst hatte das ihr jemand folgt.
Vielleicht hat sie gemeint, dass sie sich in dem Busch beobachtet gefühlt hat und deshalb nicht austreten wollte. Ist ja logisch das sie nicht will das sie jemand dabei beobachtet. Das könnte ja z.b. auch ein Anwohner gewesen sein der am offenen Fenster oder auf dem Balkon stand z.b. zum rauchen. Wenn ich mich als Frau in einem Busch beobachtet fühle, dann gehe ich da dann natürlich nicht austreten. Aber das heißt nicht gleich das ich da eine Gefahr für mein Leben empfinde.
Falls es so gewesen ist, würde das auch erklären warum sie keine Angst hatte allein am Stiglmaierplatz zu stehen.


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 00:44
Ich weiß nun nicht ob Sonja am Hauptbahnhof eine Umstiegsmöglichkeit in eine Tram nach Laim hatte ,vieleicht wissen das die Münchener von euch.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 01:05
@armleuchter
Schrieb....sie hatten schlicht und ergreifend schon ab dem Stiglmeierplatz unterschiedliche heimwege.

Versteh ich nicht,warum mußten sie sich den am Stiglmeierplatz trennen,Sonja hätte doch ohne weiteres bis zum Hauptbahnhof mitfahren können.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 04:22
@Suburbia
Hat meine Frage nach der Anschlußtram nach Laim schon beantwortet , befor ich sie stellte,hab ich zunächst gar nicht mitbekommen.
Allso eine Anschlußtram nach Laim gabs wohl,noch ein Grund weniger für Sonja am Stiglmeierplatz allein zurückzubleiben!


melden
MonacoFranze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 09:35
Ich glaube, Ihr habt von der ganzen Nacht-Bus-Tram/S-Bahn Sache eine falsche Vorstellung; ich bin mir sogar nicht sicher, ob es 1995 überhaupt schon einen geregelten Fahrplan für die Nachtlinien gab....Nachtbus/Tram gab`s immer schon, auch in den 80ern - der sogenannte Pennerbus, der kam irgendwann mit viel Glück, oder auch nicht. Meines Wissens wurde im ersten Schritt ein geregelter Nach-Fahrplan für die U-/S-Bahnen aufgestellt, mit recht grossen zeitlichen Abständen (jede Stunde eine Linie oder sogar noch seltener); wann und ob die Trams und Busse ghier nachgezogen haben weiss ich nicht. Der Bereich STP/Hauptbahnhof ist natürlcih ein Verkehrsknoten und der Münchener Nahverkehr ist recht gut ausgebaut, d.h. es gäbe diverse Möglichkeiten mit Umsteigen, Fußwegen etc. einen Zielpunkt zu erreichen. Sonja könnte theoretisch versucht haben auf ganz anderen Wegen nach Laim zurückzukommen.....wobei, sofern sie nach Laim wollte, die Version Heimlaufen vermutlich immer noch am schnellsten gewesen wäre....


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 11:59
@Zfaktor
@MonacoFranze



genau da sehe ich das problem - wartezeiten bzw regelmäßigkeit von nachtbusen/trams unter der woche.

Meine vermutung -

1.) markbert ist so auf die tram gerannt, weil er sonst eine "ewige" wartezeit in kauf nehmen mußte

2.) Sonja ist nicht auf die nachtbahn gerannt weil sie
a) nicht gerne Öffis nutzte
b) eine sehr lange wartezeit am hauptbahnhof "fürchtete" (ohne markbert der in eine ander richtung ggf früher weggekommen wäre)
c) und folgend aus b) der heimweg vom stiglmaierplatz aus zu fuß ziemlich genau gleich weit war wie vom hauptbahnhof. Wenn sie nicht gerne öffis nutzte , hätte es also wenig anlaß gegeben zum hauptbahnhof zu fahren und von dort aus die ähnlich weite strecke zu laufen.

3.) bzgl trampen: wenn sonja vor hatte zu trampen, ist die frage nicht ob der STP günstig ist, sondern lediglich ob er günstiger ist als der hauptbahnhof. Kann da ein eingeborener was dazu sagen?

4. Wenn sonja mit dem gedanken gespielt hat ein taxi zu nehmen , wäre sie ebenfalls am STP geblieben (direkt am taxistand)

5. Wenn Sonja auf ihre schwester warten wollte, wäre es von der wartezeit eher unerheblich gewesen ob sie am STP oder am hauptbahnhof wartet. Aus meiner erfahrung ist aber der nächtliche hauptbahnhof in vielen großstädten mit der ätzendste platz an dem sich eine frau nachts alleine aufhalten kann.

Aus 1 - 5 folgere ich , dass es keinesfalls logischer gewesen wäre mit markbert bis zum hauptbahnhof zu fahren.


melden
MonacoFranze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 13:27
@armleuchter
absolut richtig, so sehe ich das auch. zu 3.) der HBF ist um diese Zeit sicher weitaus belebter als der STP, allerdings halt nicht die beste Gegend. Also als Mädel alleine würde ich das (auch heute) nciht empfehlen - schon recht asi dort; daß Markbert überstürzt weggerannt ist (wenn`s denn so war) hat sicherlich damit zu tun, dass die nächste Tram (wenn überhaupt ncoh eine kam) vermutlich erst in ein oder zwei Stunden gefahren wäre (oder dann die Erste so gegen 5, schätz ich).....Nochmal: auch wenn ich den Sicherheits und Asi-Aspekt mit in die Überlegung nehme, wäre ich als Sonja vermutlich einfach heimgelaufen, Zeitbedarf ca. 1h, relativ sicher, da die Gegend stadtauswärts deutlich besser wird


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 14:17
@MonacoFranze @all

so gesehen ist die geschichte von markbert gar nicht SO unglaubwürdig. Im prinzip stellt er SICH SELBST recht schlecht dar weil er ein mädchen nachts alleine hat stehen lassen.
Aber für mich stellt es sich halt so dar , dass er nicht lange warten wollte und sonja im prinzip KEINEN grund hatte zum hauptbahnhof zu fahren.
Das macht für mich seine geschichte glaubwürdiger. Der einzig seltsame punkt ist die telefonkarte, hier könnte man ggf vermuten dass er nicht ganz so verantwortungslos erscheinen wollte und daher diesen part erfunden hat.


bzgl.3

was ist eigentlich ein "günstiger" ort um INNERSTÄDTISCH zu trampen? Also wenn ich in eine andere stadt will, dann autobahnzubringer etc, da würde mir was einfallen.

Aber um nachts innerhalb der stadt zu trampen, da würde ich mich ggf in die nähe von clubs begeben wo nach was los ist um vielleicht von dort aus mitgenommen zu werden. Aber sonst fällt mir kein "günstiger ort" zum trampen ein. Ich denke auch nicht dass der hauptbahnhof günstiger als der Stiglmaierplatz gewesen wäre (lasse mich da aber gerne belehren).

=> @MonacoFranze
Gab es damals auf dem weg nach laim irgendeine location wo noch was los war ?
Ggf eines dieser lokale?
Diskotheken und Lokale: das 'Liberty' im Motorama, 'Tilt' und 'Backstage' am Containerplatz Helmholtzstraße, 'Hexe' in Gröbenzell, 'Flex' in der Ringseis- und 'Pulverturm' an der Schleißheimer Straße.


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 14:24
Hab gerade selber geschaut. Das Tilt und das Backstage lagen ja zB direkt auf dem heimweg und waren in ca 15-20 minuten per fuß erreichbar.
Vo daher denkbar dass sie dorthin gelaufen ist - bzw laufen wollte.... .

skizze: https://maps.google.de/maps?saddr=Stiglmaierplatz,+Munich&daddr=Helmholtzstra%C3%9Fe+to:laim&hl=en&ie=UTF8&sll=48.146246...
A=STP
B= Tilt, Backstage
C= Laim


melden
MonacoFranze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 14:24
ich hatte das schon paarmal angesprochen: 1995, 2:30h, Wochentag, Innenstadt - 100% komplett tote Hose; daging garantiert überhaupt nichts. evtl. zu dieser Zeit noch Sugar Shack (Herzogspitalsstr.) und/oder P1 (Prinzeregentestr.), 2 Läden in denen Sonja ziemlich sicher nicht verkehrte. Der Rest war ziemlich sicher zu, es gab Montags keine Clubnacht, die funktioniert hätte (Milchbar kam glau erst später und wäre dann am O-bahnhof gewesen, also ziemlich weit weg)...Ihr dürft das alle nicht überschätzen, auch an tags belebten Plätzen wie bpsw. STP ist nachts gar nichts los, d.h. alle 3 Minuten mal ein Auto (<- ernsthaft); München war zu dieser Zeit keinesfalls großstädtisch, was das Nachtleben betraf, im Gegenteil. Innerstädtisch zu trampen: ja, da hätte ich mich an eine Ausfallstrasse gestellt, vermutlich überall recht schwierig.....


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 14:25
@armleuchter

Sorry - nicht böse sein , aber ein kleiner Vertipper deinerseits brachte mich gerade zum Schmunzeln und Nachdenken , welchen Sinn solche "Prothesen" machen würden ;-)
armleuchter schrieb:wartezeiten bzw regelmäßigkeit von nachtbusen


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 14:26
@maikäferchen
:-D mich auch :-D


melden
MonacoFranze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 14:27
@armleuchter
da hast Du Recht, das Tilt/Backstage hab ich vergessen - war damals glaub in der Helmholtzsstrasse, das kommt geografisch gut hin. Montags hatten die immer Grunge und Hardcore mit DJ Sumo, denk sogar noch 1995 - da köntne in der Tat noch was gewesen sein, war immer gut besucht. Und thematisch/musikalisch würd`s auch passen......


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 14:33
@MonacoFranze

insofern wäre diese theorie runder. Markbert will nach hause, Sonja hat genug von ihm und plant zu diesen clubs zu laufen die sie ohnehin gut kennt - und sich ggf von dort aus mitnehmen zu lassen. damit wäre 1) der "nicht-anruf" erklärt und 2) das schnelle spurlose verschwinden vom STP.

Offen bleibt natürlich ob sie überhaupt dort angekommen ist. Ggf könnte sie aber dort auf jemanden getroffen sein, den sie vom sehen kannte und der es nicht gut mit ihr meinte.... .


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 14:35
@armleuchter @MonacoFranze

Also für mich wäre dies eine plausible Theorie, dass sie sich von Leuten aus dem Tilt/Backstage hätte nach Hause bringen lassen wollen. Wenn Sonja überhaupt je am STP war, was ich immer noch bezweifle.


melden
MonacoFranze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 14:35
klingt schlüssig; ich bin mir mit der Montagsclubnacht nicht mehr sicher, glaub aber, dass das stimmt...Schau zu Hause nochmal nach, ich hab noch ziemlich viele Einladungen (sicher auch Tilt) aus dieser Zeit.


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 14:37
@cali
@MonacoFranze

une es waren immerhin ferien, da könnte es doch sein dass da auch montags was geboten war.... .


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 14:47
Aber wie ich so meine Unterlagen und Aufzeichnungen studiere, geht mir unter anderem immer noch nicht auf, wie der Charakterzug "scheu" mit der doch eher extravaganten Kleidung von Sonja in Einklang zu bringen ist.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 14:50
Und dass Sie am STP war, glaube ich langsam nicht mehr (was heissen würde, dass ich Armleuchters Theorie doch nicht glauben kann, auch wenn sie plausibel erscheint).


melden
Anzeige
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.05.2013 um 14:53
@cali

ich denke dass das bid das in der öffentlichkeit von sonja vermittel wird eben schlicht "weichgezeichnet" ist.

Bzgl STP: meine "theorie" versucht eben zeugenaussagen und andere bekannte details - wie ihre bevorzugten clubs - unter einen hut zu bringen. Ich würde aber nicht behaupten dass es so war, es ist lediglich ein plausibles szenrio. in diesem fall WISSEN wir sehr wenig und deswegen bleibt uns nur das glauben ;-) ....


melden
99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bruce Lee30 Beiträge
Anzeigen ausblenden