weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 11:41
@Granola
Genau.... die Worte auf dem AB ... die Email Verabredung zum Essen und auch die traute Aidakreuzfahrt - passen nicht zum Bild, wie die Ehe sich (auch anhand des Briefes zu erkennen .... und der Gespräche mit SB's Schwester) darstellt! Er weiß nichts über seine Frau.. keine Aussagen über den Disput mit dem Au-pair-Mädchen, Frau Bittner sprach anscheint nur in komischen Andeutungen mit ihrem Mann ... er behauptet jemand hätte, laut Aussage seiner Frau... große Angst vor ihr... weiß aber keinerlei Hintergründe!? Überhaupt nix stimmig... !!! Wenn er klar und deutlich sagen würde- wir hätten und NIX mehr zu sagen, unsere Ehe bestand aus schweigen und war am Ende ... OK!!! Aber so wie er die Sache darstellt ... beißt sich alles!!!!! Sorry... wirkt auf mich wie ne Ein-Mann-Show !!!


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 11:56
@leonpe
Super Ausführung - für "Einsatz in vier Wänden" vielleicht. Wo bleibt das Motiv? Brauchen wir nicht, denn "Ehemann sein" reicht schon als Motiv.

@Granola
In einem Brief nennt man Menschen die man kennt beim Namen und nicht "Informant".


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 11:58
@Lara1973
Ganz genau!
Die Frau versucht mit ihm zu reden und er stellt auf taub!
Dann werden Dinge verdreht, die ja von einem Toten nicht mehr widerlegt werden können.
Ich denke mal dass die Frau irgendwas über ihn wußte und hat ihn auch erpresst.Auf der emotionalen Schiene.
Wenn du mich verlässt oder dich scheiden lassen willst dann........es war ein Riesenfehler dass ich geschwiegen habe,es nicht gemeldet habe, etc.
Wer will das? Das ist ein Nervenkrieg ohne Ende?
Die Frau wollte sich nicht von ihm trennen, sonst hätte sie es längst getan.
Sie wollte an einer zerrütteten Ehe festhalten mit allen Mitteln,eben kath.Kirche ,sozialer Status u.s.w
Sie wollte ihn zurück so wie vor dem Jahr2012 und dann kam eine junge Frau ins Haus und der Mann in der Midlifecrises.Damit fing das Dilema an und der Haussegen hing schief.
Die Frau hatte einfach nicht begriffen dass ihr Mann sie nicht mehr liebte, so wie sie sich das gewünscht hätte.Ich glaube dass der Em auch keine Kraft mehr hatte auf ellenlange Diskussionen und deswegen dicht gemacht hatte,sonst wäre dieser Brief ja nicht nötig gewesen.


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 12:21
So war's:
Der Ehemann war ein Dealer. Der Freund der Tochter und das Au-Pair wollten eine Connection nach Kanada aufbauen, die Möbelpacker und die Taxifahrerin stellten den Kontakt zur "Russenmafia" her. Die Dampferfahrt über die Ostsee sollte von ihm als mögliche Schmuggelroute getestet werden. Frau Bittner bemerkte irgendwann, dass das Au-Pair ständig high war und unternahm eigene "Ermittlungen". Von einem Croupier aus dem Casino erhielt der Ehemann die Info, dass seine Frau ihm nachschnüffelt. Sie wollte ihn besänftigen, indem sie von einem "Riesen Fehler" sprach. Der Ehemann traute ihr aber nicht mehr über den Weg, weil ihr Schwager beim Rauschgiftdezernat Hauptkommissar ist. Sein Frau musste weg. Die Russen wurden informiert und erledigten ihren Job.


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 12:32
@Schimpanski

Sehr schön !!! Ganz großes Kino !!! Und der Schwager beim Rauschgiftdezernat ist natürlich ein Ex-StaSi Major........


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 12:37
@crimepix
Na klar, ganz vergessen das noch zu erwähnen;))


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 12:41
@crimepix
Das war der mit der Karre aus Salzwedel. Der sollte auf seine Schwägerin aufpassen - hat aber am Ende kläglich versagt.


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 12:48
@Schimpanski
Ganz klare Angelegenheit. Und für den Notfall währen sie in eine konspirative Wohnung in Salzwedel gefahren. Ich pisse mir vor lachen gleich in die Hose.


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 13:00
@crimepix
Ja, zur Not hätten sie den ganzen Stoff dort gebunkert. In Salzwedel gibt es einige, die mit dem Schwager noch von früher her ne Rechnung offen haben. Ab und zu gab's dort auch mal ne geile Party mit viel Stoff und Nutten aus Osteuropa und so. Deswegen war der Ehemann bei VW auch so beliebt. Und dann will diese Nervbraut und Spassbremse den ganzen "Run" und "Thrill" vermasseln - das hat echt einige total angetörnt. Was meinst Du wie geil die Jungs von der VW Bank darauf waren endlich mal nach Salzwedel zu kommen? Als JahresBoni für gute Geschäfte. Und dann drohte die eigene Kollegin damit alles ihrem Schwager zu verpetzen.


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 13:10
@Schimpanski
Deine Schilderungen sind wirklich unterhaltsam!!!! JA so war's!!!😜

Schlussendlich tippe ich auf ein ziemlich banales, alltägliches Motiv aus den Abgründen des zwischenmenschlichen Zusammenlebens!


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 13:13
@Schimpanski
@Lara1973

Und noch am Rande erwähnt:
Frau B. hat in einem Leasingwagen der VW-Bank eine CD mit Kinderpornographie gefunden. Auf dem Cover stand der Name Sebastian Edathy........


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 14:14
@Schimpanski

Ja, nicht unlustig Deine Geschichte, habe auch herzlich gelacht... :-)

So, und nun verbaue doch einmal alle vorliegenden Fakten in eine solch unterhaltsame Geschichte, aber ohne den Ehemann zu verdächtigen...
Mal schauen, was Du daraus basteln kannst...
Denk dran, Fakten zu verarbeiten...

Ich habe lediglich den Fakt verarbeitet, das der Täter ohne Gewalt das Haus betreten hat... ob er das jetzt via Schlüsselübergabe getan hat oder Scotty hat ihn reingebeamt, spielt keine Rolle... nur das mir das beamen unlogisch erscheint... deshalb habe ich mich für die logische Variante entschieden...
Klar kann auch jemand anderes den Schlüssel nachgemacht haben, was nicht notwendig ist, wenn man wie ich den Fall so betrachtet, dass der EM der AG ist... aber auch er kann natürlich einen Schlüssel nachgemacht haben und dieses Duplikat an den AK übergeben haben.

Im übrigen habe ich gestern mit einer Person gesprochen, von der ich in der kurzen Zeit eine Menge gelernt habe...
Ein Mensch verändert sich nicht einfach so, er hat seine Verhaltensweisen, so auch Frau B.

Ihre Verhaltensweise war Ordnung im Haus zu halten und eine anständige Außendarstellung der Familie zu gewährleisten...
Auch diesen Fakt habe ich in meinem "Tagesablauf Tattag" verarbeitet.

Und BlaBlaBla, such den Auftraggeber doch woanders, ich stocher hier noch ein wenig...
Ohne Täter eh kein gelöster Fall... Hier waren richtige James Bonds am Werk


Nochmal zur Info, die MoKo verdächtigt ihn auch aufgrund vorliegender Fakten. Was meinst Du denn, warum er so im Fadenkreuz der Justiz gefangen ist?
Weil die Polizei zu doof zum ermitteln ist?


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 14:19
Den Brief halte ich für "Glückssache".

Da kann sonstwas gemeint sein und weil er existierte, konnte man ihn "einbauen".

Da mag es 3-4 andere Briefe gegeben haben, die das alles viel deutlicher erklären. Aber die wird man nicht finden. (Sollte es so sein.)


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 14:28
@leonpe
leonpe schrieb:Ein Mensch verändert sich nicht einfach so, er hat seine Verhaltensweisen, so auch Frau B.
Das sehe ich auch so.
Routine nennt sich das.
Mancher klappt routiniert den Klodeckel zu, der nächste läßt ihn ganz routinemäßig offen.
Das ist schwer zu ändern weil das unbewußt passiert. Auch die Polizei "arbeitet" damit. Das ist die erste Frage am Tatort: Ist irgendwas anders?

Wenn ich nach Hause käme und der Klodeckel stünde offen, würde ich automatisch ( und ohne Hintergedanken ) fragen ob Besuch da war. Weil das eben sehr ungewöhnlich wäre.
Bis jetzt hat es immer gestimmt. ;-)


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 14:38
leonpe schrieb:Ihre Verhaltensweise war Ordnung im Haus zu halten und eine anständige Außendarstellung der Familie zu gewährleisten...
Ja und bei XY haben sie das auch ordentlich deutlich gemacht.

Wenn diese Frau am vorigen Tag nicht ( konspirativ) taximäßig unterwegs gewesen wäre, hätte ich als Grund angenommen, dass sie noch vorher passende Gardinen oder sonstwelche Accessiores besorgt hätte. Damit alles schööön schnuckelig ist. ;-)


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 14:54
@soundandvision
War sie vielleicht auch? Weiß man es genau? Stelle man sich mal vor, diese Taxifahrtgeschichte entspräche nicht der Wahrheit! Was löst sie aus? Wenn man eine mysteriöse Geschichte in Frau Bittners Leben einbauen möchte, gäbe es ja nicht viele Möglichkeiten- zumindest keine, die soweit gehen, dass sie sich bestätigen lassen! Deshalb streuen.. Brief des Au-pair-Mädchens wird aus dem Ärmel gezogen... Uhhhhhh böse Frau Bittner... Anonymer Brief der Kirchenmissbrauchsfälle.... Miss Marple..... dann noch der große Unbekannte Typ bei ihr auf Arbeit - der laut Aussage des Ehemannes vor Angst geschlottert hat! Alles nichts halbes und nichts ganzes... Sollte es jemanden möglich sein, einen Auftragskiller zu organisieren - wäre es im zuged er Geschichte ein leichtes eine Taxifahrerin gegen bares ... mit einer kleinen, nicht nachweisbaren Story zu versorgen- die dann etliche Monate aufgetischt wurde!!!! Würde jemand behaupten, meine tote Oma hätte vor ihrem Ableben eine Taxifahrten gemacht... ließe sich das sicherlich schwerlich widerlegen!


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 15:08
Ich persönlich halte diese Taxifahrten auch nicht für *logisch*. Jedenfalls nicht wie sie geschildert wurden

Im Moment wollte ich nur die ihr scheinbar wichtige Ordnungsliebe und Außerwirkung damit unterstreichen.

Ich glaube, dass es auch dafür eine ganz einfache Erklärung gibt. Akzent liegt auf "einfach".
Laß es ebenfalls son Spruch sein:
"Hey, du bist doch auch irre Bienchen- Gardinen oder sonstwas, kannst du doch am WE kaufen. Na gut- dann fahre aber mitm Bus. Da gibt es Probleme mit dem Vergaser ( oder sonstwas), das wollte ich nachher mal durchchecken. Nicht dass dir der Wagen absäuft! Morgen kannst du ihn dann wieder nehmen. Sicher ist sicher! Fahr doch mitm Bus nach Hause oder nimm ein Taxi wenn du zu schleppen hast. "
Und schon haben wir ne rätselhafte Taxifahrt.
Wäre wieder dasgleiche Ding: die einzige Zeugin ist das Opfer...


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 15:34
@Lara1973
@leonpe
@soundandvision

Wieso soll meine Theorie abwegig sein. Ist doch ganz banal und voller menschlicher Abgründe. Jedenfalls enthält meine Version ein vernünftiges Motiv. Und der Mann soll ja prima im "verdeckten" organisieren sein. Ich verlange Quellen von denen, die andere Theorien als meine akzeptieren. Meine Theorie ist absolut logisch und enträtselt alle Seltsamkeiten.


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 16:06
Verlangen darf nur jemand, der auch dafür bezahlt.
Mein Chef z.b. ;-)


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 16:08
Noch ein Gedanke zum gefundenen Brief der Austauschschülerin:

Wieso findet die Kripo diesen Brief, obwohl die Gasttochter längst ausgezogen ist? Könnte ihn Frau Bittner nicht auch selbst gefunden haben, beim, soll ich "herumschnüffeln" sagen? Wäre das als Riesenfehler auch denkbar? Zbsp: könnte doch auch sein, sie hätte Post geöffnet, vor dem Verschicken: erhoffte sich Ausschluss aus dem Brief bzgl um den Stand der Ehe bezogen auf den Em?
öffnet, liest + läßt ihr keine Chance, sich zu erklären. Ich will damit sagen, dass ein Liebhaber so evtl auch durch diese Altenative ausschließbar wäre. Aber im weiteren Lauf scheint das keine besondere Rolle zu spielen.


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden