Literatur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches Buch lest ihr gerade?

5.344 Beiträge, Schlüsselwörter: Bücher, Lesen, Literatur + 3 weitere

Welches Buch lest ihr gerade?

15.09.2016 um 13:46
Mal was weniger ernstes :D

die kaenguru chroniken

In den einzelnen Kapiteln entsteht wie in einem Mosaik ein Bild dieser ungewöhnlichen Wohngemeinschaft, die sich – allerdings nur in Bezug auf Streitereien, Eifersuchtsattacken und Freizeitgestaltung – zu einer fast „eheähnlichen“ Beziehung entwickelt. Die Gesprächsthemen der beiden reichen von Medien- und Sprachkritik bis zu Problemen von Staat und Kapitalismus, Glaubensfragen, von der zeitgenössischen Protestkultur zu Karl Marx, Bert Brecht, der RAF und den Vietcong.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

17.09.2016 um 15:43
Maria Lazar - Die Eingeborenen von Maria Blut

dieeingeborenen-430x662Original anzeigen (0,2 MB)

Der 1935 geschriebene Roman der Wiener Schriftstellerin Maria Lazar wurde vor kurzem neu auferlegt und schildert eine gesellschaftliches Panoptikum einer fiktiven oberösterreichischen Kleinstadt im Jahre 1933.

Besonders hervorgehoben wird die Kluft zwischen den sog. "Eingeborenen" und den nicht "Eingeboreren" (jüdische Familien, Sozialdemokraten, Kommunisten).

Der Ort ist von der Wirtschaftskrise stark betroffen, Wunderglaube, Antisemitismus, klerikalfaschistische und nationalsozialistische Demagogien sowie Hoffnung auf einen messianischen Retter fassen immer mehr Fuß im Denken der Einwohner.

Fenster des jüdischen Arztes werden eingeschlagen, eine Konservenfabrik wird abgefackelt, weil die Frau des Eigentümers angeblich Halbjüdin ist. Beides von jungen NS-Anhängern verübt, beides den Kommunisten angehängt. Ein Bettler wird fast erstochen und schwer verletzt des Ortes verwiesen.

Die wenigen, die noch etwas Geld haben, verzocken ihre letzten Habschaften bei Projekten eines Wunderheilers bzw. eines Scharlatans, der von den großartigen Chancen der Nutzung der Ur- und Raumkraft schwärmt. Der Traum, eine Madonna im Stift des Ortes als Wundermadonna touristisch zu vermarkten, bleibt auch nur Traum.

Die Stimmung zwischen den Menschen ist aggressiv und der Tratsch ist boshaft. Die einzigen, die sich dieser immer vergifteteren Stimmung entgegensetzen, sind Haushälterinnen, die selbst jedoch wenig Einfluss auf den Gang der Gesellschaft haben.
"Heil!"
"Jetzt leckst mich aber!"
Die Aussicht ist düster. Der alte jüdische Rechtsanwalt mahnt seine Kinder, ins Exil zu gehen, da eine Zeit der "Räuber und Mörder" anbrechen wird. Der sozialdemokratische Arzt, der regelmäßig zu seiner Geliebten nach Wien fährt, geht am Ende in einem Zug verloren (vermutlich aus einer Tür gestürzt) ... was für ein Sinnbild für die ohnmächtige, in Wien jedoch noch die Stadt regierende Sozialdemokratie!

Beklemmend ist dieser eigentlich satirisch und witzig geschriebene Roman vor dem Hintergrund der Ereignisse, die Lazar 1935 noch nicht kennen konnte, höchstens erahnen.

Anerkennung gebühren dem Wiener Universitätsprofessor Johann Sonnleitner sowie dem Verlag Das vergessene Buch, dass dieser Roman wieder herausgegeben wurde.

Infolinks im Spoiler

Die Autorin:
http://www.biographien.ac.at/oebl/oebl_L/Lazar_Maria_1895_1948.xml?frames=yes
Wikipedia: Maria Lazar

Verlagsinfo:
http://dvb-verlag.at/book/die-eingeborenen-von-maria-blut/
http://www.profil.at/kultur/albert-c-eibl-welche-romane-duerfen-wir-vergessen-5761125

Besprechungen:
http://oe1.orf.at/artikel/416463
http://www.nzz.ch/feuilleton/buecher/nazidaemmerung-in-oesterreichs-provinz-1.18659081
https://cms.falter.at/falter/rezensionen/buecher/?issue_id=606&item_id=9783200039506



melden

Welches Buch lest ihr gerade?

18.09.2016 um 22:55
Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An

be46d0 ruehr1

Ein vierbändiger Graphic Novel über die Bordellszene im Paris der 30er Jahre. Nach der Ermordung ihrer Schwester versucht die zierliche, aber starke Blanche die Täter dingfest zu machen und heuert in einem Bordell an, in dem sie die Rolle einer unberührbaren und knallharten Domina in Dienstmädchenkostüm annimmt.

Dabei gerät sie immer tiefer in das Geflecht, das zwischen dem Zuhältermilieu und der gehobenen Gesellschaft gebunden ist.

Am Ende des zweiten Bandes findet Blanche heraus, wie die Mädchenmorde organisiert waren und dass die Täter immer gewechselt haben. Die im Bordell für die Beseitigung der Leichen Zuständige erschießt sie.

Die beiden letzten Bände mäandern um einen jungen schwulen Kunden, in den sich Blanche verliebt, aber da zerfleddert sich der Handlungsstrang und wird zeitweise etwas absurd.

Ganz nett.

Links im Spoiler

Verlagsinfo:
http://www.reprodukt.com/produkt/frauleinruehrmichnichtan/fraulein-ruhr-mich-nicht-an-gesamtausgabe/

Rezension:
http://blogs.faz.net/comic/2011/03/14/kurz-und-knapp-fraeulein-ruehr-mich-nicht-an-154/




melden

Welches Buch lest ihr gerade?

20.09.2016 um 15:36
"Die Knochenfrau" von Oliver Susami.

In einem kleinen Kaff in Deutschland verschwinden schon seit Jahrhunderten Kinder im Wald.
Manche findet man tot und verstümmelt auf, andere konnten entkommen, sind aber geistig nicht mehr auf der Höhe
Wer oder was lauert im Wald?
Dieser Frage geht der Protagonist des Buches nach.

Ich finde das Buch sehr unterhaltsam und lustig geschrieben, an den richtigen Stellen wird es ernst und gruselig.
Wenn meinem e-reader nicht der Saft ausgegangen wäre, würde ich immer noch lesen, denn weglegen kann ich das Buch nicht so einfach - es ist zu spannend.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

21.09.2016 um 22:43
Update:
Der Autor von "Die Knochenfrau" hat sich die meiste Zeit in der Story wiederholt (Protagonist hat x-Mal immer wieder dasselbe getan und die Handlung stockte deswegen), aber insgesamt war das Buch gut.
Werde mir weitere Bücher dieses Autors holen.

Jetzt lese ich aber erstmal Snow Crash.

51jSJMpkDSL. SY400 .jpg


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

21.09.2016 um 22:59
Loretta Napoleoni - Die Zuhälter der Globalisierung

die zuhaelter der globalisierung-9783570

Napoleoni ist Ökonomin der London School of Economics und als Journalistin wie Schriftstellerin tätig. Dieses nun acht Jahre alte Buch setzt sich mit den ökonomischen und politischen Entwicklungen seit dem Zusammenbruch des sowjetischen Systems 1989/1991 auseinander.

Theoretischer Ausgangspunkt ist Philip Bobbitts These der Transformierung des Nationalstaats zum Marktstaat, der nicht mehr im Interesse aller Bürger/innen handelt, sondern wirtschaftlichen Interessen freie Hand gibt.

Von Napoleonis vielen Einzelbeispielen möchte ich ihre interessantesten hervorheben.

Der Zusammenbruch der sowjetischen Wirtschaft habe die für die globale kapitalistische Wirtschaft verfügbare Arbeitskraft weltweit verdoppelt Dies sei die Ursache, dass Arbeitsbedingungen und Löhne in vormals kapitalistischen Staaten stagniert seien oder sich verschlechtert hätten. Das Outsourcing nach Osten habe nicht nur Westeuropa betroffen, sondern sehr brutal auch Arbeitskräfte in Mittelamerika.

Überhaupt sei der Zusammenbruch des wirtschaftlichen Systems im sowjetischen Einflussbereich weltweit traumatisch gewesen, und für die Menschen in der ehemaligen Sowjetunion eine Katastrophe: zunächst seien sie von mobilen Banditen (Oligarchen wie Chodorkowski), die legal Unmengen an Staats- und somit Gemeinschaftseigentum für sich ins Ausland verfrachtet hätten.

Der angebliche Retter Putin sei jedoch auch nur als stationärer Bandit anzusehen: er lässt denjenigen, die er plündert, ein Minimum an Wirtschaftskraft, da er andernfalls die Wirtschaftskraft verlieren würde, welche er ausraubt.

Auch der westliche Wirtschaftsraum kommt nicht besser weg. Die Staaten werden zu Marktstaaten, und diesen interessiert nicht mehr eine menschenwürdige Existenz ihrer Bürger, sondern ausschließlich die Wirtschaftskraft. Dass sich dabei eine Schurkenwirtschaft in verschiedensten Varianten (slawische Sexsklavinnen, Drogenhandel, organisiertes Verbrechen etc.) frei entwickeln kann, sei dem geschwächten Marktstaat egal. Und damit unterscheide sich der Westen immer weniger vom totalitären Marktstaat China ("Werdet reich" - Deng Xiaoping).

Arbeitsbedingungen, Umweltschutz, Bevölkerungsinteressen ... wurscht, Hauptsache das Geld rollt (auch wenn Meere überfischt werden und auf chinesischen illegalen Fischereischiffen die Arbeiter jahrelang versklavt schuften müssen und nie an Land gehen können, weil sie keine Pässe haben. Und wenn an der westafrikanischen Küste ein Fischereischiff untergeht und die Mannschaft ersäuft, interessiert es auch niemanden).

Und mit solchen Beispielen geht das Buch weiter, und schließlich die Prognose für die nächsten Jahrzehnte: Entwicklungsländer werden nicht mehr nur die Werkbank des Westens sein, sondern durch Produktpiraterie großen Stils schließlich auch die Produktentwicklung an sich reißen. Nordamerikanische wie europäische Arbeiter/innen werden das globale Sweat-Shop-Proletariat bilden.

Am Ende versucht Napoleoni ihre eigene Dystopie zu relativieren. Das als Schurkenwirtschaftsraum zu Beginn des Buchs verteufelte Internet würde die beobachtbare Tribalisierung der globalen Gesellschaft aufgrund des Bildungspotenzials überwinden und das zinsfreie und solidarische islamische Bankwesen könnte die Weltwirtschaft auf neue Füße stellen.

Wie das funktionieren soll in einer westlichen Gesellschaft, deren Politk nicht mehr von Überzeugungen, sondern von Meinungsforschungsinstitutionen, welche die Ansichten der Wechselwähler für wahlsiegrelevant den ehemals ideologisch geprägten Parteien verkaufen und somit Populisten (rechts wie links - Musterbeispiele sind Berlusconi und Chavez) aufwerten bzw. in einer asiatischen Gesellschaft, in der China den Wirtschaftenden freie Hand gibt und politisch kritisch Denkenden die Staatsmachtkeule auf den Schädel schmettert, bleibt offen.

Dennoch: hochinteressant und gewinnbringend zu lesendes Buch. Auch sprachlich wendet sich Napoleoni nicht an wissenschaftliches Publikum.

Ein paar Infolinks im Spoiler

Die Autorin:
http://lorettanapoleoni.net/
Wikipedia: Loretta Napoleoni

Rezensionen:
https://www.socialnet.de/rezensionen/8975.php
http://www.suedwind-magazin.at/die-zuhaelter-der-globalisierung
http://oe1.orf.at/artikel/213412




melden

Welches Buch lest ihr gerade?

22.09.2016 um 22:55
Angela Sommer-Bodenburg - Der kleine Vampir

61FB4iU7QmL. SX327 BO1204203200

Heute habe ich mal ganz tief in die Kinderbuch-Schachtel gegriffen ;)

Der neunjährige Anton Bohnsack, der mit seiner Familie in einem Wohnblock lebt, erhält übers Fenster Besuch vom in einer Friedhofsgruft lebenden Vampir Rüdiger von Schlotterstein, sie freunden sich an und als Zuckerl kommt noch Rüdigers Schwester Anna dazu, die sich in Anton verliebt. Klassisch Kinderbuch: der Alleswisser Anton im Konflikt mit seinen Eltern ;)

Am Ende natürlich ein klassischer Cliffhanger. Ich habe hier acht Bände. Davon kann also noch mehr kommen in meinem Lesetagebuch.

Lustig und schnell zu lesen, und Vampire, die beim Wohnblockfenster rein und raus fliegen, könnten durchaus so manche Storys von Allmy-Neulingen über wundersame Wohnungserlebnisse angeregt haben :D


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

23.09.2016 um 02:08
Letztens beendet:

Inferno von Dan Brown

Bei seinem vierten Abenteuer verschlägt es den Symbologen Robert Langdon nach Florenz. Gemeinsam mit der jungen Ärztin Sienna Brooks begibt er sich auf die Suche nach der Lösung eines jahrhundertealten Rätsels: einer versteckten Botschaft in Dante Aleghieris "Inferno", einem Teil seiner "Göttlichen Komödie". Den ersten Schlüssel dazu soll ihnen die Totenmaske des berühmten Poeten liefern, doch diese wurde aus dem Palazzio Vecchio gestohlen. Die Jagd nach der verschwundenen Maske ist der Auftakt zu einer abenteuerlichen Reise durch Europa, bei der Langdon sich mehr als einmal fragen muss, wem er trauen kann und wem nicht.

51zbbuwi88lsxx14scm6tvu


Derzeit:

BLACKOUT - Morgen ist es zu spät von Marc Elsberg

Der Countdown läuft

An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italinische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, die Behörden zu warnen - erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, tauchen in Manzanos Computer dubiose E-Mails auf, die den Verdacht auf ihn selbst lenken. Er ist ins Visier eines Gegners geraten, der ebenso raffiniert wie gnadenlos ist. Unterdessen liegt ganz Europa im Dunkeln, und der Kampf ums Überleben beginnt...

blackoutmarcatfl1ezo2r

Youtube: Marc Elsberg über sein Buch "Blackout" - Blanvalet
Marc Elsberg über sein Buch "Blackout" - Blanvalet



Und als 2. Buch:

Das dunkle Herz der Schuld von Ian Rankin

Mary Miller ist eine Außenseiterin in ihrem schottischen Heimatort. Als Kind überlebte sie einen Unfall schwer verletzt, doch das anfängliche Mitleid ihrer Umgebung verwandelt sich in Misstrauen, als der Schuldige bei einem Minenunglück ums Leben kommt. Jahre später, als Mary längst Mutter eines unehelichen Sohnes ist, muss sie sich ihrer Vergangenheit schließlich stellen. In eindrücklichen Bildern erzählt Großbritanniens Krimistar vom einfachen Leben in einer schottischen Kohlestadt zu Beginn der achtziger Jahre. Und er erzählt von Menschen, die allen inneren und äußeren Widerständen zum Trotz zu sich selbst finden müssen.

51run7fwwl3pg2nesquy


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

24.09.2016 um 08:06
Marcus Forschepoth - Datenschutz bei Facebook

datenschutz-bei-facebook

Eine im Selbstverlag erschienene Master-Arbeit aus dem Jahr 2013, daher schon etwas antiquiert. Nicht sonderlich aufregend, hauptsächlich eine Zettelkastenarbeit mit ein paar Anleitungen, wie Nutzer mit Facebook umgehen sollen.

Nach dem furiosen Buch von Schrems eher langweilig und irrelevant (die Infos gibt's im Netz aktueller).

Unglaublich für eine Masterarbeit: einige Sätze sind grammatisch sowas von falsch, dass sie nicht mal mehr verständlich sind.

Auch mangelnde Konsistenz ist zu finden: Nutzern wird empfohlen, sich mit Falschnamen zu registrieren, und ein paar Seiten weiter wird Facebook kritisiert, dass Falschnamenregistrierung zugelassen ist.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

25.09.2016 um 13:30
@Narrenschiffer
Loretta Napoleoni - Die Zuhälter der Globalisierung
Hui... also Deine kurze Beschreibung des Inhaltes liest sich interessant... und bestätigt den ein oder anderen Verdacht meinerseits...
Ich denke, ich werde es mir mal kaufen und durchlesen.
Danke für den Tipp. :)


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

26.09.2016 um 22:05
Jaroslav Rudis - Die Stille in Prag

37205898z

Ein Episodenroman aus dem Jahre 2007. Fünf Personen aus Prag werden vorgestellt und am Ende zusammengeführt:

Petr - wegen Drogenbesitzes zu Sozialarbeit verdonnert, als Straßenbahnfahrer
Wayne - US-Staatsbürger aus Delaware, versucht als Jurist sein großes Geld
Hana - Kulturexpertin bei der EU, Waynes Geliebte
Vana - 18jährige Punkerin mit Band, Ein-Nacht-Geliebte von Petr
Vladimir - 1962 geboren, frühpensionierter Musiker bei den Philhharmonikern Prags

Rudis versucht, seinen Hauptpersonen bedeutende Kalenderdaten zuzuordnen (1962 Versuch einer Sprengung einer kommunistischen Statue, 1969 Sieg der CSSR im Eishockey über die UdSSR, 1989 Systemwende ... 1968 lässt er aus).

Die Figuren sind qualitativ unterschiedlich: Hana und Wayne sind blass, Vana als vom reichen Papa unterstützte junge Punkerin ist ganz ok, Petrs Straßenbahnfahrten sind interessant zu lesen.

Nur: bei ihnen schlägt Rudis' mehrfach zitiertes literarisches Vorbild durch: Milan Kundera. Es geht nur um Sex. Frauen wollen lange Schwänze, knackige Männerhintern und ewige Fickereien, die zum petite morte führen. Der Rest ist blass, flach, ausgelutscht.

Einzig Vladimir kann mich überzeugen. Nach dem Krebstod seiner Frau und seiner Frühpensionierung sucht er Stille. Er bastelt in seiner Wohnung eine Maschine, die auf Geräusche Gegen-Sinuskurven in Lautsprecher schickt, wodurch er in Stille leben kann. Wenn er unterwegs ist, schneidet er Lautsprecherkabel durch: in der U-Bahn die von iPod-Kabeln, in Gasthäusern die zu den Boxen.

Am Ende, als die Fünf sich bei einem Konzert von Vanda zusammenfügen, zertrümmert Vladimir die Stromversorgung des im Keller des Hauses seiner Mietwohnung befindlichen Punk-Schuppen. Resultat: ganz Prag erfährt einen Stromausfall und Stille.

Zäh zu lesen ist dieser nicht so lange Roman wegen der andauernden Beziehungskrisen. Das wird langweilig. Auch hinterlässt das Episondenhafte (sehr kurze Kapitel) den Eindruck, dass Rudis halt mal kurz schreibt, wenn er Zeit findet. Mir hätte es besser gefallen, wenn die Figur Vladimir ins Zentrum des Textes gestellt worden wäre: er ist der einzige, der wirklich mit Potenzial gezeichnet ist.

Infolinks im Spoiler

Der Autor:
Wikipedia: Jaroslav Rudiš

Verlagsinfo:
https://www.randomhouse.de/Paperback/Die-Stille-in-Prag/Jaroslav-Rudis/Luchterhand-Literaturverlag/e394077.rhd

Lange Leseprobe bei Google:
https://books.google.at/books?id=vpiFQIkLPwsC&pg=PP1

Rezensionen:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/belletristik/jaroslav-rudis-die-stille-in-prag-mit-musik-gegen-die-einsamkeit-antoben-11694999.html
http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=17098
http://www.neuewoertlichkeit.de/die-stille-in-prag/

Lesung:
Youtube: Jaroslav Rudiš liest aus "Die Stille in Prag"
Jaroslav Rudiš liest aus "Die Stille in Prag"





melden

Welches Buch lest ihr gerade?

28.09.2016 um 13:10
Hochgradig empfehlenswert: 110 - Ein Bulle hört zu. Aus der Notrufzentrale der Polizei.
Von Cid Jonas Gutenrath
Ein unter schwierigen Bedingungen aufgewachsener Junge (der Autor des Buches) landet nach diversen Stationen als Türsteher, Kampfschwimmer und Sicherheitskraft als "Telefonistin" in der Notrufzentrale der Berliner Polizei, wo man keine herkömmlichen Telefonistinnen brauchen kann, sondern hartgesottene und sprachgewandte Polizisten von der Straße, die sowohl jedes erdenkliche menschliche Leid kennen als auch im Strafgesetz bewandert sind.
Sehr humorvoll geschrieben, obwohl zumindest manche Teile (alles Schilderungen realer Ereignisse, nur geringfügig verfremdet wegen Datenschutz) alles andere als lustig sind. Ein Einblick ins Alltagsleben der Telefonist"inn"en, vom kindlichen Spaßanrufer bis zum Freigänger, der während des laufenden Anrufs seine Frau mit einer Axt erschlägt.

Stellenweise etwas pädagogisch, aber trotzdem eines von den Büchern, für die man ausreichend Zeit mitbringen muß, weil man es nach dem Einlesen gar nicht mehr aus der Hand legen will.

Die Vielfalt der geschilderten Ereignisse, lustig, schräg, traurig, tragisch, erinnerte mich stark an die Manga-Buchserie "Black Jack" mit den gesammelten Episodengeschichten von Osamu Tezuka, nur eben sehr viel realistischer.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

30.09.2016 um 02:01
"Nicht ohne meine Tochter" von Betty Mahmoody.

Amerikanischer Arzt iranischer Abstammung überredet 1984 seine amerikanische Frau mit dem vierjährigen Kind zu dritt zwei Wochen zur Familie in den Iran zu fliegen.

Am Ende der zwei Wochen verweigert er die Rückreise.

Darauf folgt eine 18monatige Hölle aus Unterdrückung, Wahnsinn, Kindesmißhandlung und Verzweiflung. Und die Geschichte einer Mutter, die nicht aufgibt und lieber ihr Leben riskiert, als die Tochter beim Vater zu lassen.

Ziemlich lesenswertes Buch.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

30.09.2016 um 20:49
 57

Das Buch dreht sich um die Unterschiede (vor allem die kulturellen) zwischen Europäern und Amerikanern. Bin jetzt fast bei der hälfte und finde es sehr lesenswert bisher. Der Autor, ein seit 25 Jahren in Deutschland lebender Amerikaner, schreibt ganz ohne Maulkorb über die Eigenarten seiner Landsleute. In dem Buch gibt es auch interessantes Wissen über die Geschichte Amerikas zu lesen, das nicht unbedingt jedem bekannt ist. Mittlerweile kann ich die ein oder andere Verhaltensweise der Amerikaner etwas besser nachvollziehen und bin sehr gespannt, was das Buch noch zu bieten hat.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

01.10.2016 um 11:28
Gott Bewahre von John Niven :)

Sau gu :)


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

01.10.2016 um 15:09
51c8nPC0jJL
Johan Andersson – seit seinen zahllosen Gefängnisaufenthalten nur noch »Mörder-Anders« genannt – ist frisch aus dem Knast entlassen und braucht einen neuen Job sowie neue Freunde. Da kommt ihm die Begegnung mit der geschäftstüchtigen Pfarrerin Johanna Kjellander, die wegen ihrer atheistischen Gesinnung arbeitslos geworden ist, gerade recht. Zusammen mit dem Hotel-Rezeptionisten Per Persson gründen sie eine »Körperverletzungsagentur« mit Mörder-Anders in der Rolle des Auftragsschlägers. Die Nachfrage läuft blendend. Bis Mörder-Anders nach dem höheren Sinn des Ganzen fragt, sich plötzlich für Gott interessiert und friedfertig werden will. Doch Stockholms Gangsterbosse haben mit ihm noch eine Rechnung offen und nehmen Mörder-Anders und seine Freunde gründlich in die Zange …


Augenzwinkernd und respektlos nimmt Jonas Jonasson die menschliche Profitgier aufs Korn und hat mit Anders einen unvergesslichen Anti-Helden erschaffen.
https://www.amazon.de/Mörder-Anders-seine-Freunde-anderen-ebook/dp/B0196U78H2/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1475327259&sr=1-1&keywords=jonas jonasson

Der Autor von "Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand", trifft meinen Humor.
Von daher bin ich schon gespannt ob auch sein dritter Band überzeugt.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

02.10.2016 um 19:55
Die Flockenleserin


41dTSDA02bL
Im Grunde ist ein Hospiz wie ein schönes Hotel – kein bisschen düster. Weiße Ärztekittel? Fehlanzeige. Haustiere? Erlaubt. Feste Besuchszeiten? Nein. Vorzeitig auschecken? Auch das kommt vor … Doch natürlich gibt es Unterschiede zu normalen Hotels. Schließlich sterben die Gäste im »Hotel Hospiz«. Außerdem sind sie ehrlicher als an jedem anderen Ort, egal ob Manager oder Obdachloser, Schwuler oder Neonazi, piekfeine Dame oder Aids-Kranke.

Als die kranke Minnie ein Zimmer in Haus Holle bezieht, lernt sie ihre elf Mitbewohner kennen, jeder der Gäste verbirgt ein anderes schmutziges Geheimnis. Plötzlich ereignen sich drei mysteriöse Todesfälle und Minnie fühlt sich dazu berufen zu beweisen, dass ein unheimlicher Serienmörder dahintersteckt.
Und am Ende ist alles ganz anders ... :D und solche Bücher mag ich.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

02.10.2016 um 22:35
Cormac McCarthy - Blood Meridian

blood meridian

Die Dekonstruktion des US-amerikanischen Western-Mythos anhand eines ungebildeten 14-Jährigen aus Tennessee, der 1849 mit einer Gruppe marodierender Ex-Soldaten massenmordend durch ein desolates, mörderisches Land, das ehemals zu Mexiko gehörte und besiedelt ist von nativen Einwohnern (Apachen, Yumas), Spanisch Sprechenden, anderen Treckern, Einwohnern heruntergekommener Siedlungen, Richtung Kalifornien zieht.

In Kalifornien kommen schließlich zwei lebend an: der Junge ("Kid") und ein wahnsinniger Ex-Richter, der den Jungen schließlich in einer Toilette irgendwo in Texas ermordet.

Ein moderner Parzival, den die Gralssuche durch ebenso wüste Landschaften führt, für den aber am Ende kein Gralskönigstum wartet, sondern der Tod in einer dreckigen Toilette einer Rotlichtspelunke, in welcher der Richter nach dem Mord (einem seiner unzähligen) nackt auf einem Tisch tanzt.

Es ist auch dieser Richter, dem dieser ausgezeichnete und sehr eindringlich geschriebene Roman (er erinnert mich stilistisch an The Last of the Mohicans) die Philosophie in den Mund legt: es gibt keine moralischen Gesetzmäßigkeiten, nur historische.

Spielt darauf dieser enigmatische Epilog an?
In the dawn there is a man progressing over the plain by means of holes which he is making in the ground. He uses an implement with two handles and he chucks it into the hole and he enkindles the stone in the hole with his steel hole by hole striking the fire out of the rock which God has put there. On the plain behind him are the wanderers in search of bones and those who do not search and they move haltingly in the light like mechanisms whose movements are monitored with escapement and pallet so that they appear restrained by a prudence or reflectiveness which has no inner reality and they cross in their progress one by one that track of holes that runs to the rim of the visible ground and which seems less the pursuit of some continuance than the verification of a principle, a validation of sequence and causality as if each round and perfect hole owed its existence to the one before it there on that prairie upon which are the bones and the gatherers of bones and those who do not gather. He strikes fire in the hole and draws out his steel. Then they all move on again.
Wikipedia: Die Abendröte im Westen
Wikipedia: Blood Meridian


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

03.10.2016 um 21:35
5183jOdWmvL. SX320 BO1204203200

Das Spiel der Götter oder im Original 'Malazan Book of the Fallen'.

19 Bücher voller High Fantasy - Schlachten - Imperien - Kontinenten - Dimensionen - Dämonen, Dinosaurien mit Klingenarmen und Götter und Demigötter. Und das vollkommen abseits der klassischen "Elf und Zwerg" Fantasy.
Es ist eine lange Reihe und man brauch seine Zeit um damit warm zu werden. Die ersten Bücher sind hart und man muss sich etwas durchkämpfen. Aber dann, wenn man den ersten großen "Aha-" Moment hat, fängt die Reihe an einen zu fesseln. Förmlich an das Buch zu ketten.
Komplex - Das trifft die Bücher gut. Denn wer schon dachte das Game of Throne bzw. Ein Lied von Eis und Feuer viele Charaktere hatte, der wird sich hier schnell wieder finden mit dem Gefühl.

Wikipedia: Das Spiel der Götter


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

04.10.2016 um 12:59
Zitat von davros2.0davros2.0 schrieb am 15.09.2016:In den einzelnen Kapiteln entsteht wie in einem Mosaik ein Bild dieser ungewöhnlichen Wohngemeinschaft, die sich – allerdings nur in Bezug auf Streitereien, Eifersuchtsattacken und Freizeitgestaltung – zu einer fast „eheähnlichen“ Beziehung entwickelt. Die Gesprächsthemen der beiden reichen von Medien- und Sprachkritik bis zu Problemen von Staat und Kapitalismus, Glaubensfragen, von der zeitgenössischen Protestkultur zu Karl Marx, Bert Brecht, der RAF und den Vietcong.
Ich habe die Bücher selbst nicht gelesen, sondern sie mir, mittlerweile schon mehrfach, von Marc Uwe vorlesen lassen und man entdeckt mit jedem Mal hören immer wieder kleine Nuancen… ;)

Ich hatte sehr viel Spaß, diese Bücher jeden Morgen in der S Bahn zu hören und die anderen Fahrgäste mit meinem „gegacker“ zu irritieren. :D


melden