Literatur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches Buch lest ihr gerade?

5.650 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bücher, Lesen, Literatur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Welches Buch lest ihr gerade?

04.02.2020 um 15:41
David Peace: 1974
Schmuddelwetter draußen, Zeit für den ersten Teil der vierteiligen Hardboiled Reihe des englischen Schriftstellers David Peace. Peace heisst meist auch schlechte Laune, Tristesse, Gewaltexzesse und eine Stimmung, die jeden Wallander Krimi wie einen fröhlichen Sommernachtstraum erscheinen lässt. Ein Polizeireporter macht sich auf die Suche nach vermissten Mädchen und versinkt nach und nach in einem Sumpf voller Korruption, Gewalt und Schmutz. Nordengland in den 70ern war sicherlich kein Schlaraffenland, hier wird es zur Hölle. Und mittendrin der (ja auch real schrecklich metzelnde und wütende) Yorkshire Ripper. 1974 ist völlig humorlos, dabei mit einer sprachlichen Wucht, wie man sie höchstens noch von James Ellroy kennt. Hier sind selbst die Helden abgefuckte Typen.
1974 geht dahin, wo es weh tut... und danach gibt es noch dreimal Nachschlag, weil es so schön ist. Ein Buch wie eine Tracht Prügel. Aber auf hohem literarischen Niveau. Donnerwetter.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

04.02.2020 um 16:05
James Joyce: Ein Portrait des Künstlers als junger Mann

Die (mitunter autobiographische) Geschichte der Kindheit und des Erwachsenwerdens vor dem Hintergrund der irischen Gesellschaft des frühen 20. Jhdts, die oft keinen Platz und Interesse hat für Kunst und ähnliches, für das sich der junge Mann interessiert...und der deshalb in die weite Welt hinauszieht. Vielleicht das schönste Buch von Joyce, zumindest mal nicht so überkandidelt wie seine späteren Werke. Es ist lesbar, ohne Knoten in die Gehirnwindungen zu bekommen 😉


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

09.02.2020 um 21:37
Die Frau in den Dünen - Kobo Abe

japanischer Roman aus den 60ern,
existenzialistisch und voller Metaphern, vor allem Sand als Metapher kommt sehr häufig vor, unentwegt rieselt da der Sand - ist aber ganz OK

Das Buch wurde auch verfilmt
Wikipedia: Die Frau in den Dünen


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

16.02.2020 um 10:59
Star Trek - Picard: Die letzte und einzige Hoffnung - Una McCormack

adb3d1a7c12e2e5c Picard

Der Roman erzählt die Vorgeschichte zur Serie.
Spoiler„Vor 15 Jahren . . . haben Sie uns aus der Dunkelheit geführt. Sie kommandierten die größte Rettungsarmada aller Zeiten. Dann . . . das Unvorstellbare. Was hat Sie dies gekostet? Ihren Glauben. Ihren Glauben an uns. Ihren Glauben an sich selbst. Erzählen Sie uns, warum Sie die Sternenflotte verlassen haben, Admiral?”


https://www.cross-cult.de/titel/star-trek-picard-die-letzte-und-einzige-hoffnung.html


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.02.2020 um 21:30
Jörg Lauster - Die Verzauberung der Welt

51UyRsttvuL

Dieses Buch des an der Universität München lehrenden evangelischen Theologieprofessors hält nicht, was es verspricht und was die zum Teil euphorischen Rezensionen erwarten ließen. Es ist weder eine Kulturgeschichte im Sinne Egon Friedells, den Lauser in der Einleitung als Referenz heranzieht, noch lässt es erahnen, ob oder wie das Christentum die Welt verzaubert hat.

Thematisch bunt gemischt wird chronologisch vom ersten Jahrhundert bis zu unserer Zeit erzählt, und das einzige Ordnungselement ist die Chronologie. Somit wird hin- und hergesprungen zwischen Theologie, Kunst, Musik, Philosphie, meist anhand von Einzelpersonen, die es in einer so großen Überfülle gibt, dass weder Raum für Tiefgang ist noch thematische Bögen gespannt werden.

Beim Lesen wurde ich immer wieder dabei ertappt, dass ich das jetzt lese, um eine Grundprüfung für einen ersten Studienabschnitt bestehen zu können.

Es gibt schon einige interessante Passagen in diesem Flickwerk, darum habe ich das Buch auch nicht weggelegt, aber von einem Ordinarius habe ich mir eigentlich mehr erwartet. Vor allem wenn mir Themen, mit denen ich etwas vertraut bin, schmalbrüstig vorkommen (mehr Infos in der Wikipedia!), beschleicht mich das Gefühl, dass die mir unbekannten Aspekte auch nicht mehr als eine kurze Einführung bieten.

Stärken und Schwächen hat emeritierte Erlanger Kirchenhistoriker Hanns Christof Brennecke in seiner Rezension auf den Punkt gebracht:
http://www.sehepunkte.de/2015/07/26427.html

Die Infoseite des Verlags:
https://www.chbeck.de/lauster-verzauberung-welt/product/13653896


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

21.02.2020 um 17:18
Franz Grillparzer - Medea

2605133

Das dritte Stück Grillparzers Tilogie Das goldene Vlies beginnt in Korinth, wohin Jason und Medea geflohen sind, nachdem Jasons Onkel, der sich nicht an die Abmachung gehalten hat, Jason nach Wiederbringung des goldenen Vlieses rechtmäßig als König einzusetzen, verstorben ist. Jason und Medea sind des Mordkomplotts bezichtigt worden, so bitten sie beim König von Korinth, Kreon, um Aufnahme, da Jason dort seine Kindheits- und Jugendtage verbracht hat.

Medea vergräbt ihre magischen Gegenstände und das Vlies am Strand von Kolchis, um mit ihrer Vergangenheit als Zauberin zu brechen, aber auch den Fluch, der auf dem Vlies liegt zu bannen. Die Einwohner Korinths haben jedoch Angst vor der Fremden, der Barbarin, so werden nur Jason und ihre beiden Kinder aufgenommen, Medea muss in einer Hütte außerhalb der Stadtmauern verweilen.

Als ein Bote des Gerichts der Amphiktyonen, eines Städtebunds in Griechenland, den Bann gegen Jason ausspricht, stellt sich Kreon schützend vor Jason und verspricht ihm seine Tochter Kreusa zur Frau, Medea wird verbannt. Als nach dem Kompromiss, dass eines der beiden Kinder bei Medea bleiben kann, beide Söhne zu Kreusa fliehen, welche sie bereits als Ziehmutter anerkennen, schmiedet Medea Rache.

Als sie ihre magischen Utensilien und das Vlies an sich nimmt, hat sie wieder ihre magische Kraft. Ihre Dienerin und Amme überbringt Kreusa einen todbringenden Schmuck als Geschenk, sie verbrennt und der Palast Kreons brennt bis zu den Grundmauern ab. Die beiden Kinder werden von Medea ermordet.

Anders als Euripides, bei dem Medea auf einem Drachen entflieht, macht sich bei Grillparzer Medea nach Delphi auf den Weg, um das goldene Vlies dem rechtmäßigen Gott zurückzubringen und sich dem Urteil des Orakels zu stellen. Sie ist nun halb Kolcherin und halb Griechin. Nach Aufbruch trifft sie auf den umherirrenden Jason, der aus Abscheu von den Korinthern gemieden wird. Der Schlussdialog endet wie folgt:
Medea.
Was ist der Erde Glück?—Ein Schatten!
Was ist der Erde Ruhm?—Ein Traum!
Du Armer! der von Schatten du geträumt!
Der Traum ist aus, allein die Nacht noch nicht.
Ich scheide nun, leb wohl, mein Gatte!
Die wir zum Unglück uns gefunden,
Im Unglück scheiden wir. Leb wohl!

Jason.
Verwaist! Allein! O meine Kinder!

Medea.
Trage!

Jason.
Verloren!

Medea.
Dulde!

Jason.
Könnt' ich sterben!

Medea.
Büße!
Ich geh und niemals sieht dein Aug' mich wieder!
Das Grillparzerdenkmal von Rudolf Weyr im Wiener Volksgarten zeigt auf dem Medea-Relief, wie die Kinder bei Kreusa vor Medea Schutz suchen (Foto: Andreas Praefcke, CC BY 3.0/Wikimedia):

Wien Grillparzerdenkmal Relief MedeaOriginal anzeigen (0,5 MB)


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

22.02.2020 um 02:55
@Narrenschiffer

Harte, ungewöhnliche Kost.

Durchgelesen: Simon Beckett Tiere... tolle Idee, hätte wirklich gut werden können, aber es schwächelte in der Mitte bereits und wurde zum Ende hin dann doch zu banal.

Grabbelkistenfund: John Saul Die Wächter

Wer die Wächter sind wird wohl nur John Saul wissen. Habe mir mehr vom Thema erhofft ( ich möchte nicht spoilern) . Kann man lesen wenn man nicht allzu viel erwartet. Das Buch ist recht seicht gehalten und zum Ende hin etwas lieblos. Mir hat es nicht gefallen, doch es wird durchaus seine Anhänger finden. Ich finde Saul generell zu langweilig.

Hexenstunde Anne Rice : Tja, ich mochte Falsetto von Anne Rice, ein ganz starker Roman. Da mich Hexen nicht interessieren war das Buch ein purer Gähnfaktor für mich. Ich finde den Schreibstil auch zu ermüdend, zu langatmig, wie viele Rice Romane. Habe es nach wenigen Seiten weg gelegt.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

29.02.2020 um 12:06
Rosenberg - Die Weltwirtschaftskrise 1857- 1859


Vor der Weltwirtschaftskrise gabs einen Wirtschaftsoom, den Eisenbahnbauboom und den Goldrausch in Kalifornien...


30277068586


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

29.02.2020 um 16:59
Schon a bissl komisch, wenn man in ein- und derselben Woche das vom Autor signierte

Buch zu Ende liest und dieser dann 2, 3 Tage später stirbt.

RIP

freemandysonautograph2Original anzeigen (0,8 MB)


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

26.03.2020 um 12:42
Ich habe kürzlich Das Leben meiner Schwester von Jodi Picoult beendet und werde mich jetzt Eine wie Alaska von John Green widmen.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

26.03.2020 um 19:33
Becky Chambers
"Der Lange weg zu einem kleinen zonigen Planeten"

Science Fiction
Die Protagonistin ist eine Marsianerin die auf einem Wurmlochborschiff als Büroangestellte in die Verwaltung kommt.
Ein paar Coole Idden für Spezies, aber bin jetzt erst am Anfang. Habe aber stehts Lust weiterzulesen.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

26.03.2020 um 19:51
Habe mehr oder weniger die ersten 70 Seiten von Louise Erdrich - Die Wunder von little no horse gelesen, aber ich komme nicht rein und habe es jetzt abgebrochen.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

28.03.2020 um 13:44
Da in den heutigen Zeiten ein wenig Eskapismus nötig...und der Waldgang derzeit nicht täglich möglich ist.....Hermann Löns: Dahinten in der Heide


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

28.03.2020 um 17:09
4905ltg4ffbb Screenshot 2020-03-28-17-05-11Original anzeigen (0,6 MB)

Die Geschichte der Katharina Wüllner, die 1902 in Dresden als Tochter eines begüterten Fabrikanten geboren wird, eine großbürgerliche Erziehung genießt, standesgemäß heiratet, vier Kinder bekommt, im Zweiten Weltkrieg ihren Mann und ihre Heimat verliert, völlig mittellos in den Westen flüchtet und dort ein neues Leben beginnt, das ihr auf eine ganz andere Art und Weise auch wieder so etwas wie Glück beschert.

– Peter Härtling gelingt es meisterhaft, an einem Einzelschicksal die Verflechtungen mit der großen Geschichte allgemeingültig aufzuzeigen.

Pressestimmen
»Einer der besten kritischen Romane, die nach 1945 über das deutsche (oder auch das europäische) Bürgertum geschrieben worden sind.«
Welt des Buches

»Ein Buch, das in vieler Hinsicht bemerkenswert ist, das viele Leser, das Aufmerksamkeit und Teilnahme verdient.«
Barbara Bondy, Süddeutsche Zeitung

»Emotional, mitreißend und glaubwürdig - ein Buch, das berührt.«
Takt, DB Regio AG 04.03.2016

Der Verlag über das Buch
»Einer der besten kritischen Romane, die nach 1945 über das deutsche (oder auch das europäische) Bürgertum geschrieben worden sind.« Welt des Buches

»Ein Buch, das in vieler Hinsicht bemerkenswert ist, das viele Leser, das Aufmerksamkeit und Teilnahme verdient.« Barbara Bondy in der ›Süddeutschen Zeitung‹

»So eine Geschichte liest man mehr als einmal. Sie besticht durch Originalität und Glaubwürdigkeit. Sie ist vollgepackt mit Menschen und Ereignissen und wirkt dennoch weder überladen noch überspannt. Härtling versteht es, Gefühle und Situationen in wenigen Sätzen zu schildern.« Ursula Haarseim im ›Rheinischen Merkur‹


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

30.03.2020 um 05:57
"Gewalten. Ein Tagebuch" von Clemens Meyer zum dritten oder vierten mal innerhalb von 10 Jahren. Eines der wenigen Bücher, das ich mehrmals lese.

"Clemens Meyer schreibt ein Tagebuch über die Gewalten unserer Zeit: die Wirtschaft stürzt, der beste Freund liegt im Hospiz, Jubel beim Pferderennen. Mit Witz, Lust und Wut schreibt er über das Leben. Über das Ende der Träume und den Fall der Aufsteiger: Krisen, Tod, Krankheiten, das Wetter, Terror, Pandemie, Weltkriege. Er setzt sich aus und erzählt von der Welt, durch die wir täglich gehen. Von ihrer Roheit, Unheimlichkeit und Schönheit. Die psychiatrische Notaufnahme wird zur Endstation einer heillosen Nacht. Am eigenen Schreibtisch tobt der Kampf mit dem nächsten Roman. Ein Jahr lang berichtet Clemens Meyer aus unserer Gegenwart."


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

30.03.2020 um 10:04
Momo :)

Mein Lieblingsbuch (mit Die Schatzinsel)

Es passt immer und zu jeder Zeit in die aktuelle Zeit. Die grauen Herren haben aktuell aber wirklich Stress :)


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

30.03.2020 um 10:42
Lese mal wieder etwas Lovecraft. Bin grad bei "der Flüsterer im Dunklen".


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

01.04.2020 um 13:54
Ich lese gerade von C.C Hunter "Entführung in der Dämmerung". Es ist der dritte Teil der Shadow falls Camp - Reihe 😊


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

03.04.2020 um 16:34
Zitat von tessietessie schrieb am 30.03.2020:Eines der wenigen Bücher, das ich mehrmals lese.
so wie auch dieses, was ich heute angefangen hab erneut zu lesen:

"Uhrwerk Orange" von Anthony Burgess.


20200403 163059Original anzeigen (1,0 MB)


20200403 163115Original anzeigen (1,0 MB)


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

04.04.2020 um 11:52
100 Photographs That Changed the World (Life)

100-photographs-that-changed-the-world-1

In Druckform ein Hochglanz-Kaffeetischbuch, ich habe die digitale Ausgabe durchgeblättert. Vieles sind bekannte Bilder aus eigentlich eh "klassischen" Bereichen (von den Anfängen bis in die frühen 2000er Jahre):

- Kunst
- Kunstfotografie
- Gesellschaft
- Trickfotografie (Ufos, Bigfoot, Nessi)
- Krieg und Frieden
- Gewalt
- Wissenschaft und Natur

Interessant ist, dass der Mauerfall überhaupt keine Rolle spielt, dafür gibt es eine Großaufnahme des toten Nicolae Ceausescu.

Anfügen möchte ich zwei Bilder, die ich noch nicht kannte. Die Technologie des Gesichtsmorphing wurde auch schon nicht digital angewendet, um eine Physiognomie des Bösen zu erstellen (Teil des Eugenikprojekts in den USA), und das zweite ist eine Nasenvermessung zur Rassenbestimmung aus der NS-Zeit.

Hier im Spoiler

MorphOriginal anzeigen (0,9 MB)

NaseOriginal anzeigen (0,8 MB)




melden