Literatur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches Buch lest ihr gerade?

6.055 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bücher, Lesen, Literatur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Welches Buch lest ihr gerade?

23.10.2021 um 17:31
2. Versuch

Honeymoon

von Harlan Coben

Für Exmodel Laura und Basketballstar David war es Liebe auf den ersten Blick. Nach der Hochzeit scheint das Glück perfekt – bis es auf der Hochzeitsreise zur Katastrophe kommt: Bei einem morgendlichen Ausflug zum Strand verschwindet David spurlos und wird nach vergeblicher Suche zum Opfer der tückischen Strömung erklärt. Laura ist ebenso fassungslos wie ungläubig. David war Leistungssportler, ist er wirklich ertrunken? Oder steckt etwas anderes hinter seinem Verschwinden? Hat sie dem falschen Mann vertraut? Laura stellt eigene Nachforschungen an und kommt einer Verschwörung auf die Spur, die mehr als nur ein Opfer fordern wird ...

moon


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

23.10.2021 um 17:44
Stephen King - Billy Summers


51RRpTe7syL. SY264 BO1204203200 QL40 ML2


Ich glaube der erste Roman von King, der gänzlich ohne phantastisches Element auskommt.
Es geht um einen Profikiller, der von seinen Auftraggebern verarscht wird.
Natürlich keine große Literatur, auch wenn King sich an der Psychologisierung des Killers versucht, aber durchaus unterhaltsam und spannend zu lesen.


2x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

25.10.2021 um 06:44
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:der erste Roman von King, der gänzlich ohne phantastisches Element auskommt.
Interessant, kommt mal auf meine Merkliste. Irgendwann wird auch mal wieder Zeit für einen unterhaltsamen Thriller zwischendurch sein... hoffentlich.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

27.10.2021 um 00:34
Perlen, Stiere und Spione (Wastl 8)

Wastl-StierkampfOriginal anzeigen (0,3 MB)

Dies ist eine nette kleine Geschichte. Sidonie ist auf Urlaub auf Mallorca und kauft eine nicht zum Verkauf bestimmte Perlenkette. Ein "fremder Staat" hat sie mit Mikrofilmen präpariert, auf denen die Herstellungsformel für Kunstperlen dargestellt ist. Auf verschiedensten Wegen wird ohne Erfolg versucht, ihr die Kette abzuluchsen, was aber nicht gelingt. Schließlich werden sie und Ricki in einer Grotte festgehalten, in der das Flucht-U-Boot bereitsteht (James Bond lässt grüßen). Wastl gelingt es natürlich, die beiden zu befreien und die Diebe den Behörden zu übergeben. Sidonie wird mit Perlenketten fürstlich belohnt.

Nett ist die Episode, in der Wastl bei einer Verfolgungsjagd in einer Stierkampfarena noch Zeit findet, mit dem Stier zu spielen. Der Stier bekommt das rote Tuch und Wastl ist der Stier. Die Kettengeschichte ist offensichtlich auch ein kleiner Seitenhieb auf den Schmarrn, den es in Tourismushochburgen zu kaufen gibt.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

27.10.2021 um 13:00
CYMERA 20211027 125923Original anzeigen (1,0 MB)

:lv: freu freu freu


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

27.10.2021 um 16:09
Die Moortochter

von Karen Dionne

Helena Pelletier lebt in Michigan auf der Upper Peninsula. Sie ist eine ausgezeichnete Fährtenleserin und Jägerin – die Fähigkeiten hierzu hat sie von ihrem Vater gelernt, als sie in einer Blockhütte mitten im Moor lebten. Für Helena war ihr Vater immer ein Held – bis sie erfahren musste, dass er in Wahrheit ein gefährlicher Psychopath ist. Seit dreizehn Jahren sitzt er nun im Hochsicherheitsgefängnis. Doch als Helena eines Tages in den Nachrichten hört, dass ihr Vater von dort entkommen ist, weiß sie sofort, dass er sich im Moor versteckt. Nur Helena ist in der Lage, ihn aufzuspüren. Es wird eine brutale Jagd, denn er hat noch eine Rechnung mit ihr offen ...

mmoor


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

28.10.2021 um 23:14
Anton Kuh - Werke Bd. 4

sqkmjz5gebov tc025b2334cc1 b769ee2 46776

Diese Sammlung von Anton Kuhs Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln reicht von Mitte 1926 bis Ende 1930. In diesen Zeitraum fällt seine Übersiedelung 1928 nach Berlin. Aus politischen Gründen. Österreichs Parteien haben bewaffnete paramilitärische Organisationen, 1927 wurden bei Demonstrationen nach einem Freisprunch von Heimwehrschützen mehr als 90 Menschen von der Polizei getötet.

Kuhs Theaterrezensionen drehen sich zunächst oft um die Revuen mit Mädchen mit Bubikopf, typisch Goldene Zwanziger, aber seine Essays werden immer giftiger. So stört ihn die permanente Benennung von Menschen als "Ausländer" bis hin zum Begriff "Feindsprache" für "Fremdsprache". Auch über sein eigenes Leben gibt er so manches bekannt, auch dass er - wie sein Idol, der Kaffeehausliterat Peter Altenberg - seit seinem 17. Lebensjahr in Hotels wohnt und kein Heim hat (nicht gemietet, schon gar nicht gekauft).

Thematisch und stilistisch ist Kuh in dieser Zeit nicht sehr griffig. Er schreibt, was ihm gerade einfällt, wie wohl auch seine Spontanreden, mit denen er Geld verdient, unterschiedlicheste Themen aufgreifen. Stilistisch werden seine Texte konziser. Einerseits beginnt er lange Essays in weniger mündlich geprägter Sprache zu schreiben, andererseits verkürzt er Texte auch hin zu Sentenzen und Aphorismen. Auch verwertet er - von ihm wohl als gelungen angesehene Passagen - mehrfach. Zweimal schreibt er von Flugreisen, die ihn in Todesangst versetzten: eine Zeppelinfahrt von Venedig nach Wien und eine Flugzeugreise von München nach Berlin.

Thema ist immer wieder der von ihm verhasste Karl Kraus, und in diesem Zusammenhang verteidigt er den ungarischstämmigen Wiener Boulevardverleger Imre Békessy, der auch nicht zimperlich ist, als Verteidiger gegen die nationalsozialistischen Horden. Békessy wurde von Kraus mit einer Anklage wegen Erpressung aus Wien geekelt. In diesem Zusammenhang ist auch ein Essay über Siegmund Bosel, einem Investor, der im Weltkrieg Militärausstatter war und danach mit Krediten hauptsächlich von der Postsparkasse ins Spekulationsgeschäft einstieg, was in einem Fiasko endete und die Postsparkasse beinahe in den Ruin trieb. "Pumpen" heiße nun "Finanzierung". Gar nicht unmodern. Anmerkung zu Bosel: Er wurde sehr wahrscheinlich am 6. Februar 1942 als Schwerkranker auf einer Bahre beim Judentransport von Wien nach Riga vom SS-Leiter der Deportationen Alois Brunner erschossen.

Tagespolitisch schreibt Kuh wenig bis gar nichts, hauptsächlich über die Theater- und Filmwelt (Reinhardt, Hans Moser, Schauspielerinnen, Sternheim - nichts über Fritz Lang interessanterweise). Einmal bricht die Preisgestaltung durch, als ein Arbeitsloser sich beklagt, dass ein Viertel Wein 1,40 Schilling kostet. Ich habe recherchiert: zu diesem Zeitpunkt, 1930, lag ein durchschnittlicher Arbeiterlohn bei 200-300 Schilling. Das ist wirklich teuer. Einen Text widmet er der Polizeigewalt in Wien gegenüber Frauen. Wen er nicht leiden kann: den Adel. Über ihn mokiert er sich durchgehend, auch wenn ihn die Republik in Österreich auch nicht überzeugt, da sie für ihn keine richtige Republik ist und im verkleinerten Österreich sich die Staatsbeamten immer noch aufführen, als ob sie absolute Herrscher wären.

Neu erscheint mir, dass er mehr über Literatur schreibt: Einige Rezensionen und einen Huldigungsartikel über Hamsun (70. Geburtstag).

Insgesamt: Manche seiner Texte habe ich mit großem Interesse gelesen, aber einen Gutteil auch überflogen, da ich entweder die Leute nicht kenne oder das Thema mich nicht angesprochen hat.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

29.10.2021 um 17:27
Die Moortochter von Karen Dionne ---fantastisch, wunderbar, von der ersten bis zur letzten Seite


---------------------------------


Nichts bleibt begraben

von Harlan Coben

Vor über zwanzig Jahren wurde Patricia Lockwood während eines Raubüberfalls entführt und schwer misshandelt. Ihr gelang die Flucht, doch ihr Peiniger wurde nie gefasst. Auch die damals gestohlenen Gemälde blieben verschollen. Bis in einem New Yorker Apartment neben einer Leiche eines der Bilder gefunden wird – und der Koffer, den der Entführer Patricia zu packen zwang. Zeit für Patricias Cousin, Windsor Horne Lockwood III, den Dingen auf den Grund zu gehen: Win, wie seine wenigen Freunde ihn nennen, ist hochintelligent, skrupellos und wild entschlossen, den Fall zu lösen. Einen Fall, der die dunkelsten Geheimnisse seiner Familie ans Tageslicht zu bringen droht ...


nichts


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

01.11.2021 um 08:01
Nichts bleibt begraben : Total langweilig, auf Seite 250 hab ich aufgegeben. Nichts für mich. Das wird nichts mehr

--------------------------

An einem Abend im Herbst

von Joseph Hayes




Rache und Gerechtigkeit-nicht mehr und nicht weniger will die junge Ehefrau und Mutter Carola Jensen,nachdem sie von einem Unbekanten brutal vergewaltigt wurde.doch niemand hilft ihr bei der Suche nach dem Täter,der aus ihrem Freundeskreis kommen muß.Niemand außer einem alternden Polizisten


abend2


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

03.11.2021 um 09:10
Die Rabentochter


von Karen Dionne


Fünfzehn Jahre ist es her, dass die damals 11-jährige Rachel Cunningham ihre Mutter erschoss. Ein tragischer Unfall – so ihre Erinnerung. Seither lebt Rachel freiwillig in einer psychiatrischen Klinik, ohne ihre Schuldgefühle je überwunden zu haben. Doch Trevor Lehto, ein Bekannter und angehender Journalist, möchte für eine Reportage mehr über den damaligen Fall herausfinden. Auch in Rachel erwacht der Wunsch, sich endlich der ganzen Wahrheit zu stellen. Wild entschlossen verlässt sie die Klinik und fährt zu ihrer Tante Charlotte und ihrer Schwester Diana, die im Elternhaus von Rachel und Diana leben, einem herrschaftlichen Jagdhaus. Damit begibt sich Rachel jedoch in höchste Gefahr, denn die beiden hüten ein tödliches Geheimnis ...


rabe


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

04.11.2021 um 08:42
Hier geht es um die 'Brautprinzessin' von William Goldman.
Wir haben vor Jahren mal darüber geschrieben @Daenerys . Sorry das ich das nach so langer Zeit noch mal anspreche, allerdings denke ich das es dich interessieren wird.
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb am 02.09.2013:Mir hat mal jemand erzählt dass er einen Brief bekommen hätte als er beim Verlag um das Kapitel bat.
Zitat von DaenerysDaenerys schrieb am 02.09.2013:Hast du eine alte Ausgabe? Bei meiner ist das Kapitel mit dabei :)
Nach so langer Zeit habe ich endlich die Antwort auf dies Frage nach dem fehlenden Kapitel.
Wenn man das fehlende Kapitel bestellen wollte, kam nur ein Brief zurück, warum dies aus rechtlichen Gründen nicht möglich sei. Der Verlag, im Sinne der Interessen von S. Morgenstern, stehe dem ganzen im Weg hiess es da.

Später als das Internet dann etwas verbreiteter war, konnte man das auch per Mail bestellen.
Allerdings wurde man dann auf eine Webseite verwiesen, nicht mit dem Kapitel, sondern mit einem Link auf eine Seite mit den selben rechtlichen Gründen für das Fehlen des Kapitels.

Finde ich einfach brillant von Goldmann . :D

Zum Schluss habe ich hier in den Spoiler noch einen Fanfilm gepackt. 'The Princess bride' als Home Movie, teilwiese mit Playmobil Figuren. :D
Allerdings ist dieser nicht nur von den Schauspielern und dem Regisseur abgesegnet, sie halfen auch ihn zu machen oder machen mit. Einfach genial und unglaublich wer da alles mitspielt:

Spoilerhttps://www.youtube.com/watch?v=29s1yU3nGkQ


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

04.11.2021 um 16:59
Lieblingskind: Thriller

von C.J. Tudor


Eines Nachts verschwand seine geliebte Annie. Aus ihrem eigenen Bett. Das ganze Dorf hat sie gesucht, überall. Alle haben das Schlimmste befürchtet. Und dann, wie durch ein Wunder, kehrte sie vierundzwanzig Stunden später zurück. Aber sie konnte – oder wollte – nicht sagen, was ihr zugestoßen war. Und auch er konnte es sich nicht erklären. Er wusste nur, dass sie nicht mehr dieselbe war. Nicht mehr seine Annie. Und er bekam Angst - mörderische Angst vor seiner eigenen kleinen Schwester ...

Beklemmend, unheimlich und Atem beraubend spannend –


kind


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

04.11.2021 um 22:46
Ferdinand Gregorovius - Europa und die Revolution

Gregorovius-Leitartikel

In diesem Band sind 92 Leitartikel gesammelt, die der junge Historiker Ferdinand Gregorovius, der in späteren Jahren ein Standardwerk über die Geschichte des mittelalterlichen Rom verfasste, in der liberalen Neuen Königsberger Zeitung von Mitte 1848 bis Mitte 1850, dem Verbot der Zeitung, veröffentlichte.

Mit Detailkenntnissen und historischen Bezügen verfolgt Gregorovius die Ereignisse der Revolutionsjahre in Deutschland, Österreich und Europa, wobei er seinen Standpunkt durchgehend betont. Er ist national-liberal in einem noch fortschrittlichen und nicht reaktionären oder gar chauvinistischen Sinne. Er steht ein für einen deutschen Bundesstaat, in dem nicht mehr Preußen oder Österreich diktiert, sondern der auf einer Verfassung zu beruhen hat, die den Volkswillen zum Ausdruck bringt. Das deutschsprachige Österreich habe sich aus der Habsburg-Monarchie zu lösen, und dies sei erreichbar durch die Lostrennung von Ungarn, Norditaliens und der Schaffung eines panslawischen Bunds. Nicht nur aus diesem Grund verfolgt er die Sezessionskriege in Ungarn und Norditalien mit großer Sympathie.

Die ideologische Basis mutet heutzutage befremdlich an, da er ein Europa von mehr oder weniger sprachlich und ethnisch homogenen Staaten wünscht, und wo es "blutsverwandte Stämme" gäbe wie im deutschsprachigen Gebiet, habe ein Bundesstaat gegründet zu werden. Europa selbst solle durch einen Völkerbund eine Union werden.

Akribisch, jedoch mit steigernder Resignation verfolgt er die Ereignisse von 1849/50, durch die sich immer mehr herauskristallisiert, dass sowohl Österreich und Preußen als dominante Fürstenstaaten sich retten konnten und Österreich in einer Verfassung im März 1849 die Unteilbarkeit der Monarchie festschreibt. Die Nationalversammlung in Frankfurt wird immer mehr marginalisiert, militärisch von Österreich und Preußen belagert, sodass sie schließlich nach Stuttgart auswandert, wo sie in Bedeutungslosigkeit versinkt. Italien ist von Österreich geschlagen, Ungarn von Österreich und Russland. Die Welt ist nicht "demokratisch geworden", wie er noch 1848 in großer Hoffnung geschrieben hat.

Beeindruckend ist der Anmerkungsapparat der Herausgeber Dominik Fugger und Karsten Lorek, in dem sich zum Teil längere historische Abhandlungen finden, welche Zusammenhänge, die für Gregorovius selbstverständlich waren, der heutigen Leserschaft näher bringen.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

06.11.2021 um 11:00
9504CF5B-0FD8-4A12-965F-2718445229D6Original anzeigen (1,2 MB)
Rijenevelds unbeschreibliche, packende Sprachgewalt hat mich absolut mitgerissen, das Thema und die Handlung ließen mich oft stark schlucken.
Sie konfrontiert ihre Leserschaft mit dem Innenleben der beiden Protagonisten in einer Weise, die an die Grenze des Beschreibbaren stößt, sie übertritt. Das Buch berührt und schmerzt gleichermaßen.
Beschrieben wird es als die Geschichte einer Liebe (Klappentext), dem möchte ich mich nicht anschließen (definiere "Liebe").
Eher ist es - da stimme ich der Buchvorstellung im DLF zu - "die Geschichte einer Obsession".
Und unzweifelhaft die Geschichte über einen pädophilen (ggfs. hebephilen) männlichen, erwachsenen Menschen, der - so stellt sich während des Lesens heraus - als Kind und Jugendlicher selbst Opfer eines übergriffigen, weiblichen erwachsenen Menschen gewesen ist.
Beklemmend, wie handlungsunfähig sich die junge Protagonistin oft befindet.

Für alle näher Interessierten findet sich hier eine Hörprobe aus dem Buch, eingebettet in die Rezension des DLF:

https://www.deutschlandfunk.de/marieke-lucas-rijneveld-mein-kleines-prachttier-die.700.de.html?dram:article_id=505128

Außerdem ein lesens-/ hörenswerter Beitrag dazu in
https://www.deutschlandfunkkultur.de/marieke-lucas-rijneveld-mein-kleines-prachttier-unter.1270.de.html?dram:article_id=503952

Ich empfehle das Buch gerne, es ist m.E. richtig gute Literatur.
Allerdings brauchte ich ein paar Tage, um den Inhalt zu "verdauen". Das ging mir jedoch bei Rijnevelds vorherigem Roman Was man sät (International Booker Prize) ebenso.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

06.11.2021 um 15:00
images
dtv Atlas Weltgeschichte

Karten und Zeittafeln

-----------------------------
GC3BCnter-WallraffGanz-unten

Wallraff - Ganz unten


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

06.11.2021 um 17:42
Der Kindersammler

von Sabine Thiesler

Es geschieht am helllichten Tag

Anne und ihr Mann Harald erleben den Albtraum aller Eltern: Während eines Toscana-Urlaubs verschwindet ihr Kind beim Spielen spurlos. Die Suche der Polizei verläuft ergebnislos, und sie müssen ohne ihren Sohn nach Hause fahren. Zehn Jahre später kehrt Anne an den Ort des Geschehens zurück, um herauszufinden, was damals passiert ist. Sie ahnt nicht, wie nah sie dem Täter kommt – und er ihr.

Ein Roman, der einem zuweilen den Hals abschnürt, so schrecklich realistisch ist die Geschichte.
-----------

Da bin ich aber mal gespannt

sammeln


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

07.11.2021 um 18:35
Zitat von GrouchoGroucho schrieb am 23.10.2021:Ich glaube der erste Roman von King, der gänzlich ohne phantastisches Element auskommt.
Es geht um einen Profikiller, der von seinen Auftraggebern verarscht wird.
Natürlich keine große Literatur, auch wenn King sich an der Psychologisierung des Killers versucht, aber durchaus unterhaltsam und spannend zu lesen.
Stimmt nicht, es kommt etwas Übernatürliches drin vor! Ich wollte auch gerade dieses Buch posten, hab es aber im englischen Original gelesen.

https://mashable.com/article/stephen-king-billy-summers-the-shining-references

SpoilerAls sich Billy und Alice in den Bergen bei Billys Vermittler Bucky in Colorado verstecken, ist das zufälligerweise in der Nähe des Ortes, an dem das Overlook-Hotel stand. Alice kann es auch sehen, Billy hingegen sieht nur die Ruinen. In der Hütte, in der Billy seine Biografie schreibt, hängt auch ein verzaubertes Bild, auf dem die Büsche vor dem Overlook-Hotel, die zu Tieren zurechtgeschnitten waren, immer näher kommen. Billy nimmt das Bild mehrmals ab und lehnt es mit der Vorderseite an die Wand, weil es ihn irgendwie vor dem Bild gruselt, aber wenn er das nächste Mal in die Hütte kommt, hängt das Bild wieder an der Wand.



1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

07.11.2021 um 19:45
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Stimmt nicht, es kommt etwas Übernatürliches drin vor
:D Erwischt!

Jedenfalls ein wenig, denn das was du da im Spoiler hast, beeinflusst die eigentliche Erzählung/Handlung nicht, weshalb ich meine Aussage nicht gaanz falsch finde.

Es stimmt sogar zweifach nicht.

Denn die beiden (Kurz-) Romane "Die Verurteilten" oder "Die Leiche" kommen auch ohne phantastisches Element aus.


2x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

08.11.2021 um 06:54
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Es stimmt sogar zweifach nicht.

Denn die beiden (Kurz-) Romane "Die Verurteilten" oder "Die Leiche" kommen auch ohne phantastisches Element aus.
Absolut kein Grund, das auszubreiten, sonst kommt nachher wieder was von übereifriger Moderationsseite, und das kann doch keiner wollen. Hab da selber schon seltsame Erfahrungen gemacht, wenn mir bei einem Beitrag ein (meines Erachtens lässlicher) Fehler passiert ist, obwohl oder gerade weil ich ein Allmy-Frischling bin. ;)

~~~

Ich lese gerade den 1. Band Clever&Smart in der Neuauflage.
https://www.raben-report.de/2020/05/30/f-ibanez-clever-smart-band-1-keine-angst-wir-retten-die-welt/
Hab Clever&Smart in meiner Teeniezeit verschlungen, die Heftln warn immer tauglich für ein schönes :lolcry: - Erlebnis. Und siehe da, es funktioniert bei mir auch heute noch. :D


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

08.11.2021 um 12:53
Der Kindersammler von Sabine Thiesler : Sooo langweilig. Bin sehr enttäuscht . Hab auf Seite 180 entgültig aufgegeben

----------------------------


Der Keller: Psychothriller

von Minette Walters

Munas Leben ist die Hölle. Und niemand kommt ihr zu Hilfe, denn keiner weiß, dass die Familie Songolis ihr Hausmädchen behandelt wie eine Sklavin. Dabei muss sie sich nicht nur Tag für Tag bis zur Erschöpfung um das Wohl der Songolis kümmern, sondern wird auch noch jede Nacht in einen dunklen, fensterlosen Keller gesperrt. Doch dann kehrt eines Tages der jüngste Sohn der Familie aus unerklärlichen Gründen nicht mehr nach Hause zurück. Damit die ermittelnden Polizeibeamten nichts von Munas Schicksal erfahren, darf sie ihren Keller verlassen. Und diese Chance nutzt sie auch. Denn Muna ist sehr viel klüger, als alle ahnen – und ihre Pläne sind sehr viel schockierender, als irgendjemand jemals vermuten würde ...

keller1


1x zitiertmelden