Literatur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches Buch lest ihr gerade?

5.861 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bücher, Lesen, Literatur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Welches Buch lest ihr gerade?

16.06.2021 um 14:03
Lew Klejn: Verkehrte Welt - In Breshnews Lagern. 1991

L. Klejn war ein bekannter sowjetischer Archäologe, der aus politischen Gründen Ende der 70er ins
Straflager gekommen ist, darüber hat er ein Buch geschrieben.
Damals hat es bereits vergleichsweise wenig politische Gefangene gegeben und die lebten in den Lagen mit gewöhnlichen Kriminellen zusammen. Was nicht ganz einfach war, denn die Lager wurden von den Häftlingen kontrolliert und sie errichteten dort ihr Regime
(das ist bis heute so), mit eigenen, sehr gewalttätigen und zugleich sehr kuriosen Regeln.


31XiRcm3RVL. BO1204203200


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

17.06.2021 um 20:51
"Fräulein Smillas Gespür für Schnee" - Peter Høeg -
Seit Jahren, in Dauerschleife.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

18.06.2021 um 08:40
Zitat von DickeBieneDickeBiene schrieb:"Fräulein Smillas Gespür für Schnee" - Peter Høeg -
Seit Jahren, in Dauerschleife.
Ist das so toll? Hast Du das schon mehrmals gelesen?
Ich habe es auch, konnte da aber vor vielen Jahren irgendwie nicht richtig mit warm werden.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

18.06.2021 um 08:45
Zitat von nairobinairobi schrieb:Ist das so toll
Keine Ahnung, Geschmackssache ...
Ich liebe die Differenzierung von Schneekristallen und Grönland 😀 That's all.
Doch. Dauerschleife.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

18.06.2021 um 09:23
Auch schon lange dabei:
Die Verwandlung von Kafka
Siddharta von Hesse


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

18.06.2021 um 12:35
Zitat von DickeBieneDickeBiene schrieb:Die Verwandlung von Kafka
Das mussten wir in der Schule lesen.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.06.2021 um 16:32
Zitat von nairobinairobi schrieb:der Schule lesen.
Biedermann und die Brandstifter von Frisch


3x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.06.2021 um 17:14
Zitat von DickeBieneDickeBiene schrieb:Biedermann und die Brandstifter von Frisch
Ich habe nie verstanden, warum man für das Kernkurikulum stets die langweiligsten Werke eines Autoren wählt. Das gilt insbesondere und auch auch für „Homo faber“.

Wirklich durcharbeitungswürdig für junge Menschen wären mMn z.B. Frischs Fragebogen oder „Mein Name sei Gantenbein“.


2x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.06.2021 um 17:20
Zitat von DickeBieneDickeBiene schrieb:Biedermann und die Brandstifter
Haben wir auch in der Schule gelesen...


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.06.2021 um 17:42
Sterbenskalt

von Tana French

Du kannst nicht fliehen aus Faithful Place
Frank Mackey, Undercover-Ermittler, hat seine Familie seit 22 Jahren nicht gesehen. Die vier Geschwister, den trinkenden, gewalttätigen Vater, die ruppige Mutter. Er wollte der Armut und Perspektivlosigkeit seines Viertels für immer entfliehen – zusammen mit seiner ersten großen Liebe Rosie. Doch die hatte ihn versetzt und war allein nach England aufgebrochen, so hat Frank es jedenfalls immer gedacht. Bis Rosies Koffer und ihre Fährtickets in dem alten Abbruchhaus in der Straße seiner Kindheit gefunden werden. Frank muss zurück nach Faithful Place – und feststellen, dass er diesen dunklen Ort immer in sich getragen hat.

tana


Der Anfang fängt schon mal vielversprechend an


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.06.2021 um 19:06
Youtube: Andreas Bourani - Auf anderen Wegen (Official Video)
Andreas Bourani - Auf anderen Wegen (Official Video)


Wurde für den Realschulabschluss im Land Baden-Württemberg 2016 (?) verwendet...
Zitat von Lexter2000Lexter2000 schrieb:Homo faber“.
Lieber Homo Faber, als zukünftiger Springerverlag ...
Zitat von Lexter2000Lexter2000 schrieb:Homo faber“.
@nairobi

"Der Erlkönig" in jeder psychischen- und physischen Lage, frei rezitierbar 😀


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.06.2021 um 19:10
Zitat von DickeBieneDickeBiene schrieb:Biedermann und die Brandstifter von Frisch
Auch Dürenmatt hat einige gute Werke :)
Zitat von Lexter2000Lexter2000 schrieb:Ich habe nie verstanden, warum man für das Kernkurikulum stets die langweiligsten Werke eines Autoren wählt
Warum ist Biedermann und die Brandstifter langweilig? Ich hab das Buch 2015 noch einmal gelesen da es mich an eine bestimmte Situation erinnerte :)
Zitat von Lexter2000Lexter2000 schrieb:Das gilt insbesondere und auch auch für „Homo faber“.
Auch Homo Faber mochte ich, ist aber schon eine Weile her, glaub, dass es da u.a. um Inzest ging?


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.06.2021 um 19:11
@MiniSunflower
Was liest du aktuell ?


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.06.2021 um 19:28
"Die Scheinwelt des Paradoxons" Hughes & Brecht.
Hat jemand es gelesen?


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.06.2021 um 19:40
Zitat von DickeBieneDickeBiene schrieb:Was liest du aktuell ?
Aktuell leider gar nichts *mich-in-die-Ecke-stelle-und-schäme* :(

Für ‚schwerere Kost‘ wie Hesse und Brecht fehlten mir die letzten Jahre die ‚Nerven‘ und als ich noch auf die ‚Öffis‘ angewiesen war hab ich Krimis in Englisch von Dan Brown, Ken Follett, J. Paterson gelesen. Auch Taschenbücher von Wild und Stoker.

Falls Du mal nicht so gut drauf bist könnte ich Dir Bücher von ‚Kommissar Kluftinger‘ (Deutsch) empfehlen; seichte Krimis aber mit gewaltigem Unterhaltungswert. Ich hab oft Tränen gelacht :lolcry:


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.06.2021 um 19:46
@MiniSunflower

Ich bin die "Öffi-Tante" 😂 Kluftingter geht mir auf den ...., ich schau mal in meinem Bücherregal 😁


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

19.06.2021 um 19:56
@MiniSunflower
In Krimi wären für leiche Kost: Kathy Reichs, Patricia Conwell, Adler Olsen, Arne Dahl.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

20.06.2021 um 18:31
Zitat von DickeBieneDickeBiene schrieb:Ich bin die "Öffi-Tante"
Hat Vor- und Nachteile :Y:
Zitat von DickeBieneDickeBiene schrieb:Kluftingter geht mir auf den
Ach, ich fand die Bücher recht lustig
Zitat von DickeBieneDickeBiene schrieb:In Krimi wären für leiche Kost: Kathy Reichs, Patricia Conwell, Adler Olsen, Arne Dahl.
Vielleicht komme ich im Winter noch mal darauf zurück, obwohl ich Krimis *wenn-denn-dann* nur in Englisch lese :)


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

20.06.2021 um 18:36
Die Farbe Lila


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

22.06.2021 um 00:36
Der Hellenismus und der Aufstieg Roms (Fischer Weltgeschichte Bd. 6)

FischerWG6

Dieser Band umfasst das dritte Jahrhundert vor Christus nach dem Tod Alexanders des Großen bis zum Ende des Zweiten Punischen Kriegs.

Hellenismus ist eines der Buzzwords einer angeblich multikulturellen Geschichte Europas und Westasiens nach dem Tod Alexanders, in Wirklichkeit begannen sich seine Generäle (Diadochen) sofort heftigst zu bekriegen und für die Bevölkerung von Griechenland bis zum Tigris war es eine bittere Zeit, in der sie von den jeweiligen Armeen ausgesaugt wurden. Auch von einer Verschmelzung der Kulturen ist wenig zu erkennen. Das berühmte Alexandria in Ägypten wurde zu einer Stadt, die von Nicht-Ägyptern bewohnt wurde und die sich von der ägyptischen Bevölkerung, vor allem den armen Bauern, den Fellachen, durchfüttern ließ. Ähnlich im Zweistromland, griechische Siedler lebten in eigenen Stadtvierteln unter eigener politischer Struktur und Rechtssprechung, während Mesopotamien selbst verarmte und an Bedeutung verlor. Die Großstrukturen Westasien (Seleukiden), Ägypten (Lagiden) und Griechenland/Makedonien (Antigoniden) bekriegten sich und entwickelten sich mehr oder weniger unabhängig. Bemerkenswert ist, dass sich in den städtischen Gebieten trotz aller Widrigkeiten die Wissenschaft weiterentwickeln konnte. Meist in griechischen Gründungen oder Enklaven. Wobei angemerkt werden muss, dass gerade die Städte aufgrund der Versorgung des Militärs durchaus Kriegsgewinner waren im Gegensatz zur ländlichen Bevölkerung. Der Handel selbst war sehr unsicher, da mit Plünderungen auf dem Landweg und Piraterie auf den Meeren gerechnet werden musste. Tod oder Versklavung war das Schicksal der Opfer.

Gleichzeitig begann der Aufstieg der Römischen Republik in Italien, eigentlich eine Kette von Zufälligkeiten. Die sog. Bergvölker werden unterjocht, Rom orientiert sich nach dem Süden mit den griechischen Städten, der Norden Italiens ist von den Galliern okkupiert. Der Widersacher Pyrrhos, der ein hellenistisches Süditalien mit dem Zentrum Tarent anstrebt, wird militärisch besiegt (durch eine Frau im griechischen Argos mit einem Ziegelstein fast erschlagen und von einem verteidigenden Soldaten enthauptet), wonach als Konkurrenten die Karthager (Punier) bleiben. Im Ersten Punischen Krieg wird Sizilien von den Karthagern gesäubert, der Angriff Hannibals über die Alpen, der ihm viele Soldaten und ihm selbst ein Auge gekostet hat, mäandert schließlich in Italien herum. Dass der militärische Jungstar Scipio schließlich erfolgreich Karthago selbst angreift, ist kein republikanisches Unternehmen (der Senat unterstützt ihn nicht), sondern sein Unternehmen wird von Privatleuten finanziert.

Eigentümlich sind zwei Berichte von schrecklichen Opfern in Rom vor Kriegshandlungen, bei denen jeweils ein gallisches und ein griechisches Paar lebendig begraben wurde, um die Götter milde zu stimmen.

Abgerundet wird das Werk duch die Geschichte von kleineren Völkern, darunter das zersplitterte Arabien, wo der Ost-West-Handel Quelle eines gewissen Reichtums war, und das zersplitterte Judentum, bei dem sich die Makkabäer bei einem Aufstand durchsetzten, wodurch aber auch eine religiöse Unduldsamkeit, wie es genannt wird, zu einer Hauptströmung wurde: Andere Götter wurden nicht akzeptiert, deren Anhänger verfolgt. Damit sei eine Tradition der Intoleranz geboren worden, die für lange Zeit das Christentum prägte und bis heute im Islam zu finden sei.

Insgesamt eine sehr datailierte und anregende Lektüre, auch wenn gewissen Begrifflichkeiten ("Rasse" statt "Ethnie" zum Beispiel) mittlerweile ungewöhnlich klingen, auch wenn sie neutral gemeint sind und die internationalen Autoren sich sehr ablehnend gegen zeitgenössische Nationalismen äußern.


1x zitiertmelden