Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hitler war nicht Widder & Jesus ist kein Steinbock- Astrologie

Hitler war nicht Widder & Jesus ist kein Steinbock- Astrologie

26.03.2015 um 16:43
Ich habe bei einer wohlbekannten und gut angesehenen Zeitschrift ein 4-Monatiges Praktikum absolviert und war unter Anderem dafür verantwortlich, mir irgend einen willkürlichen Text für die täglichen Horoskope aus den Fingern zu ziehen.

Ich bin diesbezüglich nicht ungläubig und erstelle auch auf Wunsch für Bekannte detaillierte Geburtsdiagramme und Lebenshoroskope. Aber nur, wenn mir die Uhrzeit auf die Minute genau vorliegt, sonst ist es, wie vom TE schon erwähnt, kaum möglich.


melden
Anzeige
Lightwarrior
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler war nicht Widder & Jesus ist kein Steinbock- Astrologie

26.03.2015 um 16:44
@kavinsky

Im Herbst ?

ich dachte im Winter :D.


melden

Hitler war nicht Widder & Jesus ist kein Steinbock- Astrologie

26.03.2015 um 16:44
@KAALAEL
Ja, genau der Schlangenträger ist das theoretisch 13.te Sternzeichen was aber mit dem Skorpion zusammen gelegt worden ist, da der Skorpion an sich sehr klein ist.
Es gibt viele Dinge, die sich in der Astrologie im Laufe der Jahrhunderte- / Tausende verändert haben. Die "Jungfrau" hieß ja auch einst nicht "Jungfrau", sondern "Konrähre".

Und über die eigentliche Aufteilung die du sprichst mache ich mir auch Gedanken, so wie die Astroogie im Moment ist ist sie tatsächlich nicht richtig. Dies wird aber von vielen Astrologen ignoriert. Zumal wir uns atm auch im Fischezeitater und nicht mehr im Widderzeitalter befinden, müsste der Zodiak ja auch mit Fische starten, stattdessen startet er noch mit Widder.
Das finde ich alles sehr eigenartig, niemand korrigiert dies nach und warum verstehe ich nicht. Wahrscheinlich weil es so, wie es momentan ist, für die Astrologen bequemer ist.


melden

Hitler war nicht Widder & Jesus ist kein Steinbock- Astrologie

26.03.2015 um 16:50
Ich nehme an das da die sogenannte" Unglückszahl" 13 eine Rolle spielen wird,da die 13 zudem eine Primzahl ist und die 13 Disharmonie bedeutet .

@Zerox


melden

Hitler war nicht Widder & Jesus ist kein Steinbock- Astrologie

26.03.2015 um 16:52
@KAALAEL
Das kann durchaus eine Rolle spielen.
13 lässt sich auch nicht so gut durch 30Grad teilen wie die 12.

Dabei ist 13 ja nur zur Ungklückszahl geworden, weil an einem Freitag den 13.10 die Tempelritter ausgelöscht worden sind, vorher galt diese Zahl meines Wissens nach nicht als schlecht, sondern war die Zahl der Liebe (12 Jünger + Jesus).


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hitler war nicht Widder & Jesus ist kein Steinbock- Astrologie

27.03.2015 um 21:10
@KAALAEL
@Zerox
@Kuriten
Kuriten schrieb:und erstelle auch auf Wunsch für Bekannte detaillierte Geburtsdiagramme und Lebenshoroskope.
Allerdings auf Grund eines falschen Zodiaks, denn
Zerox schrieb:Und über die eigentliche Aufteilung die du sprichst mache ich mir auch Gedanken, so wie die Astroogie im Moment ist ist sie tatsächlich nicht richtig.
Wie ich bereits auf der ersten Seite schrieb, gab es nicht nur 13 Sternzeichen, sondern das Zodiak war auch nicht gleichmäßig in 30° Segmente aufgeteilt, sondern der (relativen) Größe des Sternzeichen angepaßt.
Zerox schrieb:Das finde ich alles sehr eigenartig, niemand korrigiert dies nach
Das ist das Problem aller Glaubensangelegenheiten. Die Welt verändert sich, es wird aber nicht nachkorrigiert. So sah z.B. das Sternzeichen der Waage zu Zeiten Jesus etwa so aus:
    *
    * *
    *
    [/ul][/ul]
    heute aber ungefähr so:
      *
      * *
      *
      [/ul][/ul]
      In weiteren 2.000 Jahren wird es noch weiter auseinander gezogen sein. Und das geschied mit ALLEN Sternbildern. Aber auch DAS wird ignoriert und nicht nachkorrigiert.
      Und trotz dessen schwören Astrologen dennoch darauf, detaillierte Aussagen machen zu können, obwohl das Zodiak nicht nachkorrigiert wird.


      melden

      Hitler war nicht Widder & Jesus ist kein Steinbock- Astrologie

      27.03.2015 um 22:11
      Micha007 schrieb:In weiteren 2.000 Jahren wird es noch weiter auseinander gezogen sein. Und das geschied mit ALLEN Sternbildern. Aber auch DAS wird ignoriert und nicht nachkorrigiert.
      Und trotz dessen schwören Astrologen dennoch darauf, detaillierte Aussagen machen zu können, obwohl das Zodiak nicht nachkorrigiert wird.
      Das könnte unter anderem daran liegen, dass auch die Deutungen mit den Jahrtausenden nachkorrigiert werden. Somit werden sie den Veränderungen am Himmel angepasst, ohne dass die grafische Darstellung des Zodiaks angepasst wird. Ist nur eine Spekulation, sicher wissen tu' ich das natürlich nicht, wobei es mich auch nicht wundern würde.
      Schließlich gab es immer wieder Veränderungen am Himmel, bis vor wenigen Jahrhunderten noch die Entdeckung der hinteren Planeten (Uranus, Neptun und Puto) und deren neu hinzugefügte Bedeutung.

      Es gibt aber glücklicherweise noch Astrologie-Programme, mit denen man den tatsächlichen Himmel anzeigen lassen kann, oder man errechnet es selbst.


      melden

      Neuen Beitrag verfassen
      Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
      Bereits Mitglied?  
      Schriftgröße:
      Größe:
      Dateien Hochladen
      Vorschau
      Bild oder Datei hochladen

      Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


      Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

      Ähnliche Diskussionen

      234 Mitglieder anwesend
      Konto erstellen
      Allmystery Newsletter
      Alle zwei Wochen
      die beliebtesten
      Diskussionen per E-Mail.

      Themenverwandt
      Schutzzauber49 Beiträge