Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

858 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Magie, Esoterik, Skeptiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

12.02.2016 um 15:02
Gute oder böse Geister, Engel oder Dämonen? 6. Sinn?

ist auch mal wieder ein perfektes Beispiel zum aktullen Thema. nur für die Leute, die das evtl anders sehen. ^^


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

12.02.2016 um 15:34
@Zerox
Dies kam mir noch in den Sinn wegen dem vorherbestimmt...
------

Es ist alles vorherbestimmt...in allen Eckpunkten.

---

Dann zur Magie: Was regst du dich auf ?
Ist doch normal das Menschen so reagieren, wenn Sie Magie hören/Wahrnehmen, der Mensch ist ein Angsthase wenn er nicht vertseht...


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

12.02.2016 um 16:26
Ich denke auch wie @Commonsense das entsprechend die Situation richtig abgewogen werden muss. Wenn die sich im Esoterik-Bereich befindende Person eine Erfahrung (jeglicher Art) mit esoterischen Modellen zu beschreiben versucht und dabei Magie damit als Prämisse ansieht und eine weitere Person den Vorschlag macht, dass die Person, die sich mit der Magie beschäftigt, vielleicht nur Opfer ihrer Einbildungen ist und das es Magie nicht gibt, die betroffene Person aber diese Ansicht ablehnt, dann führt eine weitere Diskussion über die Echtheit der Magie zu einer Sackgasse, denn keiner der beiden Parteien wird zu überzeugen bzw. umzustimmen sein und wir erhalten etwa 5-10 Seiten, ob es Magie überhaupt gibt und verfehlen zusätzlich noch das Hauptthema. Und kommt am Ende wenigstens etwas vorteilhaftes, nützliches heraus? Nein, eben nicht. Keiner hat davon profitiert, denn aufgeklärt wurde hier niemand und umgestimmt ebenfalls nicht. Am Schluss sind alle beleidigt und gehen sich aus dem Weg. Allenfalls mag die Diskussion zur Befriedigung (und damit auch als Unterhaltungswert) bestimmter Personen dienen, aber der Rest hat davon nichts. Das endet dann schlimmstenfalls darin, dass die Lust an diesen Diskussionen teilzunehmen vergeht, weil es immer wieder zu diesen Grundsatzdiskussionen kommt, die eigentlich nicht Thema des Beitrags sind, und die Teilnehmer dann irgendwann garnicht mehr in diese Rubrik schreiben oder das gesamte Forum eben verlassen. Das würde dann auch den Sinn der Existenz dieser Rubrik völlig überflüssig machen, wenn es legitim wäre, dass jeder in jedem Thema, ohne vorherige Bitte seitens des Themenerstellers, gleich eine endlose Grundsatzdiskussion über die Existenz von Magie fordern darf. Man mag Vorschläge machen dürfen, man mag kritisch zu diesen Themen stehen. Aber wenn der Themenersteller diese nicht wünscht, so ist es auch völlig unnütz jeden einzelnen Antwortbeitrag des Themenerstellers oder anderer Personen, die an Magie glauben, rhetorisch fertig zu machen und endlos die gleiche Grundfrage: "Ja, wie beweist du denn, dass Magie existiert?" zu stellen.

Diese Rubrik ist speziell auf Esoterik & Magie ausgerichtet. Die Erwartungshaltung ist also darauf abzustimmen, dass hier unwissenschaftliche, damit auch irrationale und natürlich auch völlig unlogische, verwirrende und zusammenhanglose Beiträge auftauchen werden. Sicher mag das dann für bestimmte Personen gefundenes Fressen sein, aber hier sind nunmal Leute, die fest von der Ansicht überzeugt sind, dass es Magie (und mehr) gibt. Es ist also sinnlos den Gegenüber zu überzeugen, dass er/sie sich das nur eingebildet hat, außer sie fragt selbst nach einer rationaleren Erklärung. Tut sie das nicht, reicht es aus einen Vorschlag zu machen und wenn dieser nicht akzeptiert wird, dann muss man damit leben, dass diese Person nicht umzustimmen ist und dann nach dem Motto: "Leben und leben lassen" gehen zu lassen. Man kann dann anschließend über die Echtheit mancher Erfahrungen anderer separat in einem anderen Forum diskutieren oder eben in einem Beitrag im Esoterikbereich, der diese Diskussionsgrundlage "Gibt es Magie? Eure Erfahrungen?" bietet, aufmachen oder, mittels der SuFu, aufsuchen und dort reinschreiben. Wenn diese aber in einem Thema nicht gegeben ist, so ist sie eben auch nicht die Diskussionsgrundlage und hat dann da auch nichts zu suchen.

Ich hatte mal vor einiger Zeit einen ähnlichen Beitrag verfasst zu einem Beitrag von kurzschluss, der ebenfalls die Grundsatzdiskussion vorgezogen hat. Das war in einem Thema, das ganz offensichtlich die Magie als existent voraussetzt und man hat dazu auch entsprechend Diskussion geführt. Durch solche Beiträge wie bspw. von kurzschluss werden die Themen, die für andere Gleichgesinnte ebenfalls interessant sind, immer wieder in eine andere Richtung gezogen, die auf Dauer irgendwann jeden langweilt und dann andere dazu bewegt das Forum zu verlassen. ( Aufruf gegen jegliche praktische Magie! (Seite 31) (Beitrag von Tetragrammaton) )

Ich meine von uns kommt auch schließlich niemand ständig in die Rubrik "Wissenschaft & Forschung" oder "Astronomie" und schreibt in jedem Beitrag: "Nein, dies war das Werk Gottes" oder "Nein, das waren die magischen Gesetze." und versucht mit spöttischer Rhetorik den Gegenüber zu überzeugen.

Tut mir Leid, wenn ich mich hier evtl. wiederholt habe.

MfG,
TG.


2x zitiertmelden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

12.02.2016 um 16:33
@Tetragrammaton
Zitat von TetragrammatonTetragrammaton schrieb:Ich meine von uns kommt auch schließlich niemand ständig in die Rubrik "Wissenschaft & Forschung" oder "Astronomie" und schreibt in jedem Beitrag: "Nein, dies war das Werk Gottes"
Schön wär's :(


1x zitiertmelden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

12.02.2016 um 17:00
@Tetragrammaton
Ich schaffe es einfach am Handybildschirm nicht durch deinen Beitrag.

Wäre super, wenn du auch ab und zu ein "Enter" einbaust und die Sätze nicht so verschachteln würdest. Das hier ist z.B. ein einziger Satz:
Zitat von TetragrammatonTetragrammaton schrieb:Wenn die sich im Esoterik-Bereich befindende Person eine Erfahrung (jeglicher Art) mit esoterischen Modellen zu beschreiben versucht und dabei Magie damit als Prämisse ansieht und eine weitere Person den Vorschlag macht, dass die Person, die sich mit der Magie beschäftigt, vielleicht nur Opfer ihrer Einbildungen ist und das es Magie nicht gibt, die betroffene Person aber diese Ansicht ablehnt, dann führt eine weitere Diskussion über die Echtheit der Magie zu einer Sackgasse, denn keiner der beiden Parteien wird zu überzeugen bzw. umzustimmen sein und wir erhalten etwa 5-10 Seiten, ob es Magie überhaupt gibt und verfehlen zusätzlich noch das Hauptthema
Alter Falter....

Anschließend möchte ich einfach nochmal das wiederholen, was ich Sauffenberg schon per PN gesagt habe:

Bei Diskussionen über die Tastatur ist oft auch das Problem, dass man den Tonfall nicht mithören kann.


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

12.02.2016 um 17:33
Zitat von Pan_narransPan_narrans schrieb:Schön wär's
Na, da gibt es aber nur einen Kandidaten, oder?


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

12.02.2016 um 17:54
@Commonsense
Mir fallen da spontan zwei ein - Jehovas Zitiermaschine und den Pöbelpastor.


1x zitiertmelden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

12.02.2016 um 17:55
@Pan_narrans

An ersteren hatte ich gedacht. Den anderen kenne ich nicht, glaube ich...


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

12.02.2016 um 18:16
@Pan_narrans
@Commonsense
Mh, gut. Allwissend bin ich halt nicht. Von den Leuten, die sich regelmäßig hier über Esoterik und Magie unterhalten, sehe ich jedenfalls keine, die gewaltsam ihre eigenen Ansichten und Überzeugungen in anderen Rubriken, die sich mehr wissenschaftlich und rational orientieren, durchsetzen und damit das Hauptthema verfehlen. Ja, ja ich kann mich auch wieder irren und irgendeiner hat es vielleicht doch gemacht. Ich denke aber, falls man das jetzt irgendwie indirekt andeuten könnte, dass das sicher kein Pro-Argument dafür ist, dass einer der beiden Seiten nun Gleiches mit Gleichem vergelten kann.

@kuriten
Ich schreibe immer alles auf dem Laptop und da sieht man bei mir die 5 Enters, die ich gemacht habe, relativ gut und übersichtlich. Das mit dem Sätze verschachteln ist bei mir auch so ein Gewohnheitsding. Beim Handy weiß ich nicht wie das aussieht, also verzeih' mir. :D Zugegeben ich hätte noch ein Enter nach "Hauptthema." machen sollen, aber was soll's. Ich denke, dass man es trotzdem verstehen konnte. Hoffe ich zumindest.

MfG,
TG.


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

13.02.2016 um 08:46
Zitat von Pan_narransPan_narrans schrieb:Mir fallen da spontan zwei ein - Jehovas Zitiermaschine und den Pöbelpastor.
Wieso nicht adden (Wer auch immer das sein soll)? Besser miteinander sprechen als übereinander, nicht wahr?


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

13.02.2016 um 08:53
@Aldaris
Ne, manche Menschen sind einfach völlig Diskussionsunfähig. Da hilft kein Gespräch der Welt mehr. Ignorieren ist dann deutlich vernünftiger.


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

13.02.2016 um 09:03
@Pan_narrans

Das ist schade. Adden könnte man sie trotzdem, damit sie ihre Sicht der Dinge erklären und sich auch andere User ein Bild davon machen können, ob die Diskussionsfähigkeit denn wirklich völlig fehlt.


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

13.02.2016 um 09:07
@Aldaris
@Pan_narrans

Das bringt tatsächlich nichts. Davon abgesehen war mein Punkt ja, dass es eben nur einen Believer gibt, der in wissenschaftlichen Rubriken handelt wie massenweise "Skeptiker" in Mystery-Threads, jetzt sind es zwei, wobei ich beim zweiten nicht der Ansicht bin, dass es sich um einen klassischen "Believer" handelt.


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

13.02.2016 um 09:10
@Commonsense
@Aldaris
Die Frage ist, wie viele dieser "Skeptiker", die ein Problem in der Mysterysparte darstellen, schreiben denn in Wissenschaft? Mit viel gutem Willen fällt mir da auch gerade einer ein.


1x zitiertmelden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

13.02.2016 um 09:14
@Pan_narrans

Ja, witzig, nicht wahr?

Woran könnte das liegen, dass User, die in Mystery-Rubriken so tun, als sei Wissenschaft ihr täglich Brot, in wissenschaftlichen Themen nicht schreiben?


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

13.02.2016 um 09:16
@Commonsense
@Pan_narrans

Wäre cool wenn ihr die hier Mitlesenden einweiht. Ich persönlich würde mir auch gern ein Bild davon machen.


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

13.02.2016 um 09:17
Zitat von Pan_narransPan_narrans schrieb:Die Frage ist, wie viele dieser "Skeptiker", die ein Problem in der Mysterysparte darstellen, schreiben denn in Wissenschaft?
Vermutlich eher weniger - würde ich jetzt mal so ad-hoc sagen (Wobei ich da eigentlich nicht mehr wirklich aktiv bin). Denn ich glaube, dass diejenigen, die häufig Ärger machen, auch genau das wollen und eher wenig Interesse dran haben, sich wirklich konstruktiv auszutauschen.

Ich meine, was bringt es, wenn ein Teenager irgendeine Geistergeschichte zum besten gibt und man dann als sog. Skeptiker nichts besseres zu tun hat, als solche Threads zu schrotten. Da geht es meistens nicht um einen Austausch oder um gut gemeinte Ratschläge, sondern darum, jemanden unterzubuttern und sich selbst erhaben zu fühlen. In Schulterklopfer-Manier. Meine Meinung.


1x zitiertmelden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

13.02.2016 um 09:18
@Commonsense
Daran, dass es einfach nur Believer im Skeptikerpelz sind?
Aber macht es dann wirklich Sinn, als Gegenmaßnahme die Wissenschaftsrubrik zu stürmen, wie bei solchen Jammerdiskussionen immer behauptet wird?


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

13.02.2016 um 09:28
@Pan_narrans

Naja, Believer im Skeptikerpelz vielleicht nicht direkt. Ich denke eher, dass sie sich in wissenschaftlichen Rubriken eher recht schnell blamieren würden.

Die Motive sind sicher unterschiedlich, denke ich. Einige hassen einfach jede Art von Glauben und sind fest davon überzeugt, dagegen vorgehen zu müssen - solche Fanatiker geraten allerdings früher oder später mit uns aneinander und verlassen uns dann recht schnell.

Ich glaube, vieles ist einfach Zeitvertreib ohne Aufwand. Es sind ein paar User dabei, die sich mit der Materie beschäftigen und auch ein gewisses Hintergrundwissen aufweisen und dann gibt es einen Haufen User, die einfach nur nachplappern, was diese User vorbringen. So kann man wunderbar mitmachen, Beiträge sammeln, ohne sich mühsam Wissen aneignen zu müssen, was in ernsthaften Diskussionen unumgänglich wäre.

Übrigens erwägt ja niemand, die wissenschaftlichen Rubriken tatsächlich zu stürmen. Es geht darum, dass in wissenschaftlichen Rubriken erwartet wird, dass man sich an die Standards hält, um die dort erwünschten Diskussionen ungestört führen zu können und die Verwaltung beabsichtigt, in Mystery-Rubriken ein ähnliches Standardwerk zu etablieren - mit dem gleichen Zweck.


melden

Von Esoterikern, Skeptikern & Missverständnissen ~ Aufklärung

13.02.2016 um 11:34
@Commonsense
Das liegt aber doch vor allem daran, dass in der Wissenschafsrubrik auch Aussagen belegt werden sollten, ansonsten macht man sich dort schnell lächerlich. Mir scheint, dass der wesentliche Unterschied in der Moderation da lediglich ist, dass Fragen nach Belegen, sowie das Vorzeigen, solcher dort nicht sanktioniert wird.


melden