Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grundlagen für Magie

118 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie, Energie, Grundlagen
J-Dark187
Diskussionsleiter
Profil von J-Dark187
beschäftigt
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Grundlagen für Magie

20.06.2016 um 00:33
Ich habe jetzt wirklich sehr lange mit mir selber gehadert, ob ich diese Diskussion erstelle oder nicht aber den Wünschen einiger mit Benutzer dieses Forums haben mich dann dazu entschlossen.

Dieses Thema soll an alle Anfänger oder Neulinge gehen, denn es ist oft so wenn man am Anfang von Magie steht, weiß man nicht womit man anfangen soll. Es steht oft der Wunsch im Raum Fähigkeiten zu lernen wie sie in Serien, Bücheren oder Filmen dargeboten werden. Bei der Suche in verschiedenen Medien, wie Büchereien oder Foren, stellt sich dann oft Ernüchterung ein. Die beschriebenen Praktiken funktionieren nicht oder sind nicht verständlich formuliert. Was ich in meinen Jahren dieser Forschung erlebt habe war, dass die Grundlagen der Magie meist nur sehr sperrlich behandelt wurden.

Darum versuche ich diese Grundlangen hier etwas näher zu bringen. Da dieses Gebiet noch unter uneinheitlichen Begriffen und Definitionen leidet gebe ich darum hier nur meine Sicht der Dinge dar. Ich habe für mich fünf Grundpfeiler der Magie gefunden ohne diese Fähigkeiten ist ein weiteres Studium der Magie aus meiner Sicht erschwert oder sogar unmöglich.

Als erstes möchte ich die Fähigkeit des Energie lenkens nennen, diese Fähigkeit ist in meinen Augen die wichtigste die man überhaupt braucht. Es wird auch oft in der Magie von Energie gesprochen darum ist es besonders wichtig auch diese jederzeit kontrollieren zu können. Darum sollte sich der Neuling und Anfänger diese essentiellen Fähigkeit bewusst sein. Es geht bei dieser Fähigkeit darum, wie man die Energie die einen die Seele/Energiekern zur Verfügung stellt lenken kann.

Die zweite wichtige Fähigkeit die man vielleicht mit zur ersten zählen kann, ist die Kontrolle darüber wie viel und wie stark man Energie aus seinem Körper ausstoßen kann. Wichtig ist diese Fähigkeit darum, weil jede andere Fähigkeit immer eine gewisse Menge an Energie verbraucht. Wenn man also versucht eine Fähigkeit zu wirken aber der Energieausstoß zu gering ist, wird der gewünschte Effekt nicht eintreten. Wenn aber der Ausstoß zu groß ist könnten je nach Fähigkeit unerwünschte Effekte eintretten. Deshalb ist es sehr wichtig denn richtigen Ausstoß von Energie zu könne.

Die drei nächsten Fähigkeiten sind zum einen Sehen, Hören und Fühlen. Es geht in diesem Fall darum das diese Sinne auch durch Energie angesprochen werden. Wenn man sich jetzt vorstellt man könnte keine dieser drei Fähigkeiten im Alltag. Also man könnte die Umwelt nicht sehen, man könnte keine Töne hören und man könnte sogar keine Berührungen wahrnehmen. So eine Person wäre doch praktisch von der kompletten Außenwelt abgeschnitten, darum ist auch das Training dieser Fähigkeiten besonders wichtig.

Mit meinem etwas längeren Text, wollte ich nur die Grundlagen und ihre Wichtigkeit darlegen. Aber damit soll hier an der Stelle noch nicht Schluss sein. Um jetzt einen ersten Fuß auf die Bühne der Magie zu bekommen ist es von entscheidender Wichtigkeit, dass man lernt die Energie zufühlen und zulenken. Am einfachsten habe ich diese Fähigkeit durch Musik gelernt. Ich habe mich auf ein ganz spezielles Lied konzentriert, es war das Lied von Linkin Park - 1stp klosr aus dem Album Reanimation. Dieses Lied hat mich im innersten Tief angesprochen und ich lernte dadurch meine Energie kennen. Wie viele von uns Wissen kann Musik uns auf viele Arten berühren. Sie kann uns glücklich, traurig, wütend oder auch tiefen entspannd machen. Aber in dieser Sache geht es nicht darum welche Gefühle man bekommt, sondern darum das charakteristische Gefühl, wobei Gefühl gerade ein etwas blödes Wort ist, der Energie zufühlen. Ich gehe hier mit absicht nicht darauf ein wie es sich anfühlen soll. Da ich ungern ein Effekt erzeugen will, in welchen sich die Anfänger reinsteigern und glauben sie haben die Energie gefühlt. Es ist wichtig sich kritisch zu hinterfragen ob das Gefühl, welches man gerade fühlt Einbildung ist oder nicht. Denn am Anfang, wenn man noch nicht viel Erfahrung hat kann einen die eigenen Phantasie sehr viel vorspielen.

Ich würde mich freuen, wenn andere Personen die auch von den Grundlagen Ahnung haben ihre Methoden zum kennen lernen der Energie hier mit eintragen. Bitten möchte ich aber an dieser Stelle nur, dass in den Beiträgen und auch in der Diskussion keine Erklärung über Art und Weise des Gefühls der Energie geschrieben wird.


melden
Anzeige

Grundlagen für Magie

21.06.2016 um 01:04
Wie funktioniert das ganze? Muss ich auch nusik hören oder geht das auch andrrs?


melden
J-Dark187
Diskussionsleiter
Profil von J-Dark187
beschäftigt
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Grundlagen für Magie

21.06.2016 um 01:11
@apart

Es gibt in dieser Sache kein Rezept, bei mir hat es mit Musik geklappt. Ich bin deswegen für Musik, weil man dann in der Lage ist ruhig zu sitzen liegen oder was auch immer. Durch die absolute Ruhe die der Körper in dem Moment hat, fällt es einem leichter am Anfang die Energie wahrzunehmen. Das Gefühl welches die Energie auslöst kann am Anfang sehr schwach sein, darum kann es im ersten Moment auch sein das man es nicht mit bekommt.

Es ist aber gerade etwas schwer für mich die Funktionsweise zu erklären ohne zu sehr ins Detail zu gehen.


melden

Grundlagen für Magie

21.06.2016 um 02:16
Ich erlaube mir einen Tipp, lege dich hin, horch eine Musik wenn du willst (muss nicht sein) und versuche dir deine Energie vorzustellen wie sie durch deinen Körper fließt. Jetzt probiere so viel wie möglich in einen Körperteil (z.b. Fuß oder Hand) zu lenken.


melden

Grundlagen für Magie

21.06.2016 um 10:15
Danke Leute ich bspw weiss von mir selber das ich jeeeede menge Energie in mir besitze und mir darum vorgeworfen wurde, ich wäre auf iwelchen substanzen. Ich soll tanzen machen oder joggen oder so aba wenn ich die Energie in magie auch loswerde haha umso besser 😋
Ach hier wird nur vorgestellt und keine Einführung bzw praktische Erklärung?


melden
J-Dark187
Diskussionsleiter
Profil von J-Dark187
beschäftigt
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Grundlagen für Magie

21.06.2016 um 10:46
@apart

Von dieser Art von Energie ist aber nicht so die Rede und was viel wichtiger ist Magie ist keine nebenbei Sache. Man muss hart daran Arbeiten und auf Rückschläge gefasst sein.


melden

Grundlagen für Magie

21.06.2016 um 11:07
@J-Dark187
Wo und wie wird die Energie generiert und ist sie messbar?


melden
J-Dark187
Diskussionsleiter
Profil von J-Dark187
beschäftigt
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Grundlagen für Magie

21.06.2016 um 11:31
@tubul

Ihre Umwandlungen sind messbar aber reine Energie ist ja nicht messbar. Ich bin davon überzeugt das die Seele/Energiekern diese Energie produziert. Wo werde ich nicht sagen, da dies ein Teil davon ist was man für Anfänger noch im verborgenen lassen sollte. Wie ich ja schon sagte wegen der Möglichkeit der Beeinflussung.


melden

Grundlagen für Magie

21.06.2016 um 12:00
@J-Dark187
Ich würde mal sagen, das allerwichtigste ist am Anfang Meditation: die Stille audshalten und dann genießen lernen. Sodann Gedanken- und Gefühlskontrolle.


melden
J-Dark187
Diskussionsleiter
Profil von J-Dark187
beschäftigt
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Grundlagen für Magie

21.06.2016 um 12:05
@stereotyp

Ich würde sagen das Meditation, in dem Sinne ein Werkzeug ist. Mit Hilfe der Meditation kann man anstatt von Musik auch die Energie kennen lernen. Das würde dann auch die Frage von @apart beantworten, ob es noch andere Möglichkeiten gibt.

Aber danke diese Technik habe ich bei meinem Beitrag ganz vergessen.


melden

Grundlagen für Magie

22.06.2016 um 01:15
nun, ich z.B. hab im Leben nochnie Meditiert. Es mag ein Werkzeug sein- eines von vielen. Für mich war es am Anfang notwendig, so schnell wie möglich aus der Theorie in die Praxis zu springen. Das lesen der Bücher über der Magie ist ja schön und gut....hat man aber im Endeffekt nichts, wenn man nur in der Theorie stecken bleibt. Bin dann irgendwann mit der Ritualistik in Kabbalistischen/osteuropäischen Magischen Traditionen gelandet und mache eine Art Mischmasch daraus. Bisher immer ganz gut klargekommen damit. Für mich kommt es zuallererst auf die Effizienz an- das, wie es funktioniert ist sekundär. An Anfänger würde ich raten- arbeitet an euerer Willenskraft, der Visualisation und euerem Selbstbewusstsein. Und vergesst die guten alten Hollywood-Filme über Magie (gibt wenige Ausnahmen wie z.B. "The Craft- so wie dort vorgestellt würde es in einigen Sachen zurmindest gehen).


melden

Grundlagen für Magie

22.06.2016 um 06:57
J-Dark187 schrieb:Ihre Umwandlungen sind messbar aber reine Energie ist ja nicht messbar.
@J-Dark187

Wenn ich dir zwei Elektroden eines Messgeräts in die Hände drücke und du einen Ausschlag von sagen wir mal 50V erzeugen kannst, dann zahle ich dir 100 Euro!


melden
J-Dark187
Diskussionsleiter
Profil von J-Dark187
beschäftigt
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Grundlagen für Magie

22.06.2016 um 09:59
@Gregorsamsa

Ich will kein Geld.


melden

Grundlagen für Magie

23.06.2016 um 22:14
@J-Dark187
Guter Beitrag! Persönlich sehe ich keinen wirklichen Realitätsgehalt der "Energie" im magischen Sinne. Im Prinzip verstehe ich die Energielenkung als synonymen Begriff für die Beherrschung des Noumenalwillens, also dem Imperativ, dem Willen des Menschen. Die Visualisierung dieses Willens als sich ausstrahlende Energie kann dabei als guter Führer dienen, man kann aber nicht sagen, dass diese Energie tatsächlich existiert. Sie ist rein visueller Natur und dient nur zum Ausdruck des Willens. Man vermag gleiche Dinge zu verrichten auch ohne die Vorstellung von einer Energie, das muss also schon zu denken geben. Zu mal gibt es etliche andere Magietheorien, die z.B. nicht von Energie, sondern von Information und Wahrscheinlichkeit und vielem anderen reden. Alles viel zu hypothetisch und überflüssig, wenn wir doch etwas vor uns haben, dass a priori einsehbar und notwendig ist (sonst wäre der Mensch sicher nicht Mensch als im Sinne eines Noumenon, eines vernunftbegabten Wesens). Vor langer Zeit kam einmal der Vitalismus auf und versuchte die Frage zu klären, ob denn nicht hinter all' den biologischen, kausalen Prozessen doch eine höhere Kraft stecke, die das Leben erklärt, denn man nahm an, dass das Leben nicht allein nur durch kausale Prozesse möglich sei. Ich selber postuliere, dass es ursprüngliche dem Noumenon angehörige Vorstellungen gibt, die zu den Ursachen der ursprünglichen Organisation im Mutterleib gehören und das durch sie erst diese "leblose Materie" (unser Leib) zu einem Organismus werden konnte, der dem Willen des Noumenons(= Vernunftwesen) unterworfen ist. Das "Ich" (der Geist) ist, so sehe ich es, ein überzeitliches, überräumliches Ding an sich, ein Noumenon, daher auch von seiner Potentialität an keine Grenzen gebunden außer den Grenzen, die sie durch ihren zugehörigen Leib erhält. D.h. also auch, dass man in der Magie durchaus einige Dinge vollbringen kann, die dem Anschein nach unnatürlich/übernatürlich aussehen, aber wohl doch an die Naturgesetze gebunden sind und diese niemals brechen, folglich es auch bedeutet, dass wir alle gewissen Grenzen unterworfen sind, die wir nicht überschreiten können. Das ist halt einfach so, daran kann man nichts ändern. Daher glaube ich auch nicht, dass man bspw. einfach so levitieren kann. Das mag zwar in der Theorie alles möglich sein, die Praxis ist aber ein anderes Kaliber. Wie ich sagte: Das Noumenon hat das Potential dazu (denn es kann es sich ja vorstellen und es auch wirklich wollen), es kann sich aber in der physischen Welt eben nur eingeschränkt durch seinen Leib ausdrücken und ist daher auch gewissen Grenzen unterworfen. Da kann der Wille noch so stark und überzeugt sein.

Auch der Beweis dieser angeblichen metaphysischen Energie durch physikalische Energie (bspw. Konzentration auf die Handflächen und plötzlich geben die Handflächen mehr Wärme ab als restliche Teile des Körpers) kann nicht als eindeutig bezeichnet werden, denn man kann auch schließlich einfach sagen, dass das Noumenon durch seinen Willen eben den Leib insoweit beeinflusst, dass eben genau an dieser Körperstelle mehr Wärme abgegeben wird. Das Konzept der Energie ist also an dieser Stelle nicht wirklich notwendig, dient aber zur besseren Veranschaulichung des Noumenalwillens. Oder die Visualisierung einer "Ausstrahlung/Energie" kann auch dienlich sein, wenn man bspw. Wärme (physikalische Energie) zielgerichtet durch den Körper lenken will. Hier liegt aber der Unterschied darin, dass man die Visualisierung einer (vorgestellten) Energie/Ausstrahlung/Energiefäden/etc. benutzt um eine tatsächlich vorhandene (physikalische Energie) zu lenken. Ich hoffe man versteht wie ich das meine.

==============
Um aber beim Beitrag zu bleiben:
Man sollte, wenn man mit den Grundlagen beginnt, grundsätzlich immer mit dem Geist, dem Noumenon beginnen, denn in ihm wohnt der Wille zur Tat. (Nein, nicht Willen zum Leben, und nein auch nicht Willen zur Macht) Man fange also mit einfachen Gedankenübungen an, fängt an sein Leben zu strukturieren, zu ordnen und einen festen Tagesablauf einzurichten. Dass es Ausnahmen geben kann, ist jedem ersichtlich, sie sollten nur nicht zur Gewohnheit werden. Durch den festen Ablauf kann der Wille sich dementsprechend ausprägen, man nehme sich auch anfänglich nicht zu viel vor, sondern fange langsam und schreite stetig, exponentiell steigend, voran.

Bardon gibt in seinem Werk: "Weg zum wahren Adepten" gute Praxisübungen, was den Geist betrifft. Gleichzeitig schult man neben dem Geist auch das Gemüt bzw. die "Seele" oder die "Persönlichkeit". Ich richte mich da nach dem Sittengesetz (KI) und bin da ähnlich der Meinung Kants (bzw. allgemein der Stoiker) und Bardons, dass man lernt seiner krankhaften Gefühle Meister zu sein, denn wenn sie Überhand übernehmen, schwächt sich der Wille ab und man wird in Folge dessen auch schwächer in Bezug auf das bewusste Handeln. Ob man Bardons psychologischer Elementkategorisierung (also bspw. jähes Aufbrausen in Feuer-Element) zustimmt und diese als Richtlinie benutzt, um die Gemütsbewegungen zu kontrollieren, das soll jeder für sich selbst entscheiden. Ich jedenfalls orientiere mich da nicht mehr an den Elementen. Weiterhin wird auch der Körper geschult, es wäre also schon notwendig, wenn man zumindest die Zeit opfert etwas Sport zu treiben, Morgengymnastik zu machen, usw.

Erst wenn man solche Grundübungen hinter sich hat (nach Bardon etwa ab Stufe 3), kann man (wenn man dieses Konzept für notwendig hält) mit der Übung der Energiekontrolle beginnen, die dann meistens auch gleich auf Anhieb gelingt, wenn man alle vorherigen Grundübungen strikt durchgearbeitet hat.

MfG,
TG.


melden
InMem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grundlagen für Magie

25.06.2016 um 12:09
@Tetragrammaton
@J-Dark187
Tetragrammaton schrieb:Man sollte, wenn man mit den Grundlagen beginnt, grundsätzlich immer mit dem Geist, dem Noumenon beginnen, denn in ihm wohnt der Wille zur Tat.
Und was ist mit dem körper ?


melden

Grundlagen für Magie

25.06.2016 um 12:28
@InMem
Habe ich doch geschrieben:
[...] Weiterhin wird auch der Körper geschult, es wäre also schon notwendig, wenn man zumindest die Zeit opfert etwas Sport zu treiben, Morgengymnastik zu machen, usw.
MfG,
TG.


melden
InMem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grundlagen für Magie

25.06.2016 um 12:32
@Tetragrammaton
Ist geist nicht gleich körper ?


melden

Grundlagen für Magie

25.06.2016 um 12:36
@InMem
Und wie kommst du zu diesem Gedanken, dass Geist = Körper gleich sein sollte? Dass beide aneinander bedingen (Geist beeinflusst Körper, Körper beeinflusst Geist), das steht wohl außer Frage.

MfG,
TG.


melden
InMem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grundlagen für Magie

25.06.2016 um 12:48
@Tetragrammaton
Ja ohne geist kan ich doch nicht mich bewegen, also erfahre ers nicht körperlich


melden
Anzeige

Grundlagen für Magie

25.06.2016 um 13:12
@InMem
Ja, was willst du denn mir jetzt damit sagen? Der Geist ist es, der den Körper in Bewegung setzt bzw. der Körper gehorcht dem Willen des Noumenons. (= Vernunftwesen)

MfG,
TG.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Flüche130 Beiträge
Anzeigen ausblenden