weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welcher magische Weg ist zu gehen?

205 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie, Karma, Pfad, Hermetic

Welcher magische Weg ist zu gehen?

08.02.2011 um 18:39
@CurtisNewton

Ich hab auch bei vielen erlebt, dass die das prima gemeistert haben...
Genauso wie ich erlebt habe, dass einige beim weiß-magischen Weg verzweifelt sind.


melden
Anzeige

Welcher magische Weg ist zu gehen?

08.02.2011 um 18:44
@Moire
Moire schrieb:Ich hab auch bei vielen erlebt, dass die das prima gemeistert haben...
Ich nicht....daher meine Aussage...wenn Du Leute kennst, bei denen das ok ist....will ich die nicht mal kennenlernen....fuba!


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

08.02.2011 um 18:47
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:wenn Du Leute kennst, bei denen das ok ist....will ich die nicht mal kennenlernen
Oo
Was verstehst du denn unter Schwarzmagiern?


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

08.02.2011 um 21:16
@Moire
auch wenn ich nun nicht direkt angesprochen bin will ich mich mal zu dem begriff "Schwarzmagier" äusern:

Es handelt sich hierbei um menschen die magische brauchtümer verwenden im reinen eigennutz und/oder im wissen und der absicht schaden zuzufügen. An dieser stell sollte auch erwähnt sein "der pfad der linken Hand" dies bedeutet das sich gegenüberstellen oder das gegenüber stellen einer handlung gegen die "Normale" ehtische/religöse norm.

Ich denke das fast jeder anwesende diese definition soweit annehmen würde.
Dennoch kann man sich fragen ob ein schutz zauber (der ansich als "Weiß" gellten könnte) bei jemanden der für mich als böse gelten würde nicht auch von mir als schwarze magie wargenommen werden würde. (eiKalr?? ;) )


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

08.02.2011 um 21:47
@nimbus

Ich hatte befürchtet, dass jetzt diese Form der Definition kommt... ;)

Nur um zu erklären, warum ich weder in gut, noch in böse bei der Magie unterschede - und auch nicht nach ethischen Normen...


Schwarze Magie ist für mich eine Form der Magie, bei der man umliegende - nicht eigene - Energien nutzt. Elementare Energien, Energien anderer Personen,... derartiges.
Weiße Magie dagegen nutzt lediglich die der Persönlichkeit innewohnenden Energien.

Daher spielt es für mich keine Rolle, ob mein Gegenüber schwarz oder weiß wirkt - wichtig ist nur, was er daraus macht.
(Und man kann auch Respekt gegenüber den anderen haben, und trotzdem deren Energie nutzen.)

:)
LG


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

08.02.2011 um 21:49
Wenn sie damit einverstanden sind, dann ja, ansonsten wäre es wohl verwerflich zu nennen, Energien Anderer zum eigenen Vorteil zu gebrauchen. Oder? @Moire


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

08.02.2011 um 21:53
@philomela
philomela schrieb:zum eigenen Vorteil zu gebrauchen
Wer sagt denn, dass man das zum eigenen Vorteil nutzt? ;)

Natürlich muss die Erlaubnis vorhanden sein.

Aber stell dir mal ein langes großes Heilritual vor. Würde man dabei lediglich seine eigenen Energien benutzen und lenken, wäre man nachher reif fürs Koma zur Erholung.

Und was ist mit all der Ritualistik? Und/Oder wenn man sogenannte Götter um Hilfe bittet? Da nutzt man ebenfalls nicht seine eigenen Energien komplett.

Ich denke, eine gesunde Mischung ist eine gute Lösung.


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

08.02.2011 um 22:05
@Moire
so in etwa würde jeder in den grund lagen Schwraz und weis trennen.
Moire schrieb:Schwarze Magie ist für mich eine Form der Magie, bei der man umliegende - nicht eigene - Energien nutzt. Elementare Energien, Energien anderer Personen,... derartiges.
und du sagst an dieser stelle selber:
Moire schrieb:Schwarze Magie ist für mich eine Form
Hundekuche schrieb:... für mich ..
Wenn du das für dich anderst deffinierst und diese bgriffe ohne vorwhnung einer eingenen deffinition benuzt wirst du zwangs läufig auf miss verständnisse stosen. Du machst es dir damit wirklich komplieziert.

@CurtisNewton
bitte bedenke vieviel schlechtes im namen der lieb oder auch im namen von Jesus oder ander verkünder getahn wurde.
Wer die liebe mis versteht kann auch nicht richtig mit ihr handeln. Des wegen ist der weg der lieb auch mit vorsicht zu geniesen.


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

08.02.2011 um 22:10
@nimbus

Deswegen habe ich ja das angefügt:
Nur um zu erklären, warum ich weder in gut, noch in böse bei der Magie unterscheide - und auch nicht nach ethischen Normen...
;)
nimbus schrieb:Du machst es dir damit wirklich komplieziert.
Inwiefern? Beim Diskutieren?


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

08.02.2011 um 22:12
@Moire
Ja...(also wirklich nur da..weil es sowie so schwirig ist über solche dinge zu diskutiern und sowenig einheitliche fachsprache vorhanden ist) Da kann man doch zumindestens schwarz und weis stehen lassen ;)


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

08.02.2011 um 22:18
@nimbus

Ich halte die Definition, die du angegeben hast, aber relativ unfair denen gegenüber, die nicht nach ihr leben.
Wie ich bereits sagte, kenne ich Schwarzmagier. Und ich würde nicht so viel mit ihnen Umgang haben, wenn sie ethisch gesehen nicht meine Wertvorstellung hätten.
Daher weigere ich mich, eine allgemein bekannte Definition zu nutzen, nur damit die Diskussionen einfacher werden. ;)


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

08.02.2011 um 22:47
@Moire
das wir beide was beispiele und deffinitionen angeht öfter über einander stolpern habe ich schon gemerkt.

Ich kann verstehn was du mit unfair meinst.
Es ging aber um eine frage der deffition..wenn du nun dein violett orange nennst must du dich nicht wundern wenn du nachher die nicht dir gewünschte farbe bekommst oder vileicht sogar eine diskusion mit dem fachverkäufer.."nur" weil ihr etwas verschieden deffiniert.

ich hätte mich an dieser stelle nicht ein mischen sollen und diese antwort CurtisNewton geben lassen sollen. Er war ja auch gefragt.
Ich bitte dies zu entschuldigen denn es lag mir fern jemanden seine berufung zu besudeln nur weil ich etwas wieder gebe was jeder ander genauso atock formuliert hätte.

Denn ist auch mir bewusst das die gesinung die auswirkung bestimmt und nicht werkzeuge.

PS:
Für mich trennt sich das nutzen der inneren ennergie und das nutzen der äusern nicht in schwarz und weis.


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

08.02.2011 um 23:04
@nimbus
nimbus schrieb:wenn du nun dein violett orange nennst must du dich nicht wundern wenn du nachher die nicht dir gewünschte farbe bekommst
Mhm. Ich kann mit dem Vergleich nich ganz so mitgehen... ;)

Ich nenne mein violett ja nicht orange. Ich definiere den Begriff "farbig" nur anders. Mhm. Ja, irgendwie trifft es das beser.
nimbus schrieb:ich hätte mich an dieser stelle nicht ein mischen sollen
Doch! Ich find das schon richtig so! ;)
nimbus schrieb:denn es lag mir fern jemanden seine berufung zu besudeln nur weil ich etwas wieder gebe was jeder ander genauso atock formuliert hätte
;)
Du weißt, dass es dabei nicht um Berufung geht.
nimbus schrieb:Für mich trennt sich das nutzen der inneren ennergie und das nutzen der äusern nicht in schwarz und weis.
Dann erklärt deine Sichtweise. :) Ich bin jetzt neugierig.


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

09.02.2011 um 07:49
@Moire
ob es dabei um berufung oder nicht geht..darüber kann mann gaaaanz lange diskutieren. Und wird in wirklichkeit auf kein ein deutiges ergebnis kommen. Denn die wege wie man zur magie kommt sind so unterschiedlich wie die kultur in der man aufwächst.

Was die arbeit mit innen und ausen angeht:
Ich arbeite mit ennergie. Entweder mit der äusern oder der inneren..und eben so mit den überschneidungen. Aber ohne ein innen (egal wie feinstofflich) gibt es kein ausen ebenso umgekert. (das findet sich in der Kabbalaa genauso wie im Budismus und im Sufismus)


Du kannnst das als falsch oder richtig ansehen. Aber wahrscheinlich begannen wir auch einfach aus verschieden quellen unser wissen zu schöpfen.
Meine urquellen kommen aus dem Hexenwissen was ebenso mit den Heiligen beschwörungen zu tuen hat wie mit zb: Mondmagie (sie sind schon lange nicht mehr im Christen tum jedoch meine urgroßmutter kannte noch viele dieser brauchtümer) eben so habe von meiner väterlichen seite wissen aus dem Bön also dem bereich Schamanismus.
Ich selber habe mich dazu lange mit Chaosmagie und Runen beschäftigt unter anderm.


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

09.02.2011 um 13:02
@nimbus
nimbus schrieb:Denn die wege wie man zur magie kommt sind so unterschiedlich wie die kultur in der man aufwächst.
Das stimmt. :)
nimbus schrieb:Ich arbeite mit ennergie. Entweder mit der äusern oder der inneren
Dito. :)
Und was die Überschneidungen angeht, kenne ich den Begriff "Rotmagie". Allerdings nutze ich den Begriff sehr ungern.
Überhaupt unterscheide ich ungern mit farblichen Begriffen. Zum einen, weil Magie für mich jede Farbe annehmen kann, und zum anderen, weil es mir mehr auf die Intension ankommt. Eine Veranlagung ist etwas, dass man unterbewusst anwendet und erst mit dem Lernen und der Erfahrung bewusst erweitern kann.
Was ich damit sagen will ist, dass meine Definition von schwarz und weiß auf die ursprüngliche Veranlagung - wie man am besten mit Energien arbeiten kann von Natur aus - abspielt. Alles andere ist, was man draus macht.
Ich persönlich konnte Jahre lang nur mit meinen eigenen Energien arbeiten - und ich habe auch alle Nachteile mitgenommen, die dabei entstehen. Erst mit der Zeit konnte ich lernen, auch äußere Energien zu nutzen, und die Energien, die Mutter Natur mir zu bieten hat.
nimbus schrieb:Du kannnst das als falsch oder richtig ansehen.
Ich bin mir nicht sicher, ob man da überhaupt etwas als Falsch oder Richtig ansehen kann. ;)
nimbus schrieb:Meine urquellen kommen aus dem Hexenwissen
:) Meine ebenfalls. Auch wenn ich in einer kompletten Atheistenfamilie großgeworden bin, oder auch gerade weil... Das Hexentum war das erste, was ich damals fand. Von daaus habe ich versucht, alle Richtungen zum Lernen zu nutzen.


LG :)


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

09.02.2011 um 19:18
Moire schrieb:weil Magie für mich jede Farbe annehmen kann,
sehr schön gesagt!
Moire schrieb:Ich bin mir nicht sicher, ob man da überhaupt etwas als Falsch oder Richtig ansehen kann.
dito

auf grund deiner herkunft kannst du dir noch mal durch den kopf gehenlassen ob es nicht vieleicht doch eine berufung ist.. ;)

in diesem sinne

:) :) :)


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

13.02.2011 um 04:56
@DeArziel

Ich glaube schon dass es nur ein Bewusstsein gibt, dieses wird aber egozentrisch sobald es durch "Sinne" (ich schliesse hier mal alle Lebewesen ein)blickt und somit ein Selbstbewusstsein entwickelt. Das heisst ja nicht, dass das Ich oder Ego zerstört werden müsste, denn es hat ja auch einen Grund, weshalb man dies alles erlebt, zumal das "Ich" am Ende ja bleibt, nur eben objektiv.

Mein Weg ist der des Aikido, da ich in ihm Prinzipien erkenne, die auch meinen anderen Interessen zu Grunde liegen.


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

15.02.2011 um 00:40
@Radix
Wenn du von dem einen Bewusstsein sprichst, meinst du das es insgesammt (objektiv) nur ein einziges Bewusstsein gibt? Also z.B. dass du und ich eigentlich Eins sind und uns nur das Ego darüber hinweg täuscht, oder eher dass jedes Wesen nur reines Bewusstsein ist und erst durch seine Erfahrungen zur Person wird?


melden

Welcher magische Weg ist zu gehen?

15.02.2011 um 02:33
@hayami

Ja, das "oder" kannst du aber streichen.


melden
Anzeige

Welcher magische Weg ist zu gehen?

18.02.2011 um 15:02
Wenn man mal analogisch für den Begriff Bewußtsein " Raum " einsetzt, und für den Menschen
" Seifenblase ", dann könnte Letztere annehmen, sie besitzt eigenen Raum! Dabei ist auch sie der Raum, in einen verdichteten Zustand.

LG.
Der Narr


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden