weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das spürbare Ende des Bösen

304 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Dämonen, Böse, Vernichtung, Hellsicht

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 15:14
@GöttinLilif

Weißt du, was in meinen Augen der ausschlaggebende Punkt dafür ist, dich als "unauthentisch" abzustempeln?
Du stellst deine Wahrheit mit einer solchen Arroganz und Überzeugung in den Raum, die keinem Erdenwesen gebührt.
Wenn du wirklich in der "Parallelwelt" gewesen wärst, dann würdest du dich schämen für die Art und Weise, wie du die subjektive Wahrnehmung anderer verneinst...

Gruß


melden
Anzeige

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 15:27
@Moire
Mich verwundern bei einer echten Gottheit die Widersprüche.
Mal kann sie sich in einen Werwolf verwandeln,dann fragt sie wo sie das behauptet hat.
Dann sagt sie das sie gewissermassen einen Unfall herbeigeführt hat,im nächsten Augenblick haben wir das alle missverstanden.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 15:40
@amsivarier

Ich habe vorhin ein bisschen was aus ihrem Blog überflogen. Daher habe ich mir dann auch meine Einschätzung erlaubt.
Widersprüche sind bei dieser Art von Menschenschlag normal. Ganz besonders bei denen, die in der Parallelwelt waren oder glauben gewesen zu sein.
Viele, die die astrale Ebene bewusst miterlebt haben, verlieren den Verstand.
Und andere, waren nur kurz davor und bilden sich ein, besser zu sein, weil sie nicht den Verstand verloren haben.

Von mir aus kann sie eine Reinkarnation sein. Und meinetwegen ist sie Kopfgeldjägerwerwolf, der Unfälle herbeiführt, was sie aber nie sagen dürfte, weil sie damit ja ihren Job verraten könnte.
Aber einfach ihre Art und Weise regt mich auf. Das sind genau diese Missionäre, die diese ganze Esotherik in ein noch schlechteres Licht rücken.
Jeder, der mit Magie und dem, was man so zu nennen pflegt, Umgang hat, hat seine Ansichten. Aber jemand, der wirklich Ahnung von Magie hat, würde niemals behaupten, Recht zu haben. Im Gegenteil! Derartige pflegen Fragen zu stellen, die andere anregen, neue Blickwinkel zu entdecken und ihre eigenen Erkenntnisse zu bekommen. Sie stellen sich nicht hin und sagen "glaubt, was ihr wollt, ich weiß es eh besser."
Und genau diese Einstellung bringt sie auch dazu, dass sie sich ständig widersprechen muss. Weil sie nämlich einfach "Tatsachen" in den Raum stellt, die sie nie bis zu Ende überdacht hat. Die nicht im Erleben UND Denken ihren Ursprung haben, sondern nur im Erleben.
Und daher ist sie für mich unauthentisch. Denn ansonsten kann ich ihre Aussagen recht gut nachvollziehen. Sie ist nicht die erste sogenannte Reinkarnation, der ich begegne.
Ich nenne mich ja nicht umsonst "Moire", aber ich habe eine völlig andere Einstellung zu Reinkarnation. Weil man eben niemals eine Voll-Reinkarnation eines mächtigen astralen Wesens sein kann, sondern nur eine bestimmte Anzahl von Aspekten in sich vereinen kann. Zu mehr ist ein materielles Wesen, wie der Mensch, einfach nicht in der Lage.


Gruß. :)


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 16:50
@amsivarier
@Moire

Es war mir bisher neu, dass Tatsachen = Arroganz sind. Auch die Vorstellung, dass ein mächtiges astrales Wesen, wie @Moire es nennt, nicht in einem Menschenkörper inkarnieren kann, ist die Vorstellung vieler Menschen (auch eine Sache, die durch jahrelange Fehlinformation von Seiten Herryus verstreut wurde, weil er selbst nicht inkarnieren konnte) doch sie ist nicht richtig! Ein Beispiel dafür ist Jesus !

@amsivarier
Falls du die Sache "Werwolf" richtig gelesen hättest, wüsstest du, dass ich mehrfach schrieb, dass das auf der astralen Ebene stattfand, nur war es derart stark, dass es schon leicht ins Reale übertrat, was ich bewusst verhinderte !

Ich denke, in der Position, in der ich mich befinde, durch die Energien, die ich habe, kann es bei vielen zu Gefühlen von Neid und Missverständnis kommen, was dann allerdings nicht mein Problem ist, sondern ein individuelles.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 16:58
23.01.2012 um 14:22

Der Energievampir Schamael und seine Frau,die sich in einen Werwolf in der Astralwelt verwandeln kann,haben ihn geschwächt/besiegt.
Für eine Göttin verlierst du sehr oft den Überblick.
Dort schrieb ich das du astral ein Werwolf werden kannst.
Also stimmt diese Behauptung nicht:
GöttinLilif schrieb:Falls du die Sache "Werwolf" richtig gelesen hättest, wüsstest du, dass ich mehrfach schrieb, dass das auf der astralen Ebene stattfand


melden

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:02
@GöttinLilif


*g*
also dann.

1.
GöttinLilif schrieb:Tatsachen = Arroganz
Nicht Tatsachen = Arroganz. :) Das war nicht meine Aussage, sondern
Moire schrieb:die Art und Weise, wie du die subjektive Wahrnehmung anderer verneinst
= Arroganz

2.
GöttinLilif schrieb:Ein Beispiel dafür ist Jesus !
Wenn du Jesus als Beispiel nehmen willst, trotz der extrem umstrittenen Herkunft und des Streits um seinen eigentlichen Glauben, dann bedenke, dass das Christentum ein monotheistischer Glaube ist und damit deiner Theorie mehrerer Götter widerspricht. Mal ganz davon abgesehen, dass Jesus der Sohn Gottes ist, nicht seine Reinkarnation.

3. Wenn ein derart mächtiges Wesen, dass aufgrund dessen historisch die Bezeichnung "Gott" erhalten hat, problemlos inkarnieren kann, dann erkläre mir bitte, warum dann noch immer "Götter" in der astralen Ebene wandeln, und nicht längst das alte Bild der Welt wieder hergestellt haben.

und 4.
GöttinLilif schrieb:Ich denke, in der Position, in der ich mich befinde, durch die Energien, die ich habe, kann es bei vielen zu Gefühlen von Neid und Missverständnis kommen, was dann allerdings nicht mein Problem ist, sondern ein individuelles.
Das finde ich am niedlichsten. Denn wenn es nicht dein Problem wird, warum sprichst du es dann an? ;)


Gruß


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:03
@amsivarier
Was habe ich mit obigem Zitat zu tuen ? Ich habs auf jeden Fall nicht geschrieben!
Und wie du lesen kannst, ist beide Male von der astralen Ebene die Rede ^^.
Schamael ist im übrigen keine Energievampir, das ist die Deutung vieler und ich habs in Adamons Gruppe erklärt, wies richtig ist und es nicht der richtige Begrifft dafür ist !


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:04
@Moire
Dass Jesus der Sohn des Christengottes war, ist ein Irrglaube und hättest du in meinen Blogs richtig gelesen, so hättest du meine Informationen dazu bemerkt.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:06
@amsivarier
ich darf mal, ja? ;)


@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Was habe ich mit obigem Zitat zu tuen ?
Das:
GöttinLilif schrieb:Falls du die Sache "Werwolf" richtig gelesen hättest, wüsstest du, dass ich mehrfach schrieb, dass das auf der astralen Ebene stattfand
Weil:
amsivarier schrieb:die sich in einen Werwolf in der Astralwelt verwandeln kann,haben ihn geschwächt/besiegt.
dies ein Zitat von dem ist, dem du vorgeworfen hast, er hätte das mit dem Astral überlesen.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:06
@Moire
schrieb:
3. Wenn ein derart mächtiges Wesen, dass aufgrund dessen historisch die Bezeichnung "Gott" erhalten hat, problemlos inkarnieren kann, dann erkläre mir bitte, warum dann noch immer "Götter" in der astralen Ebene wandeln, und nicht längst das alte Bild der Welt wieder hergestellt haben.

Weil jener Herryus zuvor noch Einfluss nehmen konnte ^^.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:07
@Moire
@amsivarier hatte an anderer Stelle behauptet, ich könne mich generell in einen Werwolf verwandeln und das hat er mehrfach so geschrieben und ich habe mehrfach versucht es richtig zu stellen, doch er blieb davon immer wieder unbeeindruckt.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:08
@GöttinLilif

Ich habe nie behauptet, dass ich deinen Blog richtig gelesen hätte. ;)
Moire schrieb:Ich habe vorhin ein bisschen was aus ihrem Blog überflogen.
;)



Aber darf ich dich fragen, was dich so sicher macht, dass deine Überzeugung die einzig wahre ist?


melden

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:10
GöttinLilif schrieb:euredudeheit hatte an anderer Stelle behauptet, ich könne mich generell in einen Werwolf verwandeln und das hat er mehrfach so geschrieben und ich habe mehrfach versucht es richtig zu stellen, doch er blieb davon immer wieder unbeeindruckt.
Dann antworte richtig, ausführlich und mit Nachweisen. Dann kommt es auch nicht zu Missverständnissen und drei verschiedenen Beiträgen um ein und diesselbe Tatsache, nur weil Zitate als unnütz angesehen werden.
DAS ist Überheblichkeit.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:13
@Moire
Wenn du dir die Mühe gemacht hättest meine Blogs ganz zu lesen, dann müsste ichs dir nicht beantworten :).

Im Übrigen geht es auch in diesen Thread NICHT um mich, das habe ich schon so so oft betont, dass ich hier bin um meine Arbeit zu machen und aufzuklären, selber zu lesen und in vieles hinein zu spüren, doch das gerät immer wieder in Vergessenheit.
Auch wenn andere mich für arrogant halten usw. kann ich nur immer wieder sagen, es ist nicht so! Nur weil Göttin vor dem Lilif steht, heißt das noch lange nicht, dass ich überheblich bin! Ganz im Gegenteil ich bin sehr für die Selbstbestimmung der Menschheit und komplett gegen jegliche Anbetung egal welchen Gottes ! Auch das habe ich in so vielen Threads immer wieder geschrieben.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:15
@Moire
Ich werde ganz sicher nicht alle Threads durchgehen in dem ich das mit @amsivarier
ausdiskutierte, dazu fehlt mir wirklich die Zeit. Ganz abgesehen davon ist das alles hier mal wieder OT !


melden

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:38
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Im Übrigen geht es auch in diesen Thread NICHT um mich
Stimmt, in diesem Thread geht es darum, dass das Urböse vernichtet/geschwächt sein könnte.
Da du dich aber bestens damit auszukennen scheinst, ist es logisch, dass deine Identität näher untersucht wird. Immerhin könntest du der Schlüssel zur Antwort sein. ;)
GöttinLilif schrieb:Nur weil Göttin vor dem Lilif steht, heißt das noch lange nicht, dass ich überheblich bin! Ganz im Gegenteil ich bin sehr für die Selbstbestimmung der Menschheit und komplett gegen jegliche Anbetung egal welchen Gottes !
Das eine hat doch nichts mit dem anderen zu tun. Nur weil du sagst, dass eine Göttin in dir inkarniert ist, heißt das nicht, dass du uns dazu antreiben willst, dich anzubeten. Ich bin mir sicher, diesen Vorwurf hat dir niemand gemacht. Bzw.: Ich bin mir sicher, ICH habe dir diesen Vorwurf niemals gemacht. Das ist korrekter ausgedrückt.
GöttinLilif schrieb:dass ich hier bin um meine Arbeit zu machen und aufzuklären, selber zu lesen und in vieles hinein zu spüren, doch das gerät immer wieder in Vergessenheit.
Du weißt aber schon, dass Aufklärung nicht bedeutet, der Welt mitzuteilen, dass du es besser weißt, oder?

Habe den Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen --> Leitspruch der Aufklärung. ;)

Selbst wenn du den Leuten sagst, dass sie sich selbst Dinge erschließen sollen, betonst du im selben Atemzug, dass sie es nur dann richtig machen, wenn sie am Ende deiner Überzeugung folgen können.

_______________________________________


Und da es dir ja um das Grundthema geht:
Es gibt weder Böse, noch Gut. - Meiner Meinung nach.
Alles strebt nach dem Gleichgewicht des Chaos. Wenn man etwas so sehr schwächen würde, dass es an Einfluss verliert, würde ein ganzes System zusammenbrechen.




@amsivarier
Dafür habe ich nur ein Grinsen. Sehr schön. ;)


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:52
@Moire
Würdest du hier ein paar Seiten zurück lesen, hättest du auch gelesen, dass ich immer wieder betontete, dass @amsivarier das Kind vollständig beim falschen Namen genannt hat. Er hat diesen Thread hier geöffnet und mir erst im Nachhinein geschrieben, dass es ihn gibt^^.

Es ist nicht mein Thread, es geht hier nicht um mich, noch dazu ist das Thema Herrryus für mich abgeschlossen, weil es ihn nicht mehr gibt. Die Sache Parallelwelt ist noch eine Aufgabe, der Schamael und ich uns derzeit widmen. Die hat aber nichts mehr mit Herryus zu tuen, der ja in @amsivarier Augen für das Böse steht.

Ansonsten schreibe ich ganz woanders z.B. heute dort
Diskussion: "The Day after" Gesellschaftliche Alternative im Falle des Falles. und diskutiere dort ganz normal mit anderen, ohne dass ständig an meinen Dingen gezweifelt wird^^.


melden

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:52
Moire schrieb:Es gibt weder Böse, noch Gut. - Meiner Meinung nach.
Alles strebt nach dem Gleichgewicht des Chaos. Wenn man etwas so sehr schwächen würde, dass es an Einfluss verliert, würde ein ganzes System zusammenbrechen.
Vor allen sollte man es nicht personifizieren.
Also nicht im Stil von "Buffy,Charmed und Supernatural" einen bösen Unterweltherrscher sehen.
Gut und Böse sind Charaktereigenschaften und Auslegungssache.
Mein Beispiel war:
Ein Banker betrügt tausende Anleger um ihr Geld.Das ist böse.
Er nimmt das Geld um die sterbenskranke Tochter des Nachbarn in der USA operieren zu lassen.Das ist gut...
Was wiegt nun schwerer?
Hätten in diesem Fall der böse Christengott und Lillifee zusammengearbeitet?

Und wie soll eine Welt ohne das Böse existieren?
Jaja,ich weiss diesen Gedanken hat Herryus in unsere Köpfe gesetzt.Laut Aussage Lullifee.
Aber ich behaupte auch das Gut und Böse zum Menschen dazugehören.
Du musst doch das Gute nach unten,zum Bösen, abgrenzen.
Wie willst du wissen was gut ist,wenn du das böse nicht kennst??


melden
Anzeige
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das spürbare Ende des Bösen

26.01.2012 um 17:54
@amsivarier
Ich habe langsam bei dir das Gefühl, dass du die Antworten, die ich schreibe überliest oder du schließt manchmal von dir selber auf mich, anders kann ichs mir langsam nicht mehr erklären!


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden