Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Depressionen

1.226 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Depression, Depressionen, Traurig ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Depressionen

12.02.2020 um 14:47
Zitat von cejarcejar schrieb:kann man immer noch in eine Tagesklinik
Habe ich versucht, ich bin denen zu stabil. Ich sei nicht akut gefährdet.
Mein Medikament hilft mir nur brauche ich therapeutische Unterstützung um meine neuen Tätigkeiten auch umzusetzen. Dabei mag mir keiner so recht helfen, nu dümpel ich rum und komme nicht vorwärts.
Vor dem Medikament habe ich die Depriphasen und das was in ihnen passiert ist wenigstens vergessen, nun nehme ich diese Phasen voll wahr und weiß nicht was ich machen soll außer aussitzen.
Die Tabletten haben eine weiße und eine tiefschwarze Seite :/
Zum kotzen


melden

Depressionen

12.02.2020 um 15:33
@3.14

Ich hatte Citalopram und möchte wenn möglich vermeiden, wieder auf Psychopharmaka gesetzt zu werden, nur wenn es nicht anders geht.

Das Schlimmste - neben dem Verlust der Libido - waren das langsame Ausschleichen (Absetzen) der Medikamente, nach jeder Reduzierung der Dosis hatte ich 2-3 Wochen Entzugserscheinungen.

Hast Du eine ambulante Therapie versucht? Da hat man erst einmal ein paar Stunden, bevor der Psychotherapeut den Antrag an die Kasse stellen muss - dh Er kann sich erst einmal ein Bild machen und begründet dann bei der Kasse, wieso Du eine Therapie brauchst?


1x zitiertmelden

Depressionen

12.02.2020 um 15:33
@cejar


Ich kann nicht in die Tagesklinik. Bin schwerst gehbehindert. Zu viele Treppenstufen und zu weite Wege auf dem Gelände zu den Therapeutischen Einrichtungen :-((((


Deshalb komme ich allerdings ganz gut klar., wenn ich nach MEINEN Bedürfnissen lebe.
Liege ja nicht den ganzen Tag herum.

Kann auf den Balkon und aufs Trimmrad.....und beschäftigt bin ich....
Male Mandalas und wiederhole Inhalte meiner Therapieerfahrung.
Lg trotzdem....



melden

Depressionen

12.02.2020 um 15:37
@3.14

Wäre Austausch mit ehemaligen Patienten sinnvoll? Selbsthilfegruppen?
Austausch mit befreundeten Psychiatrie Erfahrenen
BPE Bochum e. V. Z. B. gibt es....in anderen Städten bestimmt auch...


1x zitiertmelden

Depressionen

12.02.2020 um 15:40
@cejar

Citalopram ist sehr hilfreich und bei einem Entzug hatte ich keinerlei Probleme....warst Du zu schnell?
LG


melden

Depressionen

12.02.2020 um 15:43
@mumm

Ne, das Absetzen ging jeden Monat 5mg runter, insgesamt ein halbes Jahr.


melden

Depressionen

12.02.2020 um 15:45
Medikamente sollten nicht unterschätzt werden aber noch viel wichtiger sind die Richtigen, wenn man erstmal eingestellt ist denkt man dass man wieder Bäume ausreisen kann und keine Medikamente brauch, das ist aber ein Fehler denn wenn man sie Absetzt kommen all die Symptome mit einem Schlag wieder, dann liegt man wieder Zitternd im Bett...


1x zitiertmelden

Depressionen

12.02.2020 um 15:49
@Wanagi

Naja, nach knapp 10 Jahren meinte eher mein Arzt, man könnte es mal ohne probieren.

Und tatsächlich sind da ein paar Dinge, die nerven, beispielsweise das man kein Bock auf Sex hat.


melden

Depressionen

12.02.2020 um 15:49
@cejar

O.k. jeder Mensch reagiert anders.

Bei anderen Psychopharmaka Absetzen hatte ich auch kaum Probleme.

Ich wünsche dir weiterhin,das du ohne Citalopram auskommen kannst.

Von der Wirkung her, hat mir Venlafaxin
am besten geholfen, in meinem "psychischen Loch" genug Auftrieb zu bekommen.


melden

Depressionen

12.02.2020 um 15:52
@mumm

Ich wünsche Dir natürlich auch nur das Beste!


melden

Depressionen

12.02.2020 um 15:52
Ich bin jetzt seit 3 Monaten mit Quetiapin, Anafranil, Bupropion, Risperidon, Pipamperon eingestellt und meine ganzen Symptome Schizo, Depression, Hochsensibilität und Angst ist jetzt sehr gut im Griff.


melden

Depressionen

12.02.2020 um 15:53
@Wanagi

O.k. erstmals?


melden

Depressionen

12.02.2020 um 15:53
@cejar
Das kommt natürlich darauf an, wenn man nicht möchte ist es egal aber wenn man vorher es gern gemacht hat und nun nichtmehr kann sollte man es wirklich zweimal überlegen, sonst könnte es extra Depressionen hervorrufen.


melden

Depressionen

12.02.2020 um 15:54
@cejar

Alles klar :Y:


melden

Depressionen

12.02.2020 um 15:55
@Wanagi

Sex ist zum Glück nicht alles im Leben....
Oder?


1x zitiertmelden

Depressionen

12.02.2020 um 15:56
@mumm
Nein Quetiapin nehme ich nurnoch 350mg am Tag das schon seit 11 Jahren, Anafranil nehme ich seit 3 Monaten gegen Angst, da ich sonst nicht schlafe kann und wenn ich nicht schlafe kommen alle anderen Symptomatiken wieder, Risperidon nehme ich seit 5 Jahren 5 mg, Pipameron auch um besser schlafen zu können und Bupropion 300 gegen stärker werdene Depressionen, seit ich das nehme habe ich zwar oft ein "Überdreht sein" aber sehr viel Energie und Kraft.


melden

Depressionen

12.02.2020 um 15:56
@cejar

Psychische Gesundheit ist mir mehr Wert als Sex.


1x zitiertmelden

Depressionen

12.02.2020 um 15:57
@mumm
Das klingt viel ich weiß aber ich habe schon sehr schlimme Zeiten durch mit selbstmordversuchen und schweren Verletzung körperlich und psychisch.


melden

Depressionen

12.02.2020 um 16:00
@Wanagi

Quetiapin hat mein Blutbild gravierend verändert:-(((((
Darf das nicht mehr nehmen.

Pipamperon habe ich zum Glück nur als Bedarf (Vollmondnächte und Krisen).
Das reicht mir gottseidank.


melden

Depressionen

12.02.2020 um 16:02
@Wanagi

Du kannst das für dich vertreten.
Alles ist gut! Du bist voll o.k. und Hauptsache dir geht es gut.

Ich kenne das alles auch. :hug:
Bin stolz auf dich und freue mich dich gesund zu lesen hier. GLG mumm/y


melden