Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gefangen in der eigenen Überzeugung

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 14:53
@ddaniel

Ja. Und?

Spinner gibt's immer, auch unter der arbeitenden Bevölkerung. Du hast aber vorher ganz allgemeine Aussagen zum Thema rausgelassen, ohne Einschränkungen.


melden
Anzeige
ddaniel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 14:54
@Thawra
Und habe ich irgendwo gesagt, dass man Alg2 abschaffen sollte? Ein Mensch, der nicht arbeiten möchte, sollte kein Alg2 bekommen. Ich bezog mich auf das Thema dieses Threads.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 14:55
Es geht doch hier um Menschen, die aufgrund ihrer Überzeugungen nicht arbeiten wollen.

Nehmen wir mal ein Beispiel:
Da ist ein 20 jähriger Misanthrop, welcher nur klarkommt wenn er sich isoliert und der am liebsten in einer Zeit geboren wäre, als es nicht so ein ekelhaftes kapitalistisches System gab, als nicht so übermäßig viele Menschen den Planeten bevölkerten und als jeder in seinem Stamm für sich selbst sorgte. Man könnte ihm sagen er solle sich von der Gesellschaft abkapseln und ein Selbstversorgerleben fernab der Gesellschaft führen... Jedoch ist das generell heute nicht so einfach und wir gehen mal davon aus, dass dieser Mensch schon einige psychische Probleme hat und keinerlei Motivation hat, weil das Leben in der Gesellschaft (evtl. Großstadt) und die Menschen ihn schon kaputt gemacht haben.

Kann man böse auf diesen Menschen sein? Was macht man mit ihm?

Und ich frage mich warum der TE nicht einfach so ein gutes Beispiel wie ich genommen hat für den EP. :D


melden

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 14:56
@ddaniel

Nochmals:
ddaniel schrieb:1. Das Geld wird jemand anderem unter Gewaltandrohung weggenommen. Und unter Berücksichtigung des Menschenrechts auf Eigentum würde ich den Betrag doch gerne minimal halten.
Da ist kein Bezug zu gar nichts, das ist eine allgemeine Aussage.


melden
ddaniel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 14:58
@Thawra
Und wo genau in diesem Satz sage ich, dass alle Arbeitslosen asozial sind und man Alg2 abschaffen sollte?


melden

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 14:58
@ddaniel

Und wo genau habe ich behauptet, du würdest Alg2 abschaffen wollen?


melden
ddaniel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 15:01
@Thawra
Warum stellst du mir dann so dumme Fragen wie "Ach, und Hartz4-Empfänger lehnen sich alle zurück?"? Kannst du mir jetzt mal sagen, was du überhaupt willst?


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 15:03
Hey, ich habe grade einen konstruktiven Beitrag geschrieben, weil hier jeder durch den schlechten EP am Thema vorbeiredet. Geht vielleicht mal darauf ein, anstatt einen Kleinkrieg zu führen.


melden

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 15:04
@ddaniel
ddaniel schrieb:Warum stellst du mir dann so dumme Fragen wie "Ach, und Hartz4-Empfänger lehnen sich alle zurück?"?
Weil du genau das implizierst.


melden
ddaniel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 15:05
@Thawra
Thawra schrieb:Weil du genau das implizierst.
*stöhn* Lern Lesen und fang mit dem Eingangspost an.


melden

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 15:07
@ddaniel

Ist das deine letzte Ausflucht?
ddaniel schrieb:Dass man sich zusammen in einem Sozialsystem befindet, darf nicht dazu führen, dass sich einige auf Kosten aller zurücklehnen. Ein Sozialsystem wird auch dadurch aufrecht gehalten, dass die schwächsten Mitglieder einen Beitrag leisten
... ich frag mich immer noch, was das denn heissen soll.


melden

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 15:08
@sanatorium

Wieso muss der ALGler ein Misanthrop sein.
Oft genug ist es doch genau andersherum.
Der Chef ist Psychopath, die Kollegen zerfleischen sich untereinander
und der ALGler hat aufgrund armer Eltern und Gruppendruck schon in Kindheitstagen genug Leid erfahren um ein normales Leben fast unmöglich zu machen.
Sollen die alle der Pharmalobby anheim fallen oder vor Stress Krebs kriegen ?
Das kostet erst recht was.


melden

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 15:10
@epiliergerät22

Sehe ich sehr Ähnlich.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 15:11
@epiliergerät22
Er "muss" kein Misanthrop sein, sondern war es nur ein Beispiel. Außerdem widerspricht sich das was du schreibst nicht mit diesem hypothetischen Misanthropen. Er könnte ja aufgrund dieser üblen Erfahrungen zum Misanthrop geworden sein. Ist doch völlig egal, denn es geht nur darum was man mit solchen Menschen macht. Ich finde Hartz IV als Lösung in Ordnung und finde sogar, dass man den Hartz IV Satz erhöhen müsste. Man könnte dem Menschen also ein recht angenehmes Leben ermöglichen, ihn trotzdem motivieren und dabei helfen ins Leben zurück zu finden.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 15:54
@ensiferum3210

ganz ehrlich, ich weiß jetz nicht was das problem ist, das hat alles nichts mit lücke im sozialsystem zu tun.

Warum sollen menschen einen einzelnen der nicht arbeiten will weil er meint er könne es nicht mit seinem gewissen vereinbaren (eben wegen seiner absolut schwachsinnigen einstellung zu arbeit), durch füttern?

jeder muss selbst was dafür tun damit er leben kann. denskt du früher bei den urmenschen wäre so einer durchgefüttert worden? nee sicher nicht.

wer arbeit ablehnt lehnt auch ab sich selbst zu versorgen, wer das ablehnt ist ein schmarotzer, und gegen schmarotzer gibs nur eines: nicht beachten bis sie selbst die erleuchtung bekommen oder sich das problem von selbst löst


melden

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 16:01
@Valkyre
Arbeitsverweigerung als Protest halte ich für legitim. Dabei geht es nicht darum das Arbeit als solches nicht verantwortbar wäre, sondern in diesem System. Das kann man bei genauerer Betrachtung absolut nachvollziehen und ist alles andere als Schwachsinnig. Deine Essentialisierung von Lohnarbeit hingegen ist ziemlich eindimensional gedacht.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 16:04
Valkyre schrieb:eben wegen seiner absolut schwachsinnigen einstellung zu arbeit
Die meisten Menschen mit einer schwachsinnigen Einstellung zu Arbeit haben sogar selbst eine oder mehrere Arbeitsstelle/n.
Valkyre schrieb:jeder muss selbst was dafür tun damit er leben kann. denskt du früher bei den urmenschen wäre so einer durchgefüttert worden? nee sicher nicht.
Das ist schon richtig, aber es gibt Menschen die mit dem heutigen kapitalistischen System völlig unzufrieden sind und die es teilweise auch kaputt macht. Niemand hat sich dafür entschieden oder wurde gefragt, statt ein natürliches Leben zu führen in einer recht ekelhaften modernen Gesellschaft zu leben. Man kann zwar Aussteiger werden, aber das ist heutzutage nicht so einfach. Außerdem ist es bei besagten Menschen nicht selten so, dass sie vom Umfeld, von der Familie oder am Arbeitsplatz kaputt gemacht wurden, weswegen sie psychische Probleme haben und nicht ohne weiteres ein Selbstversorgerleben führen können. Mal ganz davon abgesehen, dass man auch gewisse Kenntnisse und Fähigkeiten für solch ein Leben braucht, welche in dieser Gesellschaft eben nicht vermittelt werden. Man wird also geboren und muss völlig ungefragt bei diesem System mitspielen. Jetzt versetz dich mal in die Lage von jemandem, dem das gegen den Strich geht und der an der Gesellschaft innerlich einfach nur kaputt geht. Den würdest du persönlich am liebsten verhungern lassen, nur weil du selbst mit deiner Arbeit unzufrieden bist oder anderen Menschen die völlig "anders" sind nichts gönnen kannst? Wir reden hier ja nicht von völligen Assis, sondern von Menschen die ein kritisches Weltbild haben und dementsprechend dadurch in dieser Gesellschaft nicht klarkommen, weswegen sie sich oft lieber isolieren und eben arbeitslos bleiben. Außerdem sind diese Menschen so in der Minderheit, dass sie finanziell kaum einen Schaden anrichten.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 16:07
@paranomal
Eben. Selbst das kann ich noch nachvollziehen, in Anbetracht der herrschenden Umstände.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 16:09
@paranomal

naja als arbeitender mensch finde ich es nicht eindimensional zu denken das ich mit meiner arbeit nicht andere mitfinanzieren will die keinen bock auf arbeit haben aus welchem grund auch immer.

ich perönlich verstehe einen streik, wenn die arbeitsbedingungen schlecht sind und dadurch besserung für mitarbeiter herrausschaut. ABER das von vorn herein sagen: bäh alles scheisse will nicht arbeiten ist eine einstellung die unter aller sau ist.

nichts tun und erwarten das einem alles in den hintern geschoben wird ist eine wirklich kindische einstellung. besser gesagt eines kleinkindes das am fleck steht und stampfend immer:
"ich will aber ich will ich will ich will, ne das mach ich nich" schreit bis es bekommt was es will.
und es ist unfair denen gegenüber die was für ihren lebensunterhalt tun


melden
Anzeige

Gefangen in der eigenen Überzeugung

27.07.2013 um 16:11
@Valkyre
Ich persönlich arbeite auch nicht mehr in meinem erlernten Beruf (Mediengestaltung), weil ich das ganze so nicht mehr unterstützen will. Dabei geht es mir nicht um meine Arbeitsbedingungen, sondern um das was meine Arbeit bewirkt.
Man darf so etwas nicht mit egozentrischer Faulheit verwechseln.


melden
442 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Warum liebt man?74 Beiträge