Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

808 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Scheidung, Unterhalt, Exfrau ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:22
mal schnell auf die gleichberechtigung verzichten wo sie unangenehm wird ...


2x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:23
@lacioff
Zitat von laciofflacioff schrieb:mal schnell auf die gleichberechtigung verzichten wo sie unangenehm wird ..
Im Unterhaltsrecht herrscht gleichberechtigung


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:24
@kalamari
Wenn die Frau mehr verdient als der Ex, dann natürlich ja. Aber doch schon häufig noch so ist (die Gründe sind sicher vielfältig), dass der Mann den Löwenanteil nach hause bringt, muss er "natürlich" zahlen. Derjenige, der mehr verdient, zahlt. Obwohl diese Gesetze in den letzten Jahren auch sehr geändert wurden und es eigentlich nur noch sehr selten vorkommt, dass geschiedene Eheleute füreinander zahlen. Will mich da jetzt aber auch nicht zu sehr in Details verlieren, bin kein Rechtsexperte :).

Auf jeden Fall (WENN es zu nachehelichem Unterhalt kommt) muss derjenige zahlen, der mehr verdient. Egal ob Mann oder Frau.

@lacioff
Das Unterhaltsrecht entscheidet nicht nach Geschlecht, sondern nach Einkommen. Und wer da mehr hat, ist ja schon vor Eheschließung klar. Man muss keine Frau heiraten, die kaum was verdient.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:26
Zitat von kalamarikalamari schrieb:Gibt es auch Frauen, die für Exmänner zahlen?
Ja. Natürlich.

Nur verzichtet in der Regel eher die Frau zu Gunsten des Kindes (z.B.) auf ihre Karriere. und Frauen verdienen im Schnitt nach wie vor weniger als Männer.
Zitat von laciofflacioff schrieb:mal schnell auf die gleichberechtigung verzichten wo sie unangenehm wird ...
Blub.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:29
@karola
Zitat von karolakarola schrieb:Meinen Nachehelichen Unterhalt bekomme ich laut Gerichtsurteil, weil mein EX-Mann solidarisch mir gegenüber sein soll.
...und deinen ex-ehemann kann man (wenn man sich auch darin befinden würde) in einer "zwangsehe" willkomen heißen...aber solidarisch zu sein klingt natürlich besser...

@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb am 16.08.2014:Oder ist es doch nur ein Mythos,
....sehr sehr amüsant von dir das zu lesen xD aber belassen wir es dabei...^^


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:32
Bei mir war es so, dass mein vater sich gerade WEIL er hätte Unterhalt zahlen müssen auf die faule Haut gelegen hat. Nicht für seine Exfrau, sondern für mich, sein Kind.
Kenne keine Frau, die Unterhalt bezahlt bekommt und sich deswegen auf die faule Haut gelegen hat.
Im Gegenteil, die eine die ich kenne (2 Kinder im Alter von rund 11 Jahren) geht noch halbtags arbeiten, verdient trotz Unterhalt und Arbeitstselle immernoch zu wenig und bekommt vom Amt den Rest aufgestockt.
Ich persönlich finde, wenn ein Elternteil die Kinder hat und alleinerziehend ist, sollte es allerhöchstens halbtags arbeiten gehen. Es gibt schon genügend "Schlüsselkinder".

Wenn das Kind unter 10 ist hat das alleinerziehende Elternteil meiner >Meinung nicht arbeiten zu gehen.
Ich find ees wirklich "pervers", dass Eltern arbeiten gehen udn ihr Kind dann von jemandem Erziehen lassen, der dafür bezahlt wird. Klar, sind 2 Arbeitsstellen mehr kann man sich jetzt sagen, aber es ist doch das EIGENE Kind.
Wieso lassen Eltern zu, dass eine fremde Person das eigene Kind mehr zu Gesicht bekommt, als einen selbst? Sowas verstehe ich ehrlich gesagt nicht.


3x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:35
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:hast wohl den post nicht ganz verstanden.......mir geht es nur um das ständig unterstellte "Abzocken", da Unterhalt in der Regel vom Gericht festgelegt wird, kann ich beim besten Willen NICHT feststellen, WO oder WIE Frau da abzockt.
Wenn ein Gericht etwas entscheidet kann muss dass aber nicht heissen das die Entscheidung gerecht ist.
Wenn die entscheidng ungerecht ist zockt genau genommen das Gericht den betreffenden zugunsten der Frau ab. Und nicht die Frau selbst.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Wenn man dann trotzdem darauf besteht, abgezockt zu werden, dann darf man wohl auch mal etwas provokanter nachfragen........
wenn jemand das Gefühl hat ungerecht behandelt werden zu sein sollte man
sich angucken wie die Behandlung denn nun genau eigentlich aussah und dann entscheiden ob man das Gerecht oder ungerecht finden
Anstatt die betreffenden erst mal zu verhöhnen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wen bezeichnest Du als Opfer? Männer?
Lies meinen Text dann siehst du wen ich als Opfer bezeichen.
Davon abgesehen potentiell können auch Männer Opfer sein. Das hängt immer von der Situation ab.
Wenn du meinst am Geschlecht festmachen zu können ob jemand von einem Gericht gerecht oder ungerecht behandelt wurde bist du eine Sexistin.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:36
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Wieso lassen Eltern zu, dass eine fremde Person das eigene Kind mehr zu Gesicht bekommt, als einen selbst? Sowas verstehe ich ehrlich gesagt nicht.
Stimmt.

Wenn ich nach deinem Argument leben würde mit Junior könnte ich ihn direkt beim Jugendamt abgeben da ich dann weder Essen noch Kleidung noch sonstige lebenswichtige Dinge für ihn und mich hätte.

Es läuft einfach nimmer heut zu Tage daheim zu bleiben, schon garnicht Alleinerziehend.


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:44
@JPhys2
Frau verzichtet auf Arbeit da von beiden Seiten aus Kinderwunsch da ist. Sie bekommen ein Kind. Mann trennt sich noch im ersten Jahr von Frau und Kind für ne jüngere ohne Balg. Frau kann nicht arbeiten gehen da Kind erst 1 Jahr alt ist und Krippen Plätze so rar wie Einhörner...Frau steht mit Kind komplett alleine da plötzlich und muss gesamte Kosten alleine tragen während Mann seiner neuen ein neues Auto schenkt...

Frau klagt auf unterhalt vom Mann zusätzlich für sich.
Weil, Frau nicht in der Lage ist zu arbeiten bis das Kind 3 ist und der werte Herr sich sonst auch nicht groß in die einbringt und unterstützt.

Mann wird verdonnert 250€ extra unterhalt zu zahlen bis das Kind 3 ist und Frau arbeiten gehen kann... Dann trägt sie sämtliche Kosten alleine.


Findest du DAS unfair?


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:44
Ich vermute, das Problem ist, daß alle die Leute nicht genug nachdenken.

Vor der Ehe machen sie sich nicht klar, daß die rosa Verliebtheitsphase nicht lebenslang anhalten wird.
In der Ehe denken sie dann, sie lieben sich nicht mehr genug.
Dann streiten sie wegen stressigen Alltagsproblemen und persönlichen Unterschieden.
Dann denken sie, sie finden an jeder Ecke einen netteren Partner, der sie besser behandelt,
sie mehr liebt, blah, blah.

Dann lassen sie sich scheiden, und dann wundern sie sich, daß plötzlich das Geld knapp wird.
Klar wird das knapp:
Gleichviel Geld,
neue Steuerklasse 1,
zwei Haushalte mit Kinderzimmern,
Kinder müssen gebracht und abgeholt werden,

usw.


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:50
Naja, es ist doch wohl schon öfter passiert, dass die Frau nach der Hochzeit zuhause bleibt (aus welchen Gründen auch immer), dann kommt die Scheidung und Madame kassiert Unterhalt. Klar, sie hat sich im besten Fall um den GESAMTEN Haushalt gekümmert, Kindererziehung etc., trifft aber nicht immer zu. Im Falle des Nichtzutreffens sollte die Dame doch arbeiten gehen und sich nicht ausreden ala Kinder, etc. Immerhin sind es auch ihre Kinder. Wenn dann ein Mann auch noch fett verdient, tja, dann wird die Frau vom Gericht nicht dazu angehalten sich doch bitte um Arbeit zu kümmern, nein, es wird ein Unterhaltsbetrag festgesetzt, im besten Fall mehr als ausreichend zum Leben und das lebenslang. Denn die Motivation sich eine Arbeit zu suchen verflüchtigt sich mit der Höhe des Unterhalts.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:53
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Wenn das Kind unter 10 ist hat das alleinerziehende Elternteil meiner >Meinung nicht arbeiten zu gehen.
Ich find ees wirklich "pervers", dass Eltern arbeiten gehen udn ihr Kind dann von jemandem Erziehen lassen, der dafür bezahlt wird. Klar, sind 2 Arbeitsstellen mehr kann man sich jetzt sagen, aber es ist doch das EIGENE Kind.
Wieso lassen Eltern zu, dass eine fremde Person das eigene Kind mehr zu Gesicht bekommt, als einen selbst? Sowas verstehe ich ehrlich gesagt nicht.
Harte Worte. Zumal es Kindern auch gut tun kann, in einem Kindergarten oder nit anderen Kindern im selben alter bei einer Tagesmutter zu sein.

und natürlich nicht rund um die Uhr. Aber für ein paar Stunden die Woche ist so etwas völlig nachvollziehbar und weder schädlich für das Kind noch für die Eltern-Kind-Beziehung.


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:56
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Wenn das Kind unter 10 ist hat das alleinerziehende Elternteil meiner >Meinung nicht arbeiten zu gehen.
Das ist sehr hart. Denn: Wer würde denn das ganze finanzieren?

EDIT: Ich hab keinen Bock Trullas Geld in den A**** zu schieben, die zu faul zu arbeiten sind und sich deswegen als Brutkasten bereitstellen. Und das machen genug!


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 15:57
@kleinundgrün

Kindergarten ist echt wichtig für die Entwicklung des Kindes, da geb ich dir recht.

Voraussetzung ist natürlich, dass Kindergartenplätze vorhanden sind, in Wien ist es etwas angenehmer als in D, also soweit ich das anhand einiger Beiträge auf Allmy beurteilen kann.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 16:02
@nanusia

Wo ich wohne ist es eine Schlacht! Ich habe nun 7 Monate darum gekämpft einen Platz zu bekommen, der mir schon vor 2 Jahren zugesagt wurde. Aber wenn kein Platz da ist, ist er nicht da. Da nützt das klagen auch nichts.

Ab Ende Oktober geht er endlich in die Kita und ich kann wieder Vollzeit arbeiten gehen. Gott sei dank.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 16:04
Zitat von sandra.31sandra.31 schrieb:Ich vermute, das Problem ist, daß alle die Leute nicht genug nachdenken.
Na ja. Das auch.
Aber hauptsächlich liegt es an den gesellschaftlichen Strukturen.

In der DDR war es ziemlich normal, dass Frauen und Männer auch wenn sie verheiratet waren und Kinder hatten, weiter arbeiteten. Hier gab es wenig Bedürfnis für einen nachehelichen Ausgleich, weil keiner der Ehepartner auf seine Karriere verzichtet hat.

In der BRD war das - zumindest zunächst - völlig anders. Die Ehefrau war gesellschftlich fast schon gezwungen, zuhause zu bleiben. Vor allem, wenn Kinder im Haus waren.
Ihre Karriere war mit der Hochzeit oftmals vorbei.

Und dann kommt die Scheidung. Der Ehemann hat seine Karriere fortgeführt, für ihn ändert sich nichts.
Die Ehefrau hatte jahrelang nicht mehr in ihrem Beruf gearbeitet. Selbst bei einer guten Ausbildung war von einem gut bezahlten Beruf nicht mehr zu reden.

Und dafür gibt es eben einen Ausgleich. Das "Opfer" der Ehefrau wird dadurch kompensiert, dass sie weiterhin Anteil am gemeinsamen Vermögen erhält.

Natürlich wurde ein solcher Umstand auch ausgenutzt. Aber Sozialleistungen werden auch ausgenutzt, ohne dass das ein Grund wäre, sie komplett abzuschaffen.


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 16:10
@kleinundgrün
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Der Ehemann hat seine Karriere fortgeführt, für ihn ändert sich nichts.
...das ist aber auch leicht vereinfacht betrachtet... :/ ...wenn man bedenkt das er ja sein familienleben "geopfert" hat um dafür zu sorgen das man sich etwas leisten kann und am ende (nach der scheidung) dann unter umständen dann nur noch als "zahlvater" über zu bleiben kann man schon davon sprechen das sich für ihn etwas ändert...


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 16:13
Zitat von 1ostS0ul1ostS0ul schrieb:...das ist aber auch leicht vereinfacht betrachtet...
nein.
Du musst die Zeit während und nach der Ehe getrennt betrachten.

Natürlich kann er Mann auch etwas geopfert haben. Aber der "Lohn" dieses Opfers ist seine Karriere, die er nach der Scheidung weiterhin hat.
Die Frau hat nach der Ehe erst mal nichts. Ihre Leistungen in der Ehe sind auf dem Arbeitsmarkt nichts wert.

Das ist der Unterschied.


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 16:17
@basto
Zitat von bastobasto schrieb:Findest du DAS unfair?
Das Verhalten des Mannes ist definitiv unfair.
Wenn man ein Kind in die Welt setzt braucht das Projekt im Prinzip für die ersten Jahre die volle Unterstützung von zwei erwachsenen.
Das ist ein Verdammt schlechter Zeitpunkt um sich abzuseilen.

Was das Gerichtsurteil angeht.
Zitat von bastobasto schrieb:Mann wird verdonnert 250€ extra unterhalt zu zahlen bis das Kind 3 ist und Frau arbeiten gehen kann... Dann trägt sie sämtliche Kosten alleine.
250 Euro ist nicht besonders viel insbesondere wenn man versucht hierzulande davon zu leben

Um definitiv beurteilen zu können was ein fairer Anteil ist müsste man wissen wieviel Geld er zu verfügung hat...was du nicht geschrieben hast.
Im Prinzip spielt es auch eine gewisse Rolle wie lange die beiden zusammen waren
Auch das hast du nicht geschrieben. Aber der Umstand eines gemeinsamen Kindes um das sich die Frau jetzt kümmern muss...insbesonder für die nächsten drei Jahre...aber danach löst es sich ja nicht in Luft auf. Reduziert die die Wichtigkeit dieses Punktes

Tendentiell bin ich dazu geneigt das Urteil unfair der Frau gegenüber zu empfinden.
Allerdings kenne ich wie gesagt nicht alle Einzelheiten.
Es mag sein dass das Gericht ihn gerne zu mehr Unterhalt verurteilt hätte es aber nicht konnte weil er nicht mehr hatte...auch Richter können nicht zaubern


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

08.10.2014 um 16:22
@JPhys2
Das war nur mal fiktiv genommen.

Natürlich spielen da viele Faktoren eine Rolle, deswegen kann man auch nicht sagen das Männer die unterhalt zahlen müssen tendenziell Opfer sind.

Ich finde es gut das es diesen Anspruch gibt, ob er durchgesetzt wird oder nicht steht in einem anderen Kapitel.

Allerdings sollten sich auch viel mehr Männer in die Lage der Frau versetzen. Denn es ist wie kleinundgrün schrieb

kleinundgrünvor 5 Minuten
1ostS0ul schrieb:
...das ist aber auch leicht vereinfacht betrachtet...
nein.
Du musst die Zeit während und nach der Ehe getrennt betrachten.

Natürlich kann er Mann auch etwas geopfert haben. Aber der "Lohn" dieses Opfers ist seine Karriere, die er nach der Scheidung weiterhin hat.
Die Frau hat nach der Ehe erst mal nichts. Ihre Leistungen in der Ehe sind auf dem Arbeitsmarkt nichts wert.

Das ist der Unterschied.



1x zitiertmelden