weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 18:57
@blutfeder

Aber wenn es so gravierende Unterschiede gibt, sollte man das Prinzip nicht einfach gleichsetzen, wenn es auch natürlich verwandt ist. Ich weiß schon, was du meinst, bin ja einerseits deiner Meinung, aber es ist schwierig, weil es einerseits nur die Veränderung eines Modewortes ist, und sich andererseits um einen so schwerwiegenden Fall von Menschenrechtsverletzungen handelt, dass es schlimm sein muss, wenn Betroffene nachfolgender Generationen hier lesen müssen, auf welcher Stufe das Leid ihrer Vorfahren hier "verhandelt" wird.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 18:58
@blutfeder
Was ist so schwer daran zu verstehen, dass für Angehörige einer Gemeinschaft andere Regeln gelten als für Aussenstehende?
Wenn die Freimaurer sich untereinander als Brüder titulieren heisst das noch lange nicht, dass ein FM auch von dir gerne als Bruder angeredet werden möchte.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 19:11
@blue_
Neger, nigger und bimbo sind doch auch modeworte in der hiphop-kultur

@emanon
das wort ist udn bleibt das gleiche
die bedeutung, erschleißt sich aus dem Kontext indem es fällt und in dem ton in dem es gesagt wurde


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 19:21
@Zerox

Ich glaube, das Problem ist, dass du den meisten Erklärungen nicht folgen konntest.
Ich sehe, nach allem was war, keine Möglichkeit zu dir durchzudringen


@blue_

Dein post auf der letzten Seite hat mich gefreut, genau darum ging es.
blue_ schrieb:Ebenso sind manche Vorschnellschüsse zu überdenken. Genauso könnte man hinterfragen, wie etwas gemeint war, anstatt einen rechten Zusammenhang herszustellen, selbst wenn man das eigentlich nicht wollte.
Bei der umgekehrten Variante, zu zeigen warum etwas Vorurteile transportiert (auch ohne, dass es so gemeint war) hat leider keiner mitgemacht.
blutfeder schrieb:Neger, nigger und bimbo sind doch auch modeworte in der hiphop-kultur
Ich weiß ja nicht in welch distinguierten Kreisen du verkehrst, aber in meinem Freundeskreis bekommt man auch schonmal ein lieb gemeintes "na, du alter Penner" an den Kopf geworfen.
Innerhalb des Kreises ist das okey - außerhalb nicht. Ähnlich verhält es sich mit Nigger.

Bimbo ist übrigens, glaube ich jedenfalls, ein false friend und bezeichnet eine bestimmte Art von Frau in den USA bzw englischsprachigen Ländern


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 19:23
blutfeder schrieb:Neger, nigger und bimbo sind doch auch modeworte in der hiphop-kultur
Nein, das empfinde ich nicht so. Sie sind Beleidigungen, Diskriminierungen, Herabwürdigungen und Ausgrenzungen.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 19:26
@blue_
blue_ schrieb:Sie sind Beleidigungen, Diskriminierungen, Herabwürdigungen und Ausgrenzungen.
Schau dir mal amerikanischen Gangsta Rap an. Gerade von den Afroamerikanern kommen sehr oft Wort wie "Nigga"... Und das ist nicht rassistisch gemeint, soweit ich das einschätzen kann.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 19:29
groucho schrieb:Innerhalb des Kreises ist das okey - außerhalb nicht.
Du und ich sollten es besser nicht sagen.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 19:29
@groucho
penner nicht aber andere sachen,
auch außerhalb dieses kreises gehen mit diese begriffe am arsch vorbei

@blue_
klar sind sie das, aber es sind trotzdem modewörter wie es @KillingTime gesagt hat


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 21:03
Ah, wenn also ein Rapper das Wort motherfucker benutzt macht es das dann wohl auch zu einem Modewort und ich darf jeden als Mutterficker bezeichnen, da man das ja bitte nicht als Beleidigung sondern als nettes Modewort zu verstehen hat.
Klingt logisch.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 21:05
ickebindavid schrieb:ich darf jeden als Mutterficker bezeichnen
Äh, erstens ist dieser Begriff nicht wörtlich zu nehmen, und zweitens bezeichnet "mother" nicht die eigene leibliche Mutter.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 21:08
KillingTime schrieb:und zweitens bezeichnet "mother" nicht die eigene leibliche Mutter.
Seltsam.
KillingTime schrieb:Äh, erstens ist dieser Begriff nicht wörtlich zu nehmen
Oh doch das kann durchaus auch genau so gemeint sein.


Aber ich denke du hast das Beispiel auch so verstanden..


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 22:12
Was der TE meint, nennt sich glaube ich "positiver Rassismus".


Ganz allgemein und ohne konkreten Bezug auf "Ausländer / Ethnien" sollte man bei Kritik immer auf die Art und Weise achten. Wenn man weiß dass man jemanden durch bestimmte Wortwahl sehr wahrscheinlich verletzen wird, sollte man es vielleicht doch anders formulieren. Das hat weniger mit politischer Korrektheit zu tun als mit Respekt. Kritik soll ja nicht verletzen oder provozieren, sondern eigentlich helfen Probleme zu lösen. Aber damit haben viele Menschen allgemein Schwierigkeiten: Sie können keine sachlich-konstruktive Kritik äußern, sondern verwechseln Kritik mit plumpem Draufhauen.

Will man dagegen jemanden bewusst beleidigen, wird man sich auch immer den wundesten Punkt suchen. Bei sehr gläubigen Menschen ist es ihre Religion, bei vielen anderen Menschen und besonders bestimmten Kulturen ist es die Familie, die Herkunft oder es sind eben bewusst umstrittene, provokante Begriffe wie "Neger".

Ich halte nichts davon, bestimmte Wörter bewusst zu verwenden, um sich symbolisch gegen "politische Korrektheit" zu "wehren". Um zu beweisen dass man sich nichts vorschreiben lässt., und weil zur freien Meinungsäußerung ja auch das Recht auf Beleidigung gehört. Da ist eine gewisse gewollte Provokation schon immanent.

Aber.. das passt jetzt auch schon gar nicht mehr zum Thread.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 22:57
Ok. Das mit dem "Neger sehe ich ein". Insbesondere das mit den Freimaurern hat mich überzeugt. Aber nehmen wir Türken. Die sind doch im Allgemeinen sehr stolz auf ihre Herkunft. Also sollten sie sich doch gewertschätzt fühlen, wenn man sie Türken nennt. Aber: au contraire. Ist das auch nicht schizophren?


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

20.08.2013 um 23:31
@praiseway

Also in meinem Freundes und Bekanntenkreis sind einige Türken bzw mit Türkischen Wurzeln und es hat sich noch nie jemand angegriffen gefühlt wenn man z.B. sagt, lass uns zum Türken essen gehen oder wenn jemand Fragt ob er/sie Türkische Vorfahren hat bzw ob er/sie Türke/in ist. Tatsächlich gibt es aber Türken bzw Kurden die sich nicht als Teil der Türkischen community sehen weil es lange extreme differenzen (bis heute) zwischen Türken und Kurden gab, diese möchten tatsächlich nicht als Türken bezeichnet werden, sehen es sogar als Beleidgung an. Die Türken die du meinst, sind wahrscheinlich Kurdische Türken...

Wikipedia: Kurden_in_der_Türkei


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 00:54
@Zerox
Ja und genau jene leute meine ich - Ich wehre mich hier auch in diesem Thread - Dennoch wurde mehrmals darauf rumgehackt, dass ich angeblich nur auf Nationalitäten achte (also ein Nazi bin).
Ich habe nicht den gesamten thread gelesen, ich kann das nicht beurteilen, aber ich finde das ein stück weit normal in einem Forum.
Im Feminismus thread ist man sofort die emanze, in religionsthreads sofort fantiker, im veganismusthread sofort radikaler öko.
Übertreibungen und Hysterie gibt es immer.
Ja und das ist die scheiße daran, dadurch werden Leute die keine Nazis sind, aber denoch diese "Problematik" sehen, als Nazi dargestellt bwohl sie sachlich darüber reden wollen, so wie ich...
Ich habe selbst Freunde die keine Deutschen sind und bin kein "Vollblut-Deutscher", wie soll ich da "Rassistisch" sein, wo durch meine Adern udn in meinem Bekanntenkreis nicht nur "Deutsches-Blut" fließt, verstehst du wa sich meine?
Man kann Rassist sein, egal welche Nationalität man hat.
Man kann sogar Rassist gegen seine eigene Ethnie sein.
Man kann auch Rassist sein, wenn alle Freunde von einem Ausländer sind.
Aber vom Grundsatz, her, ich bin ja ohnehin immer der Meinung, mit leuten zu reden anstatt sie sofort zu verurteilen, auch wenn man eine Meinung erstmal ablehnt.

ICh hab schonmal einen thread zum Wort nazi erstellt, welches ich nicht zielführend finde.

Ich beschränke mich daher meist auf Phrasen wie 'das sit rassistisch', wenn ich einen Sachverhalt als solchen bezeichnen möchte.

Niemand sagt offen 'ja ich bin nazi' außer ganz wenige.
Die wenigsten sehen sich selbst so.
Trotzdem gibt es ganz furchtbare rassisten, und es gibt in Deutschland auch strukturellen Rassismus, und auch subtilen Rassismus, den man kaum wahrnimmt, der aber gefährlich ist.
Selbiges gilt für Sexismus (wobei da die Leute weniger für hörig sind und die leute die es anprangern sofort als radikale emanzen gelten).

Das Problem ist, dass die meisten Leute, die rassistisch denken, dass selbst nicht bemerken und da bestimmte Begründungen für haben, die auf den ersten blick einleuchtend sind.
Es ist oft sehr langwierig und schwierig, und auch frustrierend, da wirklich kompetent erklären und vermitteln zu wollen.
Viele versuchen das gar nicht erst, andere resignieren und beschränken sich dann auf 'nazi nazi' rufe.
Das kann ich auch total verstehen, wirklich. Dennoch ist es Schade, dass diese Threads, besonders mit einem eher sachlichem Eingangspost (wie ich mich hier bemüht habe ihn zu schreiben), nicht ohne indirekte Unterstellungen, wie sie mir von goucho direkt gemacht worden sind, zu bestreiten und zu diskutieren.
Ich les mir jetzt mal die ersten 3-4 seiten durch um das beurteilen zu können.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 06:19
am interessantesten ist doch, dass die, die glauben, durch andere user oder gar mods einen Maulkorb verpasst zu bekommen, mit diesem thread einen Maulkorb für die "Fraktion" wollen, die ihnen angeblich einen Maulkorb verpasst. Also wenn etwas rassistisch anmutet oder gar ist, dann soll man das nicht sagen, denn dann bezeichnet man ja jemanden als "Nazi", auch wenn man das gar nicht macht, man soll einfach verstehen, dass es zwar rassistisch klingen mag und verstanden werden kann, aber doch nicht rassistisch gemeint ist und somit erst gar nicht von einer rassistischen Äusserung gesprochen werden sollte. Sehr merkwürdig.


melden
Affect
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 06:35
@Zerox
Ich habe das Gefühl, dass man in Deutschalnd aufgrund der grausamen Nazi-Vergangenheit keinerlei Worte mehr gegen Ausländer bzw einzelne Personen, die dann eher zufällig dieser oder jener Volskgruppe angehören sagen darf
Wieso solltest du/man auch?
Ausländer und einzelne Personen sind 2 Paar Schuhe.
Nächste mal besser überlegen was du da schreibst, bevor du so ein pejorativen Thread eröffnest.
Jämmerlich...

Der Türke grüßt


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 07:47
Tussinelda schrieb:Also wenn etwas rassistisch anmutet oder gar ist, dann soll man das nicht sagen, denn dann bezeichnet man ja jemanden als "Nazi", auch wenn man das gar nicht macht, man soll einfach verstehen, dass es zwar rassistisch klingen mag und verstanden werden kann, aber doch nicht rassistisch gemeint ist und somit erst gar nicht von einer rassistischen Äusserung gesprochen werden sollte. Sehr merkwürdig.
Jetzt ist aber mal gut. Genau so argumentierst doch du selber die ganze Zeit. Wie etwas verstanden werden KANN, und dass es nur darum geht, darüber mal nachzudenken. Ich habe es verstanden, wenn es auch mühsam war. Aber andersrum akzeptierst du es nicht?
Ich weiß nicht, ob du dich auf diesen meinen Beitrag

Beitrag von blue_, Seite 24

beziehst, aber wenn du den so interpretierst, dass die eine Seite zwar akzeptieren soll, dass etwas auf eine Art verstanden werden KANN, die andere aber Narrenfreiheit genießt bei der Art ihrer Formulierung, obwohl man dort genauso unterstellten Rassismus oder Ausländerfeindlichkeit herauslesen KANN, und es da aber keiner Klärung bedarf, im Gegensatz zu denen, die ohne es zu beabischtigen eine als rassistisch deutbare Aussage machen, dann überschreitest du gerade bei mir eine Grenze, an der ich bezweifle, ob du überhaupt zu einem Kompromiss fähig bist, ob du in der Lage bist, andersrum auch mal etwas zu verstehen, oder ob du auf Biegen und Brechen immer nur deine Vorstellung duchboxen willst.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 07:59
@blue_
ich habe die Diskussion nur noch einmal zusammengefasst, wie ich sie verstanden habe, falls es genehm ist, denn so wie ich es verstehe wird ja quasi erwartet, dass man eben nichts sagt, wenn etwas rassistisch anmutet, weil es sonst ein Maulkorb wäre, für die, die etwas rassistisch anmutendes geäussert haben, aber wenn man nichts sagen würde, dann wäre der "Maulkorb" doch einfach nur woanders gelandet......
ich verstehe wirklich nicht, warum Du alles auf Dich beziehst, persönlich werden musst, wenn ich eine ganz allgemein gehaltene Äusserung mache......les doch mal OHNE persönliche Animositäten. Irgendwie übertreibst gerade Du, ganz ehrlich


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 08:06
Weil's gerade passt, mal aus einem anderen Thread rübergeholt:

"Einem Menschen Rassismus anzuprangern, nur weil er nicht gut auf Ausländer zu sprechen ist, ist eben Rassismuskeule." schrieb dort ein offensichtlich nationalbewusster junger Mann.

Ich antwortete ihm:


Der Antisemit ist ja auch nur "nicht gut auf Juden zu sprechen". Aber darum muss er doch lange kein Antisemit sein. Man muss ja auch mal sagen, dass der Jude selbst schuld ist am Antisemitismus. Gäbe es ihn nicht, gäbe es logischerweise keinen Antisemitismus.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 08:09
Ich bezog es auf meinen Beitrag, weil es inhaltlich darauf zugeschnitten war. War es nicht?

Weder erwarte ich, dass man nichts sagt, noch dass man einen zu schnell in die rechte Ecke bugsiert. Mein Fazit war, dass beide Seiten die Goldwaage wegpacken sollten, um eine normale Verständigung weiterhin zu ermöglichen.

Thema hier ist, so wie ich es verstehe, dass zu schnell etwas rassistisch verstanden wird, was in keinster Weise so gemeint war. Dann wird die Aussage so lange auf einzelne Passagen oder gar Worte hin zerfleddert, bis der Schreiber "ganz klar" ein Nazi ist, nur weil er eine völlig banale Situation beschrieben hat.

Zwischen den Extremen gibt es doch auch noch was. Zwischen Maulkorb und Draufhauen.

Ich war enttäuscht darüber, dass aus meiner Einsicht wieder etwas anderes gemacht wurde. Mir erschien es so, wenn es genehm ist.
Persönlich werden ist doch nochmal was anderes, als wenn ich in dem Moment an den "Negerthread" denken muss und den Eindruck gewinne, dass du selbst keinen mm von deiner Argumentation abweichst, es aber von anderen erwartest.

Wenn du ein ehrlich gemeintes und sachlich formuliertes Kontra als persönlich werden empfindest, dann steht dir das frei.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 08:10
Doors schrieb:Weil's gerade passt, mal aus einem anderen Thread rübergeholt:

"Einem Menschen Rassismus anzuprangern, nur weil er nicht gut auf Ausländer zu sprechen ist, ist eben Rassismuskeule." schrieb dort ein offensichtlich nationalbewusster junger Mann.
Und damit meine ich nicht solche Äußerungen, denn die sind tatsächlich ausländerfeindlich.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 08:11
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:wenn etwas rassistisch anmutet,
Ja, aber das ist doch das Problem. Fuer manche Leute mutet alles irgendwie "rassistisch" an, was der Idee einer graubraunen Einheitsmasse widerspricht.

Was ist rassistisch, wenn man sagt, die Tuerken haben gestern Laerm gemacht? Oder die Russen haben Borschtsch gekocht? Die Griechen haben gestern gefeiert? Der Italiener hatte seine Freundin zu Besuch?

Ich kann daran nichts rassistisches erkennen, zumal die Segregation und Selbstbezeichnung oftmals von den betreffenden Personen selber ausgeht:
Affect schrieb:Der Türke grüßt


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 08:17
@blue_
ich denke ich spreche Dich an oder zitiere Dich, wenn ich mich auf Dich oder Deinen post beziehe.....zumindest habe ich das bisher immer ;)
ich erwarte doch gar nicht, das irgendjemand von seiner Argumentation abweicht,das machst doch Du, mir gegenüber, denn ich soll Kompromisse eingehen, ich soll von meiner Argumentation abweichen... ich würde mir wünschen, dass man versucht, seine Äusserungen, die rassistisch wirken oder manchmal sogar sind -auch wenn sie so nicht gemeint sind- zu überdenken, den Sprachgebrauch zu reflektieren, sich in Betroffene hinein zu versetzen. Wer dies macht/oder auch nicht macht und trotzdem bei seiner Argumentation und seinem Sprachgebrauch bleibt, der tut dies eben und den werde ich dann weiterhin darauf aufmerksam machen.


melden
Anzeige

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 08:29
@KillingTime

Rassismus beginnt in meinen Augen schon da, wo ich einen Menschen und sein Verhalten mit seiner Herkunft oder der seiner Vorfahren in Verbindung bringe, weil ich damit einen Zusammenhang herstelle, der nicht gegeben ist.

Der Türke ist nicht laut, weil er Türke ist, sondern weil er laut ist. Sonst drücke ich damit bewusst oder unbewusst aus, dass Türken (alle) laut sind.

Wen mein Nachbar um Mitternacht Krach macht, dann macht er ihn, weil er ein rücksichtsloser Zeitgenosse ist, nicht, weil er Türke ist. Also würde ich in dem Falle auch sagen: Mein Nachbar von oben drüber ist laut. Meinetwegen auch, Mehmet Ulutürk hat letzte Nacht rumgelärmt.

Menschen sind Individuen, sie sind konkrete Personen, sie haben Namen. Sie sind nicht anonymer Bestandteil einer diffusen Gruppe, zu der ich sie erkläre.

Weil Menschen Individuen sind, sind sie auch nicht Bestandteil einer "graubraunen Masse".

Mir ist nicht wichtig, woher jemand kommt oder woher seine Ahnen stammen - mich interessiert sein Verhalten, er/sie ist mir sympathisch oder unsympathisch - und das ist davon völlig losgelöst.


melden
211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden