weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 08:36
Tussinelda schrieb:ich denke ich spreche Dich an oder zitiere Dich, wenn ich mich auf Dich oder Deinen post beziehe
Daran ist mir gelegen. Aber es mag erlaubt sein, etwas auf seinen eigenen Beitrag zu beziehen, auch wenn man nicht zitiert oder angesprochen wurde.
Tussinelda schrieb:ich erwarte doch gar nicht, das irgendjemand von seiner Argumentation abweicht
Es kommt mir aber so vor. Es wird solange diskutiert und dagegen gehalten, immer wieder, anstatt auch mal auf etwas einzugehen, wie "ja, könnte möglich sein", aber nein, es wird beharrt und oft genug mit Rückenwind anderer User, bis einer dann mit dem Rücken zur Wand steht, nur weil er nicht so wortgewandt ist wie du.
Manchmal scheint es mir, als ginge das Hickhack gegen den vermeintlichen Nazi solange, bis er sich entweder aus dem Thread zurück zieht oder gesperrt ist, weil ihm in seiner Not eine unglückliche Formulierung herausgerutscht ist. Es erinnert entfernt an das Herfallen über einzelne User im Chat, aber so tief möchte ich nicht sinken. Dein Niveau ist schon höher.
Tussinelda schrieb:das machst doch Du, mir gegenüber, denn ich soll Kompromisse eingehen, ich soll von meiner Argumentation abweichen...
Ich erwarte kein Abweichen im Sinne einer Kehrtwendung, aber was anderes gelten lassen oder selbst mal zu hinterfragen: könnte da was dran sein, oder: sich in den anderen hineinversetzen, warum er so denkt, und ob so manches (eine Formulierung) nicht nachvollziehbar wird, was es noch lange nicht rechtfertigt, das wäre mal was.

Ich habe nicht mehr mitdiskutiert, weil man sich an einem gewissen Punkt hier nur noch im Kreis gedreht hat, weil vom eigentlichen Thema völlig abgekommen wurde, und weil genau das passiert ist, was die TE angemahnt hat. Einzelne Aussagen kamen auf den Rassismusprüfstand, die dort aber nur mit viel Mühe und Fantasie etwas zu suchen hatten.

Ich habe einige Seiten nochmal durchgelesen, insbesondere Beiträge von dir und auch von groucho, weil ich dich eigentlich schätze, ob du es glaubst oder nicht, und bin dann endlich drauf gekommen, wie du das meinst, was du schreibst. Nachvollziehen, sich in den anderen hineinversetzen, das meine ich. Das musste ich schon im "Negerthread" tun, habe dich aber auch da nach einiger Zeit verstanden.
Aber auch dort war es so, dass du selbst nichts anderes hast gelten lassen, egal wie man es formuliert hat, egal wie es gemeint war.

Nun gut, du musst dich ja nicht in andere hineinversetzen. Ich dachte nur, du könntest es.
Tussinelda schrieb:ich würde mir wünschen, dass man versucht, seine Äusserungen, die rassistisch wirken oder manchmal sogar sind -auch wenn sie so nicht gemeint sind- zu überdenken, den Sprachgebrauch zu reflektieren, sich in Betroffene hinein zu versetzen.
Genau das wünsche ich mir von anderen Usern auch. Dass man sich in Betroffene hineinversetzt, die sich in die Nazi-Ecke hineingedrängt fühlen. Dass man erst mal hinterfragt, wie etwas gemeint war. Dass man selbst auch seinen Sprachgebrauch reflektiert. Das ist keine Einbahnstraße.


melden
Anzeige

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 08:39
@Doors
Toller umkehrschluss
Doors schrieb:Man muss ja auch mal sagen, dass der Jude selbst schuld ist am Antisemitismus. Gäbe es ihn nicht, gäbe es logischerweise keinen Antisemitismus.
Aber falsch außerdem gibt es kein jüdisches volk oder gar eine jüdische rasse

Zum thema religion und rassismus(rechtes gedankengut) ma was anderes:
Ich habe auch in diskussionen über religionen mit vorwürfen zu kämpfen wenn ich etwas gegen das judentum, den islam und das christentum sage oder kurz gegen eine der weltreligionen mit der ich mich ein wenig auskenne. Da wird es immer auf deren schafe, ähh anhänger bezogen wobei sich meine äußerung höchstens auf radikale anhänger bezieht und nicht auf (vorsicht klischees) ali aus der dönerbude oder josef rubinstein aus dem laden um die ecke sondern auf solche geistigen tiefflieger die sich und andere umbringen oder ihre anhänger dazu anstiften

Zum abschluss noch was andres
Eine der frauen die bei dem doku-gülle-projekt vom ZDF "auf der flucht" mitmachen hat jetzt nen shitstorm erlebt weil sie im trailer gesagt hat, sie wäre stolz deutsche zu sein
Da wird dann munter die nazikeule geschwungen


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 08:42
Tja, wenn die gute Frau sonst nichts geleistet hat als deutsch zu sein, dann kann sie wohl nur darauf stolz sein, sich den richtigen Geburtsort ausgesucht zu haben.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 08:45
Es reicht doch schon, wenn man nur das Wort Deutsch in einem "falschen" Zusammenhang erwähnt, oder gar die Formulierung "Wir Deutschen". Dafür habe ich schon mal eine drüber bekommen.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 08:51
blue_ schrieb:oder gar die Formulierung "Wir Deutschen".
"Wir Deutschen" sind aber auch bspw. Widerstandskämpfer aus früheren Zeiten, Mitarbeiter von Hilfsorganisationen in der 3. Welt oder Musiker die sich offen gegen Fremdenfeindlichkeit aussprechen (aussingen), etc.
Man sollte mal langsam aufhören sich für sein Deutschsein zu schämen, solange es dafür keinen richtigen Grund gibt!


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 08:55
@blue_
ich dränge niemanden in eine Ecke, ich habe oft genug geschrieben, dass ich verstehe, wie etwas gemeint ist, es aber trotzdem anders aufgefasst werden KANN. Ich habe auch niemanden als Nazi bezeichnet, wenn ich mich Recht entsinne war ich doch diejenige, die als Rassist bezeichnet wurde, von mehreren usern......ich bin EINE Person, ich habe eine Meinung, die ich durch stringente Argumentation vertrete, wenn dies dazu führt, dass sich viele user in eine "ecke" gedrängt fühlen, dann bedaure ich das, kann es aber nicht so ganz nachvollziehen, denn: wie Du selbst weißt werde ich auch in eine Ecke gedrängt, sei es man bezeichnet mich als KZWächter, hysterische Emanze, Feministin (im abwertenden Sinn), USA Hasserin, Gutmensch usw. Da mache ich keinen thread auf, sondern argumentiere dagegen. Oder nehme es hin, denn sie wissen nicht, was sie sagen :D


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 09:01
@Doors
Und an alle, bitte nicht falsch verstehen
man kann schon stolz auf sein heimatland sein
Ich meine so viele tolle menschen und dinge haben hier ihren ursprung:
Das auto, einstein, der dübel, goethe...
Aber man darf bei diesem stolz zwei dinge nicht vergessen:
1. Andere länder sind auch der ursprung toller dinge und menschen
2. Die negative vergangenheit, man sollte dann auch dafür sorgen dass sich die fehler der vergangenheit nicht wiederholen


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 09:05
Mir nötigt es ja meist nur Mitleid ab, wenn die, die anscheinend nichts Anderes haben auf dass sie stolz sein können, den deutschen Geist, die deutsche Kultur oder das deutsche Blut ins Feld führen.
Vor allem, wenn sie auf Nachfrage nicht im Stande sind die Begriffe mit Leben zu füllen.
Ein Klassiker in diesem Zusammenhang ist das "Land der Dichter und Denker", vorgetragen in einer Art und Weise die Professor Higgins in den Selbstmord getrieben hätte.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 09:06
blutfeder schrieb:2. Die negative vergangenheit, man sollte dann auch dafür sorgen dass sich die fehler der vergangenheit nicht wiederholen
Zumal wir ja heute alle daran Schuld sind, was damals geschah.
Muss ich mich jetzt auch für meinen Schwiegervater unbekannter Weise schämen, weil der unter Adolf im KZ und später in einem Strafbatallion landete, weil er den Scheiß nicht mit machen wollte?


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 09:07
@blutfeder

Ich habe weder das Auto erfunden, noch den Dübel. Ich konnte weder die Relativitätstheorie entwickeln, noch den Faust schreiben. Schön, das andere das für mich übernommen haben. Aber warum muss ich stolz auf Leistungen anderer sein? Ich bin froh, dass sie das gemacht haben und ich nutze ihre Erfindungen oder kulturellen Hervorbringungen - ich bin dankbar dafür. Aber stolz?



@Tussinelda

Da geht es mir nicht anders als Dir. Je nach Blickwinkel des Betrachters bin ich verbrauchter liberaler Hippie-Penner, fanatischer Muslim-Hasser, stalinistisches Fossil, trotzkistischer Spinner, verkappter Nazi, Neo-Liberaler, Ungläubiger, Kapitalistenknecht oder perverses Schwein. Um nur einige der hier in den letzten Jahren für mich gebrauchten Bezeichnungen zu verwenden. Wenn sich die Leute doch nur mal einigen könnten!


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 09:10
@martialis

Es geht nicht um imaginierte "Schuldzuweisungen", sondern darum, was wir aus Geschichte zu lernen bereit sind. Da ist mir Dein Schwiegervater auf Grund seines Verhaltens und seiner Erfahrungen sympathischer und vorbildhafter als ein angeblicher "strahlender Kriegsheld".


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 09:18
für mich bist Du ein sympathischer, intelligenter, sehr unterhaltsamer, von Lebenserfahrung strotzender total angenehmer alter Sack :D
Teile dieser Aussage kann ich unterschreiben.

Ich bin froh, in Deutschlnd zu leben und Deutscher zu sein. Kann man die Aussage so stehen lassen, oder ist sie irgendwie "angehaucht"?


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 09:20
@blue_

Ich habe mir das Land, in das ich hinein geboren wurde, nicht aussuchen können.

Also, warum sollte ich irgend eine wie auch immer geartete Beziehung zu einem Land haben? Ich empfinde weder Liebe noch Hass für so ein anonymes, amorphes Konstrukt wie Land/Staat. Gefühle, grosse zumal, hebe ich mir für Individuen auf, nicht für juristische Personen.

Ich lebe hier am Rand der BRD, wohne und arbeite da recht gern, weil das Land platt ist, die Leute schweigsam sind und das Wetter depressiv macht.

Ich zahle Steuern, und zwar bislang als "Besserverdienender" nicht mal wenig, und erwarte als Gegenleistung eine funktionierende Infrastruktur, eine ausreichende Gesundheitsversorgung sowie Bildung für meine Kinder nebst Rechtssicherheit für mich und meinen Besitz. Mehr nicht.

Mein Verhältnis zum Staat ist also in etwa das des sizilianischen Ladenbesitzers zur Mafia. Ich zahle Schutzgeld - und sie lassen mich in Frieden.

Warum ich deshalb Stolz auf die Mafia entwickeln sollte oder mir deren Vereinswimpel ans Auto bummeln sollte, wüsste ich nicht.

Die relative Freiheit im Vergleich zu anderen Ländern schätze ich durchaus. Ich kann mich auf den Marktplatz stellen und sagen: "Angela Merkel ist 'ne dumme Schnepfe!", ohne dass mich ein Geheimdienst verschwinden lässt. Ich kann demonstrieren, ohne dass mich Scharfschützen umlegen. So gesehen geht's mir noch so gut, dass mir niemand einfiele, mit dem ich spontan tauschen möchte.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 09:30
@Doors

Deswegen schrieb ich "froh" anstatt "stolz". Das ist ein Unterschied.

Ich weiß, dass es mir in Deutschland vergleichsweise gut geht. Ist nicht mein Verdienst, aber dass ich mir sage: "Glück gehabt" ist hoffentlich keine Aussage für den Naziprüfstand.

Ich bin ebenfalls froh, ein Weißer zu sein. Ebenfalls mit der Denke: Glück gehabt. Schlimm?

Ich bin froh, heute zu leben und nicht im Mittelalter. Ich bin froh, ein gebildetes Elternhaus gehabt zu haben. Über eini Familienmitglied von dem ich abhängig war, bin ich nicht froh. Pech gehabt.
Doors schrieb:Mein Verhältnis zum Staat ist also in etwa das des sizilianischen Ladenbesitzers zur Mafia. Ich zahle Schutzgeld - und sie lassen mich in Frieden.
Genau.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 10:01
@martialis
@Tussinelda
@Doors
@blue_
Ok ich versuche es mal anders zu formulieren und nein ich verlange nicht, dass ihr mir zustimmt oder das für euch übernehmt aber das ihr mal drüber nachdenkt:
Ich bin stolz darauf deutscher zu sein da es einfach ein schönes land ist. Wir haben hier alles von dem plattgebügelten norddeutschland wo man aus 5 km entfernung nen maulwurfshügel sieht bis zur alpenregion ganz im süden. Ich bin auch stolz darauf was die generationen vor mir geleistet haben, wozu ich nicht in der lage bin. Ich bin auch stolz darauf das deutschland all das aushält was ihm vorgeworfen wird, wenn unsere politiker in der EU oder international nicht nach der pfeife aller anderer tanzen, aaaaaaaaaber ich habe auch angst um das land wenn ich sehe, dass so viele idioten hier rumrennen, nazis, linke radikale, merkel und die meisten anderen berufspolitiker , die US geheimdienste einen verhaften lassen wenn man beim Dagger-komplex piknickt und dabei ne spielzeug-drohne steigen lässt
Ich setze mich aber auch dafür ein dass die fehler der vergangenheit nicht wiederholt werden, noch das aus diesem land ein überwachungsstaat wird


@martialis
@Doors
Mein opa ist ein kriegsheld, als er bei der wehrmacht war hat er für die kriegsgefangenen 5 große schüsseln grießbrei geklaut


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 10:39
Dieser Begriff des Stolzes ist immer so 'ne Sache. Ich mein, man sagt ja so schön, dass man nur auf das stolz sein kann, was man selber geleistet hat. Andererseits benutzt man den Begriff genauso gegenüber seinem Kind, seinem Partner, dem Opa etc. etc. Inwiefern man da etwas selbst geleistet hat ist fraglich.

Ich kann für mich sagen, dass ich mich glücklich schätze, in Deutschland zu leben, weil es mich so viel schlechter hätte treffen können; das ist ein Luxusleben. Und ich empfinde auch eine gewisse Verbundenheit zu Land und Leuten. Stolz ist für mich persönlich aber der falsche Begriff.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 10:40
@blutfeder wenn Du es so empfindest, dann bist Du eben stolz darauf......für mich ist stolz sein dafür der falsche Begriff, ich würde eher sagen, ich bin froh, dass ich hier lebe, aus allen möglichen Gründen, die ja jeder selbst für sich definiert. Stolz bin ich eher auf selbst erbrachte Leistungen, nicht auf "Zufälliges" (bin hier geboren) oder so etwas......ich bin froh, ich bin zufrieden damit, hier zu leben, geboren und aufgewachsen zu sein.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 11:01
Ich glaube, wenn ich zu meiner Ehefrau sagen würde "Ich bin stolz auf Dich", würde sie die Webley aus dem Schrank holen. Selbst in meinen Ohren klingt so etwas wie "Braves Hundchen, feines Hundchen. Ich bin stolz auf Dich. Hier hast Du ein Leckerli."


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 13:33
"Stolz Deutscher zu sein" ist mit Sicherheit der falsche Ausdruck. Früher habe ich sinngemäß ähnlich gedacht. Heute sehe ich das aktuell etwas anders.
Ich persönlich habe nicht viel davon, dass die Deutschen das Auto erfunden haben, Goethe einer der größten Poeten war oder Einstein sich in Schweden den Nobelpreis abholen durfte.

Sicher hat es was für sich aus einem hochentwickelten Land zu stammen. Unser soziales und rechtliches System hier ist trotz allem Übel eines der besten der Welt, stolz macht mich das trotzdem nicht. Es beruhigt mich höchstens, dass ich nicht irgendwo in einem brasilianischen Slum aufwachsen musste.

Eine gewisse Art von Patriotismus sei aber jedem Volke gegönnt, auch den Deutschen. Der Mensch ist noch nicht soweit, dass er sich als reinen Europäer oder Weltmenschen ohne nationale Bindung fühlt.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 13:36
Ich arbeite an meinem "Weltbürgertum".


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 13:41
@Doors
Doors schrieb:Ich arbeite an meinem "Weltbürgertum".
Am A... der Welt lebst du ja schon. ;)


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 13:44
@emanon


Nicht ganz - aber bei klarem Wetter kann man ihn von hier aus gut sehen.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 13:49
Doors schrieb:Nicht ganz - aber bei klarem Wetter kann man ihn von hier aus gut sehen.
Das ist der A... von Margrethe.


melden

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 13:56
@martialis
martialis schrieb:Der Mensch ist noch nicht soweit, dass er sich als reinen Europäer oder Weltmenschen ohne nationale Bindung fühlt.
ich hoffe das kommt bei mir nie soweit
Ich werde das dorf wo ich aufgewachsen bin immer als meine heimat betrachten ungeachtet auf welchem staatsgebiet es sich mal befindet oder ob alle staaten abgeschafft wurden
Klar ich kann woanders hinziehen aber da sind nicht meine wurzeln (nein hat nix mit abstammung zu tun)


melden
Anzeige

Maulkorb wegen "Rassismus" & "politischer Korrektheit"?

21.08.2013 um 14:01
Tussinelda schrieb:sei es man bezeichnet mich als KZWächter, hysterische Emanze, Feministin (im abwertenden Sinn), USA Hasserin, Gutmensch usw. Da mache ich keinen thread auf, sondern argumentiere dagegen. Oder nehme es hin, denn sie wissen nicht, was sie sagen :D
Oder ich melde einen entsprechenden post, in dem ich als Nazi bezeichnet werde.(dazu gibt es ja extra diesen schönen Knopf)


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wer hat Schuld ?32 Beiträge
Anzeigen ausblenden