weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

413 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol, Schwangerschaft, Zigaretten

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 19:34
@Tajna
Solange man daran festhält, das Kind im Mutterleib lediglich als symbiotische Erscheinung der Mutter zu betrachten. Das ist aber eine Auffassung, die man teilen kann, aber NICHT muss. Dass ein Kind spätestens ab einem gewissen Zeitpunkt auch jenseits der Mutter überlebensfähig ist - ein Frühchen -, dürfte unbestritten sein. Dieser Tatsache steht Deine Rechtsauffassung der reinen Symbiose entgegen!


melden
Anzeige

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 19:36
@häresie
@Tajna

Wisst Ihr, was ich schlimm finde? Ihr versucht hier das Vebrechen, das an einem ungeborenen Kind begangen wird, rechtlich vor Strafverfolgung zu schützen, um eine solche Mutter - eine Verbrecherin nach meiner Auffassung - straffrei zu stellen! :[


melden
klapsbude666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 19:37
Für mich ist Rauchen/Alkohol/Drogen in der Schwangerschaft Körperverletzung am Eigenen Kind, aber offenbar sieht der Gesetzgeber das nicht so :(


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 19:38
@klapsbude666
Willkommen im Club! Ich bin ganz Deiner Meinung! :)


melden
klapsbude666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 19:41
@fumo erstaunlich ist vor allem wenn die Politiker immer von Kindeswohl labern aber dieses Thema garnicht beleuchten. Dasselbe ist wenn man als Kind in nem Raucherhaushalt aufwachsen muss und die Eltern auf Stur schalten, da kann man auch nicht viel machen.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 19:42
@fumo
Weil deine Forderung nach Bestrafung keinen Sinn ergibt, wenn du wirklich das Kind vor schädlichen Einflüssen schützen willst.Meinst du, du hältst wirklich eine trinkende Mutter mit Sanktionen in Form von Geldstrafen vom Trinken ab?
Du denkst das alles nicht zu Ende, so kann man aber nicht argumentieren.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 19:47
Wir fassen zusammen! Hier wird einem ungeborenen Kind jedes Schutzrecht verweigert, da Umweltverschmutzung sicherlich eine schlimme Sache ist und da das Kind bis zu einem gewissen Grad seiner Entwicklung nicht ohne die Mutter existieren kann - eine symbiotische Gemeinschaft bildet.

Die Auffassung: "Mein Bauch gehört mir", sorgt dafür, dass der Bauch der Mutter ein rechtsfreier Raum bleibt, wo Schädigungen des Kindswohles ohne Konsequenzen durchgeführt werden können.

Eine Mutter, die ihr Kind im 8. Monat im Mutterleib mit Drogen und sonstigen Rauschmitteln schädigt, wird nicht strafrechtlich verfolgt. Eine Mutter, die ein Frühchen im 8. Monat schädigt, wenn es geboren worden ist, wird strafrechtlich verfolgt.

Wo ist hier der Sinn? Wo ist hier die Gerechtigkeit?

Meiner Meinung nach muss dies der faule Zahn sein, den man solchen Müttern, die einem ungeborenen Kind die Schutzrechte verweigern wollen, ziehen sollte.

Denn ob sich ein Kind im Mutterleib oder im Brutkasten befindet, ändert nichts daran, dass es ein Mensch ist. Und der Schutz eines noch ungeborenen Lebens ist ebenso wichtig, wie der Schutz eines bereits geborenen Lebens, denn Humanität beginnt nicht erst am ersten Geburtstag!


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 19:50
@häresie
häresie schrieb:Weil deine Forderung nach Bestrafung keinen Sinn ergibt, wenn du wirklich das Kind vor schädlichen Einflüssen schützen willst.Meinst du, du hältst wirklich eine trinkende Mutter mit Sanktionen in Form von Geldstrafen vom Trinken ab?
Du denkst das alles nicht zu Ende, so kann man aber nicht argumentieren.
Ich denke, dass sich aus einem kindsschädigenden Verhalten im Mutterleib irgendeine Konsequenz für die schädigende Mutter ergeben MUSS. Wie diese Konsequenz auszusehen hat, maße ich mir nicht an, zu beurteilen; von daher ist mein Gedankengang schon zu Ende gedacht - auch wenn er gegebenenfalls auf Ablehnung stoßen sollte.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 19:54
Ich fordere eine rechtliche Gleichstellung von geborenen und ungeborenen Kindern, denn eine Nabelschnur und eine wenige cm dicke Trennwand zwischen Welt und Bauch können keine Legitimation dafür sein, zwei Kinder im GLEICHEN Lebensmonat rechtlich unterschiedlich zu behandeln; seien sie nun im Bauch oder auf der Welt! 8. Monat ist 8.Monat! Wer dies leugnet, versucht nur - aus irgendwelchen fadenscheinigen Motiven heraus - ein Verbrechen zu legitimieren!


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 19:57
@fumo
fumo schrieb:Eine Mutter, die ihr Kind im 8. Monat im Mutterleib mit Drogen und sonstigen Rauschmitteln schädigt, wird nicht strafrechtlich verfolgt
Noch einmal, wie soll die Strafe aussehen?
Wenn die Mutter das Kind durch Alkoholgenuss in der Schwangerschaft schädigt, werden Strafen nichts bewirken.Am ehesten wird ein konkretes Hilfsangebot und Aufklärung etwas bringen, und zwar auf eher einfühlsame Weise; oder willst du abstreiten, dass solche Mütter ein Problem haben?!

Sie nach der Geburt für ihr Verhalten zu bestrafen ist auch sinnlos, da die Schädigung, wenn eine vorhanden ist, ja bereits eingetreten ist und damit nicht mehr verhindert wird, als Denkzettel für zukünftige Schwangerschaften finde ich das als Erziehungsmaßnahme auch fragwürdig.

Sag doch mal konkret, wie du dir das vorstellst. :)


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 20:00
@häresie
häresie schrieb:Noch einmal, wie soll die Strafe aussehen?
ich kann mich nur noch wiederholen. Ich möchte mir kein Urteil über das Strafmaß erlauben, da ich kein Jurist bin, das sollte anderen Leuten vorbehalten bleiben.

Ich setze mich nur für eine rechtliche Gleichstellung zwischen ungeborenem und geborenem Leben ein!

Ich habe diesen Ausführungen nichts mehr hinzuzufügen, denn was darüber hinausgehen würde, wäre redundant! PUNKT!


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 20:01
@fumo
Doch, es ist keine Trennwand, sondern der Bauch ist ein Teil ihres Körpers, wie willst du rechtlichen Zugriff erwirken?
Die Einflussnahme geht doch nun mal nur über die Mutter. :)

Dann fordere doch, schreib eine Petition oder weiß ich was, aber dann biete mehr an als: Mich kotzt es an, also macht euch 'nen Kopf!


melden
klapsbude666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 20:24
Die Konsequenz kann nur der Knast sein (mit Hilfsangeboten). Wenn man ein geborens Kind misshandelt ist auch nix mit Geldstrafen, dududu und zureden.

Und von Gewalterfahrungen kann man sich irgendwo noch erholen, von Missbildungen aller Art ist das ausgeschlossen.

Das Einzigste Problem besteht nur, wenn man ohne bösen Vorsatz sich zuballert und noch garnix von seinem Glück weiß. Da kann man niemanden was anhängen und ggf. abtreiben aber wenn man sich für ein Kind entscheidet, ab dann steht man voll und ganz in der Verantwortung.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 20:31
@klapsbude666
Absolut. Finde es merkwürdig, dass scheinbar sonst niemand den Mut aufbringt, auch bis zu einer Haftstrafe zu denken. In letzter Konsequenz und nach psychologischen Beratungen, Anlaufstellen muss das eine Option sein, um das Kindeswohl zu schützen.
Die persönlichen Rechte der angehenden Mutter stehen nicht über dem Recht des Ungeboren auf körperliche Unversehrtheit.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 20:35
@klapsbude666
@vincent

Glaube ich nicht, dass sich das je durchsetzen wird oder durchsetzen lässt. Auch die psychische Unversehrtheit einer Mutter ist nicht gerade unwichtig für die gesunde Entwicklung des Kindes im Mutterleib. Ich glaube kaum, dass das im Knast gewährleistet wäre.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 20:38
@Kältezeit
Sicher. In den Härtefällen, die überhaupt in Frage kommen, wäre das aber sich nicht so. Das müssen natürlich Ärzte und Psychologen entscheiden. Aber es darf doch nicht Tabu sein. Wie klapsbude ja schon angesprochen hat. Bei Kindesmisshandlungen ist das auch nur folgerichtig. Und, das Verhalten manch einer angehenden Mutter ist Kindesmisshandlung.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 20:39
Heftig...

Wie gut, dass ich Nichtraucherin bin und auch nich soviel trinke, da besteht keine große Gefahr, wenn ich jemals schwanger bin...

LG Butters92


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 20:43
Meine Mutter hat zwar während sie mit mir schwanger war keinen Alkohol getrunken, aber Zigaretten geraucht und Benzodiazepine eingenommen ...

Aber ich bin ihr nicht böse ... Ich weiss im Nachhinein, dass sie schwere persönliche und psychische Probleme hatte ...

Andererseits würde ich wenn meine Freundin schwanger wäre, sogar das Rauchen in ihrer Gegenwart einstellen ...


melden
klapsbude666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 20:49
@Kältezeit nun kurzfristig schon, nur wenn dann im russischen Roulette ein "Produkt" rauskommt was Schaden genommen hat ist das sicher nicht weniger eine Belastung. Da oftmals auch psychische Probleme eine Rolle spielen, kann das Sinnvoll für beide sein.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 21:26
@fumo
@vincent
@klapsbude666
@Doors

Wenn die Schwangere in den Knast kommt oder eine Geldstrafe zahlen muss, schadet das direkt auch dem Kind (habe ich schon erläutert).
Wenn die Mutter nach der Geburt in den Knast kommt, stört das die sich entwickelnde Mutter-Kind-Beziehung und kann schwerwiegende Folgen haben.

Bevor man solche Bestrafungen fordert, sollte man sich über die Konsequenzen informieren.

Mir fehlen von euch immer noch ein paar klare Ansagen, damit ich euch ernst nehmen kann:

Ein "Ja" zu einem totalen Alkohol- und Nikotin-Verbot, was diese Probleme aus der Welt schaffen könnte und viele Gesundheitsschäden vermeiden würde.

Ein Verzicht auf die Nutzung von Kraftfahrzeugen, deren Abgase dem Nikotin vergleichbare Schäden hervorrufen.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 21:28
Dummerweise kennt unser Strafgesetzbuch Kindesmisshandlung erst nach der Geburt.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 21:32
Wir fassen erneut zusammen.

Es gibt zwei Ansichten, die einander gegenüberstehen. Die eine Fraktion begrüßt scheinbar den Rauschmittelkonsum und möchte die werdende Mutter rechtlich schaldos halten, die andere Fraktion lehnt diesen Rauschmittelkonsum entschieden ab und geht teilweise so weit, die Forderung einer rechtlichen Handhabe gegen solche Mütter zu erwirken.

Ich bin für die rechtliche Handhabe gegen solche Mütter!

Doch aus der monentanen Lage der Gesetze ist dies nicht möglich, da ein Kind im Mutterleib kein eigenes Rechtssubjekt ist.

Aus diesem Grunde muss der erste Schritt darin bestehen, ein ungeborenes Kind ab einem Zeitpunkt X, der von der medizinischen Forschung näher zu bestimmen wäre, rechtlich mit einem bereits geborenen Kind gleichzustellen

Dies hätte zur Folge, dass das ungeborene Leben bereits ab diesem Zeitpunkt X und vor Vollendung der Geburt als Rechtssubjekt wahrgenommen werden würde.

Dies wiederum hätte zur Konsequenz, dass eine rechtliche Hanhabe (strafrechtlich) gegen die vorsätzliche Schädigung eines Kindes im Mutterleib (leichte bis schwere Körperverletzung) möglich wäre.

Bevor dieser erste Schritt nicht getan ist, bleibt einem nichts Anderes übrig, als den mahnenden Zeigefinger gegen eine solche Mutter zu erheben oder einfach wegzuschauen.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 21:33
@Tajna

Dummerweise suchen sich Menschen gern Ersatz für verbotene Substanzen bzw. konsumieren sie trotz Verbots. Stichwort Prohibition in den USA. Offenbar ruiniert sich der Mensch halt gern selbst - und seinen Nachwuchs ggf. gleich mit.


melden

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 21:37
@fumo

Dass du meinen letzten Post ignorierst könnte man als Scheinheiligkeit auslegen.

@Doors

Die meisten Drogen sind weder so gesundheitsschädlich wie Alkohol, noch so suchtauslösend wie Tabak.


melden
Anzeige

Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft

25.09.2013 um 21:39
@Tajna
Eigentlich wollte ich auf Deine Beispiele mit den Umweltfaktoren nicht näher eingehen, da sie völlig am Thema vorbeiführen und Unfug sind, aber ich sehe mich doch genötigt, es Dir zu erklären, da Du scheinbar zwischen Zigaretten und Umweltfaktoren nicht zu differenzieren weißt.

Vergiftetes Trinkwasser, ein verstrahlter Boden oder starke Luftverschmutzung fallen untere "Höhere Gewalt", worauf die einzelne Person keinen Einfluss hat - sie unterliegen nicht der Gewalt oder dem WIllen der einzelnen Person.

Die bewusste Zuführung von Rauschmitteln unterliegt dem Willen und der Gewalt der einzelnen Person, es ist von daher rechtlich anders zu betrachten.

Ich hoffe, das reicht jetzt als Erklärung und Du fängst nicht noch an, uns von der Überfischung der Weltmeere zu berichten.


melden
131 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Weihnachten82 Beiträge
Anzeigen ausblenden