weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

164 Beiträge, Schlüsselwörter: Sklaverei, Modern, Mitschuldig
SokratesEnkel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 14:05
Das Problem der Sklaverei scheint immer noch und überall auf der Welt eines der größten zu sein und eines der Probleme die aktuell umgehend und dringendst bekämpft werden müssen .

Da ich keine falsche Moral heucheln will frage ich mich jedoch, inwiefern ich selbst Täter bin .

Ich wohne in Deutschland und beziehe meine Kleidung aus Geschäften in der Stadt und ich beziehe mein Essen aus Supermärkten wie Aldi, Rewe, Netto ...

Nun weiß ich, dass ich schon blutüberströmt bin wenn man es metaphorisch sieht, denn sobald ich mir eine Tafel Schokolade kaufe habe ich höchst wahrscheinlich Blut an den Händen ...
35 % des gesamten Kakaogehalts auf der Erde stammt aus Kinderarbeit ...

Wie es um Fleisch, Obst und die anderen Nahrungsmittel steht muss ich denke ich nicht erläutern ... es gibt sogar hier in Deutschland Arbeitslager in denen Menschen beobachtet, eingesperrt und zu unakzeptablen Löhnen und Arbeitszeiten gezwungen werden ...

Das ganze ist unmoralisch, illegal und grausam erschreckend ...



Nun frage ich mich derzeit wie man sich vernünftig und seriös aktiv dagegen engagieren kann, doch mach ich mich nicht bereits passiv strafbar durch meine täglichen Einkäufe ?

Muss ich mich also komplett den Supermarktketten und Warenhäusern entziehen um moralisch korrekt zu handeln ?

Handle ich jeden Tag, an dem ich statt beim privaten Schneider, der mir meine Anziehsachen zu menschlichen Arbeitsbedingungen und Lohn anfertigen kann, bei einer großen Kette kaufe, unmoralisch und falsch ?

Handle ich falsch, wenn ich einen Apfel im Supermarkt kaufe, der mit großer Wahrscheinlichkeit, trotz irreführender und verfälschter Etikette aus der Arbeit eines Arbeitslagers stammt ?

Wenn ich eine Tafel Schokolade kaufe und wie oben beschrieben das Blut kleiner Kinderhände an meinen trage ...



Kann man moralisch rechtfertigen, dass man sich trotzdem innerhalb des hier angebotenen Rahmens bewegt und einkauft ? ...
Das man die Möglichkeiten, die sich einem hier in Deutschland bieten ausschöpft ?


melden
Anzeige
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 14:10
@SokratesEnkel

Arbeitslager in Deutschland? Quelle?


melden
Kurosagi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 14:14
@SokratesEnkel

Du übertreibst ganz schön.

Und wenn man sich wegen jeden scheiß schuldig fühlen würde, würde ein das im Leben auch nicht weiter helfen.


melden

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 14:15
Wenn du es vermeiden möchtest, was ich im EP gelesen habe, was schon ein bisschen übertrieben ist.

Gemüse selber ziehen, oder grad am besten einen Bauernhof führen, oder Einkaufen in einem Hofladen. Schafe züchten für Wolle.
Jedenfalls kannst du nicht alles meiden, du kannst persönlich schauen, woher deine Kleider kommen und nicht jeden billigen Mist kaufen.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 14:16
@SokratesEnkel


Das eine geht ohne das andere nicht. Reiche können nur durch Arme, reich sein. Wäre dem nicht so, würde es entweder nur Reiche oder nur Arme geben. Das bedeutet natürlich nicht, das es auch so sein muss. Es ist so, weil ein gewisser Teil der Menschheit es so will und der Rest hat noch nicht mal eine Ahnung wie die Welt, das System in dem sie leben zusammenhängt. Der Rest versucht einfach den Tag herumzukriegen.

Um deine Frage zu beantworten:

Schuld ist ein sehr schwerwiegendes Wort, das seit Jahrhunderten missverstanden wird. Ob nun absichtlich oder nicht, das ist nicht das Thema. Die allgemeine Definition der Menschen, von Schuld, sagt sehr wohl aus, das jeder einer, der sich dem System und damit sind die Instanzen gemeint, wie Religionen, Wirtschaft, Finanzen, Wissenschaft ect, sich bedient, auch die Mitschuld an dem Leid anderer trägt.
Der Begriff Schuld wird in der Ethik in unterschiedlichen Zusammenhängen verwendet:
Schuld für die Verletzung wohlverstandener Interessen anderer,
bei jemand anderem aus Dankbarkeit oder wegen eines Versprechens „in der Schuld stehen“ und
Schuld/Unschuld als moralische Bewertungskategorie (Lebensführungsschuld).
Das bedeutet natürlich nicht, das du nun Schuld hast. Schuld kann man nämlich nicht haben, sondern nur sein. :)


melden
Copyleft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 14:19
http://slaveryfootprint.org/


melden

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 14:25
Wenn man sich dem Thema ganz pragmatisch widmet, muss die Frage damit beantwortet werden, dass jeder, der Produkte erwirbt, deren Produktion und Vertrieb im Zusammenhang mit moderner Sklaverei stehen, schuldig am Fortbestehen derer ist.

Andererseits hängt man selbst mit in dem System drin - viele Menschen haben wenig Geld und kaufen daher günstige Ware, die häufig unter elendigen Bedingungen hergestellt wird; gleiches gilt auch für die Tierhaltung. Wir sind jedoch meist soweit weg vom Anfang der Wertschöpfungskette, dass wir uns moralische Bedenken sparen. Wir sehen es nicht, wir hören es nicht, also brauchen wir uns nicht damit auseinander zu setzen. Es ist weit weg, selbst das Bild im Fernseher flimmert. Desweiteren besteht ja zwischen manchen Unternehmen und dem Konsument mehr oder weniger große Informationsasymmetrie, was beispielsweise die Arbeitsbedingungen der Arbeiter in ausländischen Fabriken etc. anbelangt.

Man kann sich dem Ganzen aber kaum entziehen, nur darauf achten, was man kauft. Aber seien wir ehrlich, in vielen Dingen ist es uns scheißegal. Und wir haben auch meist nicht die Zeit und das Geld jedwede Produkte zu kontrollieren.


melden
SokratesEnkel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 15:21
Ich habe keineswegs auch nur im geringsten Übertrieben ...

Vielmehr ist das nur eine kleine Facette gewesen die ich aufzeigte ...

Die Putzfrauen in der Schule eurer Kinder, die Putzfrauen im Bundestag, die Minijober bei der Post ...
All diese Leute haben keinen richtigen Arbeitsvertrag, kein Urlaub, keine Versicherung, sie sind nicht richtig angestellt, werden mies bezahlt und bekommen teilweise noch nichtmal das, was in den illegal ausgelegten Verträgen vereinbart ist !

Das ist die traurige Realität ... und scheinbar sind manche Menschen garnicht richtig aufgeklärt darüber ...



Was mich wundert ist, dass ich kein schlechtes Gewissen habe wenn ich im Supermarkt etwas kaufe ... ich kann es einfach ausblenden und es interessiert mich nicht, dass ich soeben dieses System unterstützt habe ...


melden

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 15:48
Ich denke das ist keinesfalls übertrieben, es stimmt im Wesentlichen was der TE sagt,
nur das die "Opfer" also die modernen Sklaven, ebenfalls "Täter"sind, da sie auch Essen kaufen müssen, wenn auch leider nur in kleineren Mengen.
Alle haben Blut an den Händen.
Ich wüsste nicht was der einzelne Verbraucher tun könnte um dies alles zu verhindern.
Es ist traurig das dieser hohe westliche Lebensstandard nur durch moderne Sklaverei aufrecht erhalten werden kann.
Ich persönlich muss keine 10 verschiedene Sorten eines Produktes haben, mir reichen auch 2 Yoghurt-Sorten ,oder die klassische Orangenlimonade aus "Orangen",ohne Zitronen, Mandarinen oder sonstwas Geschmack, oder super billige Klamotten.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 15:57
@SokratesEnkel

Du hast immer noch keinen Beweis für Arbeitslager in Deutschland geliefert.


melden
SokratesEnkel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 16:49
Ich finde die Doku bedauerlicherweise grade nicht ...

Es ist kein Arbeitslager wie die Gulags in Russland ...

Es sind Abgezäunte Unterkünfte wo mehrere Menschen auf engstem Raum zusammen leben müssen, auf Schritt und Tritt beobachtet werden, immer Stellungnahme zu jeder Handlung nehmen müssen, die zur Arbeit gerufen werden können zu unregelmäßigen Zeiten z.B um 2 Uhr morgens für 2 Stunden und dann 3 Stunden später nochmal für 4 Stunden ...
Die illegale Arbeitsverträge haben und mit vollkommen inakzeptablen Löhnen bezahlt werden ...
Krankheiten werden nicht toleriert, man wird gekündigt wenn man nicht mehr arbeiten kann ...

Sowas mitten in Deutschland ist vollkommen inakzeptabel


melden

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 18:52
@SokratesEnkel

nur der tod holt uns aus dem dilemma!


melden

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 18:56
Ich werfe hier mal ein krasses Beispiel ein, aber diese Konversation hat wirklich stattgefunden.

Ich war mit einer organisierten Gruppe in Auschwitz und beim anschließenden Gespräch, sagte einer, er hätte die Glaskästen mit den Schuhen am schrecklichsten gefunden, welche den Juden abgenommen worden waren.
Einer der Leiter sagte uns, dass die Deutschen diese Schuhe schließlich sogar gekauft und getragen hatten, obwohl sie wohl gewusst hatten, woher sie kämen. (ob sie das damals wirklich wussten, darüber muss hier nicht diskutiert werden)
Eine Welle des Entsetzens und der Abscheu brach aus und alle waren angewidert.
Bis einer sagte, wo denn bitte der Unterschied sei, wenn Deutsche die Schuhe von Juden trügen, von welchen sie wüssten, dass sie vergast worden waren, oder ob man heute Schuhe von Adidas trägt, bei welchen man ebenfalls genau weiß, unter welchen Umständen sie hergestellt werden. Es sei heuchlerisch, sich über die "Deutschen" von damals zu entrüsten und selbst Blut an den Füßen zu tragen.

Meine Rede.


melden
Putzteufel78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

27.09.2013 um 19:07
SokratesEnkel schrieb:Wie es um Fleisch, Obst und die anderen Nahrungsmittel steht muss ich denke ich nicht erläutern ... es gibt sogar hier in Deutschland Arbeitslager in denen Menschen beobachtet, eingesperrt und zu unakzeptablen Löhnen und Arbeitszeiten gezwungen werden ...
Öhh....wo?


melden

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 19:53
Sobald man die aktuelle Geldwährung nutzt - ist man Sklave und Sklaventreiber.


melden

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 19:56
@Negev

Hä?


melden

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 20:01
@-ripper-
Massen von Menschen werden auf dem Altar des Kapitalismus geopfert. Eigentlich ist das noch schlimmer als Sklaverein ;).


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 20:22
Da es bei uns keine Sklaverei gibt sind wir an dieser auch nicht schuld. :ok:


melden

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 20:27
interrobang schrieb:Da es bei uns keine Sklaverei gibt
Und andere Länder interessieren dich nicht?
Blöd das wir in einer globaliesierten Welt leben in der z.B. unserer (natürlich nicht deine ;)) Textilien in Bangladesch produziert werden.


melden
Anzeige

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 20:52
Hammer Thema:)
Moderne Sklaverei, ich erinnre uns mal ganz frech daran was das bedeutet. Bezogen auf Deutschland sind wir Sklaven des Systems. Wir unterliegen einem Rechtssystem was uns als Dienstleister definiert bzw. Das schöne Unwort, Human Ressource. Wir sind das erzeugende gut für das zu verkaufende gut und wir haben nicht das recht uns diesem zu Kreislauf zu entziehen, außer wir ziehen in die Wildnis Kanadas.
Denkt doch mal drüber nach, du rackerst dir den Arsch auf und am Ende deines Alters hast du nichts und das witzige ist, du hast nur gearbeitet, Familie und Freunde verloren und Kinder nicht. Das Resultat ist die Einsamkeit, das ist eines der Produkte der modernen Sklaverei.
Bezogen aus den Rest der Welt, ich sag mal so, der weiße Mensch ergötzt sich an dem Leid der 3 welt Länder, ruft laut um Rechte und Hilfe, so kommet doch schreit der gauck, diese Menschen sind Opfer ihres Barbarismus aber der deutsche und Amerikaner und Wrestler im allgemeinen verkauft Waffen soviel er kann, wohin er will und diese Waffen geraten in die Hände der Verbrecher die die Ressourcen des eigenen Landes extrahieren und billig an den Westen verkaufen.
Beispiele: Shell in Nigeria, Nigeria blutet und Shell trinkt das Öl, die Pipelines lecken und die Erde verseucht aber Shell bedient die Konsumwut dieser Bürger die danach schreien.
Apple, wir kennen die Apple kz's die die Arbeiter halten wie gutfried seine Seuchen Hühner.
Luxemburg, das kleinste Land mit dem größten diamanten Händler und wir wissen wo diese Steine herkommen! Ja aber diese Länder treten für Menschen rechte ein, in ihrem eigenen Land, in der dritten Welt treten sie auf die Menschen ein.
Yupp, das ist moderne Sklaverei und der Hunger der Welt ist nicht gestillt. China produziert sein Land kaputt, diese Kloake die dort existiert (ca20% und mehr der Ländereien sind schwer belastet mit Giften).
Wer moderne Sklaverei ignoriert muss wahrhaftig den Kopf im Popo haben;)
Und werft mir bitte jetzt niemand vor ich würde mich aufspielen als Helden, ich habe nur punkte benannt die wirklich nicht von der Hand zu weisen ist.
Unser Reichtum, bzw. Großer Reichtum ruht IMMER auf großem Unrecht.


melden
199 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden