weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

164 Beiträge, Schlüsselwörter: Sklaverei, Modern, Mitschuldig

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:23
@interrobang
Jeder darf sich irren, aber bitte belies dich, bevor du dich weiter reinreitest ;)


melden
Anzeige

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:23
@interrobang
Also jetzt stimme ich dir auch zu:)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:25
@xXGEH-H-EIMXx
Habe ich danke. Die Vorstellung der Anarchyreligionsanhänger sind schaumschlägerische illusionen in der art von den Zeugen Jehovs oder anderen Sekten. Einfach wiederlich und nicht realisierbar.

Aber egal, hier is nicht der Religionsbereich.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:27
Piorama schrieb:wurde dann auch auch ohne Papiere rausgeschmissen und musste dann nach nähe Hamburg bis nach Berlin trampen.
wieso tut er sowas? wenn sie ihm seinen perso abgenommen haben ist das ziehmlich eindeutig ein fall für die polizei. man darf niemandem seinen personalausweis abnehmen, das ist nötigung bis raub. und zwar kein so leichter da man den bestohlenden damit zu einem ordnungswidrigen verhalten gezwungen wird.


melden

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:28
@interrobang
Anarchie bedeutet somit für Anarchisten, dass jeder Mensch sich ohne unterdrückende Autorität und in freier Assoziation mit anderen Menschen entfalten kann. Eine solche Organisationsstruktur wird hierarchie-, zwangs- und gewaltfrei gedacht[11][12] und sollte nicht mit einer herkömmlichen Verwaltung verwechselt werden. Eine anarchistische Gesellschaft ist eine Gesellschaft, in der jeder Mensch selbst beziehungsweise in Kooperation mit anderen für die eigenen Lebensumstände Verantwortung übernimmt. Es gibt keinerlei lenkende Zentralgewalt. Sanktionen gehen nicht von einer Führungsschicht aus, sondern sind nur möglich, wenn vorher vereinbarte Regeln verletzt wurden.[13] Als weitestgehende Konsequenz wird dabei der Ausschluss aus der kommunalen Gemeinschaft angeführt.[11] Die Anarchisten wollen die Gesellschaft sich selbst regeln lassen, etwa über Räte, freie Übereinkunft oder rein funktionale Entscheidungen, mit den Worten von Pierre Joseph Proudhon: „Anarchie ist Ordnung ohne Herrschaft.“
Tja, das ist der Begriff der Anarchie... verwende ihn ruhig falsch, macht ja nichts.
^^Deshalb gibt es ja nur Unterschiede in den Begriffen :D

Was hat das mit Religion zu tun. Wenn du eine Theorie anführst, hat diese im Kontext richtig zu sein.
Ob sie tragbar ist, oder nicht, hast du nicht zu entscheiden.


melden
Gute_Luise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:33
@xXGEH-H-EIMXx
xXGEH-H-EIMXx schrieb:Richtig
Danke!

@interrobang
Einfach mal googlen was Anarchie bedeutet. Aber das wäre wohl jetzt zu einfach.
interrobang schrieb:Nur für Mörder, Vergewaltiger und andere Kriminele.
Was hast du nur für ein krankes Hirn?
Würdest du in einer anarchischen Gesellschaft zum Kriminellen werden? Ich nicht und auch nicht der Großteil der Leute die ich kenne. Der Rest müßte sich sehr schnell der Gemeinschaft unterordnen oder müßte ein Leben als Außenseiter führen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:34
@xXGEH-H-EIMXx
xXGEH-H-EIMXx schrieb:Anarchie bedeutet somit für Anarchisten, dass jeder Mensch sich ohne unterdrückende Autorität und in freier Assoziation mit anderen Menschen entfalten kann.
Also auch Mörder, Vergewaltiger und Kinderschänder. :Y:
xXGEH-H-EIMXx schrieb:Eine solche Organisationsstruktur wird hierarchie-, zwangs- und gewaltfrei gedacht
Wollen also viele das eine Person stirbt dan töten sie diese einfach. :Y:
xXGEH-H-EIMXx schrieb: Eine anarchistische Gesellschaft ist eine Gesellschaft, in der jeder Mensch selbst beziehungsweise in Kooperation mit anderen für die eigenen Lebensumstände Verantwortung übernimmt
"Hey du bist in unseren viertel ohne dafür zu bezahlen, dafür töten wir dich." :Y:
xXGEH-H-EIMXx schrieb:Es gibt keinerlei lenkende Zentralgewalt.
Jeder kann jeden so schlecht behandeln wie er will. :Y:
xXGEH-H-EIMXx schrieb:Sanktionen gehen nicht von einer Führungsschicht aus, sondern sind nur möglich, wenn vorher vereinbarte Regeln verletzt wurden.
ohhh... Charles Manson hatte die antivergewaltigungsnovelle nicht unterschrieben.... Wir können ihn nicht dafür bestrafen das er soviele Frauen vergewaltigt und ermordet hat... :Y:
xXGEH-H-EIMXx schrieb:Als weitestgehende Konsequenz wird dabei der Ausschluss aus der kommunalen Gemeinschaft angeführt.
So das sich alle Verbrecher zu einer gruppe zusammenrotten und dan die friedlichen gruppen überfallen können. :Y:
xXGEH-H-EIMXx schrieb:Die Anarchisten wollen die Gesellschaft sich selbst regeln lassen, etwa über Räte, freie Übereinkunft oder rein funktionale Entscheidungen, mit den Worten von Pierre Joseph Proudhon: „Anarchie ist Ordnung ohne Herrschaft.“
Ein Paradoxum das zu Gewalt und der Hölle auf erden Führt. :Y:

Wiederlich und zum kotzen. Kanns jetzt wieder ums thema gehen?


melden
Gute_Luise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:36
@interrobang
Dein Problem ist, das du scheinbar jeden chaotischen Zustand, ungeachtet der Definition als Anarchie bezeichnest, was aber falsch ist.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:36
@Gute_Luise
Und dein Problem ist das die Anarchiereligion hier nicht das thema ist sondern Moderne Sklaverei.


melden
Gute_Luise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:38
@25h.nox
25h.nox schrieb:wieso tut er sowas? wenn sie ihm seinen perso abgenommen haben ist das ziehmlich eindeutig ein fall für die polizei. man darf niemandem seinen personalausweis abnehmen, das ist nötigung bis raub. und zwar kein so leichter da man den bestohlenden damit zu einem ordnungswidrigen verhalten gezwungen wird
Schwer zu sagen. Die Drückerkolonnenführer und deren Chefs sind Schwerkriminelle, die Geld, Kontakte und deine Adresse haben.


melden
Gute_Luise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:40
@interrobang
interrobang schrieb:Und dein Problem ist das die Anarchiereligion hier nicht das thema ist sondern Moderne Sklaverei.
Du hast als erster im Thread das Wort Anarchy ins Spiel gebracht und nun lenkst du von deinem Unwissen ab. Thema beendet. Im übrigen ist Anarchie keine Religion.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:40
@Gute_Luise
Durch die verblendete sicht welche sektenhaft ist wird es aber zu einer. :D


melden
Gute_Luise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:50
@interrobang
interrobang schrieb: Kanns jetzt wieder ums thema gehen?
Nicht nach dem ich deinen Kommentar gelesen habe.
interrobang schrieb:So das sich alle Verbrecher zu einer gruppe zusammenrotten und dan die friedlichen gruppen überfallen können. :Y:
So wie Erik der Rote ständig Überfälle auf Island ausgeübt hat?
interrobang schrieb:Ein Paradoxum das zu Gewalt und der Hölle auf erden Führt. :Y:
Was ist die an dem Wort Ordnung unverständlich?
interrobang schrieb:Wiederlich und zum kotzen.
Widerlich sind eher deine anfänglichen Kommentare zum Thema Sklaverei!
interrobang schrieb:Durch die verblendete sicht welche sektenhaft ist wird es aber zu einer. :D
Ich sehe hier die Verblendung bei dir. Wieso bringst du iimmer wieder Religion und Sekten mit Anarchie in Verbindung?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 22:53
@Gute_Luise
Gute_Luise schrieb:So wie Erik der Rote ständig Überfälle auf Island ausgeübt hat?
Richtig. Sowas würde in einer Anarchy altag werden. Wir würden jegliche Zivilisation aufgeben.
Was ist die an dem Wort Ordnung unverständlich?
Im Chaos gibt es keine Ordnung.
Gute_Luise schrieb:Widerlich sind eher deine anfänglichen Kommentare zum Thema Sklaverei!
Welche den? Die feststellung das es bei uns eben keine gibt in der form wie hier behauotet wird?
Gute_Luise schrieb:Ich sehe hier die Verblendung bei dir. Wieso bringst du iimmer wieder Religion und Sekten mit Anarchie in Verbindung?
Weil beide das gleiche Ziel haben. Das alle menschen Gleich denken den nur so können sie funktionieren.


melden
Gute_Luise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 23:06
@interrobang
interrobang schrieb:Richtig. Sowas würde in einer Anarchy altag werden. Wir würden jegliche Zivilisation aufgeben.
Das war Sarkasmus, denn Erik hat keine Überfälle begangen. Er war auch nicht Herrscher über Normannisch-Grönland.
Was du beschreibst ist ein zugegeben mögliches Szenario, wenn sich die "richtigen" Elemente treffen, wie die Bounty-Meuterer, die es nicht geschafft haben eine funktionierende Gesellschaft aufzubauen, entspricht aber nicht der Anarchie, die du immer noch mit Chaos und Gesetzlosigkeit verwechselst.
interrobang schrieb:Im Chaos gibt es keine Ordnung.
In wie fern ist die Anarchie vom Chaos betroffen?
interrobang schrieb:Welche den? Die feststellung das es bei uns eben keine gibt in der form wie hier behauotet wird?
Zum einen, zum anderem habe ich den Eindruck das dir das Thema ziemlich am Arsch vorbei geht.
interrobang schrieb:Weil beide das gleiche Ziel haben. Das alle menschen Gleich denken den nur so können sie funktionieren.
Absolut am Thema vorbei. Ziel der Anarchie ist es, das sich jeder Mensch frei entfalten kann und zwar innerhalb der Normen einer funktionierenden Gesellschaft. Also nix mit Mord und Totschlag.

Schade das Google nicht läuft, aber ein Beispiel für funktionierende Anarchien sind native Volksgruppen.


melden
Gute_Luise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 23:14
@interrobang
Im Ernstfall würde sicher die von dir angeprangerte Selbstjustiz zur Geltung kommen. Wäre aber noch gerechter als heute wo Einzelpersonen oder wenige über ein Schicksal entscheiden und Menschen sogar der Freiheit berauben.
In Anarchien gibt es aber weniger bis keine Verbrechen. Erst unser jetziges System der Einzelgänger und der Anonymität bereiten den Nährboden für Gewalt und Verbrechen.


melden

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 23:19
@Gute_Luise
Ähmmm, nenn mir doch bitte ein anarchistisches Land das so funktioniert wie du es beschreibst? Gibt es eine funktionierende Anarchie? Und wenn sie funktioniert wäre sie ja keine Anarchie mehr weil sie dann Regeln folgt :ppp


melden

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

08.05.2014 um 23:47
Erstaunlich finde ich bloss, dass behauptet wird, früher hätte es weniger prekäre Arbeitsverhältnisse gegeben. Dabei war das eher noch umfassender Gang und Gäbe als heute, bloss hat nach den Schwarzarbeitern, Erntehelfern und Schüler-Jobbern nie ein Hahn gekräht, die mit 5 bis 10 DM pro Stunde schwarz gearbeitet haben.
Ganze Arbeitstrupps aus Polen, die früher noch für eine Appel und ei Ei (plus Kost und Logis) arbeiteten, sind heute als Gewerbe angemeldet und zahlen Steuern.
Handwerksbetriebe stützten sich noch auf Mitarbeiter, die zum Teil ganz und gar schwarz beschäftigt waren ... versichert über den Ehepartner, langzeit-arbeitslos, .... Batallione von Putzfrauen, Verkäuferinnen, Erntehelfern, Hilfsarbeitern, Renovierern, Gartenhelfern, ......................................
Das sehe ich heute eher seltener.
Statistiken mag ich da auch nicht trauen - denn wer hat schon angegeben, einen Job ohne Vertrag gemacht oder angeboten zu haben?


melden
Gute_Luise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

09.05.2014 um 00:07
@kickboxer187
kickboxer187 schrieb:Und wenn sie funktioniert wäre sie ja keine Anarchie mehr weil sie dann Regeln folgt :ppp
Boxer, ich weiß nicht wie ich`s sagen soll. Lest euch doch endlich mal die Definition von Anarchie Wort für Wort durch.
Anarchie heißt nicht Regellosigkeit, ganz im Gegenteil. Anarchie funktioniert nur wenn sich alle an die Regeln halten. Das Wesen der Anarchie ist das fehlen der autoritären Zentralgewalt.

Ein anarchischer Staat ist mir von heute nicht bekannt. Früher war Grönland so einer.
Landläufig wird Anarchie auch mit einem durch die Abwesenheit von Staat und institutioneller Gewalt bedingten Zustand gesellschaftlicher Unordnung, Gewaltherrschaft und Gesetzlosigkeit beschrieben und vor allem in den Medien häufig im Schlagwort „Chaos und Anarchie“ verwendet. Die tatsächliche Bezeichnung für einen solchen Zustand ist jedoch Anomie.


melden
Anzeige
Gute_Luise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern ist man mitschuldig an moderner Sklaverei ?

09.05.2014 um 02:22
@kickboxer187
kickboxer187 schrieb:Gibt es eine funktionierende Anarchie?
Die Gesellschaftsordnung ursprünglicher indigener Kulturen wird bisweilen als „regulierte Anarchie" bezeichnet. Korrekter ist jedoch der Bezug auf die Akephalie und die damit verbundene Segmentäre Gesellschaft
Während des spanischen Bürgerkriegs 1936–1939 waren weite Teile des Nordens anarchistisch organisiert. Die anarchistisch verwalteten Gebiete wurden nach dem Grundprinzip des „Jedermann nach seinen Fähigkeiten, jedermann nach seinen Bedürfnissen“ betrieben. An einigen Stellen war Geld völlig eliminiert oder durch Gutscheine ersetzt worden. Unter diesem System hatte Ware oft nur ein Viertel ihrer vorigen Kosten. Trotz der Kritik hinsichtlich maximaler Effizienz produzierten anarchistische Kommunen oft mehr als vor der Kollektivierung. Die kürzlich befreiten Zonen arbeiteten nach völlig freiheitlichen Prinzipien; Entscheidungen trafen Räte und Versammlungen ohne irgendeine Art von Bürokratie
Die nach dem Freischarführer Nestor Machno benannte anarchistische Bauern- und Partisanenbewegung Machnowschtschina, die zwischen 1917 und 1922 während des russischen Bürgerkrieges in der Ukraine aktiv war, gilt als anarchistische Organisierung. In der Zeit ihrer größten Ausdehnung gehörten der Machnowschtschina bis zu 30.000 freiwillige Partisanen auf einem Gebiet von etwa 10.000 km² mit sieben Millionen Einwohnern an. Für den gesamten freien Rayon abgestimmt wurden die Entscheidungen in einem Rayonkongress, einer Vollversammlung der Rätedelegierten.
Die Freistadt Christiania in Kopenhagen und viele Objekte der Hausbesetzerbewegung werden nach anarchistischen Prinzipien organisiert. Das Plenum behandelt die Angelegenheiten, welche die gesamte Gemeinschaft betreffen, als Entscheidungsgremium. Auch die Regenbogentreffen gelten als praktisch gelebte Anarchie.
Im venezolanischen Bundesland Lara vereinigen sich zahlreiche Kooperativen unter dem seit 1967 stetig wachsenden Dachverband Cecosesola (Abk. für Central Coperativa de Servicios Sociales del Estado Lara), dem insgesamt ca. 20.000 Mitglieder angehören. Der Schwerpunkt dieses Verbundes, deren Mitglieder sich vollständig hierachiefrei organisieren, liegt in der Bereitstellung von Lebensmitteln und in der Gesundheitsversorgung.
Und nirgends gab es Mord und totschlag wie von interrobang prophezeit.


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden