weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

349 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:12
@El_Gato
Ja klar bin doch blond und eine Frau :troll:


melden
Anzeige

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:13
@Luna100
ja, das meine ich mit Angst-Erziehung.
Und wie läuft das nun heute ab?


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:13
@ingwaz
Mit Mein Kind darf als aber ich bin für die alte Version


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:14
@Wolfshaag
Achja, und hättest du richtig gelesen, dann hättest du erfahren,
dass meine Tochter auch in der Mittagsruhe ruhig ist und eben abends.^^
Also muss sie da schon Rücksicht nehmen.
Von daher ist dein Post total daneben.


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:15
@Supernaturalll
Was ist morgens ?
Da wollen manche Menschen ausschlafen !


melden
Spirit2015
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:15
Obwohl meine Eltern mich nie geschlagen haben, hatte ich immer einen Heiden respekt. Papa wurde immer laut. Und ich hatte immer Angst. Wovor weiß ich nicht, wollte es aber auch nicht rausfinden. Auf jeden fall war ich ein vernünftiges Kind. Das wusste was es darf und was es nicht darf. Und die Tatsache dass ich heute bei Allmy mit euch spreche ist keine Spätauswirkung meiner Erziehung.

Was red ich da eigentlich?


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:17
@Supernaturalll
Supernaturalll schrieb: Du meinst also, zu erkennen, wie ich mein Kind erziehe?
Nein, soweit würde ich nicht gehen. Ich habe nur meinen Gedanken dazu angemerkt.
Supernaturalll schrieb: In der Bahn, im Bus und auch beim einkaufen z.B. bringe ich ihr bei, wie man sich dort
zu verhalten hat.
So einen Fall, wie das wo die Mutter meinte, ob man keine Waschmaschine habe, würde es
bei mir nicht geben. Meine Tochter hätte sich entschuldigen müssen!
Mehr verlangt doch auch niemand.
Supernaturalll schrieb: Was ich nur mit meinem Post meinte ist, dass sie zuhause, ja zuhause! ihr Kind sein vollkommen ausleben darf... Und da sehe ich absolut kein Problem.
Wenn das gewisse Uhrzeiten nicht ständig überschreitet, ich auch nicht. Aber man muss nachts um 3 auch nicht mehr volle Pulle Spongebob Greatest Hits hören. :)
Supernaturalll schrieb: Wo soll sie sich denn sonst ausleben, wenn man es schon nicht woanders darf?!
Überall wird ja drauf bestanden, dass ein Kind ruhig zu sein hat.
Nein, es gibt diverse Freiräume, wo Kinder soviel lärmen und spielen können, wie sie wollen.
Supernaturalll schrieb: Von daher ist dein Post total daneben.
Sorry, ich wurde wahrscheinlich falsch erzogen. ^^


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:20
[
25h.nox schrieb:einmal hat mich meine mama auf nem parkplatz stehn lassen,
Manchmal helfen nur radikale Methoden.
25h.nox schrieb:in den meisten städten gibts keine ruhe zeiten mittags
Es muss welche geben und es gibt auch welche. Erzähl mir keinen Mist.
25h.nox schrieb:als rentner können kinder doch ganz angenehm wirken, und wenn nicht dreht man die lautstärke runter.
Soso, einfach die Lautstärke runter drehen bei Kindern? :ask:
25h.nox schrieb:ich bin immer ehrlich, da gehören solche dinge auch zu...
Hinter dem Deckmäntelchen Ehrlichkeit getarnte Beleidigungen braucht es nicht. Man kann auch anders ehrlich sein.


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:20
@Luna100
Morgens? Was ist morgens für dich?! 6 Uhr? 7 Uhr?
Ich will auch mal ausschlafen xD
Sie steht morgens auf so gegen halb 8, dann frühstückt sie, und dann kann sie meinetwegen schon toben.
Muss dazu sagen, dass wir hier im EG wohnen und über uns auch 4 Kinder wohnen...
Da müssen wir keine Rücksicht nehmen, weil die morgens um 6 Uhr schon wach sind und so laut rumtrampeln und schreien, dass ich davon wach werde.
Würden wir aber oben wohnen, in einem Haus mit Menschen welche sich auch an die Ruhezeiten halten, dürfte sie eben auch rumtoben, nur am Wochenede würde ich ihr sagen, dass sie bis 10 Uhr ca. ruhig sein soll.
Also morgens um 6 Uhr ist hier defintiv noch kein Halli Galli :D


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:22
@Supernaturalll
5-7 und wochende 5-9


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:26
Meine frühere Nachbarin war eine Tagesmutter. die ersten Kinder tobten dann schon um halb sechs früh durch den Garten und ich konnte damals dadurch keine Schichtarbeiten annehmen ...
An Schlafen war überhaupt nicht zu denken...
Die andere Nachbarin stellte nachts immer ihren schreienden Säugling auf die Terasse - 5 meter neben unserem Schlafzimmerfenster - freu ...
Ich kann das mit dem Kinderlärm, der einem die Nerven raubt durchaus nachvollziehen.
besonders die sog. durchdringenden Schreie wie am Spieß und man rennt jedesmal schauen,
ob nicht ernsthaft was passiert ist.
ich hatte auch jahrelang Schreibarbeiten zu Hause gemacht und es war zeitweise eine
Tortour, wenn meine Kinder und a ndere im Garten schrien und schrien und immer wieder - ich
habe davon ein Trauma zurückbehalten und kann heute diese Art Schreie nicht ertragen, ohne innerlich zu verkrampfen und abzuko...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:27
blue_ schrieb:Es muss welche geben und es gibt auch welche. Erzähl mir keinen Mist.
mittagsruhe ist gemeinde sache, und es gibt nicht überall eine. das es eine geben muss ist humbug den man sich gerne erzählt.
blue_ schrieb:Hinter dem Deckmäntelchen Ehrlichkeit getarnte Beleidigungen braucht es nicht. Man kann auch anders ehrlich sein.
wird es durch in euphemismen schreiben besser?


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:31
ingwaz schrieb:Als älterer Mensch möchte ich die jungen Leute hier mal fragen, wie man Kindern heutzutage Disziplin und Respekt beibringt. Verstand und die Intelligenz der Kinder sind ja nun mal nicht von klein auf vorhanden, sondern müssen sich erst entfalten, demzufolge können sie viele Regeln und Normen der
Erwachsenen nicht immer erfassen.Früher wurde hier viel mit Angst "erzogen".
Wie geht man heute damit um? Habe leider noch keine Enkel, um das zu wissen.
Disziplin und Respekt sind ja keine Werte, die allein für sich stehen und erstrebenswert sind, vor allem Disziplin.
Es kommt immer darauf an, wem man Respekt zollt, und weshalb.
Geschieht es angstbesetzt, dann ist es der falsche WEg. Denn dann wird das Kind( der Jugendliche, der Erwachsene) nur auf eine Chance warten, dem Bestimmer eins auszuwischen ;)

Außerdem, muss man sich fragen, worin der Sinn bestehen soll, Kinder zu Disziplin zu erziehen.
Im Sinne von blindem Gehorsam zu leisten, sicherlich der falsche Weg. Andererseits muss man ihnen klarmachen, dass, um bestimmte Lebensziele zu verwirklichen, es eben dazu gehört, auch mal den inneren Schweinehund zu überwinden.
Sprich: Man muss eben leise sein(arbeiten, beliebige Tätigkeit, bzw. Verhaltensweise einsetzbar), auch wenn man das im Moment nicht möchte, bzw. darauf keinen Bock hat, aber dafür dann später Vorteile hat - z. B. Lernerfolg etc.

Das geht dadurch, indem man versucht zu überzeugen. Aber auch, indem man es eben selbst vorlebt - indem man das, was einem erstrebenswert und wichtig erscheint (das Bild, das man eben von der Welt hat, wie sie sein sollte) durch Handlungen den Kindern transparent macht.

Als Beispiel: Wenn man das Kind anschreit, es solle leise sein, dann lernt es nicht, leise zu sein.
Sondern, dass es beim nächsten Mal (noch) lauter schreien muss.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:31
@25h.nox

Mittags- und auch sonstige Ruhe ist ein menschliches Bedürfnis, welches mit zunehmendem Alter an Bedeutung gewinnt. Mit dem Altern der Gesellschaft wird dem sicher Rechnung getragen, und du wirst später davon profitieren, ohne es dir erkämpfen zu müssen.

Ordentlich formulierte Kritik lässt sich besser annehmen als persönlich werdende Herumblökerei.


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:31
Ich finde die Einstellung von supernaturall sehr vernünftig.
Kinder sollen und müssen auch Kinder sein dürfen. Es ist aber auch Verpflichtung der Eltern Grenzen aufzuzeigen und ihnen beizubringen, dass nicht alles jederzeit geht.

Meiner Meinung nach kann es z. B. nicht sein, dass Kinder durch ein Lokal toben und andere Gäste belästigen z. B. durch Lärm und die Eltern dann auch noch schnippisch reagieren, wenn man - durchaus höflich - darauf hinweist, doch bitte einfach in Ruhe essen und sich unterhalten zu wollen.

Ein typisches, mich nervendes, Beispiel: Meine Schwester hat zwei eher kleine Hunde. Wir sind in einem Lokal, haben die Hunde erfolgreich auf ihren Plätzen unter dem Tisch untergebracht. Es dauert nicht lange bis die anwesenden Kinder die Hunde erspäht haben. Die für mein Empfinden netten Kinder kommen an den Tisch, mal mit einem Elternteil, mal ohne, und fragen, ob sie die Hunde streicheln dürfen. Kein Problem, die Anzahl der Kinder ist ja meist überschaubar. Wir erklären, wie sie sich einem fremden Hund nähern sollen und warum es z. B. wichtig ist, einem Hund nicht von oben auf den Kopf zu patschen etc.
Die anderen, mir weniger sympathischen, halten einfach auf den Hund zu, ignorieren völlig, dass da fremde Menschen sitzen und wollen den Hund anfassen. Die Hunde meiner Schwester sind zwar klein, aber ihre Hündin hat für Kinder nicht viel übrig. Wenn wir da nicht aufpassen, kann es schnell passieren, dass sie sich in die Enge gedrängt fühlt und meint sich verteidigen zu müssen. Ein kleiner Hund reicht um bei einem kleinen Menschen Schaden anzurichten. Sollte etwas passieren, fragt aber kaum einer mehr danach wie es dazu kam. Dann war einfach der böse Hund schuld.


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:34
@Alicet
Ja, das ist gut so, wie du es beschreibst.
Aber was tut ihr, wenn das Kind dies nicht versteht bzw. noch nicht versteht?
wie gesagt, bei uns gab es dann Drohungen u.ä. und das hat gewirkt.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:35
blue_ schrieb:Ordentlich formulierte Kritik lässt sich besser annehmen als persönlich werdende Herumblökerei.
du hast eine arschige undurchdachte aussage getroffen.
denk nächstes mal erst nach bevor du was von dir gibst und niemand schließt von deinen aussagen negativ auf deine persönlichkeit.
amerasu schrieb:Meine Schwester hat zwei eher kleine Hunde. Wir sind in einem Lokal, haben die Hunde erfolgreich auf ihren Plätzen unter dem Tisch untergebracht.
hunde gehören nicht ins lokal...


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:36
@25h.nox
25h.nox schrieb:die meisten lehrer sind nicht besonders kompetent, musste mal einen zusammenfalten weil er die arbeit eines kindes dem ich nachhilfe gebe falsch korrigert hatte.
Aber du bist natürlich kompetent? Immer? ;)

Wenn, dann ist das doch ohnehin Sache zwischen dem Nachhilfeschüler und dem Lehrer oder allenfalls noch den Eltern.
25h.nox schrieb:die ist ja auch richtig, die eltern erziehen die kinder, also sind sie die einzigen die sie maßregeln sollten. sonst werden die kinder nur durch verschiedene regeln verwirrt.
bestrafungen dafür finden zuhause statt, nicht in aller öffentlichkeit.
Wenn Eltern ihre Kinder nicht maßregeln und erziehen, muss es eben jemand anders machen oder die Kinder werden zu selbstgefälligen, verzogenen Jugendlichen und später zu entsprechenden Erwachsenen.

Und wie gesagt: Wenn sich Mama und Papa nur auf die Seite des Kindes stellen und jegliche Kritik als unbegründet, feindselig usw. zurückweisen, lautet die Lehre für das Kind:,,Ich kann machen, was ich will, scheiß egal, Mama und Papa sagen eh nichts!"

Thema Bestrafung in der Öffentlichkeit:

Wenn der kleine, 4-jährige Kevin auf dem Spielplatz morgens Kinder mit Sand bewirft, haut und die Rutsche runterschubst und Mama erst nachmittags um vier sagt:,,Also Kevin, sowas darfst du aber nicht machen", dann zieht der kleine Kevin schon gar nicht mehr die Verbindung zum Vormittag und die Bestrafung bzw. Kritik wird als ungerechtfertigt, weil unbegründet, empfunden.

Ich glaub nicht, dass der kleine Kevin großen, seelischen Schaden davon tragen wird, wenn ihm die Mutter gleich beim Werfen mit Sand, Hauen und Schubsen sagt, dass er dies nicht darf ;)


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:37
@25h.nox
Warum gehören Hunde Deiner Meinung nach nicht in ein Lokal?


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:38
@25h.nox
Gute Frage meine Hunde benehmen sich eindeutig besser als manche Menschen


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:42
Kc schrieb:Aber du bist natürlich kompetent? Immer?
in dem was ich berufsmäßig tue(naja, studiere) ja. und ich würde ich schlecht fühlen wenn ichs nicht wäre
Kc schrieb:Ich glaub nicht, dass der kleine Kevin großen, seelischen Schaden davon tragen wird, wenn ihm die Mutter gleich beim Werfen mit Sand, Hauen und Schubsen sagt, dass er dies nicht darf
das sollte kevin schon vorher wissen, und dann für die tat nur ne strafe angekündigt bekommen.
amerasu schrieb:Warum gehören Hunde Deiner Meinung nach nicht in ein Lokal?
tiere gehören nicht in räume wo menschen essen und schon gar nicht an den tisch.
wenn du das zuhause machst ist das dein ding, aber in der öffentlichkeit ist sowas unmöglich.
die einzigen tiere in einem lokal sollten gebratene sein.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:42
25h.nox schrieb:du hast eine arschige undurchdachte aussage getroffen.
denk nächstes mal erst nach bevor du was von dir gibst und niemand schließt von deinen aussagen negativ auf deine persönlichkeit.
Du kannst es wohl nicht anders. Und ich habe Geduld mit Menschen, die es nicht besser wissen, genauso wie mit Kindern. Man muss da nachsichtig sein.

Dennoch müssen Grenzen aufgezeigt werden, sonst können aus Kindern keine zivilisierten Erwachsenen werden.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:44
blue_ schrieb:Du kannst es wohl nicht anders.
ich kann nicht verlogen oder still sein bei sowas, aber ich sehe das nicht als charakterliche schwäche an, eher im gegenteil, mehr leute sollten ehrlich sein und sich den rest nicht nur denken, nur wenn man dinge ausspricht kann man sie verändern


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:44
@25h.nox
Meine Hunde sitzten nicht auf Nachbars Tisch sondern bei mir und schlafen ruhig und friedlich.
Und da störst kein


melden
Anzeige

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:44
ingwaz schrieb: Ja, das ist gut so, wie du es beschreibst.
Aber was tut ihr, wenn das Kind dies nicht versteht bzw. noch nicht versteht?
wie gesagt, bei uns gab es dann Drohungen u.ä. und das hat gewirkt.
Tja. Das kommt auf den Einzelfall an :D
Es gibt natürlich Kids, bzw. eher Jugendliche, da kommt man mit gutem Zureden nicht weiter.
Da ist dann aber vorher schon einiges ziemlich schief gelaufen. ;)

Belohnung funktioniert manchmal ganz gut - da reicht oft schon die Anerkennung, das Lob, wenn eben ein unerwünschtes Verhalten nicht gezeigt wird.
Dennoch, gegen Trotzverhalten kann auch manchmal die geballte Pädagogik nicht an. Da muss man dann halt als Erwachsener durch :D

Wenn das Kind von klein auf lernt, dass bestimmte Verhaltensweisen einfach nicht tragbar sind, dann kann es diese auch als Jugendlicher besser beibehalten.

Was diesen Punkt "Kindergeschrei" anbelangt: Da finde ich, dass viele Menschen überzogen reagieren.
Du schreibst ja auch, dass dich das massiv belästigt(bzw. gestört) hat ... Da könnte man sich die Frage stellen, weshalb das so ist.
STraßenlärm z. B. kann ja auch massiv sein, das stört die Menschen nicht. Oder, wenn sie die Anlage (ihre eigene) voll aufdrehen ;)

Vielleicht hängt es damit zusammen, dass man selbst als Kind gemaßregelt worden ist, wenn man "zu laut" war - deshalb kann man es später auch so schwer bei anderen Kindern ertragen, wenn man erwachsen ist.
Unbewusst, weil dies im Gedächtnis einfach verankert ist ..


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden