weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

349 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:45
Oh Mann, ich sollte seltener neue Threads anklicken.

Kinder sind Kinder... wir waren in dem Alter sicher auch nicht besser.
Würde sich eine fremde Person in meine Erziehung einmischen .... oder gar mein Kind (welches in dem Moment nichts gefährliches / gefährdendes anstellt) zurechtweisen... Ich würde auch dazwischengehen.


melden
Anzeige

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:46
@slobber
da kann ich nur zustimmen


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:47
@25h.nox
25h.nox schrieb:in dem was ich berufsmäßig tue(naja, studiere) ja. und ich würde ich schlecht fühlen wenn ichs nicht wäre
Nun, wie sieht das nun aus?

Hältst du deine zukünftigen Kollegen mehrheitlich für dumm und inkompetent? Das würde ich dann aber lieber nicht laut sagen :D

Oder denkst du, ausgerechnet du seihst eben besonders fähig, entgegen vielleicht Lehrern mit langer Erfahrung?
25h.nox schrieb:das sollte kevin schon vorher wissen, und dann für die tat nur ne strafe angekündigt bekommen.
Vielleicht ist Kevin ja das erste Mal auf dem Spielplatz. Oder er denkt grad nicht dran.

Jedenfalls sehe ich keinen Grund, warum man ihm nicht gleich sagen sollte:,,So darfst du dich nicht verhalten!"


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:47
ich habe diesen Beitrag wirklich mit einem grinsen im Gesicht gelesen...

möchte nicht wissen wie viele User hier, die so einiges an Kindern auszusetzen haben, selbst als Erwachsene im RL mit keinem besseren Beispiel im voran gehen:
schreien und brüllen
rotzfrech
rumschreien
Primaten benehmen müssen
Thalassa schrieb:haben mitunter Ausdrücke drauf
:) :) :D

aber über die Kids meckern!
wie schon @Anja-Andrea sagte, ich versuche es auch mit Humor zu nehmen :)

es sind Kinder, die Erziehung liegt an uns, an den Eltern


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:48
25h.nox schrieb:ich kann nicht verlogen oder still sein bei sowas, aber ich sehe das nicht als charakterliche schwäche an, eher im gegenteil, mehr leute sollten ehrlich sein und sich den rest nicht nur denken, nur wenn man dinge ausspricht kann man sie verändern
Ich bin auch nicht still oder verlogen, wenn ich Kritik sachlich anbringe, anstatt meinen Mitdiskutanten anzupöbeln.
Es gibt da andere Wege in der zivilisierten Konversation, die du wohl nicht kennst. Ich wünsche dir, dass du es noch lernst im Laufe deines Studiums. Kann hilfreich sein.


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:48
@slobber
So ist es!
Man muss aus diesem kindlichen Verhalten auch nicht wirklich ein Erziehungsproblem machen.


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:49
@slobber
Aber kommt doch sicherlich auf die Art und Weise an?
Ich würde es mir auch verbitten, wenn irgendjemand meint mein Kind unangemessen (z. B. anschreien o. ä) maßregeln zu wollen. Wenn ich das Verhalten des Kindes aber als unangenehm/ übergriffig empfinde, halte ich es für mein gutes Recht mich da abzugrenzen und zu sagen, dass mir das nicht passt


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:50
@amerasu
auf keinen fall, so gut wie jeder darf mein Kind angemessen auf sein verhalten hinweisen, sei es Erzieherin, Arzt, meine Mutter, Freundin usw. ich finde es richtig :)


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:50
@Alicet
Stimmt, ich mußte als Kind oft ruhig sein und vieles für mich als Kind Unbequemes mehr -
und deshalb störte mich später der Kinderlärm - ja, durchaus möglich, das ist ein interessanter Gedanke, da werd ich mal darüber nachdenken.
Allerdings hab ich mich nie bei meinen Nachbarn beschwert, weil ich fühlte, und wußte, dass
dies nicht gut für alle Beteiligten gewesen wäre. Ich hab das Geschrei über 20 Jahre ertragen.


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:52
Eltern (= ebenso die ganze Familie) sind für Kinder eine Bezugsgruppe (Peergroup) erster Instanz. Die Kinder orientieren sich zu aller erst an den Menschen, die diesem sozialen Kreis zugehören, meistens eben die Eltern, Geschwister und Großeltern. Woher sollen Kinder also soziale Umgangsformen lernen, wenn nicht dort?

Erziehung heißt, einen Menschen zu einem vollwertigen, sozial integrierten und vor allen Dingen SELBSTSTÄNDIG denkenden und handelnden Menschen zu machen. In der Pädagogik wird da ganz gerne immer der Vergleich zu einem Gärtner gezogen: Man kümmert sich um eine kleine Pflanze, gibt ihr das was sie braucht und irgendwann ist daraus ein großer, starker Baum geworden, der alleine stehen kann (sehr romantisch, ich weiß :D).

Natürlich sollte Kindern Freiraum gelassen werden, sie sollen spielen, schreien, rumlaufen, ohne Frage! Aaaaaaber: Auch Kinder sind in der Lage, Regeln und Konsequenzen zu verstehen. Kinder können viel mehr, als wir ihnen zutrauen ;) Man muss ihnen nur mal die Chance geben, zu lernen. Dazu gehört auch, sich mal einen kleinen Anschiss von fremden Leuten abzuholen, wenn man frech war. Kinder wollen ihre Grenzen austesten, sie wollen wissen wie weit sie gehen können. Es sind Kinder! Sie sind neugierig, wissbegierig und hinterfragen alles. Es liegt immer an den Eltern, WIE sie ihren Kindern die Welt erklären. Ich finds super,wenn die Kinder direkt angesprochen werden, aber im Endeffekt sind es die Eltern als Kontrollgruppe erster Instanz, die erziehen müssen. Und da seh ich ab und zu wirklich schwarz ...


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:53
@MissFortune
Definitiv (übrigens, cooler Nickname).


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:54
slobber schrieb:Würde sich eine fremde Person in meine Erziehung einmischen .... oder gar mein Kind (welches in dem Moment nichts gefährliches / gefährdendes anstellt) zurechtweisen... Ich würde auch dazwischengehen.
wenn es andere leute absichtlich gezielt nervt und nicht einfch nur nervig ist ist sowas schon okay.
wenn man leuten die vor einem gehn immer in die hacken tritt werden die sich direkt beim kind beschweren
Kc schrieb:Hältst du deine zukünftigen Kollegen mehrheitlich für dumm und inkompetent? Das würde ich dann aber lieber nicht laut sagen
mein studienfach siebt deutlich besser aus als lehrämtsstudiengänge.
Kc schrieb:Oder denkst du, ausgerechnet du seihst eben besonders fähig, entgegen vielleicht Lehrern mit langer Erfahrung?
es war ein gebiet auf dem ich mich ganz gut auskenne und die fehler waren SEHR auffallend und eindeutig für jeden der auch nur ansatzweise ahnung hat.
blue_ schrieb:Es gibt da andere Wege in der zivilisierten Konversation, die du wohl nicht kennst.
auf augenscheinliche dummheiten gibt es eben keine andere antwort, man kann mehr implizieren, aber es ist nicht unbedingt ratsam einer person die sich dummverhält gegenüber zuviel zu implizieren...


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:54
@MissFortune
Genau! Schön auf den Punkt gebracht!
Leider habe ich den Eindruck, dass viele Eltern - aus welchen Gründen auch immer - diese Verantworung nicht übernehmen.


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:55
Man kann Kindern aber nicht mit Erwachsenen-Logik kommen! Es sind Kinder und ihre Perspektive und Erlebniswelt ist eine ganz andere. Ich möchte nicht wissen, wieviel Erwachsene ich früher zur Weißglut gebracht habe und mir dessen nicht bewußt war. Natürlich soll man Kindern auch Grenzen aufweisen - aber im Grunde sind die Eltern die Ansprechpartner, wenn die Kinder Null Benehmen haben, sind die Eltern dafür verantwortlich - nicht die Kinder....Somit sind die Kinder der falsche Ansprechpartner!


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:56
Ich halte nur nichts von Drohungen (weder von seiten ersten Bezugsinstanz noch von Wildfremden) oder Lügen wie "Wenn du das und das machst dann fällt dir der Finger ab".
Ich halte nichts von Anbrüllen und Beleidigen.
Ich halte nichts von emotionaler Erpressung ("wenn du dies machst/ nicht machst, dann hat die Mama dich nicht mehr lieb").


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 21:59
@slobber

Word! Guter Beitrag.

Es gibt andere Wege, womit ich wieder bei zivilisierten umgangsformen und Konversation auf Augenhöhe bin. Das geht auch mit Kindern.


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 22:00
@slobber
Oh weia, ja sowas ist die Hölle! Wie kann man seinem Kind mit Liebesentzug drohen?
Ist zumindest ein sicherer Weg um den ein oder anderen Therapeuten in der Zukunft Arbeit zu beschaffen :-)


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 22:00
Ich liebe Kinder, und ich bin selbst Mutter, und natürlich dürfen Kinder toben, schreien und lachen. Immerhin sind es Kinder, aber irgendwo sind Grenzen.
Mein Sohn soll hier in der Wohnung nicht Hüpfen und Trampeln. Das kann er draußen tun, dafür gehen wir jeden Tag raus.
Das versteht auch ein Vierjähriger.
Das man auf seinem Platz sitzen bleibt, wenn man irgendwo hin geht, zum Essen, ist auch selbstverständlich.
Schließlich darf man anschließend (draußen) wieder turnen.
Das einzige, wo er sich aufführt wie blöde, ist der Edeka, nebenan. Das ist legitim, der Besitzer spielt dort mit ihm immer Nachlauf ;)
Ansonsten bleibt er in anderen Geschäften immer dicht bei dem Einkaufswagen.

Als ich mal allein Einkaufen war, spielten dort zwei etwa siebenjährige Fangen. Dreimal rannten sie mir in den Verdammten Wagen, und die Mutter stand am Kühlregal und telefonierte.
Da war ich nach dem Einkauf dreimal so fertig, als wenn ich mit meinem Sohn einkaufen gewesen wäre. :D

Kinder sind Kinder. Wenn sie sich draußen genug bewegen können, haben sie gar nicht mehr so das Bedürfnis ramba zamba zu machen. Und wer sich nicht durchsetzen kann, als Elternteil der hat sowieso schon schlechte Karten.
Ausgelastete Kinder sind zufriedene und artige Kinder :)


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 22:02
@slobber
Hihi, danke, kann ich auch gleich zurückgeben ;)
slobber schrieb:Ich halte nur nichts von Drohungen (weder von seiten ersten Bezugsinstanz noch von Wildfremden) oder Lügen wie "Wenn du das und das machst dann fällt dir der Finger ab".
Ich halte nichts von Anbrüllen und Beleidigen.
Ich halte nichts von emotionaler Erpressung ("wenn du dies machst/ nicht machst, dann hat die Mama dich nicht mehr lieb").
Absolut! Lügen oder Drohungen (vor allem auf emotionaler Basis) sind total daneben! Da kann man mehr kaputt machen, als man denkt. Die Kinderpsyche ist sehr zerbrechlich... Aber man kann Konsequenzen ansagen und vor allen Dingen (gaaaanz wichtig), dann auch durchsetzen! Und da hackts leider bei machen aus und die Kinder lernen keine Konsequenzen kennen.


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 22:07
25h.nox schrieb:wird es durch in euphemismen schreiben besser?
Genau so sehe ich das auch was
25h.nox schrieb: euphemismen
betrifft.
amerasu schrieb:Warum gehören Hunde Deiner Meinung nach nicht in ein Lokal?
Warum, ? Der Meinung bin ich auch, Hunde gehören genauso wenig in ein Lokal wie in nen Supermarkt, wie oft zu lesen ist: "Wir müssen draussen bleiben" Hat schon seinen Grund. Dort wo ich esse, haben Hunde, Tiere nix zu suchen, ausser ich ich esse "gebratenes Vieh.. ^^
25h.nox schrieb:tiere gehören nicht in räume wo menschen essen und schon gar nicht an den tisch.
wenn du das zuhause machst ist das dein ding, aber in der öffentlichkeit ist sowas unmöglich.
die einzigen tiere in einem lokal sollten gebratene sein.
Stimme dir zu. Und bitte nicht denken ich sei net tierliebend oder gar kinderfeindlich, im Gegenteil.
Zum Thema Kinder:
Ich war als Kind "unmöglich" da meine Eltern mir fast alles durchgehen ließen, zum Glück habe ich es selbst erkannt, als ich älter wurde, aber man tut sich wirklich später schwer im Leben, wenn man sich nicht selbst an der Nase nimmt und ich nicht damals recht früh ausgezogen wäre, bin heute noch das "verwöhnte Kind" wenn ich meine Eltern sehe, sie meinten es gut, aber zu gut.

Deswegen, wäre ich zu meinen Kindern sicher anders, meine Ma nahm mich immer auf den Arm sobald ich schrie und jeder wunderte sich, warum ich so ein "braves" und "ruhiges" Kind bin, die wußten ja net, daß ich alles bekam, was ich wollte..^^ Kinder sind net dumm und testen gerne ihre Grenzen aus wie weit sie gehen können.

Ich sah das bei meinem Neffen damals. Er schrie so lange, bis er alles bekam und man machte es, nur um Ruhe zu haben, ich nicht, als ich öfters auf ihn aufpassen mußte, deswegen bin ich heute die einzige Person, auf die er hört und Respekt hat.

NS: Ich rede nicht davon, wenn ein Kind schreit, weil es Schmerzen hat, nur bei ihm wußte man dann schon genau, was er damit bezwecken wollte. Vor allem eine Mutter merkt das...^^

und ja das kann ich unterschreiben:
slobber schrieb:Ich halte nichts von emotionaler Erpressung ("wenn du dies machst/ nicht machst, dann hat die Mama dich nicht mehr lieb").
Abgesehen davon, falls das falsch ankommen sollte: Ich liebe Kinder und Tiere und sie merken es ebenfalls, sie "klammern" sich förmlich an mich, aber um ehrlich zu sein, bin dann auch wieder froh, meine Ruhe zu haben, wenn der Besuch wieder weg is..^^


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 22:09
@25h.nox
Ich hatte auch eher Situationen im Sinn in denen mein Kind beispielsweise von einem Fremden gesagt bekam "Du bist viel zu alt für einen Schnuller" oder "Pass bloß auf das du nicht hinfällst, sonst kommst du ins Krankenhaus und der Onkel Doktor schneidet dir das Bein ab".
Oder (während mein Kind seinen ersten und bisher einzigen Trotzanfall mittem im Supermarkt bekam) missbiligende Kommentare uns gegenüber "Wär das mein Kind, dann...." oder "Jetzt steh schon auf, du bist kein Baby mehr" oder "Wer brüllt bekommt keine Schokolade".

Ahem.... das empfinde ich als übergriffig.

Würde mein Kind jemandem ständig absichtlich in die Hacken laufen, im Geschäft aus Langeweile Dinge zerstören wollen oder jemandem gegenüber rotzfrech mit Beschimpfungen kommen.... Dann könnte ich es ja noch verstehen das da auch mal fremde direkt Betroffene versuchen zu "erziehen".
Aber wäre mein Kind so dann müsst ich mir Gedanken um unseren häuslichen Erziehungsstil machen. Dann wäre definitiv irgendwo etwas im Argen


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 22:13
slobber schrieb:Ich hatte auch eher Situationen im Sinn in denen mein Kind beispielsweise von einem Fremden gesagt bekam "Du bist viel zu alt für einen Schnuller" oder "Pass bloß auf das du nicht hinfällst, sonst kommst du ins Krankenhaus und der Onkel Doktor schneidet dir das Bein ab".
Oder (während mein Kind seinen ersten und bisher einzigen Trotzanfall mittem im Supermarkt bekam) missbiligende Kommentare uns gegenüber "Wär das mein Kind, dann...." oder "Jetzt steh schon auf, du bist kein Baby mehr" oder "Wer brüllt bekommt keine Schokolade".
ich sehe darin jetzt kein so großes problem. leute haben halt zu allem ne meinung und hören sich selber gerne reden. wäre jetzt nichts was mich übermäßig nerven würde.

@ackey Liebes Tagebuch, heute war jemand im internet meiner meinung, zur feier des tages werde ich ein Yes-törtchen essen bevor ich zu bett gehe.


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 22:14
Es erstaunt mich immer wieder, wie durchaus vernünftige und auch gebildete Menschen alles vergessen können, was sie jemals gedacht haben, wenn es plötzlich um ihren eigenen Nachwuchs geht.
Ich bin in einem liebevollen aber auch strengen Elternhaus groß geworden. Ich hatte das Glück Teil einer Großfamilie zu sein (viele Tanten und Onkel mit Kindern) und wir wurden ganz selbstverständlich eingebunden in dieses große Ganze. Es gab Narrenfreiheit und Spaß eben weil wir Kinder waren, ebenso selbstverständlich hatte jeder auch irgendwann seine Pflichten und seinen Platz in diesem Familienverbund. Respekt gegenüber anderen und den Bedürfnissen anderer wurde da selbstverständlich vermittelt. Das vermisse ich heute oftmals. Da wird der Erziehungsauftrag ganz selbstverständlich an andere abgegeben. Da sollen z. B. Lehrer richten, was die Eltern nicht hinbekommen haben.

@slobber
Mein Ansatz bei brüllenden Kindern im Supermarkt ist die Mutter freundlich anzulächeln, in etwa: halt durch, das gibt sich wieder :-) führt manchmal bei sehr genervten Müttern allerdings auch zu Irritationen (warum grinst die so blöd??) :-)


melden

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 22:24
@amerasu
... Oder wenn es um den Nachwuchs anderer geht. Denn schließlich "ist der eigene Nachwuchs immer netter, höflicher, weiß sich besser durchzusetzen, klüger, hübscher, aufgeweckter" etc.
Wohingegen der Nachwuchs anderer gerne als weniger gut/ nett/ hilfsbereit/ hübsch/whatever und zusätzlich als viel lauter/aggressiver empfunden wird.

Edit: PS zu der Supermarktgeschichte: Ich bin so frei und sitze so etwas aus mit meinem Kind. Schiet drauf was die anderen Kunden denken ^^. Aber ganz ehrlich, manche Kommentare und Blicke kratzen schon ziemlich... auch wenn ich es mir nach Möglichkeit nicht anmerken lasse.

Ich stelle die Behauptung in den Raum das ich GsD genug über Erziehung und Erziehungsstile gelernt habe und emphatisch genug bin um meinem Kind den richtigen Weg zu weisen. Ich weiß aber auch das selbst ich nicht unfehlbar bin, selbst ich denke manchmal nicht sooo nett über die Kinder anderer Eltern bzw. deren Erziehungsversuche.

Was mir grade mal eben einfällt...... Vorsicht: Topic:
Rein auf die Überschrift bezogen: Kindergeschrei gehört für mich dazu, Kinderlärm allgemein sowieso. In meiner Nachbarschaft leben Kinder verschiedenen Alters und ich habe die Erfahrung gemacht das die erwachsenen Nachbarn weit unangenehmer auffallen als die Kinder.


melden
Anzeige

Immer wieder Ärger mit Kindergeschrei

14.10.2013 um 22:30
@25h.nox
25h.nox schrieb:heute war jemand im internet meiner meinung
Tatsächlich? Ne sag bloß..^^
25h.nox schrieb:zur feier des tages werde ich ein Yes-törtchen essen bevor ich zu bett gehe.
Laß es dir schmecken :P:


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Peinliches Foto66 Beiträge
Anzeigen ausblenden