Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Indizien für Wiedergeburt?

295 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Sterben, Wiedergeburt, Indizien, Anzeichen, Indiz

Indizien für Wiedergeburt?

26.11.2015 um 11:10
Shionoro schrieb:Die chancen für eine widergeburt des bewusstseins stehen gut, dass dabei auch der charakter oder vorlieben mitkommen, das ist sehr unwarscheinlich.
Anscheinend werden ja auch die Erinnerung an die Vorleben nicht mitgenommen. Ich frage mich gerade, ob das nicht auch gut so ist... stell dir nur mal vor, du könntest dich an jede Schandtat aus deinen Vorleben erinnern... ein Neuanfang in diesem Leben wäre dann nicht möglich.

Du würdest dich bspw. für einen begangenen Mord aus deinem Vorleben direkt wieder schuldig fühlen und DAS würde dein jetziges Leben wieder beeinflussen in einem, wie ich glaube, recht ungesundem Maße.

Oder aber... du erinnerst dich im Vorleben an deine Kinder, die sogar noch leben... und jetzt, in deinem neuen Leben, machst du dich auf, diese zu finden... hier würden dann sicherlich wieder Komplikationen entstehen, wenn man aufeinandertrifft.

Und dennoch... mein Verlangen nach einer Rückführung besteht weiterhin... und ich werde es machen... nur der Zeitpunkt dafür ist in meinen Gedanken irgendwo noch nicht gekommen.

Wie gesagt, ich glaube nach wie vor an eine Reinkarnation, obwohl so viele Frage unbeantwortet bleiben... egal... ich glaube dran.


melden
Anzeige

Indizien für Wiedergeburt?

26.11.2015 um 15:03
@moric

Ich fänd das super, aber dem ist ja wohl leider nicht so.

Warum hast du denn ein verlangen nach einem anderen leben?


melden

Indizien für Wiedergeburt?

26.11.2015 um 16:03
Shionoro schrieb:Warum hast du denn ein verlangen nach einem anderen leben?
Ich habe kein Verlangen nach einem anderen Leben, aber an die mögliche Erinnerung an ein früheres daran empfinde ich schon.

Irgendwann will ich es einfach "wissen"... und eine Rückführung ist etwas, das ich in diesem Rahmen mal ausprobieren möchte. Momentan bin ich aber noch nicht bereit dazu, dies zu unternehmen.

Es wäre ungemein schön für mich, zu wissen, dass es weitergeht... wirklich, das wäre sehr, sehr angenehm... daran glauben, das mache ich schon.


melden

Indizien für Wiedergeburt?

07.01.2020 um 22:12
Und in den letzten 4 Jahren schon eine Rückführung gemacht?


melden

Indizien für Wiedergeburt?

07.01.2020 um 22:18
Ich habe eine Theorie die sehr stimmig ist und für mich das Wahre ist mit der Wiederkehr und auch wissenschaftlich Aufschluss gibt


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 05:35
Ich kann mir persönlich schon vorstellen dass es sowas wie Wiedergeburt gibt, warum aber sollte es so einfach sein, eine Rückführung zu machen? Ich glaube also weder an Hypnose noch daran, dass Träume oder Tagträume frühere Leben zeigen können, denn dann wäre mein früheres Leben ein leben voller wiedersprüche oder ich hätte ganz viele frühere leben. Ich denke, dass wissen aus früheren leben ist für uns unantastbar, ähnlich wie die antworten auf manche große frage.


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 08:01
ARA schrieb:Ich habe eine Theorie die sehr stimmig ist und für mich das Wahre ist mit der Wiederkehr und auch wissenschaftlich Aufschluss gibt
Aber Du möchtest diese nicht mitteilen?


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 12:55
ARA schrieb:Ich habe eine Theorie die sehr stimmig ist und für mich das Wahre ist mit der Wiederkehr und auch wissenschaftlich Aufschluss
Klingt interessant.
Vielleicht erzählst du uns davon, dann können wir uns ein eigenes Bild davon machen?


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 19:35
CountDracula schrieb am 12.11.2013:Was sind für euch die Indizien dafür, dass man die Wiedergeburt von jemandem ist?

Für mich ist es auf jeden Fall, dass man einen ähnlichen Charakter hat wie die Person und vielleicht noch ein paar Erinnerungen von ihr.

Wie seht ihr das?
Diese Annahme hatte ich zu diesem Thema schon öfters gehört. Doch was genau versteht man unter einem "ähnlichen Charakter"? Einen solchen wird ja auch so manchen Personen nachgesagt, die zur selben Zeit leben. Inwiefern soll also gerade das ein exklusives "Indiz" für Wiedergeburt sein? Zumal "ähnlich" ein sehr dehnbarer Begriff ist.

Und auch was die vermeintlichen Erinnerungen betrifft können diese genauso durch Informationen (über bestimmte Personen, Orte, Jahreszahlen und andere biographische Daten) erklärt werden, die auch schon länger (aus diesem Leben) im (Unter)Bewusstsein irgendwo mal aufgeschnappt, abgeschaut, angelesen, etc. und gespeichert wurden und nachträglich mit einem angeblich "früheren Leben"verknüpft werden und das sogar teilweise über historische Personen die tatsächlich mal gelebt haben und letztlich zu/als "eigene Erinnerungen" konstruiert/interpretiert werden. Gerade die Angebote von sogenannten "Rückführungen" tragen da einen nicht unwesentlichen Teil zu bei und voilà: Plötzlich haben wir 15 Frauen, die Cleopatra, Katharina die Große oder Marilyn Monroe, etc. gewesen sein wollen und 20 Männer, die sich für den wiedergekehrten Jesus, Cesar, Napoleon, Elvis oder sonst wen halten. Natürlich sind auch viele darunter, die mal ein unbedeutender Bauer aus dem Mittelalter oder eine andere eher unbekannte Person gewesen sein wollen was aber an den oben aufgeführten Einwänden letztlich nichts ändert.

Nee, wirklich starke Indizien sind das, was den Threadtitel betrifft, nun wirklich nicht.


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 20:26
Die Fälle mit den Kindern würde ich persönkich noch als "schwache" Indizien durch gehen lassen mehr aber auch nicht


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 20:35
moric schrieb am 26.11.2015:Ich habe kein Verlangen nach einem anderen Leben, aber an die mögliche Erinnerung an ein früheres daran empfinde ich schon.

Irgendwann will ich es einfach "wissen"... und eine Rückführung ist etwas, das ich in diesem Rahmen mal ausprobieren möchte. Momentan bin ich aber noch nicht bereit dazu, dies zu unternehmen.

Es wäre ungemein schön für mich, zu wissen, dass es weitergeht... wirklich, das wäre sehr, sehr angenehm... daran glauben, das mache ich schon.
Ich würde mich auch darüber freuen, glaube es rational aber auch.
Allerdings glaube ich nicht, dass so etwas wie rückführungen funktioniert. Ich glaube da versuchen Leute mit diesem verlangen Geld zu machen.


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 20:40
Libertin schrieb:Nee, wirklich starke Indizien sind das, was den Threadtitel betrifft, nun wirklich nicht.
Ich glaube, dass Wiedergeburt warscheinlich ist, weil ich Materialist bin.

Klingt erstmal konterintuitiv, aber wenn das Bewusstsein durch Physikalische Prozesse zu Stande kommt (auch wenn wir viele davon eventuell noch nicht kennen), dann heißt dass, das auch unser jetziges Erleben und Person-sein einzig und allein durch bestimmte physikalische Prozesse zu Stande kommt.

Wenn das aber wahr ist, dann muss man zwangsläufig davon ausgehen, dass es reproduziert werden kann, wenn wir tot sind (denn wie kamen genau wir sonst beim ersten mal in unseren körper rein?).

Wie genau das abläuft wissen wir nicht, ABER was klar ist: Wenn du mich jetzt Klonen würdest, so, dass die gesamte genetik und mein gesamter Körper physikalisch gleich sind, mein Gehirn auch, nehmen wir das mal an.
Dann wäre da immer noch nicht mein Bewusstsein in diesem Klon, sondern ein anderes. Mein bewusstsein ist in mir.

Wenn das aber stimmt, beide meine statements, dann muss das eigentlich darauf hindeuten, dass unser Bewusstsein, also das, was man gemeinhin als seele bezeichnet, zwar rein physikalisch erzeugt ist, aber nicht durch das physikalische set up des körpers allein.

Sie muss also davon unabhängig existieren. Und das macht fürmich wiedergeburt warscheinlich, weil durch IRGENDETWAS ist ja dieses bewusstsein in einem körper erzeugt worden. Und das passiert auf der welt ganz oft, also weswegen sollte es mit unserem bewusstsein nicht wider passieren, wenn wir tot sind?


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 21:03
Shionoro schrieb:Wenn das aber stimmt, beide meine statements, dann muss das eigentlich darauf hindeuten, dass unser Bewusstsein, also das, was man gemeinhin als seele bezeichnet, zwar rein physikalisch erzeugt ist, aber nicht durch das physikalische set up des körpers allein.
Wodurch denn bitte dann? Das Bewusstsein soll doch durch unser Gehirn entstanden sein, was sich über die Jahrtausende immer weiter entwickelt hatte und letztendlich zu dem Supercomputer geworden ist, wie wir ihn kennen, auch wenn wir noch längst nicht alles an ihm kennen und wissenschaftlich (rational) erklären können.


Was aber mit Bestimmtheit sicher ist, dass ohne Körper auch kein Gehirn und ohne Gehirn zwar ein Körper - aber kein Bewusstsein.

Unser Supercomputer im Kopf erzeugt unser Bewusstsein, ist dafür verantwortlich. Wenn wir sterben, erlischt das Bewusstsein und kurze Zeit später stirbt auch unser Gehirn vollständig und das wars dann. Jedoch kriegen wir das ja nicht mehr mit, weil das Bewusstsein schon vorher erloschen ist.

Wie bitte soll mein Bewusstsein in ein neues/anderes Gehirn gelangen?


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 21:10
@rhapsody3004

Dazu wäre erstmal die Frage zu klären, wie es denn in unser jetziges Gehirn kommt.

Denn wie gesagt: Grundsätzlich ist das bewusstsein ja unteilbar. Heißt, wenn ich einen klon mache, der genau dasselbe gehirn hat und dieselbe DNA, dann hat der trotzdem nicht dasselbe bewusstsein, sondern ein anderes.

Auch könnte man ja grundsätzlich so viele Menschen gleichzeitig leben haben, dass es mehr bewusstseine gibt als es jemals menschen gab. Da müssen ja neue dazukommen.


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 21:15
Shionoro schrieb:Dazu wäre erstmal die Frage zu klären, wie es denn in unser jetziges Gehirn kommt.

Denn wie gesagt: Grundsätzlich ist das bewusstsein ja unteilbar. Heißt, wenn ich einen klon mache, der genau dasselbe gehirn hat und dieselbe DNA, dann hat der trotzdem nicht dasselbe bewusstsein, sondern ein anderes.
Ja, da sieht man mal, wie einzigartig die einzelnen Bewusstseins sind. Selbst dein Klon hätte ein anderes/eigenes Bewusstsein wie das Original. Macht Wiedergeburten ja dann noch unwahrscheinlicher.

Wie das Bewusstsein in unserem Gehirn entsteht, da bin ich überfragt. Irgendwelche Prozesse werden da schon zusammenlaufen/arbeiten, sodass wir Menschen uns bewusst selber wahrnehmen können.


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 21:22
@rhapsody3004

Ich finde nicht, dass es die unwarscheinlicher macht. Denn das bewusstsein wurde ja physikalisch erzeugt. Nur liegt es offenbar nicht allein am körper und wie der aufgebaut ist.


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 21:33
Shionoro schrieb:Denn das bewusstsein wurde ja physikalisch erzeugt. Nur liegt es offenbar nicht allein am körper und wie der aufgebaut ist.
Oh, das ist sehr interessant. :)
Woran, was ist deine Vermutung, könnte es (noch) liegen?


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 21:46
@Alicet

Da müssen wir jetzt wirklich metaphysisch werden und jegliche beweislage verlassen.

Erstmal die fakten: Fakt ist, da ist etwas in unserem Körper, das erlebt. Das gehirn entscheidet charakter, entscheidungen und alles drum und dran, klar, das muss nicht damit übereinstimmen. ABER: Wir erleben etwas. Das ist etwas anderes, als wenn wir alle roboter wären (Ai und bewusstsein ist da noch ein ganz eigenes thema).

Das konzept der seele ist schon sehr alt und auch religiös geprägt, aber irgendwie muss es ja etwas seelenähnliches geben, das mit unserem körper vernetzt ist (eben wegen dem klonargument).

Es muss also etwas geben, was hardwired mit unserem körper kommuniziert, von wo auch immer (andere dimension, anderes universum, such dir was aus).
So wie eine cloud , die mit einem computer kommuniziert. Die Frage ist, was damit passiert, wenn der Körper nicht mehr da ist und warum überhaupt ein lebewesen ein bewusstsein haben sollte.
Grundsätzlich würde ja auch alles ohne funktionieren, also wenn menschen wie roboter wären ohne bewusstsein, aber dieselben dinge tun.

Wenn wir physikalisch denken, kann eigentlich nur die antwort sein, dass es keine komplexen gehirne ohne bewusstsein geben kann und man das braucht und es deshalb da ist.
Da wäre die frage, ab wann es da ist. Schon beim Hund? Beim Fisch? Bei der Pflanze?

Unser Problem ist, dass das ganze nicht messbar ist, weil es keinen einfluss darauf hat, was im hirn passiert.
Da müssten wir in der Hirnforschung schon sehr weit kommen und etwas finden, was der hund vielleicht zwangsläufig haben muss, die pflanze aber nicht.


melden

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 21:54
@Shionoro
Danke, für deine vielen Gedanken dazu. :)

Es stimmt, Bewusstsein lässt sich nicht messen, zumindest nicht in den Kategorien, die wir sonst anlegen.
Wir beurteilen Bewusstsein anhand bestimmter Kriterien, aber auch da frage ich mich, ob diese nicht unzureichend sind.

Wenn ein Lebewesen mitfühlt, ist dies nicht automatisch ein Indiz für Bewusstsein? Doch, und noch viel weiter darüberhinaus, wie kann man dieses Mitfühlen darstellen?

Und, wenn ich die Welt auf eine bestimmte Art und Weise erlebe, wird sie nicht auch dadurch für mich real?

Klar, es gibt sozusagen harte physikalische Fakten, Wirkungsprinzipien, Wenn-Dann-Beziehungen, die lassen sich alle nicht leugnen.

Spannend wird es aber ab dem Punkt, inwiefern auch diese, bzw. unsere ganze erfahrbare Welt eine Folge des Bewusstseins (was auch immer das genau ist) sein könnten.
Shionoro schrieb:Die Frage ist, was damit passiert, wenn der Körper nicht mehr da ist und warum überhaupt ein lebewesen ein bewusstsein haben sollte.
Was ist deine persönliche idee dazu? (wenn du magst)


melden
Anzeige

Indizien für Wiedergeburt?

08.01.2020 um 22:02
@Alicet

Das Problem ist, dass wir ja nicht beweisen können, ob ein lebewesen mitfühlt oder nur prozessen im gehirn gehorcht.

Ich kann z.b. nicht wissen, ob eine intelligente Maschine, die ich designe und die sich wie ein mensch benimmt, wirklich fühlt.
Das kann cih eigentlich nur glauben oder nicht.

Dann ist aber wiederum die frage: Ich kann es ja auch bei anderen menschen nicht beweisen, nehme es aber automatisch an.

Wir müssten viel besser verstehen, was im gehirn passiert, um darüber wirklich aussagen treffen zu können.
Alicet schrieb:Was ist deine persönliche idee dazu? (wenn du magst)
Ach, es gibt so viele verrückte physikalische theorien wie das universum ist (quanten, string, es gibt eine theorie darüber, dass das universum gar nicht wirklich existiert sondern nur ein möglichkeitsraum ist, der ab und an in sich zusammenfällt), ich glaube, wir können uns das heute noch gar nicht genau vorstellen.

Die antworten auf heutige fragen sind oft so komplex, dass man sie sich nicht so einfach, ohne vorwissen, denken kann.
Als Beispiel:

Wüsste ich nichts über relativität, könnte ich nicht verstehen, warum es myonen gibt, die auf der erde aufprallen. Myonen entstehen in der atmmosphäre und leben eigentlich nur sekunden, nicht lange genug, um zur oberfläche zu gelangen.

Jetzt fragen wir uns: Aber warum sind sie da? Ihre lebenszeit ist nicht so lang, ihre geschwindigkeit nicht hoch genug. Die antwort bringt die relativität: Weil sich myonen so schnell bewegen, vergeht ihre zeit weniger schnell als die auf der erde (eben relativität, zeitdilatation).

Aber komm da mal drauf, dass objekte, die sich schnell bewegen, sich auch in der zeit langsamer bewegen als ihre umgebung. Das ist so eine komische pipedream antwort, dass man sie erst finden kann, wenn man schon sehr viel geforscht hat und experimente machen konnte.

So weit sind wir im hirn noch nicht und was den grundsätzlichen aufbau unseres universums betrifft leider auch nicht.


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt