weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinderpuppen für Pädophile

2.118 Beiträge, Schlüsselwörter: Japan, Pädophilie, Real Dolls

Kinderpuppen für Pädophile

27.11.2013 um 17:07
@nocheinPoet

Es war auf jeden Fall ein sehr interessanter Bericht, vor allem denke ich das die Wenigsten wissen wie man damit umzugehen hat bzw. auch Bescheid wissen.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

27.11.2013 um 17:28
@Hornisse
Hornisse schrieb:vor allem denke ich das die Wenigsten wissen wie man damit umzugehen hat bzw. auch Bescheid wissen.
Sehe ich auch so und da setzt leider eine bestimmte Gruppe bei den Kindern an. Darum ist es so wichtig, dass Eltern darüber Bescheid wissen und "normal" damit umgehen, wenn ihr Kind auf sie zukommt. Auf keinen Fall sollten sie dem Kind die Sexualität absprechen und "nix sehen" oder gar verbieten sich selber anzufassen. Dann ist die Gefahr, das Kinder mit "anderen" darüber sprechen wenn sie Fragen dazu haben und die haben sie ja.


melden
guyusmajor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

27.11.2013 um 21:43
@FF

klausbaerbel schrieb:
Mit 11 weiß man z.B. daß ein Mädchen, bevor es die Regel hatte nur schwerlich schwanger werden kann. Und weiß auch, daß es zwar möglich ist, aber das Risiko recht gering ist.
Und man besser jetzt das erste Mal ausprobiert, bevor man zur Mutter muß um nach der Pille zu fragen, wo man ja weiß, daß die das in dem Alter nicht erlaubt.
... und das ist dann der Grund für frühen Sex? Ich glaube kaum. In der Bravo steht nämlich auch was von Kondomen. Wie Du ja aiuch weisst:
klausbaerbel schrieb:
Hingegen hörte ich Mädchen sagen, daß sie erstmal nur mit Kondom verhüten, weil die Mutter ihnen erst mit 16 die Pille verschreiben lassen will.
Das ist inzwischen über 30 Jahre her.
Ähm .. da kenne ich auch eine. Aber ich habe bis heute keine Kinder. ;)
Bloss ist es ein Unterschied, ob Du von einer 11-Jährigen oder einer 15-Jährigen sprichst, die sich ernsthafte Gedanken über ihre Zukunft macht, aber nicht auf Sex verzichten will.

klausbaerbel schrieb:

Zum einen sind Kinder früher aufgeklärt als Du Dir vorzustellen vermagst und zum Anderen springen Kinder auch von einer Sandgrubenwand, obwohl sie wissen, daß der Hang darüber jederzeit hinterherkommen und sie verschütten kann.
Das nennt man unter Erwachsenen kalkuliertes Risiko.
Ein Risiko realistisch kalkulieren kann man nur, wenn man die Folgen wirklich realistisch abschätzen kann, und dazu gehört Lebenserfahrung. Die ein Kind nicht hat.
Die Drohung oder das abstrakte Wissen "Das hat diese und jene Folgen" muss erst noch erprobt und erfasst werden, und das macht unter anderem das Erwachsenwerden aus.

Womöglich erwacht aber im Laufe der Zeit der Wunsch nach "was Neuem", oder eben die Überlegung nach, ob ein echtes Kind in Frage käme, weil die Hemmschwellen gefallen sind!
Der Haken liegt in dem WOMÖGLICH, um das hier die ganze Diskussion kreist: Wir wissen es eben nicht. Die einen hegen die Befürchtung, die anderen nicht. Jeder hat seine Argumente, und obwohl ich meinen Standpunkt dazu habe, kann ich die dagegen sprechenden Argumente nich wiederlegen.

Den technologischen Fortschritt vom Smartphone auf die Kinderpuppen und von da aus auf Androiden-Haussklaven zu übertragen, ist doch ein wenig oder auch total weit hergeholt. Nicht jede technische Errungenschaft wird von der Gesellschaft angenommen, nicht jede vom Ingenieur/Designer erdachte Neuigkeit erweckt Konsumgelüste. Und nicht jede technische Neuerung geht mit einem Niedergang der moralischen Grundsätze einher.
Über Androiden und Sexpuppen haben sich Literatur und Film schon seit "Metropolis" auseinandergesetzt. Gäbe es da einen Konsens, und könnte man die technische Entwicklung mit dem sexuellen Verlangen synchronisieren, dann hätte eine Mehrheit der Männer und Frauen mittlerweile ein Bedürfnis nach voll funktionstüchtigen Sexspielzeugen und -Puppen. Ich denke aber, dass die grosse Mehrheit der Männer und Frauen immernoch deutlich zwischen Puppe und Mensch, Sex mit Objekt oder Mensch, virtuellem oder realem Sex, erzwungenem Sex mit Wehrlosem oder auf einvernehmlicher Basis deutlich unterscheidet.
Es geht hier also nicht darum, ob in 10 Jahren in allen Haushalten Sexpuppen für alle Bedürfnisse bereitstehen, sondern ob eine kleine Gruppe von Pädophilen von diesen Puppen angesprochen wird, und ob die Puppen bei einer Gruppe dieser Gruppe die Hemmschwellen abbauen.

guyusmajor schrieb:
Wahrheit braucht keine Beweise und die relevanten Zusammenhänge sind ja mal eindeutig und ihr werdet ganz sicher entsprechende, identische Aussagen auch von anderen Internetuserern, Professoren und gebildeten Leuten im Netz finden.
Autsch. Da kann jemand nicht javascript:add_text_tag('Text',%20'reply_text')zwischen Wahrheit und Meinung unterscheiden.
Kein Wissenschaftler, Analyst oder Philosoph, der etwas auf sich hält und sich mit Zukunftsprognosen beschäftigt, wird behaupten, etwa müsse zwangsläufig exakt so eintreten, wie errechnet/analysiert. Man spricht höchstens davon, dass
- basierend auf die zur Verfüngung stehenden, ausgewerteten Daten,
- basierend auf die gewählte Methode der Analyse
- unter der Annahme, dass keine anderen, noch unbekannten Daten das Ergebnis fundamental verändern,
- zu einer soundso grossen Wahrscheinlichkeit
- eine Entwicklung sich in eine bestimmte Richtung abzeichnet,
- deren Auswirkungen bestenfalls/schlimmstenfalls (mit entsprechender Bandbreite) zu berücksichtigen sind.

Man spricht von Wahrscheinlichkeit, nicht Wirklichkeit.
Und wenn man sich mit der Materie ein bisschen eingehender als durch Science-Fiction Filme und Lektüre informiert, dann entdeckt man reihenweise falsche Prognosen. Es erscheint bloss hinterher so, als habe "man" alles schon vorausgesehen, weil immer irgendjemand mit einer von -zig Prognosen richtig gelegen hat. Und als habe diese Entwicklung zwangsläufig stattfinden müssen, eben weil sie eingetreten ist ... aber welche real einwirkenden Faktoren tatsächlich auch den in der Prognose angenommenen Faktoren entsprochen haben, interessiert einen weniger.
Zum Beispiel (hypothetisch) : unter mehreren Prognosen lautet eine auf eine Revolution. Die Revolution findet tatsächlich statt, allerdings nicht aufgrund beim Proletariat erwachenden politischen Bewusstseins, sondern aufgrund einerwirtschaftlicher Notsituation.
War nun die Prognose richtig, und stellte sie die Wahrheit dar? Nein.

Die Welt bliebt nicht stehen und man muss nur die Trends abschätzen, so wie 2007 die Erfindung des Smartphones eine war. Schon damals wusste ich, "das ist das Ding!!", weil es perfekt in den Technologierahmen passte.
Das war nun nicht allzu schwer zu erraten, da die Smartphones gleich mehrere technische Bedürfnisse erfüllten und Probleme lösten und sich in einer Linie mit einer stattfindenden Entwicklung einer Technik befanden, die schon von soundsoviel Prozent der Menschheit genutzt wurde: Internet, tragbare Computer mit Internetanschluss, kabelloses Surfen.
Kommunikation ist, was unsere Wirtschaft überhaupt in Gang hält, und was ein Bedürfnis aller Menschen ist. Kommunikation zu ermöglichen und zu erleichtern, kommt den Bedürfnissen einer Mehrheit entgegen.
Sexuelle Bedürfnisse lassen sich aber für die Mehrheit der Menschen immernoch auf herkömmlichem Wege kostengünstig befriedigen, da sie sich immernoch auf lebende, atmende, riechende, schmeckende, eigensinnige Artgenossen richten. Das grösste Problem dabei (das Auffinden eines willigen Partners) können die üblichen sozialen Kontakte und das Internet lösen.

Die problemlose Verfügbarkeit und tolle technologische Entwicklung von Sexspielzeug hat auch nicht dazu geführt, dass alle Menschen von Kindheit an ein Bedürfnis danach haben.

Jetzt aber ist mit dem Smartphone eine imaginäre Endstufe erreicht und jetzt geht der Blick in ganz andere Richtungen.
Tja, hier ist "imaginär" entscheidend. Fragt sich, ob sich Ingenieure und Designer davon beeindrucken lassen, und ob sie in dieselbe Richtung blicken wie Du. Oder ob als nächstes ansteht, Sprachgrenzen zu überwinden oder sich datenmässig wieder abzugrenzen.


Danke für deine wirkliche fundierte Kritik, die in diesem Fall den sachbezogenen Aspekt voll und ganz enthält, ohne Argwohn und dadurch zum Nachdenken anregt, wirklich vorteilhaft deine Wortwahl.

Ich möchte an dieser Stelle nicht ganz konkret auf die aktuellen Renner im Sexspielzeugmarkt eingehen, aber man kann gegenwärtig schon das Interesse der Konsumenten an "autonomen Spielzeug" erkennen, eben Geräte, die sich selbständig bewegen und die Illusion eines aktiven Gegenüber bieten. Solches fasziniert den Kunden heute und zeigt für meine Begriffe eine entscheidende Zielrichtung auf, welche darauf aufbauend ebenso zu gewissen weiteren Tendenzen und Zukunftsvisionen den Anlass gibt.

Spekulative und begründete Zukunfsvisionen treffen eher als ein Stillstand!


melden

Kinderpuppen für Pädophile

28.11.2013 um 10:38
@guyusmajor
Das nächste mal einfach den link zu dem Beitrag setzen, auf den Du reagieren möchtest:
Beim entsprechenden Beitrag links auf den Nick des Schreibers klicken, dann rückt der Beitrag nach ganz oben. Die Web-Adresse per c&p in Deine Antwort kopieren.
Oder die Zitierfunktion bemühen.
Das würde so ziemlich dem Stand der modernen Kommunikationstechnik entsprechen.

Stillstand findet überhaupt nie statt. Irgendeine Entwicklung, ob vorhergesehen oder nicht, gibt es immer.


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

28.11.2013 um 21:11
@guyusmajor
guyusmajor schrieb:Ich möchte an dieser Stelle nicht ganz konkret auf die aktuellen Renner im Sexspielzeugmarkt eingehen, aber man kann gegenwärtig schon das Interesse der Konsumenten an "autonomen Spielzeug" erkennen, eben Geräte, die sich selbständig bewegen und die Illusion eines aktiven Gegenüber bieten. Solches fasziniert den Kunden heute und zeigt für meine Begriffe eine entscheidende Zielrichtung auf, welche darauf aufbauend ebenso zu gewissen weiteren Tendenzen und Zukunftsvisionen den Anlass gibt.
Du hast enorm viele Dogmen in deinem Denken... ein viel zu absolutäres Denken von 'richtig' und 'falsch'.

Menschliche Sexualität ist weit mehr, als nur Geschlechtsverkehr zwischen zwei Partnern. Seit jeher dürfte auch der autosexuelle Aspekt bei Menschen eine große Rolle gespielt haben. Dass in unserem hochtechnologischen Zeitalter sich dafür andere Möglichkeiten als früher anbieten und entsprechend genutzt werden, ist lediglich Ausdruck und Spiegel der technischen Möglichkeiten, mitnichten aber eine bedenkliche oder neuartige Entwicklung.

Ich sehe in dem Motto: "erlaubt ist, was gefällt, solange es keinem schadet" den idealsten Ansatz im Umgang mit den zahllosen Neigungen und Variationen menschlicher Sexualität. Was dir sauer aufstößt, dass sind die Schatten deiner eigenen Grenzen und Dogmen, nicht notwendigerweise das vermeintlich Schlechte, das du darin zu erkennen glaubst ;)


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

28.11.2013 um 21:21
@luma30
luma30 schrieb:4-jährige Kindergartenkinder denken schon an Sex???
Ich kann mich sehr wohl daran erinnern, meiner besten Freundin im Kindergaren Toilettenpapier 'da unten' reingesteckt zu haben. Und sie hat es mir um mein 'bestes Stück' rumgewickelt. Das hatte sehr wohl etwas mit Sex zu tun. Ich halte es eher für einen Ausfluss der eigenen Moralvorstellung, dass Kinder auf ga keinen Fall Sexualität hätten.
luma30 schrieb:Dann muss ich mich wohl fragen, was ich für Kinder habe die mit 4 und 7 Jahren noch nicht an Sex denken...
Etwas selbstüberschätzt, wenn du tatsächlich meinst, in ihre Köpfe gucken zu können. Ich habe meinen Eltern übrigens auch nichts von diesen Dingen erzählt, die ich mit Gleichaltrigen dazumal getrieben habe.
luma30 schrieb:Wenn man so liest was 15 jährige so das "Dr. Sommer- Team" fragen, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Kindergartenkind schon so viel weiß...
...weil du - wieder einmal - dein Verständnis 1:1 auf Kinder überträgst. Und du kannst mir glauben, dass ich trotz meiner Kindergartenspielereien nicht gewusst habe, woher die Babys kommen oder ob - und wenn ja, ab welcher Häufigkeit - Masturbation schädlich ist.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

29.11.2013 um 20:24
@Marcandas
Marcandas schrieb:Ich kann mich sehr wohl daran erinnern, meiner besten Freundin im Kindergaren Toilettenpapier 'da unten' reingesteckt zu haben. Und sie hat es mir um mein 'bestes Stück' rumgewickelt.
Das Kinder sich untereinander näher kommen, und sich entdecken, ist finde ich auch kein Problem , war zu meiner Zeit als Kind genauso .
Allerdings haben wir uns nix irgendwo irgndwas reingesteckt oder Drumgewickelt .
Marcandas schrieb:Das hatte sehr wohl etwas mit Sex zu tun.
Totaler Quatsch
Marcandas schrieb:Ich halte es eher für einen Ausfluss der eigenen Moralvorstellung, dass Kinder auf ga keinen Fall Sexualität hätten.
Ich für meinen Teil halte es eher für wunschdenken mancher Erwachsenen das Kinder soetwas wie Sexualität haben .
Soetwas entwickelt sich beim heranwachsen ab einem bestimmten alter .


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

29.11.2013 um 20:41
Heijopei schrieb:Ich für meinen Teil halte es eher für wunschdenken mancher Erwachsenen das Kinder soetwas wie Sexualität haben .
Ich habe öfter mit Kleinkindern zu tun und kann dir da leider nicht zustimmen, selbst 2-3 Jährige Kinder haben sowas wie eine infantile Sexualität, die natürlich nicht mit der eines Erwachsenen zu vergleichen ist.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

29.11.2013 um 21:18
@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb: selbst 2-3 Jährige Kinder haben sowas wie eine infantile Sexualität
Na da bin ich ja mal gespannt was du darunter verstehst , mal ganz davon abgesehen dass das eigentlich nix mehr mit dem ursprünglichen Thema der "Pornopuppen" zu tun hat .


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

29.11.2013 um 22:48
@Heijopei
Heijopei schrieb:Allerdings haben wir uns nix irgendwo irgndwas reingesteckt oder Drumgewickelt .
Naja... vielleicht war ich da einer der schlimmeren Finger ;) :D
Heijopei schrieb:Totaler Quatsch
Es kommt drauf an, wie du Sexualität definierst. Ich würde sie nicht auf die 'typische' Erwachsenensexualität reduzieren. Auch Kinder haben sowas wie Sexualität. Alleine der Umstand, dass wir sowas damals ganz heimlich gemacht haben, zeigt recht deutlich, dass es nichts mit bloßem Erkunden fernab jeglicher Sexualität zu tun hatte.
Heijopei schrieb:Ich für meinen Teil halte es eher für wunschdenken mancher Erwachsenen das Kinder soetwas wie Sexualität haben ..
Das hat nichts mit Wunschdenken zu tun, sondern einer nüchternen Betrachtung.
Heijopei schrieb:Soetwas entwickelt sich beim heranwachsen ab einem bestimmten alter
Ich würde eher sagen: sowas verändert sich stetig, wie sich ja auch die Persönlichkeit und der Körper stetig bis zum Erwachsenensein verändern.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

29.11.2013 um 23:00
Heijopei schrieb:Ich für meinen Teil halte es eher für wunschdenken mancher Erwachsenen das Kinder soetwas wie Sexualität haben .
Halte es wie du willst, die Realität spricht Bände.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

29.11.2013 um 23:04
Marcandas schrieb:Auch Kinder haben sowas wie Sexualität. Alleine der Umstand, dass wir sowas damals ganz heimlich gemacht haben, zeigt recht deutlich, dass es nichts mit bloßem Erkunden fernab jeglicher Sexualität zu tun hatte.
Das ist vielleicht dein Wunschdenken , und du interpretierst da irgendwas hinein um dir das schön zu reden .

Ich kann aus eigener erfahrung sagen das es da überhaupt nix sexuelles gab wenn ich mit meiner Clique unterwegs war im Sommer und wir alle nackig in irgendeimen See gebadet haben .

Da waren absolut keine Sexuellen Gedanken im Spiel , sondern das war einfach so , und absolut normal .

Komisch wurde es erst als man älter wurde und die Mädchen Brüste bekamen , und die Jungs die erste Latte .
Da kamen die ersten Schamgefühle auf und man verspürte sowas wie Erregung.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

29.11.2013 um 23:07
@Heijopei

Vielleicht warste da schon zu alt.. ;)


melden

Kinderpuppen für Pädophile

29.11.2013 um 23:11
@Heijopei

Als ich im Kindergarten war gab es sogar sowas wie Sexualität zwischen einigen. Auch wusste man durch höhrensagen das Kinder entstehen wenn "der Puller in die Mumu" gesteckt wird. Klar wusste keiner wie und warum das dann passiert "Sperma->Eizelle" aber das ist nem Kind doch auch egal.
Glaub es oder glaub es nicht.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

29.11.2013 um 23:15
Bone02943 schrieb:Als ich im Kindergarten war
Darf ich fragen wann das war ?


melden

Kinderpuppen für Pädophile

29.11.2013 um 23:20
@Heijopei

Im Kindergarten war ich von "helft mir!" in der DDR gabs die Krippe und danach den Kindergarten. Ich weiß nicht wie lang die Krippe ging. Ich war vom ~ 1. Geburtstag in der Krippe und danach im Kindergarten. Weiß aber echt nimma ob man ab 2 oda 3 Jahre im Kiga war.

PS war dann alles so ab 1987-1993


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

29.11.2013 um 23:37
@Bone02943
Naja dann biste ja ein Generatiönchen jünger als ich , zu meiner Zeit war das halt unkomplizierter .

Wies bei euch war , da kann ich nicht mitreden .


melden

Kinderpuppen für Pädophile

30.11.2013 um 00:14
@Heijopei

Ich hatte ab der Grundschule ja auch schon nen eigenen TV :P: :D


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

30.11.2013 um 00:18
Bone02943 schrieb:Ich hatte ab der Grundschule ja auch schon nen eigenen TV :P: :D
Und ich ab dem Kindergarten nen eigenes Baumhaus :hombre:

Ein Fernseher hätte mir eh nix genütz weil bis zum späten Nachmittag Sendepause war ^^


melden

Kinderpuppen für Pädophile

30.11.2013 um 00:25
@Heijopei

Vielleicht liegts auch wirklich an der Zeit das einige Kinder immer mehr Frühreif werden, bzw. sich mehr auskennen.


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt