weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinderpuppen für Pädophile

2.118 Beiträge, Schlüsselwörter: Japan, Pädophilie, Real Dolls

Kinderpuppen für Pädophile

26.11.2013 um 20:55
@Gorgarius
Es ist eben absolut ein Unterschied ob man nur virtuell kommuniziert bzw. mit keinen Personen oder ob man allein durch den Park joggt.


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

26.11.2013 um 20:55
@Bone02943
Eben.... und ohne Aufklärung kann man es nunmal nicht vollkommen freiwillig nennen...

Und ganz ehrlich: Die können damit auch wohl ein paar Jahre warten.... ;)


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

26.11.2013 um 20:56
@paranomal
Ich wollte damit sagen, dass es auch andere Tätigkeiten gibt die einen von anderen Menschen isolieren.
Die gab es schon immer und wird es immer geben.

Und wir sprachen nicht von Kommunikation, sondern vom Spielen!


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

26.11.2013 um 20:57
@paranomal
Das ist auch garnicht Thema hier....


melden

Kinderpuppen für Pädophile

26.11.2013 um 20:59
Gorgarius schrieb:Ich wollte damit sagen, dass es auch andere Tätigkeiten gibt die einen von anderen Menschen isolieren.
Die gab es schon immer und wird es immer geben.
Das habe ich ja auch nicht in Abrede gestellt.
Gorgarius schrieb:Und wir sprachen nicht von Kommunikation, sondern vom Spielen!
Das ist wohl kaum voneinander zu trennen.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

26.11.2013 um 21:04
Gorgarius schrieb:Folgen= Schwangerschaft und da reicht nunmal nicht ein Blick in die Bravo...
Ich glaube, Du solltest Dir mal eine Bravo kaufen.

Natürlich wird darin immer wieder ganz ausdrücklich über Verhütung geschrieben.

Mit 11 weiß man z.B. daß ein Mädchen, bevor es die Regel hatte nur schwerlich schwanger werden kann. Und weiß auch, daß es zwar möglich ist, aber das Risiko recht gering ist.
Und man besser jetzt das erste Mal ausprobiert, bevor man zur Mutter muß um nach der Pille zu fragen, wo man ja weiß, daß die das in dem Alter nicht erlaubt.
Gorgarius schrieb:Wie erklärst du dir, dass es Mütter unter 14 geben, außer durch Dummheit/Naivität?
Du hast den Leichtsinn vergessen zu erwähnen.
Gorgarius schrieb:Hab oft gehört, dass Mädchen glauben die Pille müsste man einmal vor dem Sex nehmen....
Das höre ich jetzt von Dir zum ersten Mal.

Hingegen hörte ich Mädchen sagen, daß sie erstmal nur mit Kondom verhüten, weil die Mutter ihnen erst mit 16 die Pille verschreiben lassen will.
Das ist inzwischen über 30 Jahre her.
Gorgarius schrieb:Eben.... und ohne Aufklärung kann man es nunmal nicht vollkommen freiwillig nennen...
Zum einen sind Kinder früher aufgeklärt als Du Dir vorzustellen vermagst und zum Anderen springen Kinder auch von einer Sandgrubenwand, obwohl sie wissen, daß der Hang darüber jederzeit hinterherkommen und sie verschütten kann.
Das nennt man unter Erwachsenen kalkuliertes Risiko.
Gorgarius schrieb:Und ganz ehrlich: Die können damit auch wohl ein paar Jahre warten....
Ist Deine Meinung.

Kinder können nie alles schnell genug erleben. Versuche Dich mal zu erinnern, wie es Dir als Kind vorkam, wenn die Eltern sagten:
"In einem Jahr darfst Du bis 20 Uhr aufbleiben."

Das ist eine Ewigkeit! Ein unvorstellbar langer Zeitraum.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

26.11.2013 um 21:05
Gorgarius schrieb:Und ganz ehrlich: Die können damit auch wohl ein paar Jahre warten.... ;)
Könnten ja, aber auch können? Wohl eher nicht. Gibt es nicht auch Studien die belegen, dass Kinder immer früher sexuell "bereit" sind?


melden

Kinderpuppen für Pädophile

26.11.2013 um 21:36
@Bone02943
Körperlich gesehen ja. Psychisch wohl eher nicht.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

26.11.2013 um 21:49
Gorgarius schrieb:Mehr als, dass ein 11-12 jähriger ein jüngeres Kind vergewaltigt und es evtl. durch Risse in der Vagina tötet?
Na da frage ich mich WAS noch nötig ist, außer das!
Was soll denn jetzt die emotional aufgeladene Konstruierung. Das führt zu nichts.. Und überhaupt, interessant dass du auf der einen Seite 11-12 jähriger schreibst und auf der Anderen Kind. Es sind beides Kinder, nur zur Erinnerung.
Du kannst genauso Beispiele konstruieren, in denen ein sexuell völlig traumatisiertes 11-Jähriges Kind ein anderes unsittlich anfässt und dann immer noch konsequenterweise eine Strafe forden. Nebenbei, welche Altersuntergrenze schwebt dir eigentlich vor?


melden

Kinderpuppen für Pädophile

26.11.2013 um 22:22
@Alari
@Gorgarius
Ich denke auch, dass ein Zwoelf- oder 13jaehriger ein juengeres Kind durchaus missbrauchen kann!
Ich hatte die Links schon mal hier in den Thread gedrückt, Kinder missbrauchen Kinder:

http://www.deutschlandfunk.de/wenn-kinder-kinder-missbrauchen.1148.de.html?dram:article_id=180551
http://www.dornrose.de/index.php?option=com_content&view=article&id=18&Itemid=8
http://brandenburg.de/media/lbm1.c.350690.de (viel Information)
...ehrlich gesagt ist das Kind vermutlich so verhaltensgestört, dass eine Stationäre Zwangstherapie notwendig ist, in dem Fall.
„Stationäre Zwangstherapie“ - Unfug!


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

26.11.2013 um 22:24
@nocheinPoet
Wieso Unfug und was hälst du dort für angebracht? Loben? ein Eis kaufen?


melden

Kinderpuppen für Pädophile

26.11.2013 um 22:25
@Gorgarius

Lese die Links, steht da alles genau drin.


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

26.11.2013 um 23:50
3 ellenlange Links und keinerlei Inhaltsangabe... nein danke


melden
guyusmajor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderpuppen für Pädophile

27.11.2013 um 01:17
@nocheinPoet
@Marcandas

Kinderpuppen für Pädophile«Marcandas» hat Montag, 26.11.2013, um 01:17 Uhr geschrieben:

00073


So ein Quatsch!!! Das geht schon los mit dem Begriff der "Perversion". Moral ist keine Konstante, keine absolut gültige Wahrheit, sondern etwas höchst relatives, das seit jeher dem Wandel der Zeit unterliegt. Es gibt keine allgemeingültige Sexualmoral, sondern bestenfalls ein Konsens für ein zivilisiertes Miteinander. Wer sich solch eines propagandistischen Begriffes bedient, ist in meinen Augen bereits höchst fragwürdig und verdächtig des Fanatismus.
Na und? Das sind jegliche Sextoys!
Das sind deine (perversen) Phantasien zum Thema - nichts weiter! Fakten? Schon mal was von dem Begriff gehört? Nöööö... nicht? Fakten... was interessieren dich Fakten... deine Phantasien sind dir Fakt genug, da brauchts keine Realität.
Enthemmung gibt es seit Bestehen des Menschen. Nichts neues also. Die Welt hat sich dennoch weitergedreht!
So viele, wie ohne Moralvorstellungen. Die ändern nämlich nichts an einer Neigung.
Ja und?
Wozu? Das ist alles nichts Neues, was du da verkündest. Soetwas gab es schon immer und sowas wird's auch immer geben. Es ist ein Aspekt des Menschseins, Aspekt der menschlichen Natur - egal, ob man das nun gut findet oder nicht.
Das mag vielleicht auf dich zutreffen, aber deshalb nicht zwangsläufig auf andere Menschen. Zudem: wenn die Puppe bei dir sowas verursacht, dann warst du vorher schon pädophil. Die Puppe hat daran nichts geändert und ohne sie hätte irgendeine andere Begebenheit den Auslöser Puppe ersetzt.
Du pervertierst - um mich mit deinem Jargon auszurücken - die Sachlagen: nicht das Objekt erschafft die sexuelle Neigung, sondern die sexuelle Neigung schafft sich das Objekt der Begierde. Es ist nicht die Puppe, die zum Fetischisten findet, sondern der Fetischist findet zur Puppe. Es gab ihn lange schon vor der Puppe.
Warum propagierst du dann die Unterdrückung?
Yeahh.... her mit dem Tier :D
Es ist mir zehmal lieber als die scheinheilige Frömmigkeit zahlloser Moralaposteln "im Namen der Liebe und im Namen Gottes"!!!!!!!
Kinderpuppen für Pädophile«nocheinPoet» hat Dienstag, 26.11.2013, um 08:00 Uhr geschrieben:

00073

Hast Du Dir irgendwann im Leben schon einmal überlegt, Du steht hier nicht auf einer Kanzel, Du musst uns hier nicht Deine kruden Lebensweisheiten predigen und uns mit Deiner Unwissenheit langweilen, denn schockieren kann mich dazu hier zumindest nicht mehr groß. Dann solltest Du lernen, Dich vorab mit dem Thema zu beschäftigen, heißt konkret, Du grübelst Dir nicht im stillen Kämmerchen was unter Deinem Haaransatz zusammen, nein, Du informierst Dich was der die Begriffe: „pervers, pädophil, ... “ bedeuten. Was Du Dir darunter vorstellst, ist hier ganz sicher nicht Diskussionsbasis.
So ich möchte, dass Du hier mal was über „latent pädophil gefährdete“ Männer/Frauen schreibst, was weißt Du über die, wie manifestiert sich diese Gefährdung, gibt es da Studien, Untersuchungen? Was genau weißt Du wirklich darüber? So und dann möchte ich Fallbeispiel für real ändernde sexuelle Orientierung, also Heterosexuelle die Homosexuell werden, oder ein wenig pädophil. Auch über Pädophile die heterosexuell werden, kannst Du mal was schreiben, ist der wirklich interessante Teil. Also was genau sind Deine Informationsquellen, oder ziehst Du Dir den Mist wie immer nur aus der Nase?
Eben, und darum bitte ich Dich, wenn Du keine Ahnung hast...
Was genau ist für Dich „pervers“?
Und „Reich des Antichristen“? Hä?
Sage mal, hast Du Dir den Threadtitel genau durchgelesen und versucht so zu verstehen, wie er wohl gemeint war? Glaubst Du wirklich, der Threadersteller will in die Richtung:
„Sind Kinderpuppen für Pädophile die Vorbereitung für das Reich des Antichristen?“
Ich habe Dir mal eine Liste von Medikamenten zusammengestellt, gebe die doch mal an Deinen Arzt des Vertrauens weiter: Seroquel, Solian, Abilify, Risperdal, Zyprexa, Amisulprid, Ciatyl-Z, Haldol, Zeldox, Avalox, Clozapin, Fluanxol, Lorazepam, Olanzapin, Paroxat, Paroxetin, Promethazin, Restex oder Sifrol. Da sollte sich doch was finden lassen, was Dir hilft.
Mal ganz deutlich und im Ernst, anders kann man auf den Unfug den Du hier mal wieder von Dir gibst kaum reagieren, ernst kann ich Dich mit Deinen Aussagen kein Stück.
Nein tun wir nicht, Du magst davon sprechen, ich nicht und die anderen hier auch nicht so wirklich und schon gar nicht in die Richtung, die Du hier propagierst.
Nicht fragen, suchen, macht Dich dazu schlau. Und die Moral ändert nichts an der sexuellen Präferenz, die Homosexuellen sind auch weiter homosexuell wenn sie in ihrem Land dafür hart bestraft werden.
Deine gespielt geheuchelte Entrüstung ist noch nicht wirklich glaubhaft, bemühe Dich bitte mehr wenn Du Dich hier so echauffierst. Und was genau hat die Aussage von Dir nun mit dem Thema hier zu tun?
Weißt Du auch nicht?
Du faselst einfach nur so wie immer vor Dich her?
Dachte ich mir schon... ;)
Hase, spreche bitte für Dich, erschrecke Dich, oder auch nicht, aber spare Dir Dein brüderliches „wir“. Im Gegensatz zu Dir sind hier zumindest ein paar zum Thema und dem Hintergrund informiert und faseln nicht einfach nur Murks. Dein „erschrecken“ zeigt mir, Du weißt gar nicht, was in der Welt wirklich abgeht.
Wie kann nur wer so einen ultradämlichen Schwachsinn schreiben?
Zumindest besteht bei Dir nicht die Gefahr, dass Du beim Nachdenken auf unterdrückte Intelligenz stößt. (Das ist eine Mutmaßung, die auf Grund der hier von Dir getätigten Äußerungen mit hoher Wahrscheinlichkeit zutreffend ist.) Kurz, es mag für einige beleidigend klingen, ist es aber nicht. Wer nicht schwimmen (Kraueln) kann, weil er keine Arme hat, ist durch die Feststellung dieser Tatsache nicht beleidigt worden. Was Du hier so am Stück auf Stange schreibst, echt - da kann man nur an Deiner Intelligenz zweifeln,...
Das zeigt mir, Du reihst einfach Worte aneinander, ohne Sinn und Verstand. Da passt nun nichts mehr zusammen, die Puppe wird zur Droge, dann wird erst das Unterbewusstsein erfasst...
Einfach nur ganz großer Mist, wirklich,...
Nein, damit wolltest Du was aufzeigen, hast es aber nicht, und wie sieht man einen „sexuellen Reiz“?
Du schreibst Dich hier um Kopf und Kragen, noch mal der Tipp, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ...
Die Aussage Deines letzten Satzes ist empirisch durch Deinen Beitrag falsifiziert!
Die wahren Täter sind eine Gefahr, die ca. 10 % der Pädophilien dürfen sicher nicht vergessen werden, aber sie zu den Reitern der Apokalypse hoch zustilisieren ist arg übertrieben.
Und wo Du von „gesteuert“ schreibst, wie bist Du so als „Normaler“ denn gesteuert und von wem? Bist Du auch Fremdbestimmt und Deinen Trieben hilflos erlegen, so wenn Dir über Dich hereinbrechen? Da siehst Du eine Frau im Krimi die vergewaltigt wird und „schwupps“ hast Du Dein Vergewaltigungsbedürfnisse entdeckt und bespringst die nächste Dame die zu greifen ist?
Gebe die Liste mal Deinem Arzt... ;)
erstmal danke für die Reflexion zu meinem Beitrag hier, Beitrag von guyusmajor, Seite 79 .
Ich kann eure Aufregung voll verstehen, da ihr ganz anders denkt, jedoch bleibt meine Meinung voll und ganz bestehen und ich brauche bestimmt nicht jedes Wort mit einem Internetlink verbinden.
Kinderpuppen sind nicht weniger als imaginierte Sklaven größer werdenden Menschengruppe, je realstischer und je animierter sie werden. Dabei spielt aber vor allem die egoistische Komponente des Täters eine Rolle, da er keine Beziehung zu der Puppe aufbaut, sondern sie trotz ihrer menschänlichkeit nur als Objekt sieht zur Erfüllung eines Zwecks. Womöglich erwacht aber im Laufe der Zeit der Wunsch nach "was Neuem", oder eben die Überlegung nach, ob ein echtes Kind in Frage käme, weil die Hemmschwellen gefallen sind!
Ganz sicher aktiviert das NEUE den Menschen und daraus entsteht ein Bedürfnis, das durch den Kauf eine neuen Produktes befriedigt wird. Durch die tatsächliche Existenz eines Produktes, das in ein Konzept passt, kann sehr schnell ein Massenprodukt werden - siehe Smartphone. Smartphones existieren erst seit 2007, aber innerhalb vonn nur 6 Jahren erobere das Produkt die Welt.
Wären realistische Kinderpuppen nicht auch ein feines Spielzeug für die Kinder selber, könnte daran nicht die ganze Familie partizipieren? Chip-gesteuerte Puppen mit USB-Anschluss und Geräuschen, Stimme, wie in echt!?
Die Kunst die Zukunft vorauszusehen besteht darin, aus der Vergangenheit zu lernen und die Beschleunigungen der Entwicklungen mit einzubeziehen. Man wird ganz sicher nicht stehenbleiben, im Gegenteil.

Wahrheit braucht keine Beweise und die relevanten Zusammenhänge sind ja mal eindeutig und ihr werdet ganz sicher entsprechende, identische Aussagen auch von anderen Internetuserern, Professoren und gebildeten Leuten im Netz finden.

Keine Wirtschaftskrise wird je den technischen Fortschritt aufhalten. Reiche gehen unter, Kulturen verschwinden, Weltkriege passieren, aber die technologische Entwicklung beginnt jetzt auf Basis des Erreichen sich exponentiell zu entwickeln.

Ich aber sage euch ganz klar, jede Sichtweise, jeder Betrachtungswinkel eines Themas bereichert unser Wissen und nur so können überhaupt sich Meinungen bilden. Vielliecht wird geht dem einen oder anderen User dadurch auch ein Licht auf und er sieht die Thematik mit ganz anderen Augen, vielschichtiger und mit mehr Zusammenhängen innerhalb der verschiedenen Wissensgebiete. So können logische Verknüpfungen aufgebaut werden und das Thema wird nicht mehr nur isoliert betrachtet.

In einer Welt, wo die Möglkchkeiten größer sind den je, muss das Maß der Vernunft behalten und nicht jedem Hasen hinterherlaufen ;) , weil wir so der Abhängigkeit und Passivität immer mehr erliegen. Dahinter steckt die Frage, wo das eigentliche Glück herkommt. Vieles was wir konsumieren verliert sehr schnell an Wert und man ist dann geneigt sich eine neue Befriedigung zu kaufen, die scheinbar Sinn macht, vgl. "Smartphone"

Ich sehe ganz klar eine allgemeines Bedürfnist nach Puppen, die menschähnlich Konstruiert werden, was den größer werdenden Teilbereich der "Kinderpuppen für Pädophile" umfasst.

Die Welt bliebt nicht stehen und man muss nur die Trends abschätzen, so wie 2007 die Erfindung des Smartphones eine war. Schon damals wusste ich, "das ist das Ding!!", weil es perfekt in den Technologierahmen passte.
Jetzt aber ist mit dem Smartphone eine imaginäre Endstufe erreicht und jetzt geht der Blick in ganz andere Richtungen.
Wer weiß, vielleicht sind animierte Puppen, Androiden schon 2018 zur Massenware unter dem Weihnachtstisch geworden und hier können wir dann alles nachlesen!


melden

Kinderpuppen für Pädophile

27.11.2013 um 08:25
@Gorgarius
Gorgarius schrieb:3 ellenlange Links und keinerlei Inhaltsangabe... nein danke
Genau das hab ich mir gedacht, keine Ahnung und keine Bereitschaft sich mit dem Thema zu beschäftigen, aber große Klappe und eigene Gedanken als Tatsachen verkünden. Kurz, Dein Geschreibsel ist für die Tonne, ohne Wert, da keinen Bezug zum Thema.

Du kannst mit mal erklären, wie Du meinst, dass Du über die kindliche Sexualität spekulieren kannst, mit diesem Wissensdefizit und dieser Informationsverweigerungshaltung, und dann glaubst als ernstzunehmender Diskussionspartner betrachtet zu werden? Kannst Du nicht? Na so was aber auch...

Alle paar Seiten kommen so ein paar neue Heiopeis und beginnen mit, ich glaube aber das setzt die Hemmschwelle runter und der bekommt später bestimmt Lust auf echte Kinder. Der Punkt wurde hier nun schon zig mal aus zig Blickwinkel beleuchtet, hindert aber nicht, dass Ihr hier meint, auf den ersten 80 Seiten wird wohl nichts zum Thema lesen, denn bisher wart Ihr ja nicht dabei. Die warten sicher alle hier auf Eure hoch qualifizierten Beiträge, rational auf will Hintergrundwissen gebaut. Oder was meinst Du?

Ganz deutlich, Ihr Heinis macht so ein Forum hier runter, einfach unqualifizierten nur auf eigenen Glauben und nicht auf Empire gegründet, verbal in jede Ecke strullern, gibt ja genug Ecken.

Gleiches an Deinen „Kollegen“...


melden

Kinderpuppen für Pädophile

27.11.2013 um 09:06
Sage er mal, erwartest Du wirklich, dass sich da wer durch Deinen so mies formatierten Beitrag gräbt? Ist schon eine Frechheit, mal kurz zum Rest:

Kinderpuppen für Pädophile » guyusmajor » hat Mittwoch, 27.11.2013, 01:17 geschrieben:
Ich kann eure Aufregung voll verstehen, da ihr ganz anders denkt, jedoch bleibt meine Meinung voll und ganz bestehen und ich brauche bestimmt nicht jedes Wort mit einem Internetlink verbinden.
Deine Meinung ist ohne Fakten und Empire für die Tonne, da gibt es nichts zu faseln und fantasieren. Dein Meinung ist auch nicht wirklich gefragt, ist keine Glaubensdiskussion hier.



Kinderpuppen für Pädophile » guyusmajor » hat Mittwoch, 27.11.2013, 01:17 geschrieben:
Kinderpuppen sind nicht weniger als imaginierte Sklaven größer werdenden Menschengruppe, je realistischer und je animierter sie werden. Dabei spielt aber vor allem die egoistische Komponente des Täters eine Rolle, da er keine Beziehung zu der Puppe aufbaut, sondern sie trotz ihrer Menschenähnlichkeit nur als Objekt sieht zur Erfüllung eines Zwecks. Womöglich erwacht aber im Laufe der Zeit der Wunsch nach „was Neuem“, oder eben die Überlegung nach, ob ein echtes Kind in Frage käme, weil die Hemmschwellen gefallen sind!
Ganz großer Käse, erstmal ist das „imaginierte“ vor den „Sklaven“ schon Schwachsinn, was soll der Unterschied zu nicht imaginierten Sklaven sein? Ich verstehe, das „imaginierte“ klingt einfach toll was? Willst Du eine Liste von Fremdworten haben, klingen alle ganz toll und wichtig, damit kannst Du Dich dann sehr schön als „Wissender“ in Szene bringen, na Interesse?

Dein „womöglich“ ist nur spekulativ, könnte auch genau eben nicht so sein, kann, könnte, muss aber nicht, wer weiß es schon. Und was macht man da? Richtig, der „normale“ Mensch sucht nach Informationen zum Thema, er qualifiziert sich. Davon hast Du noch nichts gehört? Ach was... :D

Wie dem auch sei, Du schreibst weiter Murks auf Stange, es geht den Pädohilen eben nicht um Erniedrigung, Deine Sklaventhese ist dahin...



Kinderpuppen für Pädophile » guyusmajor » hat Mittwoch, 27.11.2013, 01:17 geschrieben:
Ganz sicher aktiviert das NEUE den Menschen und daraus entsteht ein Bedürfnis, das durch den Kauf eine neuen Produktes befriedigt wird. Durch die tatsächliche Existenz eines Produktes, das in ein Konzept passt, kann sehr schnell ein Massenprodukt werden - siehe Smartphone. Smartphones existieren erst seit 2007, aber innerhalb vonn nur 6 Jahren erobere das Produkt die Welt. Wären realistische Kinderpuppen nicht auch ein feines Spielzeug für die Kinder selber, könnte daran nicht die ganze Familie partizipieren? Chip-gesteuerte Puppen mit USB-Anschluss und Geräuschen, Stimme, wie in echt!?
Du hast doch echt nicht mehr alle Läuse im Pelz, es geht hier um Kinderpuppen für Pädophile und Du vergleichst das mit einem Smartphone?

...



Kinderpuppen für Pädophile » guyusmajor » hat Mittwoch, 27.11.2013, 01:17 geschrieben:
Die Kunst die Zukunft vorauszusehen besteht darin, aus der Vergangenheit zu lernen und die Beschleunigungen der Entwicklungen mit einzubeziehen.
Das Du diese Kunst nicht beherrschst ist seit dem DAX Stand 2012 und dem Ausbleiben Deiner Vorhersagen nun kein großes Geheimnis mehr, aber ein neuer Nick ist sicher hilfreich... :D



Kinderpuppen für Pädophile » guyusmajor » hat Mittwoch, 27.11.2013, 01:17 geschrieben:
Man wird ganz sicher nicht stehen bleiben, im Gegenteil. Wahrheit braucht keine Beweise und die relevanten Zusammenhänge sind ja mal eindeutig und ihr werdet ganz sicher entsprechende, identische Aussagen auch von anderen Internetusern, Professoren und gebildeten Leuten im Netz finden. Keine Wirtschaftskrise wird je den technischen Fortschritt aufhalten. Reiche gehen unter, Kulturen verschwinden, Weltkriege passieren, aber die technologische Entwicklung beginnt jetzt auf Basis des Erreichen sich exponentiell zu entwickeln.
Unnötiges selbstverliebtes Geschwafel ohne jeden Bezug zum Thema.



Kinderpuppen für Pädophile » guyusmajor » hat Mittwoch, 27.11.2013, 01:17 geschrieben:
Ich aber sage euch ganz klar, jede Sichtweise, jeder Betrachtungswinkel eines Themas bereichert unser Wissen und nur so können überhaupt sich Meinungen bilden.
Sehr schön, nun sage es uns nicht ganz klar, sondern jage es mal durch Deinen eigenen Schädel in den dortigen Freiraum. Was weiterbringen kann sind Informationen, nicht die Weigerung wie die Deine. sich welche anzueignen. Dein Geschwafel ohne jeden Bezug zur Realität mag für Dich eine „Meinung“ sein, aber ganz sicher bringt die „uns“ nicht weiter.



Kinderpuppen für Pädophile » guyusmajor » hat Mittwoch, 27.11.2013, 01:17 geschrieben:
Vielleicht wird geht dem einen oder anderen User dadurch auch ein Licht auf und er sieht die Thematik mit ganz anderen Augen, vielschichtiger und mit mehr Zusammenhängen innerhalb der verschiedenen Wissensgebiete.
Wie bitte? Dein unqualifiziertes esoterisch gewürztes bezugsfreies Geschwafel soll anderen Lesern Lichter erleuchten lassen und Augen öffnen?

Man Kerl, mach selber erstmal Deine Augen auf!



Kinderpuppen für Pädophile » guyusmajor » hat Mittwoch, 27.11.2013, 01:17 geschrieben:
So können logische Verknüpfungen aufgebaut werden und das Thema wird nicht mehr nur isoliert betrachtet. In einer Welt, wo die Möglichkeiten größer sind den je, muss das Maß der Vernunft behalten und nicht jedem Hasen hinterherlaufen ;) , weil wir so der Abhängigkeit und Passivität immer mehr erliegen. Dahinter steckt die Frage, wo das eigentliche Glück herkommt.

Vieles was wir konsumieren verliert sehr schnell an Wert und man ist dann geneigt sich eine neue Befriedigung zu kaufen, die scheinbar Sinn macht, vgl. "Smartphone" Ich sehe ganz klar eine allgemeines Bedürfnis nach Puppen, die menschenähnlich konstruiert werden, was den größer werdenden Teilbereich der „Kinderpuppen für Pädophile“ umfasst. Die Welt bliebt nicht stehen und man muss nur die Trends abschätzen, so wie 2007 die Erfindung des Smartphones eine war. Schon damals wusste ich, „das ist das Ding!“, weil es perfekt in den Technologierahmen passte. Jetzt aber ist mit dem Smartphone eine imaginäre Endstufe erreicht und jetzt geht der Blick in ganz andere Richtungen. Wer weiß, vielleicht sind animierte Puppen, Androiden schon 2018 zur Massenware unter dem Weihnachtstisch geworden und hier können wir dann alles nachlesen!

Das nimmt echt auch mir schon die Worte, zum Glück nur kurz. Es lohnt nicht, dass groß zu zerbröseln, Du lebst da in Deiner eigenen Traumwelt ohne jeden Bezug zur Realität. Du tust mit noch immer leid, bist nur auf der Suche irgendwo, irgendwie dabei zu sein, und das als einer der was bewegt, nicht nur ganz unten in der Masse. Ich sehe schon, was Dich treibt, aber so wird das nie was werden. Du findest nur „dumme“ Menschen, die zu Dir aufblicken, aber jeden an denen Du Dich „reiben“ magst, belächeln Dich nur mitleidig. Liebt an Deinem Geschwafel und Deiner Weigerung Dich mit Wissen zum Thema zu versorgen.

Denk mal in Ruhe drüber nach, weniger ist oft mal auch mehr...


melden

Kinderpuppen für Pädophile

27.11.2013 um 09:30
Bone02943 schrieb:Eben, wobei man auch im Kindergarten/Grundschule weiß warum und wie Kinder herkommen.
Ich wollte zwar nichts mehr dazu schreiben und passt ja auch nicht zum Thread-titel, aber es ist schon lustig wenn man liest, dass sich schon Kindergartenkinder auskennen, wie genau sie entstanden sind...
Ich weiß es aus eigener Erfahrung, dass sie nichts wissen...
Sie denken Mama und Papa haben sich lieb und der Arzt hat das Baby in den Bauch gegeben und als es groß genug war, wieder rausgeholt. Die Kindergartenkinder wissen noch nichts von Sex! Nicht mal ein 7-jähriger kann sich das schon vorstellen...

Liebe Grüße
Luma30


melden

Kinderpuppen für Pädophile

27.11.2013 um 09:36
@luma30

Es gibt immer Kinder die experimentieren.. und eine ist ganz klar. Kinder wollen gewiss keinen Sex mit Erwachsene. Doch das heißt nicht das sie sich nicht entdecken und vielleicht auch Erfahrungen machen. Fühlen können sie nämlich, doch gezielt wissen was man macht.. bestimmt nicht. Das kommt dann mit der Erfahrung.


melden

Kinderpuppen für Pädophile

27.11.2013 um 09:41
@Hornisse
Ist mir schon klar, dass die Kinder ihren eigenen Körper erforschen und wissen wollen warum bei Mädchen unten ganz anders aussieht als bei Jungen, aber die wissen sicher nicht wie sie gezeugt wurden.
Meine Kids wissen, dass Mama und Papa sich ganz doll lieb hatten und so sind sie in den Bauch gekommen...
Es interessierte sie auch nicht weiter wie genau sie da hin kamen...
Ich für meinen Teil bekam mal mit 10 oder 11 dieses Buch, da konnte ich mir dann so manches zusammen reimen...

BN10964

Liebe Grüße
Luma30


melden

Kinderpuppen für Pädophile

27.11.2013 um 09:46
@luma30

Ja die Aufklärung..süß.. :D

Ich wollte eigentlich damit nur sagen..das kleine Kinder diese Gefüle durchaus kennen können..aber eben noch nicht wissen unter was es eingeordnet wird.

Heute ist man wohl allgemein mit Aufklärung offener und vielleicht wird es auch frühzeitiger in Angriff genommen. Also men Junge ist 12 Jahre alt und weiß genau Bescheid..


melden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt