weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

154 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Glück, Aktion

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

23.09.2016 um 18:16
@ All
Am meisten reibt man sich wohl an seinen Mitmenschen auf!!! Also mir geht es oft so.....
Adenauer sagte mal: Man muss die Menschen so nehmen, wie sie sind, es gibt keine anderen.


melden
Anzeige

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

23.09.2016 um 18:38
Mister-ry... ok da mit dem ansprechen muss ich noch rausfinden....hab bisher nicht soviele Beiträge gemacht...

Erbitte um nachsicht


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

23.09.2016 um 18:41
schreib den Namen so, wie der da steht und mach ein @ davor. Ohne Leerzeichen.

Oder klicke auf ansprechen und auf den entsprechenden Namen

@Bestatter


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

23.09.2016 um 18:43
apart schrieb:Selbstbewusstsein ist ne Kombi aus
selbstwirksamkeit (innerer sinn/glaube, dass man im leben eine Vielfalt an aufgaben bewältigen kann) und Selbstwertgefühl (allgemeiner glaube etwas leisten zu können und ein recht auf ein glückliches leben zu haben)


wenn man weder das eine oder andere besitzt, sollte man anfangen seine negativen Gedanken zu identifizieren, um sie in positive umzuwandeln. es ist auch hilfreich wenn man jedes mal beim anblick in den spiegel sich anlächelt! man muss sich selbst mögen und lieben lernen.
apart schrieb:man muss sich selbst mögen und lieben lernen
Lebewesen schrieb:Selbstbewusstsein ist nichts anderes als "Seiner Selbst Bewusst Sein". Sprich man weiß, wer man ist, Schwächen, Stärken, Talente, Gewohnheiten, Verhaltensweisen, Gedankengänge etc.

Selbstbewusstsein hat meiner Ansicht nach nichts mit dem Selbstwertgefühl zu tun.
Es gibt Menschen die sind Selbstbewusst.. kennen Sich sehr gut.. doch haben absolut kein Selbstwertgefühl.

Selbstwertgefühl ist das Gefühl, dass man seinem Selbst gibt. Sprich "Liebe & akzeptiere ich mich so wie ich derzeit bin oder eher weniger?".. Abhängig dafür sind Erfahrungen und Glaubenssätze.
- ach ich gebs auf, das formatieren ist ein reinstes chaos für mich, ich muss improvisieren.
es fällt mir super schwer mich zu erklären, weil ich mit farben besser argumentieren kann und das fehlt^^

wenn man sich seiner selbst bewusst ist (laut deiner Definition von Selbstbewusstsein: Selbstbewusstsein ist nichts anderes als "Seiner Selbst Bewusst Sein".
Sprich man weiß, wer man ist,
Schwächen, Stärken, Talente,
Gewohnheiten, Verhaltensweisen, Gedankengänge etc.
),
kann man sich auch in schwierigen Zeiten so optimal wie es geht "am leben" halten, da man seine Ängste/schwächen erkennt, man weiß, dass man trotzdem ein recht drauf hat GLÜCKLICH ZU SEIN, weil alles am ende einen sinn hat, man is sich seiner selbst und Talente bewusst (was durch gedankengänge kommt) und beinhaltet somit Selbstwertgefühl wie ich es definiere: Selbstwertgefühl (allgemeiner glaube etwas leisten zu können und ein recht auf ein glückliches leben zu haben)

will heißen: man brauch doch auch Selbstwertgefühl, um wirklich authenisch selbstbewusst rüberzukommen, you know what i mean?^^

danke für den link. werde ich mir mal bei Gelegenheit reinziehen und mal gucken wie es ankommt hehe
PS, ich hoffe der beitrag wird kein augenkrebs -.-


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

23.09.2016 um 18:45
@apart
Es gibt eine Rubrik, die nennt sich Verbesserungsvorschläge.
Dort kannst du deine Wünsche zum Besten geben. Vielleicht wird es ja was. ;)


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

23.09.2016 um 19:08
ähh wie? ob ich ne eigene Rubrik hier kriege oder wie?
@sunshinelight


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

23.09.2016 um 19:10
@apart
Verbesserungsvorschläge

Du sagtest was von Texten farblich gestalten.
Hier kannst du den Wunsch äussern.


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

23.09.2016 um 19:12
was soll ich da oder sag es per pn


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

23.09.2016 um 19:12
ahh ja oke^^


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

23.09.2016 um 19:13
nein, mach ich nicht. bringt nix, handyuser. wir sind außen vor. soviel dazu, solange bis hier ein guter neuer beitrag kommt :D


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

23.09.2016 um 21:54
@apart
apart schrieb:oha das is ein nachtrag^^
habe erst im nachinein den beitrag gelesen, wo du fragtest, was denn alle von dir wollen^^^^^^^^^

hahahha aber ganz ehrlich? du hast mich doch hier bzgl dem satz "man kann alles schaffen, wenn man nur will" angemacht, weil nirgendswo habe ich den vorher mal gelesen und ich dachte, bzw es klang wie nach einem persönl Problem in deinem Unterton, wo ich es mir zur aufgabe machte, was gutes zu sagen ^^
oops
Naja, Bestatter hatte vorher etwas Ähnliches geschrieben.
Nein, es war NUR ein Beispiel, dass es eben doch Situationen gibt in denen man scheitert und es einfach überhaupt nicht daran liegt, dass man sich nicht genug eingesetzt hätte oder der Wille nicht groß genug war. Und davon gibt es einfach so viele Beispiele (ne Bekannte von mir wollte z.B. immer zur Berufsfeuerwehr, sie ist aber zu klein ... ein Bekannter wollte Pilot werden, hat aber ne Farbsehschwäche) und deshalb kann ich diesen Satz einfach nicht ernst nehmen.
Das spezielle Beispiel ist bei mir jetzt auch schon 15 Jahre her ... aber ja, hin und wieder, speziell wenn es im Büro gerade nicht so gut läuft, machts mich immer noch traurig.


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

23.09.2016 um 23:04
@slider

Es ist ja ok wenn man im Leben scheitert....das passiert uns alle mal. Es ist ebenso ok traurig zu sein...aber es gibt einen guten Spruch im nlp:

Wenn etwas nicht funktioniert,probiere was anderes aus.

Zb für Feuerwehr zu klein...ok ... dann werde ich brandermittlerin.
Als Pilot nicht geeignet ok werde Fallschirmspringer...
Wir haben in der Regel mehrere Fähigkeiten und Ressourcen in uns...und mehrere vorlieben.
Natürlich ist das ok wenn man mit einer träne im Auge zurückblickt...aber es ist einfach ungesund das zu seinem Dauerzustand zu machen. Anflüge sind ja ok und auch gesund.


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

24.09.2016 um 03:30
Das Leben ist dafür ebenso zu kurz, wie dafür, sich über eben jene aufzuregen ;)

Lass doch jeden jammern, manche jammern halt mal gerne, viele hören letztlich auch wieder auf.


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

24.09.2016 um 04:26
At Topic...ist es...nichtsdestotrotz tut es gut, in welcher Form auch immer, den Rotz (ob primär oder sekundär) loszuwerden...selbst wenn niemand darauf eingeht


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

24.09.2016 um 12:52
Bestatter schrieb:Wenn etwas nicht funktioniert,probiere was anderes aus.
Das ist vollkommen richtig, aber nicht das selbe wie "Wenn Du willst kannst Du alles schaffen".
Es ist und bleibt eine Floskel, und genau das wollte @slider sagen.
Bestatter schrieb:Als Pilot nicht geeignet ok werde Fallschirmspringer...
Ich will aber Pilot werden und eben nicht Fallschirmspringer. Um mein primäres Ziel zu
erreichen habe ich alles gegeben, es ist halt an irgendetwas gescheitert worauf ich keinen
Einfluss (Wille, Ehrgeiz, geistige Fähigkeiten ect.) , zB. Gesundheitsgrad.


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

24.09.2016 um 13:00
@laucott

Eben. Und letztendlich kommt es eben auch noch darauf an, wie oft einem so Etwas passiert. Und das ist das, was @sunshinelight denke ich sagen wollte. Es ist eben ein Unterschied ob ich x werden oder erreichen wollte und jetzt eben y bin oder erreicht habe und damit auch glücklich bin oder ob ich x werden oder erreichen wollte, stattdessen dann a-k versucht habe aber das eben auch nicht geschafft habe oder damit nicht glücklich geworden bin und ich dann eben unglücklich p sein muss.


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

25.09.2016 um 13:27
@slider
ich war in der schule schon immer ein lehrerschreck, weil ich immer alles zerpflücken und hinterfragen musste^^
slider schrieb: x werden oder erreichen wollte und jetzt eben y bin oder erreicht habe und damit auch glücklich bin
wenn man y erreicht, ist man in deinem bsp dann BESSER als man es mit x wollte?
weil nach dem Alphabet heisst es: x,y...
slider schrieb:ob ich x werden oder erreichen wollte, stattdessen dann a-k versucht habe aber das eben auch nicht geschafft habe oder damit nicht glücklich geworden bin und ich dann eben unglücklich p sein muss.
hier geht man ja von den weg ab "X" zu erreichen, weil man andere wege versuchte (um was? zu "X" zu kommen?) und diese auch misslungen sind oder man ist unzufrieden und landete somit in einer "ungewollten Schublade"

selbst wenn es von dir nur so daher gesagt ist, kannste mal sehen, dass es hier auch welche gibt, die die beiträge intensiver aufnehmen und analysieren :p
ich tue mich ein wenig schwer, vielleicht weil ich erst zum ende hier im thread schreibe?
Es ist und bleibt eine Floskel, und genau das wollte @slider sagen.


Bestatter schrieb:
Als Pilot nicht geeignet ok werde Fallschirmspringer...

Ich will aber Pilot werden und eben nicht Fallschirmspringer. Um mein primäres Ziel zu
erreichen habe ich alles gegeben, es ist halt an irgendetwas gescheitert worauf ich keinen
Einfluss (Wille, Ehrgeiz, geistige Fähigkeiten ect.) , zB. Gesundheitsgrad
Floskel = gerede, ohne tiefere Bedeutung
ich weiß nicht ob ich das nicht verstehe, weil deutsch nicht meine Muttersprache ist, weil ich Linkshänder bin der mit rechts schreiben musste oder eine frau bin, die ja sowieso räuml nich gut denken können^^
ist mit Floskel gemeint, weil die Bedeutung für die Person jeweils endete, mit dem nicht erreichen des ziels?

ich persönlich halte solche "Motivatoren" für unabdingbar wenn es darum geht die Persönlichkeit oder den Charakter weiterzuentwickeln! wenn es darum geht nicht mehr wegzurennen, weil man sich sonst niemals verändert.
ich finde ebenso "es ist nie zu spät" sollten im menschen stets umher spuken, um halt ständig aktiv oder am leben bleiben zu können und niemals aufzugeben

es wäre schade, wenn sowas als Trivialität bestünde bzw man es solche hinnimmt


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

25.09.2016 um 13:36
@apart
Viele leben so unterschiedlich, du glaubst gar nicht, wie hart so manches Leben ist.

Ich bin viel rumgekommen (Heime) und habe die unterschiedlichsten Geschichten gesehen.
Habe gesehen, wie sehr manche gekämpft haben und das einzige, was sie bekommen haben, war Gegenwind. Einfach so Steine in den Weg gelegt bekommen von Leuten, die am längeren Hebel saßen. Dadurch wurde ihnen vieles verbaut, zusätzlich vieles erschwert.

Eine einheitliche Formel kann man also nicht anbringen.

Jetzt, da sie selber entscheiden können, ist vieles komplizierter, da sie ja Geld brauchen, um zu überleben. Da müssen sie gucken, was sie dann auf dem Weg bringen. Viele versuchen es mit vollem Herzen, doch die Gesellschaft macht es einem nicht leicht. Und das auf vielen Ebenen.


melden

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

25.09.2016 um 13:47
@sunshinelight
oke gut kann ich nachvollziehen. ebenso auch dass ich wirklich jedem aus meinem Umfeld eine/jene schwere Kindheit eingestehe aber weißt du, in dem ganzen verlauf des "erwachsen werden" hatte man doch auch mal gute Momente? gute Gefühle?
irgendwas eben, was einem am laufen hält! sonst wäre schon der Suizid gekommen! wisste wie?

deshalb denke ich mir, dass ich die Wahl habe und vor 2 Entscheidungen stehe: nur 1 ist alles weiterzumachen wie bisher und Gott allein richtet über mich oder nr 2 ich gehe soviel tausend Millionen schritte nochmal zurück und versuche nochmal alles klein aufzubauen aber so wie ich es will und fühle mich noch gut dabei. durch kleine Zwischenziele fallen niederlagen nurnoch halb so viel auf
denn last but not least hat man ja sowieso nüscht mehr zu verlieren

also ich finde, man sollte dem leben trotzdem immer wieder eine Chance geben :/


melden
Anzeige

Ist das Leben für Jammern und Traurigsein nicht zu kurz?

25.09.2016 um 13:54
@apart
Das machen die.
Und ja, sie jammern auch. Und das zu Recht.
Ist auch ihr Recht.
Natürlich dürfen sie sagen: Ach, alles Scheisse. Was bringt mir das? Hat alles einen Sinn?

Dadurch lassen sie ihre Emotionen raus.
Wer also will denen das jammern verbieten?


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden